Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.02.2020. --> Bis heute wurden 1133 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Das Haus im Wald

(171, Schimanski)

Durchschnittliche Bewertung: 6.15629
bei 151 Bewertungen
Standardabweichung 2.22087 und Varianz 4.93226
Median 7.0
Gesamtplatz: 696

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph4.0 
Nik8.0Ein Psychothriller, der sowohl mit Action als auch mit ruhigeren Passagen aufwartet. Schöner Soundtrack.
holubicka0.5Stellenweise langatmig. Schimanskis schlechtester Tatortfall.
JPCO9.0packender und ungewöhnlicher Psychothriller
Christian7.0 
WalkerBoh3.0Fängt zwar sehr vielversprechend an, stürzt dann aber leider ziemlich ab. Die Szenen im Haus im Wald sind Trash pur...
hjkmans7.0 
Stefan4.5 
batic5.0 
Elkjaer7.0 
VolkeR.6.2 
staz736.5 
wanjiku3.0 
achim7.5 
noti8.0 
claudia7.5 
Esslevingen4.0 
geroellheimer8.0 
Aussie9.0 
FloMei6.5 
Linus93.5Seeeeeeehr klischeehaft! Blöd, daß es zu der Zeit noch keine Handys gab....:-) - Schimi in typischer Manier! Aber…..das war nix - sorry!
kappl10.0 
Professor Tatort8.0Richt spannender - und wie man so schön sagt - atmosphärisch dichter Thriller
Herr_Bu6.5 
königsberg4.0Der ganze Film wirkt irgendwie wie möglichst billig in einer Woche abgedreht. Hier stimmt kaum etwas, allerdings rettet George den Film noch vor der Katastrophe.
Roter Affe4.0Typisch
alexo6.5 
ssalchen6.5 
yellow-mellow8.5einer von den sehr guten Schimanskis
Andy_720d7.0"Oh Mann ist das spannend." Fürwahr. Tolle Dialoge, Georges überragendes Schauspiel kommt mal richtig zur Geltung. Dies führt zur Aufwertung eines ansich verrückten Falles, den ich wesentlich schlechter in Erinnerung hatte.
Puffelbäcker0.0Bodenlos langweilige Belagerungsposse. Da stimmt nix.
Steve Warson3.0Eine Schimanski/George-Selbstdarstellung, wie so oft. Ist schon ein toller Kerl, der Horst/Götz...gähn...
brotkobberla8.0Eine ganz starke Folge. War spannend und Schimanski gut drauf. Hat Spaß gemacht, diese zu schauen.
refereebremen7.0Tolle 80er Musik und schöne Bilder. Die Belagerung ist mal was anderes, mutig und spannend. Trotz einiger Längen gefällt gerade Thanner in seinen Parallelermittlungen sehr gut! Der Showdown mit viel Action passt, so gibt es 7 Punkte- sehenswert!
Fromlowitz7.5 
InspektorColumbo7.0 
Jürgen H.8.0 
schwyz6.0Die Atmosphäre und Eingeschlossenheit im "Haus im Wald" hat was; trotz der einfältigen und simplen Handlung. Ein Plus jedoch, dass der Gerichtstermin von Schimi nichts mit der Drogengeschichte zu tun hat. Herrlich: Raacke als Eiermann
dommel7.4Ein besserer Schimmi. Story zwar etwas dünn dennoch atmosphärisch und spannend wie Schimmi im Waldhaus von der Drogenmafia umlagert wird. Köstlich der spätere Tatort-Kommissar Dominick Raacke in jungen Jahren.
Vogelic4.0Ein nur teilweise spannender Tatort,etwas langatmig.
l.paranoid5.5 
hsv6.0 
dakl6.5 
zwokl7.5 
uwe19716.0Ein leicht über dem Durchschnit liegender Schimanski mit guten Actionszenen aber auch einigen Längen und einige schwache Dialoge.
matthias6.5Interessante Idee, gute Musik, anfangs spannend. Aufloesung aber frueh bekannt, und ab da zog es sich in die Laenge. Der junge Dominic Raacke - kaum wieder zu erkennen.
Der Parkstudent7.0Einer der besseren Schimanski-Tatorte. Dennoch kein wirkliches Highlight. Interessant auch: Dominic Raacke als Jüngling.
Milski8.3 
smayrhofer8.0 
Pasquale2.7Selten wurde so viel Potential auf eine so dilettantische Art und Weise verschenkt
Titus1.5Anderthalb Stunden Langeweile in einem Haus im Wald.
schwatter-krauser8.0 
diver7.0Schimi als Ersatzrambo macht sich gar nicht schlecht, auch wenn der Plot über lange Strecken ermüdend wirkt
tomsen27.0Eigentlich ein recht guter Schimi, wenn nur Christiane Lemm nicht so schlecht spielen würde
HUNHOI7.0 
Spürnase7.7Tolles Szenario, wie Schimmi im Haus festsitzt, abgeschnitten von der Außenwelt. Die Story dahinter ist aber etwas dünn. Der Film lebt hauptsächlich von der eigenartigen Stimmung.
Celtic_Dragon7.0Einige logische Schwächen, aber ein solider Schimanski
Axelino7.0 
Paulchen0.5 
Exi8.0Spannender Schimi, vom Handlungsverlauf einmal was anderes, daher 8.0
non-turbo6.0Schimi als Geisel in einem abgelegenen Haus, wo er von ein Frau hingeführt würde. Aparte Tatort, Geschichte (Heroinhandel) weniger wichtig als das, was im Haus passiert. Drehbuch etwas zu dunn, Thanner nur auf die suche, und kommt genau rechtzeitig. Mwah
jodeldido1.2Je mehr man über eine Bewertung nachdenkt, desto weniger Punkte werden es. Eine ziemlich maue und einfallsarme Geschichte. Das Götz George solche Drehbücher annahm, würde ihm bestimmt zehn Jahre später nicht mehr passieren.
Tatort-Fan7.5Intensiv, beklemmend, spannend!
ramwei6.2 
wkbb6.0Mal ein anderer Schimanski. Schimi und Thanner ermitteln getrennt und kommen erst kurz vor Schluß zusammen. Aber man hätte viel mehr aus der Idee machen können. Und gut wäre es gewesen wenn die Geschichte mit den Kaffeefahrtbetrügern weiter gegangen wäre.
Rawito9.0 
minodra5.0 
donnellan1.4Guter Start, die Story verflacht jedoch absolut und ist am Ende nur noch absurd. Die Rolle der Frau völlig unglaubwürdig.
Nöppes9.9 
Norlis10.0 
arnoldbrust9.0 
Tombot9.0Einzig Sunny nervt und Zacher seh ich schwer als Polizist, ansonsten tolle Episode. Thanner auf der Suche nach Schimmi, der sich dafür mit Kollegen anlegen muss. Ein paar gute Sprüche und gut akzentuierte Action machen den Tatort zu einem Highlight.
Harry Klein4.0Erst passiert 30 Min. nix, dann wird Schimanski - mit Blondine und Dominik Raacke als Eierbringer (!) - in schummrigem Haus im Wald belagert und beschossen. Statt Spannung kommt Langeweile auf, zuweilen wirkt der Film recht billig zusammengeschustert.
jogi9.0Ungewöhnlich, auch unwahrscheinlich, aber spannend
schribbel5.0Geschichte wirkte ein bißchen konstruiert, TO sehr langatmig, Chefganove dagegen total strange, kein guter Schimi
Bohne9.0Mein Lieblingsschimi.
Kreutzer6.0 
DanielFG3.0ziemlich langweilig, etliche Löcher im Drehbuch
Kpt.Vallow10.0 
mesju7.5 
Hackbraten7.5Räuberpistole mit einem sehr jungen Dominic Raacke
Bulldogge6.5 
lightmayr5.0Für einen Schimanski relativ langweilig
Sonderlink8.0Hier führte John Carpenter Regie (Assault)
Kirsten727.0 
whues8.0 
joki5.0 
nieve105.5Der Plot ist ja eigentlich ganz spannend, aber die Geschichte wird durch die nicht überzeugende, nur vermeintlich geheimnisvolle Frau in ihrem Waldhaus unnötig in die Länge gezogen - und durch Thanner, der ewig braucht, bis er mal in die Puschen kommt.
tatort-kranken5.5 
scholli7.5 
Püppen8.5Schimanski als Beschützer mit den breiten Schultern, eine Paraderolle. Gelungener Spannungsbogen, der nie abreisst. Zitat Schimanski: „Der (Franz / Ritter / Raacke) sieht ja wirklich so aus, als könne er nur Eier bringen.“ Leider fällt die Handlung mit dem Auftauchen des Junkies ab.
alumar7.0 
Eichelhäher5.7Die Grundidee ein Film weitesgehend an einem Ort spielen zu lassen gefällt mir. Aus dem einsamen Haus im Wald hätte man mehr machen können. Insgesamt fehlte es der Geschichte an Inhalt. So wurde das ganze am Ende ziemlich langatmig. Toll: die Haarpracht von Dominic Raacke damals.
hogmanay20086.5 
schwabenzauber8.4Spannendes Schimanski-Kammerspiel mit Thanner auf der anderen Seite.Solides Buch, spannend verfolmt, gute Musik.Und dann noch der junge Till Ritter, Jahre vor seiner eigenen Kommissarslaufbahn.
ichhöre7.5Götz George wieder mal sensationell! Schimanski - ein Original, ein Klassiker, einzigartig! Diese Folge auch kein 0815 TO! Spannend und gut inszeniert.
Trimmel7.5 
Weiche_Cloppenhoff5.2Der sehr langatmige Mittelteil führt zur Abwertung; ansonsten ein typischer Schimanski-Tatort
BasCordewener0.0L a n g w e i l i g. Kein Krimi, sondern ein Tableau Vivant.
oliver00013.0Beginnt vielversprechend und lässt dann dramatisch nach. Teilweise unfreiwillig komisch. Spannung ensteht trotz der eigentlich dafür prädistinierten Situtaion nicht.
fotoharry9.5Schönes Psychostück, spannend im Wald. Sonny auch genial gespielt.
AW9.7 
oemel5.0Definitiv besser als die beiden vorangegangenen Schimanskis, aber auch nicht wirklich gut. Interessantes Konzept, aber zu wenig Action, außerdem fehlt Hänschen.
Pumabu6.5 
grEGOr3.0 
Strelnikow3.0Eine ganz miese B-Produktion setzt ein schlechtes Drehbuch um. Die Belagerungsszene wirkt völlig gekünstelt und zeitweise slapstickhaft. Eigenartig agierende Figuren. Da wurde schnell etwas hingespielt. Unterdurchschnittlich.
MacSpock6.5 
ARISI8.0 
stevkern7.5 
dibo736.0 
Hardtware5.0 
Alfons5.7 
Der Kommissar6.5 
Ralf T7.0Fall/Handlung: 5; Spannung: 6; Humor: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8
jdyla4.0 
agatha147.0Anfangs etwas wirr durch die scheinbar verschiedenen Fälle. Dominic Raacke mal in einer ganz anderen Rolle.
Finke5.5 
malzbier594.5Schimanski-Standard; unterer Durchschnitt !
Eichi5.5 
windpaul6.0 
achtung_tatort6.9Guter Versuch, aber dann doch etwas eindimensional
Ticolino8.1Die erste Stunde war richtig klasse, auch die Anleihen beim Gruselfilm-Genre, danach gab es einigen Leerlauf. Christiane Lemm spielte ihre Rolle grandios, der Citroen war ein Hingucker, Dr. Dressler hat seinen Arztkittel mit der Richterrobe vertauscht, und den jungen Dominic Raacke mit Wuschelkopf hätte ich nicht erkannt.
Regulator7.5 
ernesto6.5 
Waltzing Matilda9.5Sehr spannender, fast unheimlicher Schimanski-Thriller mit Dominic Raacke in einer interessanten kleinen Nebenrolle. Großartiger Einsatz!
Nic2348.5Ulla nervte!
Honigtiger7.0 
speedo-guido5.5 
Ganymede5.5 
escfreak1.5 
Noah5.0 
balou0.5Hin und her überlegt, wofür man Pluspunkte geben könnte, außer dass es sogar noch schlechtere "Tatorte" gibt. Dieser hier ist einfach nur unfreiwillig komisch. Ich schließe mich hier inhaltlich der Bewertung des Foristen "Strelnikow"an: Wer das als Thriller oder gar Psychothriller einordnet und obendrein noch als gelungen, hat noch nie einen guten Thriller gesehen! Die Darbietung von Andras Fricsay als "Sonny" ist komplett daneben und auch die Besetzung von Rolf Zacher als Drogenfahnder ist gelinde gesagt mehr als gewagt.
jan christou7.5 
Paravogel7.0 
spund17.0Schimi reißt den sehr zähen Beginn raus. Am Ende ordentlich Spannung. Raacke als Ökö genauso skurril wie Skinny und Zacher. Eher was für 80er-Nostalgiker.
Adlatus7.5Ein harter Reißer aus Duisburg. Manchmal ein wenig bemüht. Und Zacher mal nicht einer der Bösen. Völlig unrealistisch
walter8001.0 
MMx5.0 
Dirk4.0 
Siegfried Werner6.0 
Küstengucker2.6 
magnum5.0 
TheFragile6.5 
StefanD7.0 
Latinum3.0 
TobiTobsen6.8Guter, spannender, unterhaltsamer und mit streckenweise gutem „Thrill“ ausgestatteter 11. Schimmi-Fall. Schimanski/George sehr gut! Mungo ist keine Frucht und spielt auch relativ schwach. Mit Rolf Zacher als Drogenfahnder und dem jungen Dominic Raacke, der hier nur die Eier vorbei bringen wollte, allerdings sehr gut besetzt.
Schlaumeier9.0 
hoefi747.0Solide mit einigen Längen.
Dippie4.0 
Sabinho5.5 
Schimanskis Jacke8.0Bis der geneigte Zuschauer dahinter kommt, was es mit dem Haus im Wald auf sich hat und wie es zu der Belagerung kommt hat Schimi genug Gelegenheit, all das zu zeigen, was die Figur ausmacht: der unausgeschlafene, launige, aber trotzdem herzliche Typ, der aus dem Nichts in irgendeine Scheiße kommt, zum Schluss natürlich auch noch als Freund aller Kinder. Feine Ironie am Rande, Rolf Zacher den Rollennamen „Nasig“ zu verpassen. Und wie immer gerne in den 80ern das Soundtrack-Bingo: ist es diesmal von Knopfler, von Tyler, von Norman oder Bohlen?


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3