Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Haie vor Helgoland

(157, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 6.77901
bei 162 Bewertungen
Standardabweichung 1.62041 und Varianz 2.62573
Median 7.0
Gesamtplatz: 362

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti9.0 
Ralph6.0 
Nik4.5 
Elkjaer8.0 
Jürgen H.7.5 
Christian7.5 
hjkmans6.0 
claudia8.5 
holubicka8.5Story interessant und spannend umgesetzt mit guten Schauspielern. Schöne Bilder von Helgoland.
JPCO8.0wunderbare Schauplätze, ein sorgfältig ausgearbeiteter Plot - unterm Strich ein gelungener Auftakt für Krug
VolkeR.8.4Ein noch "junger" Stoever ohne peinliche Gesangseinlagen. Mir hats gefallen.
Tatort-Fan6.0Die Geschichte ist zwar raffiniert gestrickt, verliert in der zweiten Hälfte dann aber doch einiges an Schwung.
batic8.0 
Thiel-Hamburg6.0Fängt richtig gut und bitter und und macht natürlich auch Freude wegen der nostalgischen Bilder. Die gut aufgebaute Spannung löst sich aber lasch auf in einem banalen Langzeit-Show-Down, der jegliche glaubhafte Dramatik vermissen lässt.
refereebremen6.0Die Debütfolge für Manfred Krug zeigt eine interessante Gangsterstory mit schönen Bildern von Helgoland. Jedoch machen viele Fehler wie Durchsuchen mit Gesicht zum Beschuldigten die Folge nur zur Durchschnittsware. Der Einstieg ist für Stöber gelungen!
Milski7.2 
jodeldido9.2Ein rundum gelungener Einstand, Brocki fehlt leider. Dennoch, alles stimmig, keine Logikfehler.
aussie7.0Die Story arg konstruiert und der Zufall wird ziemlich oft bemüht. Aber als Zeitdokument klasse, v.a. die Musik.
InspektorColumbo8.0 
Spürnase8.0Gute, spannende Story, aber ohne Brockmöller an Stoevers Seite fehlt etwas.
schwyz6.0Schöne Bilder, ein etwas oberflächliches Drehbuch und extrem dumme Verbrecher - ein mässiges Debüt für Stoever.
uwe19716.0Guter Einstand für Stoever
achim9.0 
FloMei5.0 
Paulchen6.1 
alexo7.0 
Esslevingen4.0 
Professor Tatort9.0 
Linus98.5Gelungener Einstand! Hier zeichnet sich schon der trockene Humor von Stoever ab! Zudem auch gut besetzt! Summasummarum: Tolle Folge!
Stefan7.5 
Harry Klein8.0Überzeugende Story, überzeugender Einstand für Stoever. Die Gangster sind für heutige Verhältnisse vielleicht etwas einfältig...
tomsen25.0 
Herr_Bu7.0 
HUNHOI7.5 
sintostyle8.0Super Debüt für Stoever mit einem guten Ende
Andy_720d4.5Gefühlt stümperhaft und unstimmig, auch von der Besetzung
ssalchen8.0 
Axelino7.0 
matthias7.5Spannend, verwickelt, Helgoland ein interessanter Schauplatz. Manche Darsteller wirken hoelzern.
Tatortfriends7.0Durchschnittlicher Fall für Stoever. Nicht sehr spannend aber doch sehenswert.
Titus4.6Ein sehr lahmer Einstieg von Stoever in den Tatort mit wenig Höhepunkten.
non-turbo6.0Fing stark an, Ueberfall mit Mord auf See von 3 Kriminelle, zufallsbekanntschaft Mittaeterin, Erpressung aber gegen Ende nahm das Tempo und die Spannung weiter ab. Nach heutige Massstabe schleppend. Stoever sehr unauffaellig.
Der Kommissar5.5 
donnellan5.5Baut leider ein wenig ab mit der Zeit aber dennoch schöne Folge. Schade, dass nicht mehr Szenen auf Helgoland spielten.
Kreutzer9.0 
spund17.6Als Tatorte noch reine Krimis waren, ohne sozialkritische Überbetonung, ohne Anne Will im Anschluss, ohne ausufernde private Verwicklungen der Ermittler. Nur eine Frage bleibt: Fand man Anfang der 80er solche Frauen echt sooo attraktiv?
speedo-guido3.0kann man vergessen
Hackbraten9.5Aus heutiger Sicht wurde gegen fast alle Tatort-Regeln verstoßen, aber was für ein Film
joki7.5 
Joekbs8.0Wunderbar, diese alten Autos, diese alte Musik, aber die Spannung ist zeitlos. Toller Krimi.
Steve Warson8.0Schöner Tatort alter Schule, Ronald Nitschke wie immer als dummdreister Proll, kein Privatgedöns der Ermittler, kein Sozialdrama mit Moralkeule, einfach ein Krimi - schön!
diver5.0Stoever Mittelmass. Der Anfang war klasse, nach 30 Minuten war aber die Luft raus.
dakl7.0 
zwokl6.7 
dommel8.0Schöner unterhaltsamer Ganovenkrimi die scheinbar den perfekten Clou begangen haben aber das Pech haben, dass sich andere Passagiere in die Mittäterin verguckt haben.
lightmayr4.0Fing gut an, ab der Mitte kommt man allerdings nicht mehr mit wer jetzt gerade wen entführt und hintergeht
Roter Affe8.0Klasse Fall der jungen Stoever. Die Gauner waren auch gut dargestellt.
Der Parkstudent7.7Ein ziemlich gelungener 80er Jahre-Stoever!
Exi7.0Gutes Debüt für Stoever! Interessanter Plot und glaubwürdige Charaktere
wkbb7.0Die erste Folge ist noch ein bischen zäh, die Idee aber gut. Später mit Brocki wird Stoever viel besser.
l.paranoid3.0 
Latinum0.5 
Celtic_Dragon6.0 
mesju7.5 
Vogelic5.0Durchschnittstatort
grEGOr5.0 
RF17.0Recht einfach gestrickt. aber immer noch gut.
Pasquale5.3Wirklich nichts Besonderes
Scholli2.5 
Dippie7.0 
jogi8.5 
Tombot8.0Guter Einstand von einem sympathischen Stöver. Als Täter merke: Zuviele Köche verderben den Brei und Hurra, damals gab's an den Kiosken noch Treets und Raider ;-) Kurzweilige Geschichte.
Nöppes9.0 
Paravogel9.0 
arnoldbrust7.5 
tatort-kranken7.0 
silvio7.5 
Berger3.0 
WalkerBoh7.0Die Geschichte hat mir gefallen, die Machart erinnert jedoch noch sehr an die "gelassene" Art der 70er Jahre, alles etwas träge.
TSL6.0Durchaus sehenswerter und gut unterhaltender Stoever-Einstieg.
austin6.2ganz ok, aber dennoch extrem miefig...da schaudert es einen richtig vor den 80ern
Kpt.Vallow5.5 
Weiche_Cloppenhoff8.6Das waren noch Tatort-Zeiten! Auch manch ein Gangster hat sich das angesehen;-)
walter8009.0 
Bohne5.0Warum lassen die dem das Geld verstecken, ohne selbst zu erfahren, wo es ist. Das ist so unglaubwürdig, dass alles wie ein Kasperltheater wirkt.
Eichelhäher6.0 
nieve106.5Trotz des langsamen Erzählstils nicht unspannend. Folge eher noch den 70er- als den 90erTatortfolgen verhaftet. Schönes Zeitdokument was Helgoland Fahrten betrifft.
geroellheimer10.0 
oekes6.5 
Püppen4.030 Jahre vor dem 2. Tschiller der 1. Stöver: nur beim Tatort kann man generationenübergreifend Kriminalgeschichte miterleben! Zitat: „Du hast zu oft Tatort gesehen.“ Super Musi mit Police, Moody Blues, aber ein KfZ-Kennzeichen mit HH-SS!
whues6.5 
Rawito9.0 
Kuhbauer8.5 
hogmanay20086.5 
DanielFG8.5Typischer Früh-Tatort: die Ermittler tauchen erst nach mehr als 20 Minuten auf, ansonsten aber sehr spannende Geschichte, gute Schauspieler
oliver00014.0Ich hatte mich so auf meine erste Stoever-Folge gefreut und dann so eine Enttäuschung, langweilig!
SherlockH1.8Langweilige Story, langweiliger Ermittler, unterdurchschnittliche Schauspieler. Das war verlorene Lebenszeit :( (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Spannung/Humor 1/10; Ermittler 1/10; Darsteller 3/10; Umsetzung 2/10)
Sonderlink8.4Ein grundsolider Einstand. Mattausch als Gangster überzeugt in einem spannenden Finale. Die reale Umsetzung des Drehbuchs zwei Wochen nach Ausstrahlung des Films adelte die Autoren. Im Gegensatz zur Filmhandlung wurden die Räuber nie gefasst.
BasCordewener8.5Der erste Stoever! Ein schoene Misschung zwischen den Problemen eines ehemahligen Ganofe, eine unerwartete Liebe, und Kriminelle ohne Gewissen. Musik-auswahl is ausgeziechnet. Und ja, Stoever ist noch ohne Brockmueller, aber schon sehr gut!
Trimmel7.5 
fotoharry7.0Netter Ganovenkrimi mit einem jungen Paul Stoever. War alles drin, selbst eine kleine Liebesaffäre.
Königsberg5.5Unglaubwürdige Gangster und eine Geschichte, der 20 Minuten weniger nicht geschadet hätten. Brocki fehlt.
Bulldogge5.5 
Alfons7.7 
Ernesto5.0 
Puffelbäcker8.0Guter Fall, guter Ermittler, weitgehend ohne peinliche 80er Mucke (aber leider nicht ganz ohne).
oemel4.5Stoevers erster Auftritt in einem Tatort alter Schule: ganze 25 Minuten laaangweilige Vorgeschichte, dann darf endlich der Kommissar ermitteln. Insgesamt enttäuschend, spannungsarm und schauspielerisch nicht gerade erste Wahl.
alumar7.5 
TheFragile6.0Stoever natürlich noch nicht so charakteristisch wie später, aber hier schon sehr clever und markant. Durch die eher harmlos wirkenden Täter war der Fall leider nicht wirklich spannend. Der Anfang zog sich etwas. Die Hartnäckigkeit der beiden Männer war teils etwas unglaubwürdig (z.B. das Verfolgen am Anleger).
Ralf T8.8Fall/Handlung: 10; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 8
balou3.0Kommt abgesehen von ein paar Brutalitäten nie so richtig in Fahrt.
agatha149.0 
dibo737.5 
Mdoerrie8.0 
Nic2346.0 
Seraphim6.0 
uknig227.0Bei seinem Debüt hält sich Stoever - ohne Brocki- noch sehr zurück. Aber die Geschichte ist spannend - im Gegensatz zu vielen Stoever-Fällen danach.
TobiTobsen6.0"Ich muss mir mal nen Hut kaufen, mir wird kalt an der Platte." Stoevers erster Fall, noch ohne Brocki. Nach sieben Jahren Knast lassen’s Karl (Dietrich Mattausch), Alfred und Kumpel Volker auf einer Butterfahrt nach Helgoland so richtig krachen. Das Ambiente bringt sie auf die Idee zu einem neuen Coup, der leider blutig endet....ganz guter Plot, in dem die Täter, der Tathergang, sowie die Zeugen (u.a. Ronald Nitschke) im Mittelpunkt stehen. Stoever selbst nimmt kaum an der Handlung teil. Schlussendlich dann doch etwas zu langatmig und träge, trotz BJ 1984 erinnert dieser TO an ein Machwerk aus den 70zigern.
staz736.5 
achtung_tatort4.8Mann, was hatte die Polizei damals Geld, dass ein "komischer" Zeuge tagelang observiert wurde. Ansonsten doch sehr zäh.
ARISI7.5 
Kaius118.5 
Siegfried Werner7.5 
Strelnikow9.0Ein Klassiker, wie man ihn wünscht: knallhart und spannungsgeladen. Eigentlich ist der erste Tatort mit Stöver auch sein Bester. Danach waren wirklich gute Krimis mit ihm eine Rarität.
stevkern8.0 
adlatus7.0Der Erste Stoever-Tatort noch ein Krimi und kein Musical. Nette Achziger Nostalgie mit guten Schauspielern. Lerider geht der Handlung im zweiten Teil die Puste aus.
ruelei8.0 
hoefi748.5Gelungene Premiere für Stoever. Gute, realistsche Story mit Hauptaugenmerk auf den Fall, die Polizei nur in der Rolle der Ermittler. Dieses Niveau konnte ja leider nicht im Laufe der Jahre gehalten werden.
magnum5.5 
inspektorRV5.8 
Windpaul6.5 
brotkobberla5.0Eine schöne Durchschnittsfolge zum Einstieg von Stoever. Eine interessant geschilderte Geschichte, die aber nur in Fahrt kam, weil Benno Zimmermann sich übers Mädel in den Fall eingemischt hat.
schwatter-krauser6.5 
MMx6.5 
tatortoline6.9Solide Folge, die aber gegen Ende an Spannung verliert. Dafür, dass es eine Auftaktfolge war, bleibt Stoever arg im Hintergrund. Gefreut habe ich mich aber über das Raider im Kiosk :-)
jdyla6.7 
jan christou6.5 
StefanD7.0 
MacSpock6.5 
fromlowitz6.5Nicht die grosse Spannung konnte aber doch überzeugen.
Kohlmi7.4Solider 80er Krimi. Stoever' s erster Fall. Buch und Regie ganz in Ordnung; jedoch war die schauspielerische Leistung einiger Darsteller etwas bescheiden. Ach typisch: auf die Darstellung von Gewalt (Morde) wurde verzichtet; stattdessen gab es coole Sprüche. 1 Punkt 80er Jahre Bonus inkludiert!
Eichi7.0 
bontepietBO7.2Fing klasse an. Die Story konnte sich in Ruhe entwickeln, die Handelnden wurden behutsam eingeführt. Leider sank der Spannungsbogen dann ab. Auflösung und Festnahme am Ende wirkten zufällig und zu plötzlich. Dennoch ein insgesamt guter Einstand für Stoever
blemes6.0 
schaumermal8.0 
Schimanskis Jacke7.5Unterhaltsamer Krimi der alten Schule ohne überflüssige Längen, da wurde noch ohne „horizontale Erzählweise“ viel Handlung in knapp 90 Minuten gepackt. Manfred Krug gefällt als unaufdringliche Spürnase die noch nicht singen musste und Comedian-Harmonists-Tochter Ilse hat einen Mini-Busenblitzer als es so etwas noch gar nicht gab. Selbstverständlich noch mit NDW-Soundtrack und den geilen Outfits der 80er, leider auch mit den etwas unflotten Dialogen. So ein schnörkelloser TO würde manchem Ermittler 2017 auch gut tun.
Ganymede7.0 
peter6.5Leider mit vielen Längen. Aber sehr souverän, der Stoever. Mir fehlt Brockmöller und der Gesang.
Pumabu7.8 
escfreak4.5 
Finke8.0 
malzbier598.5Eindrucksvolles Debüt für Stoever; erstklassiger Fall: spannend, gute und namhafte Darsteller bis in die Nebenrollen, allerdings kleine Logik-Fehler. Hervorragend das Duo Tauber/Nitschke, letztgenannter prollig wie fast immer... Auch die bezaubernde Biberti überzeugend. Fast ein perfekter Einstand.
DerHarry4.0Unter Durchschnitt. Da verhalten sich ja fast alle wie komplette Vollidioten.
schwabenzauber7.6Als Twix noch Raider hieß.....Paul Stoevers Einstand in Hamburg. Noch ohne Brockmöller, aber in gewohnt lässiger, süffisant-ironischer Krug-Manier. Diese Figur zog er von Anfang bis Ende durch. Die Gangsterstory zum Beginn war zwar eher durchschnittlich, dafür gab's schöne Helgoland-Bilder und tolle alte Autos. Auch Edgar Bessen als erster Kollege konnte gefallen. Insgesamt ein gelungenes Debüt, das sicher auch damals schon Lust auf mehr machte.
holty7.5Guter Start für Stoever, Handlung verliert im Verlauf etwas an Tempo und Spannung, trotzdem interessant!
Regulator6.5 
Gruch6.4Auftritt eines Kommissars, der den Eindruck erweckt, er könne nicht bis drei zählen. Ein bißchen wie Columbo, aber ganz anders als später Stellbrink. Langsam, sehr langsam, zeigt er, was er kann. Eigentlich zeigt er es ja erst im zweiten Film, hier ermitteln die beiden Laboranten. Ich weiß nicht, ob mir der frühe nüchterne Stoever (das Wort "zynisch" möchte ich hier nicht verwenden), oder der spätere singende besser gefällt, Manfred Krug konnte beide passend darstellen.
Waltzing Matilda7.8Spannender Einstieg für Stoever, interessanter Fall.
Honigtiger6.0 
silbernase7.0 
The NewYorker4.7das Beste, was man sagen kann, ist, dass es der erste Stöver-Fall ist, und nach 25 Minuten taucht er auch erstmals im Bild auf
Schlaumeier8.8 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3