Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.09.2019. --> Bis heute wurden 1116 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Mord in der Oper

(129, Marek)

Durchschnittliche Bewertung: 5.50959
bei 73 Bewertungen
Standardabweichung 1.57002 und Varianz 2.46498
Median 6.0
Gesamtplatz: 930

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph5.5 
Nik7.5 
Jürgen H.8.0 
Christian5.5 
Tatort-Fan8.0Höchst unterhaltsame Folge mit dem typischen Fritz Eckhardt-Humor und einer grandiosen Schlusspointe. Hach, warum gibt es solche gelungenen Tatorte bloß heute nicht mehr?
hjkmans6.0 
alexo6.0 
Harry Klein6.5Marek wie immer köstlich, hier wird es mit den Komödienanteilen fast ein wenig übertrieben.
Professor Tatort6.5Routiniert, nett, unterhaltsam; viel Lokalkolorit, humorvoll; angenhme Unterhaltung ohne zu glänzen, aber alles andere als entäuschend; einzig das Potential zum Kult fehlt
Herr_Bu6.0 
sintostyle6.5Wieder mal ein spassiger Marek, jedoch ist der Fall trotz der kurzen Laufzeit ziemlich langatmig.
ssalchen4.5 
Stefan6.5 
Der Kommissar6.5 
Axelino6.0 
Titus4.7Starker Anfang, danach lässt es leider stark nach.
tomsen23.5Lebt nur vom Witz. Der Fall ist todlangweilig. Extrem schlecht gemacht. Der Mord an der Blondine und vorallem die Opernszene, bei der man auf den ersten Blick sieht das es ein Film ist.
holubicka4.0Routinefall in der Wiener Society. Schöne Szenen aus der Oper Carmen.
Tombot1.5Eben ein Marek ! Das beste waren die Bilder vom Stephansdom. Langweilig und zum Teil gruselig gespielt. Der Schlußgag geht voll daneben...
Vogelic7.0Sehr guter Fall mit Marek.
matthias5.0Mäßig spannender Whodunnit, mit unglaubwürdigen, klischeehaften Nebenrollen. Mancher Gag nervt einfach nur.
Hackbraten4.0langweiliger Film mit gutem Schlussgag
allure6.0 
Spürnase4.5Die Ermittlungen verlaufen recht fade und die Einmischung des Vorgesetzten ist überflüssig und nervt. Im letzten Drittel wirds besser, da sich die Handlungsstränge nun Zusammenfügen, wie üblich bei Marek. Ebenso typisch ist der angenehme Humor.
Exi4.0Schon etwas müder Marek: noch weniger Spannung, diverse Drehbuchspuren verlieren sich ins Nichts und die Auflösung reiner Zufall. Einzig Wolfgang Hübsch als Mörder kann überzeugen.
Kpt.Vallow8.0 
dakl5.0 
zwokl1.5Punkte für die letzten, rasanten 5 min. Sonst konnte ich nichts damit anfangen. Habe auch nicht viel verstanden. (sprachlich)
geroellheimer9.0 
arnoldbrust7.5 
alumar7.5 
batic4.0 
Bohne6.5War nun der Mann aus der Kartei der Täter? Ich habe das Bild aus der Kartei (Knosby) mal neben einem Bild vom Täter gehalten und würde eher sagen: nein. Aber was ist dann aus dieser Spur geworden? Übereinstimmung war immerhin eine Tat von vor sechs Jahren. Aufklärung sonst recht einfach. Anzeige, keine Ermittlung mehr, Verhaftung, Krimi aus.
Steve Warson6.5Blendet man die Autos aus, wirkt der Film wie aus den 1960ern, ist aber von 1981. In der Oper läuft das Stück wie im Kino auf der Leinwand. Gut: Kontinuität mit Bertners Freundin aus "Mord auf Raten". Spannend sind die Marek-Tatort weniger, aber der hier war ganz unterhaltsam.
Kreutzer6.5 
oekes6.5 
magnum4.0 
nieve105.0Zäh und vorhersehbar. Pluspunkt für den kalauernden Kriminalarchivar.
schwyz5.0Viel Kontinuität (Berntners Freundin, Mitarbeiter Archiv) und gelegentlicher Humor (Kellner Wirz, Hochzeit Berntner) können die Handlungsarmut der Folge leider nicht kaschieren. Extrem dünn, selbst für Eckhardt-Verhältnisse. Und auch das finale Zusammenreden aller Handlungsstränge musste noch einem bemühten "Action-Ende" weichen...
Püppen2.7Schwacher „running gag“ mit der verpassten Hochzeit vom Berntner, ganz schwache Mordszene in der Nacht, einer der schwächsten Marek-Tatorte.
BasCordewener7.4Ein amusanter Marek-fall, mit viel Humor wegen den jemals verschiebenem Heirat von Berntner. Dafuer 1,5 extra Punkten. Die irritante Susi entnehmt wieder 1 Punkt. Und der Fall, ohne Ermittlung geloescht, aber das macht nichts. Und Marek selber war gut 6,9 Punkte nuer fur ihm.
Puffelbäcker6.0Unterhaltsam mit blödsinnigem Ende.
joki5.0Am Schluss wenigstens lustig - zu sehen auf YouTube.
SteierFan5.5Langsam und behäbig, aber sehr wienerisch.
hogmanay20086.0 
Eichelhäher6.0 
Bulldogge5.5 
fotoharry7.5Recht amüsant mit viel Wiener Schmäh und Humor (fängt mit der Straßenbahnszene am Anfang an und endet mit dem Umkippen von Marek). Dialoge Marek und Wirz sehr gut inszeniert, der Fall geht leider etwas unter.
Trimmel6.0 
Sonderlink3.0Das lässt sich nur noch steigern durch "Doppelmord in der Waschmaschine".
achtung_tatort5.0Grandioser Wiener Wortwitz trifft auf Kommissar Zufall und 8 Minuten Oper am Stück. Eigentlich unbewertbar.
Der Parkstudent4.5Wieder eine für Marek-Verhältnisse brauchbare Folge. Das Ende mit der Geiselnahme fand ich besonders unterhaltsam.
DanielFG5.0Inzwischen natürlich furchtbar angestaubt, kaum zu glauben, dass sowas bei der Erstsendung Traumquoten erzielte. Dieser Marek ist allerdings etwas unausgegoren, selbst wenn man sich die Story bei WP nochmal durchliest, versteht man's kaum. Da gibt's bessere Mareks.
Ralf T8.6Fall/Handlung: 8; Spannung: 7; Humor: 10; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 8
Andy_720d6.2So auffallend misslungen manche Schnitte sind, so überrascht ist man hier über richtig gutes Schauspiel, sowie wirklich gute Dialoge. Auch die Story ist für einen Marek gelungen - für mich eine der besten Frühwienfolgen.
schwabenzauber6.4Also für mich einer der besseren von Marek. Endlich mal weniger schläfrig als üblich und weniger sinnfreie Nebenhandlungen als üblich. Dafür ziemlich viel Zynik von Wirtz und ein toller Schlussgag.
Roter Affe7.0Wahnsinn, extrem lahm aber durch den Schmäh und die Sprüche doch gut. Für jemanden der da noch nicht auf der Welt war kaum nachvollziehbar.
wkbb1.0Nur langweilig.
Weiche_Cloppenhoff5.4Eint typische Marek-Tatort, diesmal aus der Oper
Alfons5.0 
windpaul3.5 
Nic2345.0 
oliver00015.0Nach nochmaligenḿ Sehen kommt mir meine ursprüngliche Bewertung viel zu gut vor. Lustig, mehrere Verdächtige, aber schwache schauspielerische Leistungen und ein sehr plötzliches Ende.
Eichi6.0 
grEGOr5.5 
Guetu6.8 
Strelnikow4.0Die Ermittlungen in den „besseren Kreisen“ waren stinklangweilig. Lediglich der intensive Wiener Witz stimmten manchmal versönlich.
Ticolino5.5Spannend war es nicht wirklich, das ist es auch nur in den allerwenigsten Mareks, aber der Wiener Schmäh und die sympathischen Ermittler konnten so manche Unzulänglichkeit und Ungereimtheit kompensieren.
Honigtiger3.5 
ARISI5.0 
malzbier596.0Eine der schwächeren Marek-Folgen; Story (sowie das Mordmotiv) wirken konstruiert und in manchen Szenen eine Spur zu plakativ. Dennoch sechs Punkte.
jogi4.0 
speedo-guido5.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3