Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 05.12.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

In der Familie

(1146, Faber)

Durchschnittliche Bewertung: 7.67491
bei 279 Bewertungen
Standardabweichung 1.86696 und Varianz 3.48554
Median 8.0
Gesamtplatz: 75

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
minodra7.4Schwierig, einen 1. Teil zu bewerten, wenn der 2. erst nächste Woche ausgestrahlt wird. Aber das Zusammenspiel zwischen Dortmund und München zum 50. Tatortjubiläum gefällt und lässt auf die Fortsetzung hoffen!
brotkobberla9.0 
Grompmeier10.0 
Nordmann8.0 
TobiTobsen9.2Der erste Teil des Mafiathriller’s zum 50-jährigen TO-Jubiläum. Die Dortmunder Ermittler steigen in die prekären Zonen der ‚Ndrangheta- Mafia hinab und bekommen dabei Unterstützung der Münchner Kollegen, „Kasperl“ und „Seppel“. Wie beim Fußball, auch hier ein Gipfeltreffen! Schon dies alleine ist ein absolutes Highlight! Dazu ein spannender, interessanter, unterhaltsamer, teilweise außergewöhnlicher und teilweise beklemmender Plot,- der dem Jubiläum ebenfalls absolut würdig ist! Einziger Wermutstropfen: Aylin Tezel aka Nora Dalay leider leider mit ihrem letzten Auftritt. Rückspiel Dortmund-Bayern dann nächste Woche in München!
KikiMuschi4.0 
Trimmel10.0 
Tatortfan928.5 
Oekes9.7So kann's weitergehn
tototo719.5Auch wenn es nur eine "halbe" Folge ist: Fesselnd bis zum Schluss, macht Lust auf den zweiten Teil.
agatha1410.0 
InspektorRV7.0 
Nik6.0Unterkühlt, düster,tragisch: Ein Film über Polizeiversagen, handwerklich routiniert von Graf in Szene gesetzt. Hatte seine Längen, die Geschichte wurde eher bedächtig aufgebaut.
regulator8.5 
Seraphim7.0 
Illi-Noize8.0 
Traubenbaum3.0Nach 40 Minuten abgehängt. Man versteht über weite Strecken kein einziges Wort. Weiße Untertitel auf hellem Untergrund oder nur für den Bruchteil einer Sekunde eingeblendet. Was soll das? Wo war die Regie? Bitte noch einmal mit deutscher Synchronisationsenden!
dakl7.0 
Jahreszeiten8.8 
christoph858.0Hart, relativ düster und spannend - mal wieder ein echter Krimi zum Jubiläum. Mit den beiden Teams aus München und Dortmund prallen zwei Welten aufeinander. Da freut man sich auf Teil 2.
zuff15.5Puntk abzug natürlich wegen Cliffhanger.
Pumabu8.2 
Cluedo8.5Extrem starker erster Teil des Jubiläumstatorts! Die beiden Teams spielen groß auf, der Dominik-Graf-Vibe kommt überzeugend rüber. Tolles Drehbuch, super intensiv!
KarlHunger8.0 
ambler8.5Sehr spannend - die beiden aus München waren Beiwerk, das dreht sich aber im 2. Teil um.
Der anständige Andi9.0 
Joekbs7.8 
nordlicht9.0 
Weiche_Cloppenhoff2.5Langweilige und vorhersehbare Handlung, lediglich als die Münchener dazustießen, war es kurzfritig interessant; nervige Musik
SherlockH7.4Streckenweise - vor allem in der Mitte - sehr langatmig, aber Regie und die gut gecasteten Schauspieler reißen es wieder raus. Das Ende war harter Tobak (Aufschlüsselung der Wertung: Story 4/10; Spannung 5/10; Ermittler 9/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 10/10).
uknig229.0Schön langsam aufgebaute intensive Geschichte, die von Minute zu Minute spannender wurde und neugierig auf Teil 2 macht. Aylin Tezel in der Rolle der Nora Dalay fand ich oft schauspielerisch ein wenig blass, aber dies war ein famoser Abschied. Tolle Folge zum Jubiläum.
fotoharry9.0Kasperl und Seppl, das sind ja coole Spitznamen, zudem noch eine BVB Tasse für die Münchener, war ein guter und spannender Tatort. Faber selbstkritisch, trotzdem überzeugend.
Karpatjoe8.5Spannend
Robben1010.0 
grEGOr7.0 
Arlemer9.0 
usedompinguin8.0Verhaltener Auftakt, aber im Finale wurde es dann viel besser. Bönisch ist und bleibt am coolsten, Fabers Charakter scheint auf Folge 1 zurückgesetzt. Starke Schauspielerin von Juliane, Dalay werde ich vermissen.
terrax1x17.5 
Vosen8.0 
austin9.4durchweg beklemmend spannend wie lange kein Tatort mehr
os-tatort6.5 
Volker818.5 
LAutre081510.0 
oemel7.0'Team' Dortmund macht in puncto Teamarbeit einen ganz schlechten Job. Wer ist da eigentlich für was zuständig? Noch dazu quittiert die einzig sympathische Ermittlerin den Dienst. Freue mich trotzdem auf die Fortsetzung, denn da werden Franz und Ivo die Dinge in die Hand nehmen, und die Story hat durchaus Potenzial. Man darf gespannt sein.
tatortoline7.5Die letzte Viertelstunde war sehr gut! Davor hatte ich leider die ganze Zeit das Gefühl, den 2. Teil der Doppelfolge zu sehen. Irgendwie fehlte mir eine Vorgeschichte. Insbesondere die Erklärung, warum das DO-Team ins Drogendezernat gewechselt ist. Schlimm waren auch die schlechten Italien-Klischees. Schön dagegen, dass DO mal wieder in Köln-Ehrenfeld gedreht wurde :-)
Snorre10.0Viel besser und spannender geht es kaum. Top....
holubicka10.0Super spannender Fall. Real inszeniert. Hartes Ende des ersten Teils. Man ist sehr gespannt auf den zweiten Teil.
Jürgen H.7.0Nachdem es zum Jubiläum einen Zweiteiler gibt, ist es etwas schwierig, einen Teil für sich zu bewerten. Zweifellos ist es ein spannender Fall und die Verbindung zwischen Dortmund und München hat was für sich. Es gibt Luft nach oben und dementsprechend bin ich auf den zweiten Teil gespannt. Das in Teil 1 Gezeigte macht jedenfalls neugierig auf Teil 2.
Burzerich10.0Für mich ein rundherum gelungener Tatort. Spannend inzenziert, differenziert und stark gespielt in der Darstellung der unterschiedlichen Charakteure zueinander. Auch wenn man es irgendwie wusste, wie es endet, hat man es doch zumindest gehofft, dass es nicht so kommt.
Dr. Lächeln8.0 
Robert809.0 
Bulldogge8.0 
krotho9.0So sollte der Tatort immer sein. Eine Geschichte, die einen fesselt, dezenter Humor (BVB-Tasse, Kasper und Seppel) und dazu ein Einblick in die Parallel-Gesellschaften der Mafia. Bemerkenswert auch, dass die Drehbuchautoren beide Ermittler-Teams gekonnt einsetzen. Freue mich auf Teil 2.
dg_8.1 
MKMK8.0Guter, spannender Dortmund-München-Tatort im Mafia-Milieu. Manko ist der unbefriedigende Schluss; Faber hat da echt Scheiße gebaut. NB: Im Tatort müssen die Guten siegen! Ich bin auf Teil 2 nächste Woche gespannt.
clubmed2.0Zu brutal, hätte ich mir was Charmanteres gewünscht zum 50. ten - 1 Punkt für die Tasse, 1 für Noras Abgang.
escfreak0.7 
Cer4.0Leider kein Highlight - Faber kann niemand ernst nehmen. In jeder Folge wäre er längst suspendiert oder entlassen. Warum gerade dieser Kotzbrocken im Jubiläum?
RF110.0So geht Tatort
Sabinho7.5Wenn die junge Kommissarin nach diesem Krimi nicht mehr auftaucht, wäre dies mal ein spannender Abgang eines Kommissars. Würde passen, wobei man aufpassen muss, dass die Rolle des Fabers nicht langsam in eine Sackgasse kommt
Kuhbauer7.0Ich mag die. Ich weiss zwar nicht warum, aber trotzdem. Und ich freue mich auf den 2. Teil.
Bird353510.0 
Noah8.0Wäre mehr drin gewesen, die Münchner kaum gefordert und in Szene gesetzt. Ansonsten spannend mit gutem Drehbuch und Darstellern.
TheFragile6.3 
walter8002.0Die ewigen Streitereien der Dortmunder sind unerträglich. Da konnten auch die Münchner nicht viel retten. Und dann auch noch das viele unverständliche Genuschel.
ziwa8.3Es bedarf also Leitmayr und Batić um ein Dortmunder Tatort sehenswert zu machen. Sehr spannende Folge, obwohl einige Figuren nicht überzeugen. Eine Erleichterung, dass Dalay raus ist, auch wenn der Hintergrund an Tragödie kaum zu überbieten ist. Aylin Tezel ist zwar sehr hübsch anzuschauen, ist aber einfach keine gute Schauspielerin. Dasselbe gilt Anna Schudt, und die Spannungen zwischen Bönisch und Faber nerven einfach. Noch was: Zoom als Effekt ging schon in den 70ern aus der Mode, und es 2020 einzusetzen ist nicht nur überflüssig sondern auch höchst irritierend. Trotz all dem eine spannende Folge; und obwohl man sich die Fortsetzung schon voraussehen kann, bin ich auf sie gespannt.
Nase9.5 
jdyla8.7 
Potus4.5Das Dortmunder Team ist für mich leider unerträglich.
Harry Klein8.0Ivo & Franz (Kasperl & Seppl) zu Gast in Dortmund. Franz erkennt: "Das ganze Land besteht aus Autobahnen!" D. Graf macht aus konventionellem Mafiaplot einen intensiven Film und lässt mal nicht alle Figuren pausenlos durcheinanderreden. Akustik u. Untertiteltempo allerdings grenzwertig.
Elch1540.0Große Teile einfach nur grottenschlecht gemacht, -10, kurz vor der Abschaltung, weil: Schlechte Ausleuchtung, dunkle Gesichter vor weißem Hintergrund nicht zu erkennen; zu viele weiße Untertitel vor hellem Hintergrund nicht zu entziffern und in so rascher Folge hintereinander, dass man den Inhalt nicht lesen geschweige denn begreifen kann. Warum werden Untertitel nicht synchronisiert, wenn sie einen so großen Zeitraum umfassen? Der Schluss sehr gut und inhaltlich spannend, aber das reisst mein Gesamturteil nicht mehr ins Positive.
Herminho9.0Starker Tatort und Faber endlich mal ohne Psychoallüren. Das macht Lust auf den zweiten Teil!
spund18.0Wenn die beiden besten Teams zusammenarbeiten, kann das nur gut werden. Aylin Tezel beweist einmal mehr, warum wir sie vermissen werden. Gutes Zusammenspiel der Teams, ohne Albernheiten. Dazu ein spannender Fall.
celtic_dragon8.0Teil 1 der Doppelfolge, in der die Münchner und die Dortmunder kooperieren. Es lässt sich gut an, aber die Rollen sind ungleich verteilt, was daran liegen mag, dass Dortmund der Schauplatz ist. Interessante Charaktere, atmosphärisch ansprechend, aber so abschließend einschätzen kann man es sicher erst nach der zweiten Folge.
Bobbel10.0 
qaiman9.0Ein Punkt Abzug wegen der vielen Untertitel, aber extrem spannend, freu mich schon auf Teil 2.
Revilonnamfoh8.8 
nieve107.0 
arnoldbrust10.0 
hogmanay20089.0 
mauerblume8.5 
titanic19129.1 
Kliso7.5 
crime-time8.5 
diver9.0Toller erster Teil der Jubiläumsfolge. Spannend und furchteinflößend
adlatus8.5Der erste Teil des Mafia-Thrillers war in den ersten 45 Minuten recht langatmig und textlastig, nahm dann in der zweiten Hälfte ordentlich Fahrt auf und macht Lust auf den zweiten Teil in der nächsten Woche.
schaumermal2.0 
Vogelic5.0Durchschnitt
Reeds6.5Gut gespielt, aber zum Zusammenspiel der 2 völlig unterschiedlichen Teams ist den Regisseuren/Drehbuchautoren nicht viel eingefallen. Vielleicht wird das im 2. Teil noch besser.
Puffelbäcker10.0Hier sieht man, dass es sich lohnt, einmal das 90-Minuten-Konzept zu verlassen und großräumiger zu erzählen. Das schafft mehr Platz für die Figuren und für die Genese des Falls. Ich freu mich auf den zweiten Teil.
lohmar12.0 
refereebremen8.0Die wackeren Münchner haben die Jubiläumsfolge absolut verdient! Tolle Idee ist die Ermittlung mit dem Doppelteam in Dortmund. Schade um den Abschied von Nora Dalay, die stets erfrischend wirkt. Faber kommt erneut als ein echter Kotzbrocken rüber- bitte keine Affäre mit der Kollegin Bönisch anfangen! Spannend mit verdeckter Ermittlung, teils etwas sehr kitschige Mafiamethoden. Und trotzdem ist der Case so schrecklich realitätsnah...
alumar7.5 
geroellheimer8.0 
joestrahl5.0der Jubiläumsfilm, wie bei Graf üblich hektisch, diesmal zusätzlich auch noch mit völlig deplaziertem Soundtrack (wer hat denn nur diese Musik ausgesucht???). Filme mit Untertiteln sind nicht meine Sache, insbesondere wenn sie derart gehäuft vorkommen und kaum lesbar sind - einige Schauspieler waren , obwohl sie wahrscheinlich Deutsch sprachen, kaum verständlich - die Rolle von Faber ist mittlerweile aüsserst ausgelutscht und nervt nur noch - Schade, eigentlich gutes Handlungsthema: das hätte was werden können, aber ich befürchte, dass auch der 2. Teil ähnlich ist
axelino6.0 
Sparkey7.0Endlich mal wieder ein ‚richtiger Tatort‘ zum Jubiläum. Der Mafia-Hintergrund ist nicht wirklich neu, aber diesmal packend umgesetzt. Das dramatische, hoch emotionale Ende des ersten Teils perfekt umgesetzt. Einzig die Münchner Ermittler im Dortmunder Umfeld wirkten eher wie Statisten. Hier hätte eine bessere Einbindung der grauen Herren zu einer noch höheren Wertung geführt. Mal sehen, was der zweite Teil in München bringt.
stevkern7.0 
gerlitzen9.0Sehr eindringlich gespielt. Bedrückend diese dunklen Farben. Dalay gibt den Sheriff-Stern ab. Schade. Sehr gespannt wie Faber dieses Desaster im zweiten Teil wieder gutmachen will.
Fromlowitz6.0Hab was besseres erwartet bei den 2 Teams.
MissElli5.0Zu viele Untertitel! Leider auch schlecht zu lesen! Licht war auch sehr dunkel!
achtung_tatort7.2Sehr intensiv, aber einige Wandlungen - speziell der Pizza-Familie - ging zu schnell.
schlegel7.0Spannend wars schon, aber ... Untertitel gehen nicht, schon gar nicht in der Menge. Positiv, daß Nora geht.
dizzywhiz10.0 
Ralph7.5Man hätte noch mehr aus der Zusammenarbeit machen können. Vielleicht aber auch gut so. Die Charaktere beider Seiten echt, aber zurückhaltender als sonst. Die Geschichte beklemmend, aber auch irgendwie steigerungsfähig. Ein Punkt tatsächlich Abzug, weil mir die Kamera zu oft geh'n das Licht ging. Ist das jetzt Mode? Kann Ouch drauf verzichten, auch den es der Herr Graf macht.
T-Shirt9.0hart, düster, athmosphärisch dicht - nur der Besuch der Münchener Kollegen in Dortmund wirkte etwas konstruiert
r.daneel9.0 
balou3.0Schließe mich inhaltlich dem Foristen "Cer" an, gebe allerdings noch einen Punkt weniger, weil´s auch zum Jubiläum eigentlich wieder gar kein "richtiger" Tatort ist. Bleibt die Hoffnung, dass Teil 2 besser wird...
Thomas649.5Ein vielversprechender Start von den Granden und den Newcomern, obwohl letztere auch schon fast ein Jrzehnt und gut dabei sind. Keine Ahnung warum mich die Dortmunder TOs oft durchweg fesslen, freu mich auf Teil 2 nächsten Sonntag in Minga. - Sehr gut wie das die Mafia dargestellt wird.
Kpt.Vallow1.0Wie kann man gleich 6 Ermittler in einem Tatort so unfähig und um Kompetenzen streitend, darstellen, dass sie 1 1/2 Stunden nichts auf die Reihe bekommen, außer eine Tragödie. Verdeckte Ermittlung war das nicht; nur Hahnenkampf. Außerdem hasse ich 2-teilige TO's. Ich bin enttäuscht.
jan christou8.0 
Benjamin8.0Interessant
Claudia-Opf9.0 
ahaahaaha9.9Besser geht's fast nicht. Mal sehen, ob die zweite Folge da mithalten kann.
Schimanskis Jacke7.0Bei den Observierungsfahrzeugen hat nur noch ein auffälliges Blaulicht gefehlt, und bei dem Phantombild kann man froh sein, dass nicht der Pinguin aus „Batman“ verfolgt wurde. Für eine Jubiläumsfolge hätte ich mir etwas mehr Sorgfalt gewünscht, so ist diese eher in den Top-10 der dilettantischsten Polizeiarbeit aus 50 TO-Jahren einzuordnen. Auch Faber ziemlich schwach mit entsprechendem Ergebnis. Selbst die Kölner Straßennamen wurden für die Dortmund-Kulisse übernommen. Mal sehen, wie sich die Münchner, die für ein Crossover ziemlich kurz kamen, in Teil 2 für „Kasper und Seppl“ revanchieren. Abgerechnet wird nach dem Rückspiel...
Harryswagen8.5 
Connortobi8.5Atmosphärisch dichter Tatort von Dominik Graf, dazu starke Schauspieler. Gerade bei einem eher realistischen Fall wirkt Faber allerdings noch unrealistischer, aber dennoch ein später Höhepunkt im Tatort-Jahr.
Ganymede8.0 
Andy_720d8.4Ganz klassischer Krimi, fesselnd, dramatisch. Zur Erreichung dieser Dramatik mussten aber Abstriche in Glaubwürdigkeit hingenommen werden. In Sachen Lokalkolorit durch präzise und gefällige Bildgestaltung macht Graf aber so schnell niemand etwas vor.
Strelnikow10.0Was für ein Hammer! Dominik Graf und Bernd Lange zeigen uns, wozu hervorragende Schauspieler in der Lage sind, wenn Drehbuch und Regie stimmig sind. Emiliano de Martino spielt diesen ekelhaften Verbrecher perfekt! Ganz große Krimi-Unterhaltung!
jogo7.0Selten hatte ein TO dermaßen viele Höhen und Tiefen gleichzeitig. + Dortmund mit München + steigende Spannung + intensives Schauspiel + packendes Thema - massenhaft Turbo-Untertitel - oft schlechter Ton und Ausleuchtung - mühseliger Start Das Ende von Teil 1 läßt auf Teil 2 hoffen
misterdoogalooga10.0wieder Mal Tatort vom Feinsten! Spannend, tolle Teams, tolle Dialoge - da hat einfach alles gepasst. Schade, dass es noch einen zweiten Teil gibt, denn dieser erste Teil hätte schon eigenständig für sich gepasst.
Vinzenz068.5 
windpaul5.0 
Trimmels Zipfel8.5 
horst s7.8 
flomei8.0 
Silvio7.0 
dani050219.4Richtig gut. Untertitel haben etwas gestört. Handlung super. Spannung perfekt. Drehbuch super. Der beste TO der letzten Jahre. Ich sehne dem zweiten Teil herbei.
staz736.0 
Häkchen8.0 
Rawito8.0 
mr.smuuud6.9Bin schon immer ein Fan von Faber und den Münchnern sowieso gewesen, aber Faber ist in diesem Fall mit seinen Ermittlungsmethoden etwas übers Ziel raus geschossen.
tatort-kranken7.5 
Dippie6.5 
tommy22k9.0Ein intensiver erster Teil mit zwei sehr guten Tatort Teams. Für meinen Geschmack entwickelte sich die Geschichte etwas zu schnell fast wie in Zeitraffer.
Dobbie7.5 
Spürnase2.0Destruktiv und voller Misserfolge, der zweite Teil kann nur besser werden.
TatortLK4.0Spannend gemacht Sachlich an vielen Stellen sehr konstruiert. Leider gibt es zwei Folgen. Eigentlich würde ich 6 Punkte geben. Aber durch eine Aufteilung auf zwei Sendungen, die man gucken muss, gibt es zwei Punkte Abzug.
diesberg7.3spannend, aber Faber ist nicht mein Typ
HSV8.0 
Scholli4.5 
Hänschen0076.5 
th.max3.0 
andkra678.8Gute Story.......
ernesto7.5 
Miss_Maple10.0 
Nic2348.5 
Küstengucker8.8 
joki8.5 
zwokl7.5 
DanielFG6.5Für D. Graf doch mal ne stringente Geschichte, das geht leider sonst anders
portutti9.0 
BasCordewener9.5Harter Tatort, grausame Geschichte. Faber wie immer gefährlich daneben. Der italienischer Vater überzeugt nicht. Aber alles andere war toll. Sehr spannend.
Thiel-Hamburg9.0Wirkungsstark, intensiv. Fesselnd. Sehr gute Besetzung. Wunderbare Chemie zwischen Faber und Boenisch. Stimmiger, berührender Abschied von Dalay - sehr konsequent. Der Fall war ein waschechter, zeitgemäßer Tatort, bot schöne und authentisch wirkende Einblicke in die "kleinen" Abgründe organisierter Kriminalität und hätte darüber hinaus das Potenzial gehabt, Auftakt einer mindestens 8-teiligen spannenden Mafia-Serie zu werden. Sehr anregende Unterhaltung also. Einen Wermutpunkt Abzug dafür, dass das wirklich hochkarätige Müncher Team in dieser Folge nicht nur Fremdkörper war, sondern wie hölzerne Staffage wirkte. Das war so undankbar für die beiden, dass es fast weh tat.
woswasi6.8solide story, sehr gute darsteller, die zusammenarbeit der beiden teams passt, gekonnte umsetzung. aber. ich schaue zwar gerne fremdsprachige filme mit untertitel; ein halber tatort damit ist zuviel. musik aufdringlich, zuviel herumgebrülle und -geheule, psycho faber wird mir wohl nie sympathisch. dalay mit dackelblick und hasenzähnchen war ja mal ganz OK, aber hier nervt sie nur mehr. und es sollte mal jemand den autoren verklickern, daß das hoodie klischee mittlerweile stark überstrapaziert ist. gut, nun ist sie ja eh weg.
donnellan8.0 
tomsen26.0Fall ok, aber nicht wirklich gut. Faber eine absolute Katastrophe und für die Polizei eigentlich untragbar. Das die Assistentin geht ist kein Verlust. Ihr Einsatz bestand eh nur aus Gezicke und Gejammer.
Tempelpilger8.0 
speedo-guido8.0 
Alfons6.0... viel zu viel italienisch gesprochen. Untertitel, ohne Not, viel zu kurz angezeigt. Dafür gibt es nur 6,0.
1-2-Polizei8.0Spannend bis zum Schluß, unterhaltsam, nie langweilig oder langatmig. Leitmeyer und Batic alledings nur bessere Statisten, da hätte man mehr draus machen können.
wilfriedpeters8.5sehr gute Story.
Mesju8.5 
wkbb10.0Ganz klasse Tatort zum 50-jährigen Jubiläum, herzlichen Glückwunsch hierzu. Die erste Folge, die in Dortmund spielt, ist absolutes Toplevel, daher die Note 10. Hierbei sind Batic und Leitmayr Gast weil in Dortmund nach der Identität von Pippo Mauro gesucht wird und dieser seine DNA bei einem Mord in München hinterlassen hat. Es folgen klasse Szenen aus dem Mileau der Mafia. In der zweiten Folge, nunmehr in München, haben sich Luca Modica und seine Tochter Sofia, gemeinsam mit Pippo versteckt. Durch einen Telefonanruf erhält Faber in Dortmund den Hinweis auf den Aufenthaltsort des Trios. Er reist dann als verdeckter Ermittler nach München wo er auf Batic/Leitmayr trifft. Der zweite Teil ist etwas schwächer als der erste, zum einen verläuft die Handlung zu schnell und hätte können ohne weiteres auf eine dritte Folge ausgeweitet werden. Zum anderen schmeckt der Schluss nicht. Daher Note 9 hierfür.
smayrhofer7.5 
Kirsten729.0 
Siegfried Werner4.0 
bontepietBO9.0Die Einzelschicksale hinter dem großen Ganzen der Mafiastrukturen wurden sehr differenziert, einfühlsam und packend gezeichnet. Guter letzter Auftritt von Nora Dalay. Sehr konsequent von ihr, ich werde sie vermissen. Abzug für die viel zu raumgreifenden und oft unlesbaren Untertitelschnippsel sowie den miserablen Nuschelton. Die Münchner Silberlöckchen blieben enttäuschend blass udn wurden vom Dortmunder Team an die Wand gespielt.
Püppen7.0Im ersten Teil dieses Zweiteilers ist es sehr angenehm, wie sich die Folge Zeit nimmt, die Verhältnisse zu entwickeln. Man fragt sich allerdings zunehmend: Was suchen da Batic/Leitmayr? Die Musik ist super – aber: wie anfängerhaft, dass die 4 Ermittler sich vor dem Abhörmobil zeigen.
ARISI10.0 
DerHarry9.5Hart und spannend, Faber wie immer als Elefant im Porzellanladen. Wird aber mit Teil 2 erst rund. Die
richardblain9.5 
Kirk9.0 
Roter Affe4.0Sehr viel Unlogik und Zufälle. Nicht mein Fall.
White eagle9.5Wieder mal eine sehr gute Folge, einzig die erste halbe Stunde kam einem etwas lang vor. Danach wurde aber ordentlich aufs Gas gedrückt.
Gotteshacker8.0Eindringlich. Gefährlich. Tragisch.
pejo13139.0 
Algo9.1Die Bewertung gilt für den ganzen Film (1146+47), die beiden Teile gehören zusammen.
SophieF9.0 
claudia8.5 
noti8.0 
kringlebros8.0 
59to17.2 
sakulan8.0Extrem spannend , gut gemachte Kombi von Do und M. Beeindruckend gespielt. Batic, Leitmeier, Faber als großartige Protagonisten. Auch Kalli immer besser
Herr_Bu7.5Ordentliche Jubiläumsfolge. Lässt einen nicht kalt, wirkte so authentisch, dass man sich das fast bei der Pizzeria bei sich nebenan auch vorstellen könnte.
blemes7.0 
Paulchen9.0 
Eichelhäher6.0 
Mitsurugi8.0 
Ch7.0 
Schlaumeier10.0 
schwyz6.5Die Mafia in Deutschland. Der naive Luca reitet seine Kleinfamilie etwas gar zielstrebig ins Unglück. Der Fokus liegt auf der Familie. Das Zusammenspiel der Ermittler, wenn man es überhaupt so nennen kann, kommt etwas zu kurz. Dafür darf Nora nochmals Gefühle zeigen und sich konsequent verabschieden.
kaius116.0 
Utrechtfan10.0 
NorLis9.0 
Nöppes8.8 
Franzivo10.0Super spannend
Eichi8.5Spannende und unheimliche Mafia-Geschichte, interessantes Zusammenspiel der beiden Ermittlerteams. Aber der Abgang von Dalay ist dann doch ein zu hoher Preis dafür, schade, schade.
oliver00016.5Wie kann man diese Doppelfolge einzeln bewerten? Für mich nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Das Dortmunder Team scheint am Ende zu sein, die Münchener Kommissare erscheinen in Dortmund besser zu passen als umgekehrt. Harter Tobak in jedem Fall. Insgesamt aber zu langatmig.
Kohlmi9.5 
alexo6.0Faber leider wieder Rückfall wie in den ersten Folgen mit ihm.Extrapunkt für das Fluchtauto am Schluß.
jogi8.0 
Jaksc5.0 
sechserfan7.0Sehr gutes Storytelling - leider ein paar unglaubwürdige Ermtillungsschritte
kappl7.5 
juni137.5Teil 1 war gut, Teil 2 hatte ein paar Längen.
Ulfutbargen9.5 
wuestenschlumpf9.0Sensationell gelungen.
overbeck8.5 
Ticolino7.6Sehr dicht und spannend, starker Abgang von Delay, und Faber war cool wie immer. Der Wunsch, zum 50. TO-Jubiläum etwas Außergewöhnliches aus dem Hut zaubern zu wollen, war durchaus verständlich, aber nichtsdestotrotz unnötig, denn sowohl einer Fortsetzung dieser Folge als auch der krampfhaft konstruierten Verbindung mit München hätte es nicht bedurft.
Titus3.9 
Tatort-Fan7.0Dramatik hoch zehn, mit Dominik Grafs gewohnter Vorliebe für drastische, teils auch brutale Bilder und Szenen. Fängt eher schwach an, wird dann aber richtig spannend und fesselnd. Faber anstrengend. Fraglos eine starke Folge, dennoch hätte ich mir zum 50. TATORT-Jubiläum irgendwie eine noch außergewöhnlichere Folge gewünscht, z.B. einen gemeinsamen Fall eines deutschen und des österreichischen Teams. Schließlich ist der ORF auch seit Anfang an beim TATORT dabei.
Kreutzer7.0 
Christian6.5Hart und spannend. Aber wenig Inhalt. Dazu wenig Zusammenspiel zwischen den Ermittlern.
TOP8.5 
Finke6.5 
Aussie9.5packend, emotional
Latinum9.5 
rodschi9.5 
Mr.Johnny7.5 
peter9.0 
IlMaestro5.0Auch wenn es vielleicht authentischer ist, mir war das zu viel Untertitel, was es anstrengend machte dem Ganzen zu folgen.
schwatter-krauser5.0 
yellow-mellow7.0Fängt gut an. Irgendwann aber fühlen sich diese vielen Szenen im Camper unendlich lang an. Mir gefiel, dass letztlich die Situation so völlig außer Kontrolle geriet und ich freute mich auf die Fortsetzung. Das angeblich so innovative Highlight zum Jubiläum habe ich jedoch nicht gesehen.
MMx6.5 
Kalliope7.8Spannend, bisher einer der besten Mafia-TOs. Super Dynamik zwischen den Teams Dortmund und München. Kurios auch, wie man in "die Familie" aufgenommen wird ("Fingernägel schneiden" X-D - die Codes aus "Der Pate" lässt grüßen). Leider etwas undurchsichtig wohin die Geschichte führen soll. Abwertung für die Ermittlungsfehler und unverständlich, wie sie vorab auffliegen konnten.
bello5.5 
Exi8.5Der erste Teil der Doppelfolge zum 50er besticht durch seine intensive Atmosphäre, die sich immer weiter bis zum traurigen Finale aufbaut. Dazu gibt es auch noch durch die Bank sehr gute schauspielerische Leistungen. Abzüge gibt es dann doch für die fehlerhafte Polizeiarbeit, die zwar der Story dient, aber im Endeffekt ein Leben kostet.
falcons819.5 
heroony7.5 
Gruch7.0Eindeutig kein Wohlfühl-Krimi. Ich fürchte, "Mafia" funktioniert tatsächlich so. Und zum Abschied die einzige Folge, in der ich Dalay ernstnehmen konnte. Bei Faber hingegen leider eine Rückwärtsentwicklung, Bönisch zu recht enttäuscht von ihm. Aber ist es den WDR-Verantwortlichen eigentlich nicht peinlich, so deutlich die DO-TOe in Köln zu drehen? Das Konzept "Tatort" steht doch auch für Regionalität?
Stefan9.0 
hunter19598.5Starker 1. Teil des Mafia Tatorts. Schade ist nur, dass ausgerechnet der schmuddelige und äusserst unsympathische Hartmann für die Doppelfolge gewählt wurde. Bin gespannt, wie es weiter geht.
achim10.0 
Christoph Radtke8.0 
pasquale8.7Hart und realistisch. Das Ende genauso überzeugend gelöst wie der Abgang der Kommissarin
homer6.0 
Oddjob3.5 
Detti079.0 
Junior7.5 
Sintostyle9.0Überragender Einstieg in die Doppelfolge. Durch das Italienische sehr authentisch, klasse gespielt und Faber wie immer fabelhaft. Ivo und Franz passen gut dazu.
zrele7.5 
Königsberg9.0Überaus realistische Zeichnung der Mafia und ihrer schrecklichen Auswirkungen auf die betroffenen Familien. Dass viele Dialoge in einem etwas dialektischen Italienisch gehalten sind, trägt zur Authentizität bei. Dalay aber wird sehr fehlen.
Vlado Stenzel9.0 
schnellsegler6.0 
ssalchen8.5Auch wenn von Anfang an klar war, dass das Ganze nicht gut enden kann, war der Tatort doch über die gesamten 90 Minuten spannend und unterhaltsam. Vor allem auch Dank Faber’s unkonventioneller Methoden, die ja ins Auge gehen mussten. Nichts desto Trotz konnte der erste Teil der Doppel-Jubiläumsfolge überzeugen, wenn auch der Mord zu Beginn in München etwas deplatziert wirkte.
InspektorColumbo7.0 
Dirk7.5 
Der Kommissar9.0 
The NewYorker9.0 
hiwolf8.0 
silbernase7.0 
gosox20008.5 
allure6.0 
Jedi8.0 
dibo737.5 
Professor Tatort6.5Erster Teil einer Doppelfolge, den man schwer isoliert bewerten kann. Eigentlich gehören beide Folgen zusammen. Im Teil 1 werden die Hauptcharaktere sehr intensiv eingeführt. Mehr Mafia-Epos als wie Krimi. Da alle wesentlichen Fragen offen geblieben sind, kann erst im 2. Teil final gewertet werden. Abzug gibt es aber wegen der komplett fehlenden Aufklärung...
ralfhausschwerte5.5In diesem ansonsten so großartigen Tatort-Jahr 2020 ist nun ausgerechnet der Jubiläums-Tatort leider eher mißlungen, zumindestens was den ersten Teil angeht. Zwar inszeniert Dominik Graf diesmal schnörkellos und spannend, scheitert aber an dem, was bei Mafia-Themen oft schwierig ist, dem undifferenzierten Klischee der Familienehre bei Männern. Besonders ärgerlich ist aber das diletantische Verhalten aller Polizist*innen. Wieso greifen sie nicht viel eher ein, da doch längst auffällig sein muss, dass sie keine Signale mehr über den Sender empfangen? Die drastische und aufwühlende Mordszene wird dadurch leider eher doppelt ärgerlich. Schade um das Crossover zweier eigentlich guter Tatort-Teams und schade um das Ausscheiden von Aylin Tezel. Mal sehen, was Teil 2 unter der Regie von Pia Strietmann noch bringt.
Laser7.8 
thwasu9.0 
Berti9.0 
fastgame8.0 
Bohne8.0Ich liebe es, wenn Kommissare aus verschiedenen Tatorten aufeinander stoßen. Hier prallten sie so richtig aufeinander. Wunderbar. Auch die Geschichte war gut. Pippo hat am Ende doch weniger genervt, als ich gefürchtet habe. Letztendlich mag ich aber Krimis lieber, bei denen man miträtselt, wer wohl der Täter ist. Wenn Sozialstudie, dann lieber richtig Sozialstudie.
Elkjaer6.0 
l.paranoid10.0 
leitmayr_fan7.0 
Ludwig H.10.0 
Sally8.5Spannend, glaubwürdig, zum Ende richtig packend! Von gemeinsamer Ermittlung kann man zwar nicht wirklich sprechen, aber sei's drum... Das Schlimme ist, dass ich den Täter in seiner Zwickmühle sogar verstehen konnte.
RoteHand8.5 
Hochofen7.0Endlich wieder mal ein Crossover! Noch dazu mit den kontrastreichsten Teams ever. Die Kumpels aus München gegen/mit den Kaputten aus Dortmund. Herrlich! Die "Anbahnung" mit der Wirtin hat sich etwas sehr gezogen und die von mir erhofften Brüllduelle zwischen den beiden Sturköpfen Ivo und Faber sind auch (noch) ausgeblieben. Aber die Hoffnung lebt.
Foerb929.0 
Haferkamps Enkel8.7 
Fluppy6.0 
MacSpock5.5 
JPCO9.0bittere Tragödie, die Mafia und Polizeiarbeit gleichsam entzaubert; eine mutige Jubiläumsfolge mit fehlbaren Ermittlern, präzise inszeniert und gespielt
malzbier597.5Spannend inszenierter erster Teil einer Doppelfolge mit zwei involvierten Ermittler-Teams. Die Thematik realitätsnah und beklemmend dargestellt. Die Taktik Fabers, zunächst logisch, geht nicht auf und endet für die betroffene Familie verhängnisvoll, für die Ehefrau mit dem Tode. Keine leichte Kost a la Thiel/Boerne...
grillmeister19.5 
desillusioniert6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3