Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der letzte Schrey

(1134, Lessing)

Durchschnittliche Bewertung: 5.20439
bei 205 Bewertungen
Standardabweichung 2.49836 und Varianz 6.24179
Median 5.5
Gesamtplatz: 1031

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Noah7.0Es gab schon deutlich schlechtere von dem Team, diese Folge hatte einen gewissen Unterhaltungswert.
dani050214.3Zu viel Klamauk. Lupo geht gar nicht. Dort sehr gut, Lessing auf tiefem Punkt. Potenzial vergeudet
brotkobberla5.0Fingernagel im Kornfeld – eine etwas andere Variante von Nadel im Heuhaufen. Das Versteckspiel im Transporter hat mich fast etwas an Radio Powerplay mit Thomas Gottschalk erinnert. So eine Komödie war schon zu viel des Guten. Eine billige Ballergeschichte mit versuchten Gags, die bei mir aber alle nicht so direkt angekommen sind. Die Schlussszene war ja schon wieder so blöd, dass es lustig war. 15 Euro wegen nicht vorschriftmäßig abgestellten Auto...
Windpaul6.5Für Weimar sehr unterhaltsam. Sehr gute schauspielerische Leistung.
Grompmeier7.5 
Waltraud2.0 
KikiMuschi6.0 
Oekes6.4Ziemlicher Schwachsinn, aber komische Momente
Illi-Noize10.0Hat mich sehr gut unterhalten, super!
Harryswagen8.0Witzig
ambler7.0Es war wieder lustig - ein paar logische Fehler, aber egal.
Hackbraten6.5Nach einer Grillplatte sollte man immer einen Verdauungs-Ouzo nehmen, das hilft ungemein
regulator8.0 
Seraphim4.0 
Fat Sheeran7.7 
agatha145.5 
portutti1.5 
kappl8.0 
Sonderlink3.0Infantiler Kriminalschwank für schlichte Gemüter, bei dem das Vorgehen der Ermittler nur unwesentlich intelligenter ist als das der debilen Gewalttäter.
Mdoerrie9.0 
Thomas643.0Vermutlich sollte es lustig sein.
walter8002.0Leider keine verständliche Aufklärung zum Schluß und auch keine Erklärungen. Was lag da auf dem Boden? Konnte ich nicht erkennen. Deshalb nur zwei Punkte von mir.
Robert806.0 
staz735.5 
alexo5.0Typischer Tatort aus Weimar. Die ganze Art und Weise ist Geschmackssache.
Joekbs4.5 
Schimanskis Jacke6.2Ein paar einfach gestrickte Gemüter, die üblichen flotten Sprüche und ein bisschen Ekelfaktor reichen nicht für großes Kino. Deshalb darf Jörg Schüttauf auch mal komisches Talent zeigen, aber so ausgesprochen viel Neues und Überraschendes kommt leider nicht mehr aus Weimar. Und trotzdem schaut man´s gerne...
DerHarry9.5Weimar macht einfach Spass! Diesmal sogar für Weimarer Verhältnisse recht ernsthaft, bei allerdings gewohnt abstruser Geschichte.
TobiTobsen6.4„Ich muss zur Zentrale, den Mord an der Mörderin aufklären.“ Eher durchschnittlicher 10. Fall von Lessing&Dorn. Für einen ernst zu nehmenden Plot zu dämlich, für eine Komödie aus Weimar zu unlustig. Jörg Schüttauf als Geisel leider verschenkt, bis auf die Szene nach dem Strommast. Sehr amüsant allerdings diesmal Kommissariatsleiter Stich.
Traubenbaum6.0 
BernieBaer4.0Sollte das witzig sein?
Ticolino1.0Nette Außenaufnahmen und ein schönes altes weinrotes Telefon - aber ansonsten: Das war weder spannend noch lustig, sondern absolut gar nichts!
grEGOr5.0 
Nic2340.0 
schnorchel18121.0früher war Tatort = sehr guter Krimi Heute Tatort = großer Schwachsinn!!!!
Volker817.0 
steppolino5.9Kein feiner Humor, nur dumme Albernheiten (Lupo), viel zu dumme, nervige und überbrutale Täter, Kommissare, die immer ohne Unterstützung loseilen und eine überkonstruierte Story. Weimar wird von mal zu mal schwächer. Einzig bei Schüttauf konnte man zumindest mal schmunzeln. Ansonsten war das nix.
Püppen4.0Allen Klamauk-Tatort-Liebhabern dürfte dieses Stück wieder amüsiert haben. Dorn war die touphe Ermittlerin und die Herren drumherum Staffage. Zu einem Krimi reicht dies wieder nicht.
Kirk8.5 
uknig225.5Anfangs ganz unterhaltsam, später wurde es ernster und langweiliger. Mittelprächtig.
tommy22k0.0Tschirner und Ulmen sollten einfach keine Tatort Kommissare spielen. Wir mussten abschalten! Ein neuerlicher Tiefpunkt.
krotho4.0Das immer gleiche Schwarzer-Humor-Muster mit den gleichen ‚Ach-was-sind-wir-lustig-Kommissaren nervt. Ein wenig mehr Krimi-Spannung anstatt trotteliger Täter und Beamter täte den Weimarer Tatort definitiv gut. Auf Dauer wird die Eintönigkeit nicht funktionieren.
Jürgen H.1.0Das letzte Drittel war halbwegs okay, vorher ein furchtbarer Quatsch. Jörg Schüttauf macht sich zum Deppen, aber das Schmerzensgeld war sicher in Ordnung. ;-) Den einen Punkt vergebe ich für die Szene mit der Jauchegrube und den akzeptablen letzten Minuten. Unglaublich, dass es aber noch schlechtere "Tatort"e in der Historie der Reihe gibt, gruselig irgendwie... ;-)
minodra3.8Weimar stand einst für große Dichter und Denker! Sogar eine eigene Republik wurde nach ihr benannt! Tatortgeschichte wird Weimar nur als Randnote schreiben, mehr nicht!
Strelnikow0.0Ich hasse Tatort-Parodien - vor allem, wenn sie so dämlich und lächerlich sind, wie diese.
os-tatort4.5 
Cer2.5 
Benjamin5.0Nicht so toll, nur Hausmannskost
Alfons4.5Heute sind die Tatortfans wieder traurig, dass sie nicht nach 10 Minuten wegschalten konnten. Einmal muss man jeden Tatort gesehen habe. Wenn der Entführte dann noch aufpassen muss, dass im nicht die Fußfessel auf den Boden fällt wäre es Zeit den Fernsehkanal zu wechseln .......
MKMK2.0Sogar als Krimi-Posse zu dürftig. Einen Punkt für den Spaßfaktor und einen fürs Durchhaltevermögen.
MMx4.5 
balou0.5Ja, ich verstehe Humor!!! Nur DAS war keiner! Schon nach längstens 10 Minuten stellte man sich die für den Weimarer "Tatort" inzwischen schon obligatorische Frage: Geht´s noch dümmer??? Und die erschütternde Antwort lautet: Ja!!! Denn mit jeder Sekunde wurde es tatsächlich bis zum Schluss noch dümmer... Schüttauf in dieser unsagbar dämlichen Rolle ein absolutes no-go. Den halben Punkt gibts für den einzig wahren Helden dieses "Tatorts": die Fleischplatte vom "Mykonos".
Ralph5.0Es war erträglich, aber der Humor ist immer noch nicht meiner...
Vosen7.0Gab schon bessere aus Weimar!
Kpt.Vallow9.0Manche Szenen waren eher albern als lustig. Aber insgesamt doch sehr gut gelungen. Aber mit Lupo's 'Eigenheiten' muss man es nicht noch weiter auf die Spitze treiben. Manchmal ist weniger mehr.
diesberg5.0 
Thiel-Hamburg0.0Sterbenslangweilig, in vielerlei Hinsicht vorhersehbar und niemals wirklich witzig. Blutleer und langatmig. Auch das an und für sich sympathische Ermittlergespann kann hier nichts retten, ebenso wenig die durchaus ansprechende Leistung von Julius Nitschkoff und Jörg Schüttauf. Selbst wenn man dafür ein, zwei Punkte geben würde - diese müsste man aufgrund der plumpen automobilen Produktplatzierung wieder abziehen.
jdyla6.0 
Robben100.0 
Snorre6.0Team passt Drehbuch nicht
InspektorColumbo5.0 
Sabinho2.0Wenn ich mir nicht vorgenommen hätte, alle Tatorte zu schauen und zu beurteilen würde ich mir die niemals antun. Wollen die eigentlich lustig sein. Und die Figur des Lupo.. schlimmer gehts nimmer...
dg_7.0 
schaumermal0.5 
jan christou7.5 
moviestar6.5 
Algo0.2Mit dem Weimar-Ermittler-Duo-Humor kann ich nichts anfangen, der ist mir zu grob. Einige Slapstick-Einlagen waren noch irgendwie lustig, passen aber nicht in einen Tatort, und für die Sprüche gibt es noch einen Extra-Abzugs-Punkt. Kira ist nicht die einzige unsympathische Rolle in diesem Film, die Handlung ist völlig absurd und langweilig. Wird der Weimar-Tatort bald eingestellt?
Connortobi6.0Wie so oft bei Weimar teils gelungene Skurrilitätenkabinett, teils einfach nicht zündend. In diesem Fall zwar fargoeske Gagnster, die dann aber auch zu wenig ausspielen durften. Insgesamt 6 Punkte.
Finke1.5 
Potus7.5Ich mag die Kommissare. Ohne Belehrungen.
Bird35359.5 
Tatort-Fan6.5Am Ende etwas wirr, aber meiner Meinung nach definitiv besser als die letzten ein, zwei Weimar-Fälle. Dorn/Lessing zum Glück auch wieder etwas weniger überzeichnet. Jörg Schüttauf (Gerd Schrey), Julius Nitschkoff (Maik Schrey) und Christopher Vantis (Zecke) spielen sehr gut.
Nordmann8.0 
Revilonnamfoh6.8Klamauk wie aus Weimar gewöhnt. Gesamt aber etwas übertrieben diesmal.
mauerblume5.5 
tomsen28.0Unterhaltsam, witzig symphatisch. Die Geschichte war ok.
Ganymede3.0 
Der Kommissar4.0 
kringlebros8.0 
MissElli4.0 
IlMaestro6.0 
Karpatjoe4.5Eigentlich ziemlicher Quatsch. Aber irgendwie fühle ich mich in Weimar doch immer gut unterhalten.
Vogelic2.0Absoluter Quatsch,Frau Dorn war garnicht mehr auszuhalten,war kurz vorm abschalten.Die beiden Täter nur Dilettanten,die Witze saßen auch nicht,echt einer der ganz schlechten Sorte,einzig die Kloszene rang mir 2 Punkte ab.
skeptomenos866.0Manches ist tatsächlich zu albern geraten, insbesondere einige der Szenen mit Jörg Schüttauf. Andererseits wird erfreulicherweise Kurt Stich nunmehr wieder glaubwürdiger gezeichnet. Bedauerlich ist auch, dass die Textilherstellungsthematik nicht gründlicher aufgegriffen wird, das klappte bei den Klößen oder beim Porzellan besser. Aber wer nicht lachen kann, wenn der Entführer seine Koordinaten durchgibt, dem ist wirklich nicht zu helfen.
alumar6.0 
holubicka0.5Schwache, langgezogene Krimikommödie mit brutalen skurilen Elementen. Ohne guten Witz und Komik.
diver6.0Viel Klamauk, eine an den Haaren herbei gezogene Auflösung und wenig Spannung.
Harry Klein3.5Puh! 90 Minuten Schmunzelkrimi kommen mir immer vor wie 180 Minuten. In Weimar ist nicht so schreiend doof wie in Münster, aber diese mehr oder weniger geistreiche Oneliner-Parade lässt mich in keinem Moment in die Story eintauchen. Es wirkt ständig alles so gewollt und künstlich.
geroellheimer10.0 
Scholli8.5Ich habe viel gelacht und mich gut unterhalten gefühlt - und das sollte doch der Anspruch von Fernsehsendungen, auch vom Tatort, sein. Deshalb haben die Protagonisten der Folge vieles richtig gemacht.
homer5.5 
Schlaumeier6.0 
achtung_tatort6.8Einer der schwächeren aus Weimar. Einige "Gags" zu platt. Aber skurril wie immer.
axelino4.0 
fromlowitz3.5Hätte man mehr aus dem Fall machen können. Die Täter waren viel zu dumm und Spannung kam auch keine auf.
Mitsurugi3.5 
tatort-kranken5.0 
ARISI3.5 
qaiman0.0Nee
donnellan5.1Ich werde mich vermutlich nie so richtig mit dem Weimarer TO-Format anfreunden. Schön war, dass mit Schüttauf ein ehemaliger Ermittler dabei war.
Kliso8.5 
blemes5.0 
highlandcow9.0 
Bulldogge5.5 
schlegel6.5 
Spürnase6.4Wie erwartet wieder ein Tatort mit erfrischender Situationskomik und einfallsreicher, aber abwegiger Handlung. Die Besetzung ist speziell im Falle des entführten Vaters und seinem Sohn völlig unpassend.
Exi4.0Keine Story ist zu abstrus, kein Gag zu tief, um nicht in Weimar zu einem Tatort verwurstet zu werden. Das sorgt im gegenständlichen Fall zwar für den oder anderen Lacher, aber im Endeffekt ist es nur mehr blöd und die Story trägt nicht für 90min.
KarlHunger9.1 
fbmy5.0Der Klamauk war gerade noch erträglich.
1-2-Polizei8.0Tolle Charaktere, sehr amüsant. Dieser Tatort macht viel Spaß!
TheFragile6.0 
Celtic_Dragon5.0Pfrrr… ich hab die Comedy-Schiene beim Tatort inzwischen echt dicke! Das hier war mal wieder ein netter Versuch einer Krimi-Grotestke mit schrägen Charakteren, grenzdebilen Kriminellen und flachen Witzen über eine Entführung die eskaliert. Das Kern-Ermittlerteam ist ja sympathisch, aber die Nebenfiguren gehen gar nicht und die Story zieht die Wertung nach unten.
jogi7.0 
clubmed3.3die Tonqualität war mal wieder in Weimar unterirdisch nuschel nuschel,
Paulchen3.0 
T-Shirt7.9Bewährter Krimi-Spaß aus Weimar! Allein schon die fußfesselbedingten Trippelschritte von Entführungsopfer Jörg Schüttauf waren das Eintrittsgeld wert.
ernesto6.0 
ziwa0.0Das Leben ist zu kurz um sich mit dem Weimarer Tatort zu beschäftigen. Sendezeitverschwendung.
RF10.0Schade, dass Nora Tschirner so einen Schwachsinn mitmacht. Totale Verarsche.
Roter Affe6.0Gut klamaukig, krude Story, klasse Erpresser.
Elch1546.5Einer der besseren aus Weimar. Allerdings gilt das nur für die erste Hälfte. Danach wesentlich schwächer. Starker Jörg Schüttauf.
refereebremen1.0Nur lächerlicher Klaumauk durch und durch. Die Handlung und Personen erneut hanebüchen- bitte Weimar absetzen. Nora Tschirner mal wieder überheblich und unmöglich. Geht gar nicht. Jörg Schüttauf spielte schon als Fritz Dellwo Tatort Ermittler in Frnakfurt- auch ein No Go, zmula er besser ermittelt hätte. Den Punkt gibt es für die Idee mit dem Flugzeug. Jeder Vorabendkrimi ist besser. Das tut schon weh, kein Tatort Format. Das aht die Reihe nicht verdient. Bitte absetzen!
oliver00013.5Kira Dorns Attitüde nervt ungemein. Die Witze und Wortspiele sind teilweise extrem flach. Spannung ist oft Fehlanzeige. Grenzdebile Charaktere im Überfluss. Einige gute Szenen retten die Folge vor einem Totalausfall (z.B. im Flugzeug).
Franzivo8.5Herrlich, Lupo ist mal nur der zweitdümmste. Schüttauf überzeugt in kleinen Schritten. Und die Story passt auch.
arnoldbrust10.0 
hogmanay20086.0 
fotoharry7.5Alberner Klamauk und unterhaltsames Tatortfernsehen am Pfingstmontag, diesen Humor muss man halt mögen. Zumindest, dass die Täter so intellektuell unterbemittelt dargestellt wurden, machte Spaß.
Vinzenz068.0 
mr.smuuud6.5 
Junior7.0 
White eagle5.0Was waren die ersten fünf oder sechs Folgen aus Weimar doch gut. Frisch, witzig, mal was anderes. Aber spätestens seit dem Cowboy Tatort ist da irgendwie die Luft raus. Sehr platte Gags, schwache Drehbücher, alles wirkt so gezwungen. Schade.
woswasi2.5humor so lustig wie der kölner karneval, nervtötendes getrommel, logiklöcher so groß wie nebraska ... schade um die zeit.
kismet7.0Witzig und spannend wie meistens bei diesem Team. Gelungene Hommage an "Fargo"
Trimmel0.0 
ssalchen3.5Wenn man mit Lupo schon einen sympathischen Dummkopf in der Nebenrolle hat, muss man das Ganze nicht auf die Spitze treiben und auch die Entführer so überzeichnet darstellen. Auch ist Weimar ja für ihre konstruiert (lustigen) Storylines, aber diesmal ging es doch ein Schritt zu weit. Auch die Sprüche und Comedy Einlagen waren nicht auf dem Niveau der anderen Fälle. Pluspunkte für den 80er DDR Disco Kracher und das Wiedersehen mit Schüttauf/Dellwo.
zrele5.5 
wkbb6.0Da gabs in der Regel bessere Fälle aus Weimar. Diesmal fehlte ein bisschen der Witz, immerhin gab es einen Fall zum Lösen und prominente Besetzung durch Jörg Schüttauf und Nina Petri. Nach "Die harte Kern" der zweite negative Ausreißer, hoffentlich bleibt das nicht so.
schwyz6.0Der letzte Schrei war das nicht gerade! Dafür wird zu viel aus alten Weimar-Folgen recycelt. Dank naiven Figuren, guten Schauplätzen und kurzweiliger Handlung aber doch ganz unterhaltsam. Und warum Vögel nicht den Stromtod sterben, wissen wir nun auch.
Trimmels Zipfel5.4Man konnte schon mal mehr lachen. Aus der Story hätte man mehr machen können. Was bleibt mir im Gedächtnis: Tippelschritte und die Grillplatte Mykonos. :-)
Siegfried Werner4.5 
peter9.5Einfach nur großartig. Ich oute mich als Fan des Weimarer Klamauks. Das Spucken vom Hochspannungsmast, die Grillplatte, die Jauchegrube, absolut klasse. Und gut, dass der User Hackbraten etwas von Grillplatte versteht.
Eichi6.0Wie für Weimar üblich ziemlich klamaukig, Lupo ist aber doch langsam aber sicher etwas too much. Story eher dünn und ziemlich durchsichtig.
InspektorRV5.5 
Silvio3.0 
wuestenschlumpf7.0Nun ja, auf den Preis für Ernsthaftigkeit sind sie wohl nicht mehr aus. Schon bessere Folgen aus Weimar gesehen, aber trotzdem noch unterhaltsam.
Miss_Maple7.0 
misterdoogalooga0.0kein Kommentar - nicht tatortwürdig
Gotteshacker6.0Ganz unterhaltsam. Man lernt auch ein bisschen Topologie rund um Weimar (Ulla, Werra, Nohra und München); auch die DDR-Kopie von Modern Talking war mir nicht bekannt. Die Täter waren aber so dermaßen frei von „intellektueller Grundausstattung“, dass die Glaubwürdigkeit gelitten hat.
dakl7.9 
zwokl6.0 
Silvershadow5.0 
Lohmar10.0Tatort der mal wieder keiner war, das sich vermeintliche Schauspieler auf so ein Blödsinn einlassen....
nieve108.5Jörg Schüttauf - einfach großartig!Davon ab auch eine Steigerung in Weimar was die Erzählers betrifft, ohne dabei auf die gewohnt skurrilen Figuren zu verzichten. Und ein bisschen weniger Ermittlerteam ist hier außerdem deutlich mehr! So kann's weiterhehen!
speedo-guido6.0 
th.max5.5 
NorLis6.6 
bontepietBO6.5Eigentlich sind Lessing und Dorn die "besseren Münsteraner" - mit feinerem Wortwitz und nie persönlich in die Fälle verstrickt. Auch diesmal konnten mich die Weimarer überzeugen, ich fühlte mich gut unterhalten. Allerdings sollte der MDR mal die Rolle des Lupo überdenken. Schüttauf hat sein Können verschenkt.
Detti078.0 
mesju6.5 
achim7.0 
Jahreszeiten2.3 
bello6.5 
Reeds1.9Kindisch und wirr.
Adlatus6.5Besser als gedacht, aber der Klamauk ist wirklich nur einmal im Jahr zu ertragen. Diesmal wohltuend dosierter Humor, statt Holzhammer. Aber schon nach einer Woche kann ich mich nicht mehr an die Story und den Täter erinnern.
flomei4.5 
Häkchen6.0 
DanielFG5.5Mittelmaß. Auf Dauer wird das nicht tragen, NUR Klamauk über 90 Minuten zu bringen, auch in Münster gab es mal ernstere Folgen und das waren eher die besseren.
Andy_720d7.3Kurzweilig, auch durchdacht. Wenn die Chinesen (oder: Australier, Inder...) die Pizzeria (oder: den Griechen) auf dem Lande aufkaufen, dazu noch die kritische Infrastruktur und die Luftfahrt, dann hilft uns auch kein Schiller mehr.
dizzywhiz3.0 
dibo735.5 
Dirk7.0 
smayrhofer6.5 
HSV5.0 
Kalliope6.2Sehr voraussehbar. Funktioniert jedoch als Krimikomödie sehr gut. Sonderpunkte für gute Nebendarsteller. Gab schon sinnfreieres aus Weimar.
schnellsegler8.0 
usedompinguin8.0 
Inkasso-heinzi7.5Es war tatsächlich eine positive Überraschung nach all den negativen Kritiken. Ich habe einmal geschmunzelt und am Ende war es doch recht spannend.
thwasu5.0 
küstengucker8.5 
bascordewener0.5Nein, nicht gut. Schwer zu verstehn, artifiziell humoristisch, unglaublich blöde Figuren, Drehbuch mehr Slapstick als Krimi. Bitte aufhören mit dieser Unsinn.
yellow-mellow5.0Eine ziemlich schwache Folge aus Weimar. Handlung übersichtlich, der übliche Wortwitz kaum vorhanden, insgesamt eher nur langweilig.
schwatter-krauser1.0 
Amphitryon4.0 
claudia5.0 
noti7.0 
Pumabu2.0 
overbeck4.5 
MisterXX0216.0 
The NewYorker2.6Trash Crime
hochofen7.0"Das stinkt aber hier." "Ja, das ist Natur." Wenn schon in der ersten Minute ein Hündchen - eh off-screen - mit einem Fleischhammer erschlagen wird, höre ich den Aufschrei bis hier. Menschen können. ja tausende im TV ermordert werden, aber Haustiere? Auf keinen Fall! So liebe ich Weimar - herrlich schwarzhumorig und absurd. Hat was von "Fargo". Der arme Ulmen.- nach dem Teer in der Western-Folge muss er jetzt in die Gülle. Hat Drehbuchautor Murmel was gegen ihn?
Christoph Radtke4.5 
schribbel3.0Wieder ein typischer Ulmentatort, an Handlung wie Umsetzung nicht zu überbieten. Ein Punkt Abzug für die Teilnahme eines ehemaligen Tatort-Kommissars, dieses Mal von KHK Dellwo (Jörg Schüttauf) als Gerd Schrey, wie fast inzwischen in jedem Tatort.
Christian6.5Witzig, aber nicht so überzeugend wie die anderen Folgen.
Hänschen0071.5Schade für das Produktions Geld , könnte man vernünftiger verwenden
l.paranoid4.0 
Latinum6.0 
magnum3.5 
Titus7.8 
Kreutzer5.0 
Nöppes7.7 
joki5.5 
Bohne6.0In mag den Weimarer Humor sehr, auch wenn ich an Lupo nichts mehr witzig finde. Die Kalauer ähneln sich. "Ok, Lupo, wir dies und das, wenn du dies und das." Soll das ein Run Gag sein? An diesem Tatort nervten mich die Schlagzeug-Musik und das überzogene, dümmliche Gangster-Duo, das sogar verraten hat, wohin es fliehen möchte. Die Konstruktion des Falls war interessant. Wenn ich auch den Überraschungsmoment "Oh, Täter und Opfer sind ja verwandt!" langsam satt habe. Gerade in skandinavischen Filmen kommt dieses Motiv recht häufig vor.
Der anständige Andi9.0 
hunter19590.5 
silbernase6.0 
escfreak10.0 
Tatortfan925.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3