Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 06.12.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Gefangen

(1132, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 7.13555
bei 256 Bewertungen
Standardabweichung 1.52498 und Varianz 2.32557
Median 7.5
Gesamtplatz: 225

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Oekes8.0 
Grompmeier8.0 
Nordmann9.0 
SherlockH5.8Langatmig hoch zehn leider. Da können auch Freddy und Adina Vetter nix mehr rumreißen. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7/10; Spannung 3/10; Ermittler 5/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 6/10)
BernieBaer8.0 
andkra678.0Solide Krimikost aus Köln - Gut
Hogmanay20086.0 
staz734.5 
Trimmel9.0 
portutti9.0 
brotkobberla6.5Da wurde ja heute das Klischee der Irren in der Irrenanstalt kräftig befeuert; Irre können einfach in den Computer schauen und finden sofort die Infos, die sie brauchen. Es hat dann eine zweite Psychologin gegen alle Gesetzte befragt, die dann auch noch was gesagt hat. Es hat heute mal wieder einen rechtswidrigen Weg gebraucht, um an die Fakten zu kommen. Warum wird sofort bei dem Suizid des Pflegers eine Verbindung zur Mordabteilung gegeben – er war ja nicht der Privatpfleger? Heute gab es viele no-gos und kurzer Zeit. Die letzten 20 Minuten haben es dann doch noch als Krimi rausgerissen und den Film vor einem Totalausfall bewahrt.
Illi-Noize10.0 
achtung_tatort7.5 
Hackbraten5.5 
regulator9.0 
minodra6.0Dieser Fall nimmt erst nach 75 Minuten Fahrt auf! Davor regiert Langeweile und die eher überflüssige Psychose von Max!
totokom6.5 
DerHarry9.0Raffinierte Folge mit traumatisierten Ballauf. Es bleibt aber die Frage, wie das alles so geplant werden konnte...
jogi7.5 
joki6.5 
grEGOr7.0 
KarlHunger8.0 
TobiTobsen7.5„Der Jochen erzählt öfters mal Scheiße, vor allem beim Pissen.“ Haupthandlung durchschnittlich und leider vorhersehbar, DOCH dann kommt die letzte halbe Stunde und die ist sehr sehr stark. Nebenhandlung über Ballauf‘s Psychokrise, basierend auf der Vorgeschichte aus #TO1098 „Kaputt“, verpufft leider weitestgehend, da die Erstausstrahlung knapp 1 Jahr zurückliegt bzw. 2 Kölner Folgen dazwischen lagen. Schlussendlich eine dennoch sehr gelungene Folge. „Und jetzt? Jetzt is vorbei!“
ambler9.0Sehr fein erzählter Fall. Psychologisch gut beobachtet, ein starkes Ermittlerteam und überraschendes Finale. Sehenswert!
MacSpock9.0 
Robben1010.0 
krotho5.0Ein nur durchschnittlicher Tatort. Zu wenig, um begeistert zu sein - zu viel, um wegzuschalten. Es fehlte deutlich an Spannung.
walter8007.0Gutes Team, gute Handlung. Doch der übertriebene Psychokram nervte sehr.
Cluedo6.0Von der Idee her eine spannende Folge, die in der Umsetzung nicht ganz überzeugen kann. Trotzdem eine der besseren Episoden aus Köln.
Paulchen7.5 
misterdoogalooga7.2in dieser Folge gibt es sehr viele Tatverdächtige - und das Mitraten macht Spaß. Ballaufs Trauma ist etwas mühsam - und der Fall hätte noch einen raffinierteren Twist vertragen (etwa, dass die beiden Schwestern ihre Rollen tauschten und in Wirklichkeit die Frau mit Kind jene war, die unter Borderline leidet und Krüger den Befund austauschte, damit die Falsche in die Geschlossene wandert). Insgesamt trotzdem eine positive Tatort-Folge
Joekbs8.0 
KikiMuschi8.0 
zwokl8.0 
steppolino7.0Na, den konnte man doch gut schauen. Jedenfalls kein empörtes Telekolleg über irgendein gesellschaftliches Problem, wie sonst so oft aus Köln. Und Behrendt spielte selten so gut. NUR: Warum um Gottes Willen fragen die Kommissare nie nach dem Vater des Kindes? Diese alles entscheidende Frage interessiert die beiden bis zum Schluss nicht im geringsten. Dennoch gut, für Köln sogar sehr gut.
Jahreszeiten7.3 
uknig228.0Sehr intensiver Tatort mit einer überraschenden Wende. Die letzten 20 Minuten kompensieren manchen Leerlauf, denn anfangs sah es doch nach dem bekannten Kölner Muster aus.
Nik5.0Typischer Köln-Tatort. Man gähnt sich so durch.
os-tatort9.0 
Waltraud9.5 
Nic2347.5 
Cer6.5 
Snorre9.5Sehr gutes Drehbuch.Spannend bis zum Schluss.
fabian4567.7 
Arlemer8.0 
dakl7.8 
MKMK3.5Die Münchner machen Terror-Lage, die Dresdner wechseln die Perspektive, die Saarbrücker bringen frischen Wind. Und die Kölner? Viel Psycho-Kram und ein wenig spannender Krimi.
Traubenbaum4.0 
Bulldogge6.0 
Vosen8.0 
Strelnikow8.5Die Kölner bleiben auf hohem Niveau: ein durchwegs hochspannender Krimi mit hervorragenden Darstellern! Allerdings ist die jähe Wendung des Falles am Ende schon ziemlich konstruiert, sonst gäbe es eine noch bessere Bewertung.
RF19.0Spannung wurde hochgehalten. Schauspielerisch diesmal sehr gut.
moviestar7.0 
Ticolino6.3Eine gute Stunde hat mich diese Folge merkwürdig kaltgelassen, was auch an diversen krassen Unglaubwürdigkeiten lag, wie zum Beispiel dass der komplett dienstunfähige Ballauf munter in der Geschlossenen (!) ein- und ausgehen konnte. Der dann doch noch überraschende und wendungsreiche Schluss sorgt dann doch noch für eine halbwegs gnädige Wertung meinerseits.
Professor Tatort6.5Nicht ganz schlecht, aber auch nicht der absolute Wahnsinns-Tatort. Zugegeben, spannend war es schon, klassische Krimi-Kost. Die Auflösung war zwar nicht ganz plausibel, aber irgendwie doch nachvollziehbar, auch wenn man aus der "Geschlossenen" nicht so leicht raus kommt... Ballaufs Argument, wieso der Anwalt nicht Täter sein kann ("der ist nicht so blöd, sondern lässt die Waffe verschwinden") ist wohl jedem Zuschauer klar gewesen, also auch gut. Der kurze Schwenk zum Tennisclub auch ok, liefert ein Motiv und vielleicht weitere Verdächtige. Alles so weit gut, aber jetzt das große ABER: Muss denn immer die Psyche der Ermittler so wahnsinnig breit getreten werden. Ein kurzer Schwenk ins Privatleben - OK! Aber bitte nicht so viel davon, das nervt ungemein, auch wenn es Zeitgeist ist. So wie die ständigen Kamera-Fahrten über die Skyline der Städte... Wenn es passt und den Krimi besser macht, dann gut, aber meist passt es nicht, sondern es machthalt jeder s
nieve108.0 
Robert807.0 
InspektorColumbo8.0 
diesberg6.8 
Roter Affe7.0Gute Folge, aber warum hat die Ermittler nie interessiert wer der Vater des Babys Jakob ist?
mangomare5.0Der Zusammenhang mit dem früheren Fall hat mich massiv gestört (weil ich den Inhalt vergessen hatte), deshalb die niedrige Punktzahl für einen ansonsten recht guten Tatort.
Rawito7.2 
tatortoline5.0Hab nach der Hälfte umgeschaltet, weil jegliche Spannung und interessanter Inhalt fehlten.
MMx6.5 
Jürgen H.8.0Sehr schräg das Ganze, und doch spannend und mit einigen Wendungen operierend. Schauspielerisch sehr gut umgesetzt. Irgendwie menschelt es gewaltig und das taugt mir schon. Dafür ein Sonderpunkt!
jan christou7.0 
Häkchen7.0 
jdyla6.7 
Vinzenz068.0 
59to17.9 
qaiman7.0Eigentlich sehr gute Story, doch Abzüge für Ballaufs Psychokram, was echt genervt hat.
Potus6.5Bisschen bemüht.
Claudia-Opf7.0 
Bird353510.0 
Volker816.0 
kringlebros8.0Gute Unterhaltung. Die Geschichte war ein wenig uebertrieben. Schoene Bilder von Koeln.
Kohlmi7.7 
Kuhbauer3.0Was sollte das sein? Küchenpsychologie auf Kölsch?
fotoharry7.5Ruhiger und sachlicher Tatort mit Ballauf, der ziemlich gut mitgenommen spielte. Leider wurde nicht in die Tatort-Geschichtsbücher nachgeschaut, als Ballauf noch in Düsseldorf unter Flemming ermittelte, war er doch verheiratet und hatte Kinder, da er hier diese Frage verneinte.
Harry Klein5.5Mord am Psychiater? Dann muss in Köln natürlich Max ebenfalls traumatisiert sein und eine innere Verbindung mit einer Patientin eingehen, die wie er "gefangen" ist. Das Mordmotiv ist schnell klar, der Plot wenig glaubhaft, die Dialoge hölzern. Max wird am Ende an der Wurstbude vom Trauma geheilt.
Seraphim6.0 
Noah7.5 
Der Kommissar7.5 
NorLis9.9 
IlMaestro7.0 
holubicka7.5Banaler Mordfall mit zuletzt interessanter, überraschender Auflösung. Die Ermittlung von Schenk und Ballauf mit seinen eigenen Problemen gefällt.
smayrhofer7.0 
Miss_Maple9.5 
Alfons6.8 
Küstengucker8.6 
bontepietBO9.2Sehr authentisch, berührend, spannend und wendungsreich. Schauspieler, Kamera, Ton top.
homer6.5 
Ralph8.0Ganz starker Fall mit guten Wendungen, starken Charakteren, guter Fortführung (auch wenn ich mich erst schwer erinnerte). Ruhig, aber nicht langweilig. Schöner Sonntagabend.
donnellan8.2 
Andy_720d7.5Kurzweilig, vielfach sogar eindringlich.
Püppen6.9Danke für die Nachhilfe zum Thema "Borderline". Jetzt kann man das Thema "Psycho" aber auch mal wieder etwas kleiner halten. Dank auch an Raimond Spekking für seine umfangreichen Fotos in Wikimedia Commons.
dani050216.2war OK, solides Mittelmaß
axelino7.5 
Vogelic6.0Über Durchschnitt,Ballauf nervte ein bisschen.
T-Shirt7.7Ein interessantes Psycho-Duell statt der üblichen 08/15-Fälle aus Köln, bei dem vor allem Psychiatrie-Insassin Frida-Lovisa Hamann zu überzeugen weiß! Leider gibt es ein paar unglaubwürdige Drehbuchschwächen: Welcher Kommissar übernachtet schon am Tatort im Bett des Opfers??
alumar5.5 
wkbb8.5Experiment gewagt und gewonnen. Zunächst war es unklar um welches Problem es sich bei Ballauf handelt, aber nach und nach nimmt der Tatort Fahrt auf, und das so richtig. Und als man denkt, daß man den Täter schon überführt hat (nachdem er sich erhängt hat) gibt es doch noch eine überraschende Wendung.
diver8.0War solide Tatort-Unterhaltung mit absolut unvorhersehbarer Wendung. Diese war gut gestrickt.
celtic_dragon8.0Was nach einem "einfachen" Mord an einem Chefarzt einer psychiatrischen Klinik aussieht, entwickelt sich zu einer recht komplexen und damit spannenden Angelegenheit. Okay... an einigen Stellen wirkt das Beziehungsgeflecht ziemlich konstruiert, aber die Folge überzeugt.
fbmy8.0Sehr gut! Realistisch und originell, eine gute Kombination. Habe ich gern gesehen. Aha!
Der Hexer1.0 
oliver00014.0Habe ich etwas verpasst? Ballaufs Trauma kommt wie aus dem Nichts, lineares Erzählen scheint in Köln unbekannt. Da es gefühlt nur zwei Drehorte gibt (Polizeipräsidium und Klinik) und belanglose Endlosdialoge die Folge prägen, ist es auch sehr langatmig. Tiefgang in der Zeichnung der Figuren fehlt ebenfalls.
schaumermal3.0 
hille10.0 
fromlowitz5.5Ballauf sein Problem nervte. Daher Punktabzug.
MissElli7.0 
stevkern7.0 
Algo7.9Abzug für die penetranten Selbstprobleme von Herrn Ballauf
TheFragile6.8 
Sabinho7.0 
arnoldbrust10.0 
tatort-kranken5.0 
alexo8.0Gute Folge aus Köln wie man es von Ballauf und Schenk gewohnt ist. Spannend mit Wendungen.
achim7.5 
Nöppes9.0 
tommy22k7.0Insgesamt ein solider Tatort mit ein paar Schwächen. Das Ende war überraschend.
Schimanskis Jacke7.5Tolle Leistungen der Schauspieler, mit tiefgehenden Bildern in Szene gesetzt, und dann kommt so eine Sache wie das unbemerkte Beschaffen der Waffe, der einzige Schwachpunkt in der Auflösung und macht viel kaputt. Dagegen stört der Einsatz eines an sich dienstunfähigen Ballauf nur marginal, auch wenn sein Kampf gegen die Psychosen die erste Hälfte dominiert und leider auch langweilt. Dieser Handlungsstrang tat der Geschichte nicht gut, Ballauf schreit nach Penision. Es hätte ein Spitzen-TO werden können...
schlegel7.5Gut gemacht, Zusammenhänge stimmten auch. Manchmal aber etwas zäh.
agatha147.5 
Karpatjoe8.5 
dg_7.5 
Elkjaer7.0 
Gotteshacker9.0Das Thema „geschlossene Psychiatrie“ wird mit Sensibilität angegangen. Die Geschichte ist einfach, denkt man. Die wirkliche Geschichte ist eine ganz andere - aber in sich stimmig. - Großes Kino. Schön war es auch, dass Lydia mal wieder dabei war. - Nur Ballaufs psychische Probleme als Folge von Tatort „Kaputt“ wirkten etwas überzogen.
Tatort-Fan2.0Die Auflösung ist nicht uninteressant, aber die 70 Minuten davor sind stinklangweilige Zeitverschwendung.
ziwa8.7Mal was neues! Einer der besten Ballauf/Schenk-Folgen aller Zeiten. Irgendetwas ist mit dem Erzählrhytmus nich optimal, aber ansonsten ein origineller, gut ausgedachter Fall. Chapeau.
Eichi8.0Packende Folge mit einigen Einblicken in die Psychiatrie und sehr gelungener Auflösung des Falls am Schluss. Eine höhere Punktevergabe verhindert einzig die etwas langfädige Befindlichkeitsstudie von Ballauf.
flomei7.5 
adlatus7.8Gute Folge mit Ballauf und Schenk. Es selten eine gute Idee, die Befindlichkeiten der Ermittler zu thematisieren. Hier zumindest akzeptabel umgesetzt. Leider werden viele Vorurteile abgearbeitet und die Spannung hält sich in der ersten Stunde in Grenzen. Das Finale entschädigt dann aber alle, die bis dahin dran geblieben sind.
Revilonnamfoh7.7Ordentliche Psychofolge aus Köln. Max selbst geplagt durch seinen "Suizid by Cop" der erst spät merkt das er verarscht wird. Gut das Jütte erstmals nicht so genervt hat.
zrele7.5 
Spürnase7.0Mal wieder solide Ware aus Köln, schlüssige Handlung, routiniert inszeniert und gespielt. Gut, dass es auch noch solche Krimis vom alten Schlag gibt.
Kliso9.0 
TatortLK6.5Spannung fehlt dafür mehr psychologisch. Man bracuht lange, um zu verstehen was Ballauf mit der Tötung seiner Kolligin zu tun hatte. Irgendwie fehlt mir da scheinbar eine Sendung....?
DanielFG7.5Man konnte gut mitraten, Ballaufs Psycho-Knax war prima in die Handlung eingebaut, kein Sozialarbeiter-Lehrfilm: geht doch!
Finke6.0 
mauerblume6.5 
Mitsurugi4.0 
Franzivo6.5Recht verzwickt, aber nur am Ende einigermaßen aufregend.
Sparkey5.5Durchschnittlicher Tatort aus Köln. Psychodrama im Präsidium bei Ballauf gekoppelt mit Familiendrama. Nicht schlecht inszeniert, aber auch nicht wirklich neu.
Junior8.5 
Trimmels Zipfel6.9Die Verbindung zum TO "Kaputt" war mir nicht sofort ersichtlich. Die Auflösung raffiniert. Leider mehr ein Tatort rund um Ballauf.
Sintostyle8.5Starke Folge, auch wenn durch das 90 Minuten Schema klar war, dass nach der angeblichen Auflösung der Täter jemand anders sein musste. Spätestens da war klar, wer Täter war und es war interessant zu sehen, wie es ablief. Bewusst falsche Diagnosen traue ich übrigens allen zu.
Latinum7.5 
schwyz7.0Ein klassischer Kölner inklusive Würstchenbude und einem zur Handlung passenden Ermittlerproblem. Das Buch ist interessant, wendungsreich und gut aufgebaut. Ballauf bewegt sich in der "Geschlossenen", als hätte er den Chefarztposten gleich übernommen. Nur nach dem Vater des Kindes fragt niemand.
White eagle8.0Was zunächst als Krimihausmannskost beginnt, kriegt gegen Ende doch eine interessante Würze.
Reeds3.3Und plötzlich hat Ballauf ein bisher nicht thmatisiertes Trauma... ansonsten vor allem Langeweile.
Puffelbäcker9.0Fesselndes Psycho-Spiel mit unvorhergesehender Auflösung. Spannend. Klasse Darsteller.
falcons816.5 
TatortFan819.0 
Siegfried Werner8.0 
malzbier596.0Eher Psychogramm denn klassischer Krimi; die Traumaverarbeitung des Ballauf nahm zu viel Platz ein. Die Story in Ansätzen interessant, aber nicht fesselnd. Schenk und der neue Kollege allerdings tadellos.
Benjamin7.5Gute Unterhaltung
Silvio8.0 
schnellsegler8.0 
ahaahaaha7.1Spannende Story und geschickt konstruiert, wäre einer der besten TO-e, nur wenn etwas mehr in Dialoge und weniger in uninteressantes Psychologisieren samt Spuk investiert wäre. Ach ja, und wenn man sich erklären könnte, wieso die Kommissare nicht ein einziges Mal die Frage nach dem Vater des Kindes gestellt haben, um das sich schließlich alles dreht.
wuestenschlumpf8.0Endlich mal wieder überdurchschnittliche Tatort-Kost aus Köln.
Helmsoland4.0Schlechteste Folge dieser Kommissare.
Zuff18.5 
Paiml8.5 
Ganymede7.0 
LAutre08157.5 
th.max5.5 
skeptomenos867.0Ballaufs Trauma wird zu viel Raum gegeben. Erstens ist es unwahrscheinlich bei einem so routinierten Kommissar, der noch ganz andere psychische Belastungen durchzustehen hatte. Und zweitens packt Behrend es auch schauspielerisch nicht. Die Auflösung ist gelungen, aber durchaus nicht so unvorhersehbar, wie man den Zuschauer glauben machen will.
Windpaul6.0Gute Folge.
Nase5.0 
Christian7.0Der Fall war okay, Thema gut, und einige Verwicklungen und Irrungen. Nahm aber erst spät Fahrt auf und dem Juristen nahm ich sein Verhalten nicht ab.
speedo-guido8.0 
Herr_Bu7.5Diesmal war ich von der Kölner positiv überrascht, nachdem mich die Vorberichte eher Schlimmes befürchgten ließen. Aber insgesamt eine spannende, wendungsreiche Handlung. Einziges Manko ist einmal wieder die Handlungsabfolge, weil zwischen der Folge, aus der Ballaufs Trauma resultiert, und die aktuelle durch zwei weitere Folgen, in denen das Trauma so gar keine Rolle spielte, "unterbrochen" waren.
Sonderlink8.3Raffinierte Konstruktion mit Glaubwürdigkeitsdefiziten. Klaus J. Behrends´ Schauspielleistung ist zur Abwechslung mal überdurchschnittlich.
1-2-Polizei8.0Tolle Idee, gut inszeniert. Nur dass niemand auf die Idee kommt zu fragen wer der Vater ist...
Schlaumeier8.0 
overbeck8.5 
oemel7.5Die Story war o.k., aber nicht außergewöhnlich gut. Klaus J. Behrendt dagegen war absolut überzeugend und glaubwürdig. Sehenswert!
Sigi7.0Wie so häufig in Köln: Passend zu dem Thema des Tatorts ist ein Kommissar von dieser Thematik ebenfalls betroffen. Positiv war, dass es für diese Betroffenheit in der Vergangenheit einen Fall gegeben hat, auf den Bezug genommen wird. Es stellt sich nur die Frage, weshalb in den zwischenzeitichen beiden Tatorten dies keine erkennbare Rolle gespielt hat. Was bleibt ist dennoch ein gelungener Tatort, der insbesodere im letzten Drittel überzeugt. Abzüge für die lange fehlende, sich aber förmlich aufdrängende Frage nach dem Vater des Kindes.
mesju5.0 
dibo737.5 
Tracy5.0 
ssalchen7.5Starker Tatort aus Köln, in dem die persönliche, psychische Ausnahmesituation von Max perfekt zum Fall passt. Der eigentliche Tathergang blieb lange Zeit im Dunkeln, auch wenn immer wieder durch eingespielte Zwischensequenzen Hinweise zum Tathergang gegeben wurde. Die Ermittlungen waren glaubhaft, die Darsteller gut bis sehr gut (Frida-Lovisa Hamann). Ein Negativpunkt: Unser Freund Jütte hatte leider nur wenig Screentime.
Exi8.0Der Fall entwickelte sich so richtig: angefangen von einem typischen leicht langatmigen Kölner Fall (mit dazu passenden privaten Problemen eines Ermittlers) gelang nach 60min ein richtig feiner Plot Twist. Die Hauptprotagonisten spielten durchwegs gut, und es gab diesmal auch zwei schöne deutsche Autoklassiker!
Detti076.0 
Jedi8.0 
usedompinguin6.0 
Thomas647.5Beste Szene zum Schluß = Ballauf ist nicht mehr gefangen :)
HSV7.5 
tomsen28.2Gut erzählte Geschichte mit starker Frida-Lovisa Hamann
geroellheimer5.0 
dizzywhiz6.5 
blemes8.5 
yellow-mellow6.0Die ersten zwei Drittel einfach nur öde und langweilig, zum Ende wurde es zwar besser, aber trotzdem nur Kölner Dutzendware.
spund19.5Eines der großen Highlights der jüngeren Tatort-Historie. Alles drin, was ein guter Krimi braucht: Gute Schauspieler (Behrendt!), spannende Handlung mit vielen Wendungen (hitchock-esk), eine Prise Humor und aus dem Leben gegriffen. Hut ab!
refereebremen7.0Sehr trickreich und clever, wenngleich diese ganze Berechbarkeit der Hautpfigur in der Summe unglaubhaft ist. Trotzdem spielen die Klöner Ermittler wieder top, es bleibt durchweg spannend. Abzüge gibt es allerdings für den "hingebastelten" Plot, inbesondere mti dme Verteidiger ist das so realitätsfern. Schöne Bilder von Köln!
kismet9.0Wirklich guter Tatort mit einer überraschenden Wendung am Schluss! Der Tatplan war, wenn man mal überlegt, ein bisschen zu kompliziert, als dass man damit rechnen konnte, dass er aufgeht. Tat der Spannung aber keinen Abbruch.
peter8.0Spannend und schlüssig. Da war Ballauf wohl nicht in bester Form.
ernesto8.0 
clubmed5.5Kommissare mit Psycho-Drama kann ich nu mal nicht ab. 06/2020
woswasi6.8guter fall, gut gemacht. vor allem frau hamann eine wohltat. ballauf wird zum psychoschwammerl, ausgerechnet zum fall in der psychiatrie. naja. punkteabzug für die penetranzmusik.
Kalliope5.0"Moral, Herr Schenk, ist kein juristisch belastbares Kriterium."
InspektorRV6.0 
pasquale6.7Team erscheint müde, Mordmotiv weit hergeholt
noti6.0 
claudia6.0 
thwasu7.0 
Gruch8.2Für Kölner Verhältnisse eine sehr komplexe Handlung. Und fast den ganzen Film über hielt ich Julias Schwester für die Täterin. Insofern auch überraschend. Allerdings glaube ich nicht, daß Ballauf zu dem Zeitpunkt als er Frau Doktor zur Herausgabe der Patientenakte brachte, wirklich einen Richter von der Notwendigkeit hätte überzeugen können.
schwatter-krauser4.5 
Pumabu7.0 
hochofen6.5Ziemlich unfair, einen traumatisierten Max mal gleich in die Klapse zu schicken. Die Kamera ist sehr gut, die Story leider nicht so. Sehr klassisch, sehr konventionell. Die Auflösung war mir aufgrund ihrer Offensichtlichkeit schon vor Halbzeit klar. Wie bitte kann Max dienstfähig geschrieben sein?
Christoph Radtke7.0 
schribbel6.0Guter Fall, der aber leider für mich von Anfang an absehbar war.
l.paranoid8.5 
Hänschen0077.5 
hunter19598.7Sehr starker Tatort. Verwirrende Story mit vielen Wendungen. Nur Ballauf müsste jetzt endlich in Rente gehen, seine Heulerei nervt.
bello8.0 
ruelei7.2 
Kreutzer7.0 
Titus6.1 
Bohne8.0Ein raffinierter Mordplan. Und moralisch interessant. Wer ist gut und wer ist böse? Mein Hauptproblem mit dem Film: Wie schon in dem Film "Der Eskimo" erkennt man gleich zu Beginn, dass der Täter eine weibliche Statur hat. Das hat dem Film, wie damals schon, die ganze Spannung genommen.
Scholli7.5 
Der anständige Andi7.0 
silbernase7.5 
escfreak9.0 
Tatortfan927.7 
ralfhausschwerte8.0Der tödliche Finalschuß auf die Polizistin im Krimi "Kaputt" vor fast einem Jahr hat in den beiden Köln-Tatorten dazwischen leider keine Rolle gespielt. Diese "ungünstige" Reihenfolge der Kölner Tatorte ist bedauerlich, denn ansonsten ist die psychische Belastung des Kommissars stimmig und anrührend. Anrührend auch, weil ausgerechnet die psychisch belastete Julia Frey ihn als erste zum Reden bringt. Leider ist es dann etwas konstruiert, dass diese Figur die Nähe zu Max (und auch noch zu einem Pfleger) berechnet und ausgenutzt haben soll, u. a. um einen kaltblütigen Mord zu begehen. Trotzdem ist dieser Krimi gut gemacht und hat mit Frida-Louisa Hamann eine faszinierende Hauptdarstellerin.
Stefan6.0 
magnum6.0 
Horst S8.6 
Kirsten728.0 
Smudinho54.5 
wilfriedpeters7.5 
Dippie7.5 
allure6.5 
lightmayr5.5Bisschen deprimierend die ganze Atmosphäre. Aber gute Auflösung wie das alles aus der Psychatrie heraus geplant wurde
Aussie9.0dichte Atmosphäre, klasse Story - nur den letzten Dreh hätte es nicht gebraucht. Dazu komplexe Planung der Tag (wäre schlüssiger gewesen, wenn der Pfleger es getan hätte)
hiwolf5.5 
Haferkamps Enkel7.5 
balou4.0Naja ... Zitat "Zeit": "Es ist so, als würde man einem Sechseck dabei zu sehen, das probiert, geschmeidig wie ein Kreis durch die Gegend zu rollen."
MMLuis8.0 
gosox20007.5 
ARISI8.0 
Dirk7.5 
Weiche_Cloppenhoff2.5Typischer Köln-Tatort: ein wenig Betroffenheit und ein Schuss Langeweile
Dmerziger9.8Richtig toller Tatort, spannend, durchweg gute Darsteller mit herausragend spielender Insassin der „Geschlossenen“. Toller Schnitt, Musik, Bildermit echt gutem, sinnigen Turnaround, etwas an den Film „Zwielicht“ erinnernd.
Tatortfriends9.6Sehr guter Tatort aus Köln. Interessante Geschichte mit Tiefgang, hervorragende schauspielerische Leistungen, schöne Bilder, gute Kamera, überraschende Zwischenszenen aus der Vergangenheit, einige packende Wendungen, ein mega sympathisches Team mit einfühlsamer Ermittlungsarbeit, ... da hat vieles einfach gestimmt. Besonders zum Schluß kam da noch so richtig Fahrt auf. Das tat gut bei einigen kleinen Längen am Anfang. Ballauf/Schenk/Jütte auch zwischendurch mal humorvoll, prima. Spätestens bei der Klub-Tanz-Szene war der Täter klar, obwohl ich mir lieber einen anderen Täter gewünscht hätte... Manchmal war der TO ein wenig übertrieben oder unglaubwürdig, aber insgesammt sicherlich sehenswert! Danke an Köln.
Vlado Stenzel2.0 
Tempelpilger7.2 
Kpt.Vallow6.5 
Peter Boelens8.0 
JPCO8.5geschickt konstruierte Folge, die sich anders entwickelt, als vom Krimi-erprobten Zuschauer zunächst vermutet; handwerklich 1a, sehr gute Darsteller (Hamann, Schubert, Vetter, Döhler)
leitmayr_fan5.0 
Königsberg8.0Starker Krimi aus Köln, der Ballauf und sei Trauma in den Fokus rückt, diesesaber gleichzeitig geschicktin den aktuellen Mordfall einbettet. Gelungen.
Ludwig H.6.0 
lohmar13.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3