Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 15.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Ausgezählt

(1099, Flückiger)

Durchschnittliche Bewertung: 5.53622
bei 185 Bewertungen
Standardabweichung 1.92310 und Varianz 3.69831
Median
Gesamtplatz: 929

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Waltraud1.0Zeitverschwendung!
MMx6.0 
Alfons6.8 
Noah5.5War ganz ok, aber auch ziemlich zäh.
SherlockH5.2hmmm... wieso sperren die ihr bestes Pferd im Stall ein und wollen es verdursten lassen? Nur weil sie aufhören wollte? Das hätte man ja auch anders vereinbaren können. Story also sehr konstruiert, aber nicht so langatmig, wie die Kritiker es beschrieben hatten. Besser als der Kölner letzte Woche war es jedenfalls. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung 5/10; Ermittler 5/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 6/10)
Grompmeier7.5 
Rattort8.0Ein ziemlich schnörkelloser Thriller mit überraschendem Ende.
minodra5.5Mal wieder eine sehr schlechte Synchronisation, wie üblich aus der Schweiz. Der Fall recht zäh jedoch am Ende recht spannend!
batic4.0 
Hackbraten5.0spannender Plot, Team arbeitet total unter Zeitdruck. Nur: der Film wirkt eher behäbig und hebelt den Spannungseffekt weitgehend aus
Paravogel4.0 
Stefan6.5 
staz735.5 
kappl8.0 
Ticolino8.0Ich fand es spannend und habe mich gut unterhalten gefühlt. Nachdem eine Zeit lang die Schweizer Folgen eher belanglos waren, bedauere ich es inzwischen, dass Flückiger & Co. demnächst aufhören werden.
MacSpock3.5 
balou2.0Zitat "HNA": "Wie gut das Luzern bald geschafft ist". Oder: Die unerträgliche Langsamkeit des Schweizer Tatorts... Die Schweizer schaffen es tatsächlich, einen Wettlauf um die Zeit zu einem Schneckenrennen werden zu lassen.
Hi&Co3.5Ganz ok und auch wieder nicht. Alles schon mal dagewesen. Die Aufklärung mit den beiden Schüssen war ja nun überhaupt nicht überraschend. Tja...
Joekbs3.0 
uknig226.5Spannend war es, es gab einige gute Charaktere, aber vieles blieb im Dunkeln und plausibel war auch nicht alles.
hogmanay20087.5 
Trimmel4.5 
TobiTobsen5.2Durchschnittlicher bis langweiliger, hölzerner, vorletzte Fall von Flückiger&Ritschard in einem Psycho-Drama im Boxer- und Dopingmilieu.
Vinzenz067.0 
fotoharry8.0Fall war ganz OK, Knasttatorte brauchen spezielle Typen, und die fand man hier. Auch die immer größer werdende Spannung durch die runterzählende Uhr war gut. Schon beängstigend, falls es im Knast wirklich so zugehen sollte.
tatortoline4.0Leider langweilig. Von Anfang bis Auflösung.
Nic2346.5 
zwokl5.0 
dakl7.0 
grEGOr3.0 
Mitsurugi3.0 
Ganymede5.0 
McShop0.5 
joki5.5 
Nik6.0Nicht übel. Gut konstruiert, aber nicht flüssig genug erzählt. Hier und da wurde die Spannung ausgebremst, die hölzerne Synchro tat ihr Übeiges.
schaumermal1.0 
dg_6.0 
KikiMuschi8.5 
mauerblume1.0 
Thiel-Hamburg3.0Schleppend. Vorhersehbar. Uninspiriert. Ohne jede Relevanz. Altbacken.
os-tatort6.0 
InspektorColumbo6.0 
agatha149.0 
BasCordewener5.5OK, es gab Spannung. Aber es war alles so total übergeschnappt - Vorgesetzten belügen, ein Mordverdächtiger 'undercover' im Knast bringen, usw usw.
holubicka8.0In Teilen unrealistische Abhandlung, dennoch spannende Suche nach der entführten Boxerin und überraschender Schluß.
Sonderlink4.0Diese Folge besaß die Wirkung eines handelsüblichen Nitrazepans. Die Rezeption führte zu rascher Muskelerschlaffung und effektivem Schlafeintritt. Als ungewollte, aber unvermeidbare Nebenwirkung traten im Anschluss Verwirrtheit und Störungen der Merkfähigkeit ein. Daher sollte der Gebrauch nur kurzfristig erfolgen. Von Vorteil ist es, sich bei Einnahmebeginn eine zeitliche Grenze von 5-10 Minuten zu setzen.
Jürgen H.1.5Wie die Flückiger-Ära begann, so endet sie auch. Ein Film mit starken ersten Minuten, der dann zusehends langweiliger wird. Auch das Ende nicht relevant. Dieses Schweizer Team hatte genau einen spannenden Fall zu lösen, jenen mit dem Heckenschützen. Sonst maximal Durchschnittskost, einige Male ganz schwach. Der abgesehen vom Beginn quasi dahintümpelnde Film lässt es mir leicht fallen, Abschied von diesem Team zu nehmen.
demog3.0 
jan christou7.0 
Claudia-Opf8.0 
Potus4.0Kein Zugang zum Fall bekommen
kringlebros5.0 
Oekes0.0 
Bird353510.0 
ambler5.5Das Thema war etwas ausgelutscht - es gab schlechtere Folgen aus der Schweiz
Axelino7.0 
Steve Warson5.5Typischer "Rettung in letzter Sekunde"-Tatort, bei dem den Drehbuchautoren die Gäule durchgehen und die Plausibilität zugunsten erzwungener Spannung geopfert wird. Jetzt freue ich mich auf die Sommerpause 2019!
Harry Klein5.0Eine gedopte Boxerin wird entführt und sitzt in einem Luftschutzkeller, der Entführer ist tot, aber es läuft eine Livecam, was der Suche Dramatik verleihen soll. Das gelingt nur so halb. Flückiger & Co. sprechen wie immer asynchron, die Story ist halbgar, der Film seltsam dröge.
Waltzing Matilda4.9Mit netten Ideen, aber die Synchro vermasselt's.
Kreutzer6.5 
dibo736.0 
SteierFan4.0Wie langweilig kann ein Entührungsfall sein? Keinerlei Spannung aufgrund platter Dialoge und hölzerner Darsteller, merkwürdiger Szenen die das Tempo aufhalten.
Traubenbaum5.0Warum wurde diese TO-Folge auf der Tatort-Fundus-Seite gar nicht vorgestellt?
Fantomas7.5Straighter Thriller, durchgehend spannend, ein paar Stellen, die nicht ganz plausibel sind, was aber nicht weiter störte. Auch die Synchro ist inzwischen einigermaßen anhörbar. Schade, dass das Team bald aufhört, ich mochte viele Folgen mit den beiden.
walter8002.0Gutes Team, schlechte Regie: Um die Zusammenhänge verstehen zu können, braucht es ausreichende Erklärungen der Ermittler, die hier viel zu knapp gehalten waren. Deshalb blieb vieles unverständlich. Also nur zwei Punkte von mir.
küstengucker7.9Fand ihn gar nicht schlecht, auch wenn "der Clou" sehr schnell klar war.
spund16.0Schweizer Krimis mit Synchronisation funktionieren nicht. Hoffentlich bemerkt das bald mal einer bei der ARD. Schade um den an sich zwar etwas arg konsturierten, aber wendungsreichen Fall. Bemerkenswert auch die hohe Schnurrbartdichte:-)
diesberg4.9 
Reeds8.4Spannender Wettlauf gegen die Zeit
alumar6.0 
Vogelic8.0Sehr gelungene Folge,spannend,auch wenn im Vorfeld stets negative Bewertungen zu hören waren.
mesju7.5 
fbmy5.0Umständlich erzählt und super gestelzte (anstrengende) Synchronisation. Kein Genuss, das Ganze. Ästhetik war aber OK.
Puffelbäcker4.0Wie man aus einem solchen Stoff einen so verpeilten Krimi machen kann, erstaunt mich.
diebank_vonelpaso4.0 
TheFragile5.7 
Eichi5.0Kein grosser Wurf diese Folge, aber auch nicht ganz unten durch. Man ist irgendwie froh, dass das die zweitletzte Folge mit Flückiger und Ritschard war, man wird die beiden kaum vermissen... (sage ich als Schweizer)
nieve107.5Schon spannend. Aber irgendwie zog es sich trotzdem ein bisschen. Deprimierend es Ende für die Ermittlerin Liz Ritschard. Ton Qualität schien mir nicht Top zu sein.
krotho6.0 
nat75.0 
Püppen3.1Bereits nach wenigen Sendeminuten konnte man diesen Luzerner Tatort ohne jedes Lokalkolorit kaum mehr ertragen, da die unappetitlichen Damenboxszenen völlig dilettantisch dargestellt wurden und das spätere, männliche Opfer im Vorfeld total überzeichnet war. Im Verlauf der Ermittlungen bekam das Team die Kurve, da etliche Ungereintheiten geklärt wurden. Aber was bitte sollte die Stromabschaltung bringen?
Adlatus6.5Kein großer Kampf in Luzern. Es hätte spannend werden können, aber die ganze Inszenierung ein wenig hölzern.
Pumabu6.8 
Herr_Bu7.0Kurz vor Ende des Ermittlerteams kommen noch einmal recht starke Folgen aus der Schweiz. Interessanter Handlungsansatz, nicht 100% stimmig durchgeführt, aber dennoch sehr sehenswert. Einziges Manko ist die fehlende Originalversion bzw. die Synchronisation.
whues0.5 
schlegel3.0äußerst zäh, das >ausgezählt<
regulator8.0 
Zuff15.0 
Kpt.Vallow7.0 
Finke3.5 
stevkern6.0 
Schimanskis Jacke5.8Nach einem TO aus Tätersicht und einem ohne Schnitte wäre vielleicht mal einer ohne Sprache ein willkommenes Experiment. Es ist aber nicht die offensichtliche Synchro, die den Genuss verleidet, die hat man bei Schwedenkrimis auch, es ist diese unwirkliche Darstellung der Polizeiarbeit in Verbindung mit unplausiblen zeitlichen Zusammenhängen. Leider wieder ein spannendes Thema mäßig umgesetzt. Immerhin wirkt die JVA Luzern stabil und effektiv.
matthias5.0Trotz eingeblendeten Countdowns wenig spannend, reichlich konstruiert.
ziwa8.4Entsetzliche Geschichte. Und wurde im Laufe der Folge immer besser. Sehr gute Darsteller, vor allem der Bulle, der ins Gefängnis geht. Erzählstrukturschwäche: Der Countdown wird auf 23 Stunden runtergesetzt und dann folgt man die Jagd plötzlich nicht mehr, bis der Zähler auf Null ist… Die Luzerner Ermittler gefallen mir immer besser. Hoffen wir, dass deren nächste Folge ein würdiges Finale wird!
Benjamin9.0Interessanter und kurzweiliger Thriller. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute.
oliver00016.0Spannend, aber nicht wirklich innovativ und Story gefühlt schon dutzende Male so gesehen.
IlMaestro5.5 
alexo8.0Richtiger Krimi. Ohne irgendwelchen Themen zum Nachdenken oder privaten Kram. Spannend.
blemes4.0Sehr zäh
MKMK2.5Zufall als roter Faden; teilweise zum Haare raufen: Etwa als Frau Kommissar sich mit einem Kindergarten-"Trick" die Unterschrift des Vorgesetzten erschleicht und dieser vom Kollegen mit ach so (pseudo-)plausiblen, x-mal gehörten Einlassungen gezähmt wird. Dazu die elende Synchronisation aus dem Schweizerdeutschen...
portutti5.5 
achim6.0 
speedo-guido5.0 
StefanD6.5 
Jahreszeiten7.0 
schwyz6.0Die Geschichte ist trotz dem eher undankbaren Grundthema "Doping im Frauenboxen" eigentlich ganz gut und die Handlung hat mit der Suche des Schutzraumes eine schöne Varianz drin. Allerdings setzen die Ermittler bei dieser Suche etwas zu sehr auf passive Effekte (Anpassen Countdown) als auf aktive Ermittlungsarbeit, so dass die Spannung nicht wirklich gehalten werden kann. Mit etwas mehr Anstrengung (z.B. Einbezug der Gemeinden, etc.) hätte die Suche sicherlich effizienter gestaltet werden können. Immerhin: Ein guter und sympathischer Auftritt des Poliers.
Ralph6.0Adieu, Schweiz. So sympathisch mir die beiden waren, so gemächlich waren sie auch. Nach einem tollen Konzertfilm nur noch Durchschnitt. Ich werde sie trotzdem in guter Erinnerung behalten.
Franzivo8.5Volle Spannung, passt! Wieder ein Abschied, ciao Liz und Reto.
achtung_tatort5.1Das schwächste Schweizer seitdem Liz dabei ist.
Der Kommissar2.0 
escfreak3.5 
Schlaumeier7.0 
celtic_dragon8.0Gute Folge der Schweizer im Frauen-Boxen-Milieu, spannender Wettlauf gegen die Zeit, unterhaltsam inszeniert,
BernieBaer6.0 
Strelnikow9.0Hochspannender Entführungsfall, der auf mehreren Ebenen abläuft. Schade, dass dieses hervorragende Team schon bald aufhört. Sogar an den sauertöpfischen Mattmann hat man sich inzwischen gewöhnt.
Rawito6.7 
Esslevingen4.5 
Miss_Maple5.0 
Junior6.0 
Bulldogge5.0 
Tatortfan925.5 
Illi-Noize8.0Eigentlich ganz spannend, das Verhalten der Ermittlerin wirft aber Fragezeichen auf.
overbeck3.0 
pejo13137.0 
Andy_720d6.9Einerseits ein spannender Thriller, andererseits mit Logikschwächen und einer letztlich nicht stimmigen Gesamtgeschichte. Die Synchro verdirbt an manchen Stellen zusätzlich die Szene. Der Kripochef wirkt stellenweise fast 90jährig.
Cluedo4.0Langweiliger Entführungsfall, der weder auf der Story-Ebene noch auf der Charakterebene überzeugt. Schade, zuletzt ging es für Flückiger aufwärts.
Kalliope4.8Einige Elemente kannte man schon aus anderen Tatorten / Krimis. Ermittlung gegen die Zeit wurde erst im letzten Drittel spannend, die Handlungsstränge um Flückigers Kollegin war mir zu wirr und interne Ermittlungen sollten als Konsequenz zwingend folgen. Punkte für gute Darsteller und die Spannung im letzten Drittel. Wurde dieser Tatort ins Hochdeutsche nachvertont oder war mein Video-Stream nocht mit Ton synchron?
KarlHunger5.0 
The NewYorker5.3Plot ist Quatsch, Tathergang nach kurzer Zeit klar, aber hölzerne Spannung
Roter Affe4.5Na ja, sonderbare Nummer ich bin froh wenn ein neues Team kommt.
Kirk7.0 
tatort-kranken7.0 
Dirk6.0 
ernesto7.5 
ARISI6.5 
Häkchen4.0 
Trimmels Zipfel4.6Stellenweise sehr langweilig. Der Film weiß nicht ganz was er denn nun will. Mehrere Handlungsstränge werden nicht gut erzählt. Die Synchronisation teilweise schlecht.
Siegfried Werner6.0 
Seraphim5.5 
Titus8.1 
kismet1.0Da gibt's mal einmal einen Tatort mit einer toughen Frau, dann ist die auch schon wieder gleich Opfer. Eine Boxerin entführen, wie soll das bitteschön gehen? Außerdem nervt es mich, dass man diese Schweizer Tatorts synchronisieren muss. Der einzige Grund, andere Länder beim Tatort mitmachen zu lassen, kann doch nur die deutsche Sprache sein. Warum sonst keinen französischen, holländischen oder polnischen Tatort? Also bitte in Zukunft in Hochdeutsch drehen oder ganz weglassen.
dizzywhiz6.0 
arnoldbrust10.0 
allure7.0 
Akh0135.5Mittelprächtiger Fall aus der Schweiz. Nicht schlecht, aber auch kein besonderer Plot.
White eagle6.5Die letzten Folgen der Schweizer sind um ein vielfaches besser. Aber immer noch mit Luft nach oben.
tomsen26.5Wie immer bei den Schweizern. Naja. Gut gehen die bald in Rente. Mittelmass würde ich meinen. Persönliche Verwicklungen der Ermittler in den Fall sind nicht so mein Ding.
Elch1545.5Nur Mittelmaß: Keine heruasragenden Schauspieler. Etwas sehr konstruiert aber unterhaltsam, wenn auch zum Teil etwas undurchschaubar. Vielleicht muss man wegen einiger Details den Tatort mehrmals sehen, das ist Kennzeichen eines schlechten Drehbuches.
Gotteshacker4.0Hölzern wirkende Dialoge, gekoppelt mit unsinniger künstlicher Dramatik. Was soll eine sekundengenaue Uhr, wo der Mensch in Gefahr vielleicht noch 2, oder 3, oder 4 Tage zu leben hat? Trotz dieses Zeitdrucks veranlassen die Kommissare in den ersten 24 Stunden nichts, keine Fahndung, keine Objektsuche! - Einziger Lichtblick: Die Idee, den Strom auszuschalten. Man hätte aber auch mit dem Hubschrauber über die Stadt fliegen können und dabei auf Vibrationen im Kamerabild schauen.
Petersilie1234.0 
bontepietBO3.5Unerträglich schlecht synchronisiert, wie immer. Story gegen Ende spannender, aber insgesamt doch angesichts des Zeitdruckes, unter dem man stand, recht gemütlich und zäh. Handlungen im Knast teilweise undurchschaubar und auch unglaubwürdig.
TatortLK4.5mäßig spannend zu viele und zu lange Einstellungen der Geisel im Kellergeschoß. sehr konstruiert...
Christian6.5Na ja. Auflösung des Mordes vorhersehbar, aber eher unwichtig. Der Fall dann zum Ende spannend. Die Alleingänge und die Verstrickung in alte Zeiten fand ich hier eher unangebracht.
Smudinho57.5 
magnum4.5 
NorLis7.7 
Nöppes6.6 
l.paranoid5.0 
Exi4.5Nach einigen stärkeren Luzerner Folgen war dieser Fall wieder eher ein Durchhänger: eine unstimmige, arg konstruierte Story, schlechte Synchro, persönliche Verbundenheit der Ermittlerin und eigentlich hätte man das gesamte Ermittlerteam am Schluss vom Dienst suspendieren müssen. Zumindest war es einigermaßen spannend.
diver8.0Ich fand das ganze spannend inszeniert. Alleine die schlechte Synchronisation verdarb die Sehfreude.
Tatort-Fan2.0Das Team sehe ich mittlerweile eigentlich ganz gern (finde es fast schade, dass es demnächst in TATORT-Rente geschickt wird), der Fall hat mich aber nicht wirklich gepackt.
Weiche_Cloppenhoff3.8Am Besten war die Betonlehrstunde; ansonsten einigermaßen unterhaltsam, zumindest klare Steigerung zu TO 1098
geroellheimer5.0 
hoefi745.5Story war spannend, aber nicht unbedingt logisch. Toll, dass Mattmann auch mal dumm aus der Wäsche guckt. Synchro aber wieder unterirdisch.
non-turbo3.5Entführung eine Damenboxer, die damit aufhören möchtet. Wettlauf gegen die Zeit. Schon oft so etwas gesehen, dauerte gefühlt 3 Stunden, langweile Pur!
noti4.0 
claudia4.0 
flomei4.5 
hjkmans4.0 
1-2-Polizei6.0Leider viele unglaubwürdige Szenen. Handwerklich solide.
Latinum6.0 
refereebremen6.5Durchweg spannend und skurril, obwohl der Täter schnell feststeht. Dennoch können soviele Einfälle und Zufälle nicht mehr als „glaubhaft“ gewertet werden. Reto Flückiger und Liz Ritschwards spielen wieder klasse- auch wenn es Abzug für die erneute persönliche Involvierung eines Ermittlers gibt. Das wirkt alles sehr „zusammengebastelt“. Brutale Gefängnisszenen! Mit insgesamt mehr Realismus wäre eine höhere Bewertung möglich gewesen.
silbernase6.5 
hunter19596.5Ziemlich verworrene Folge, aber absolut sehenswert. Ganz schlecht war die Vertonung in der schweizerdeutschen Version.
LariFari5.0 
wanjiku7.0 
brotkobberla7.5Ein sehenswerter Tatort aus der Schweiz. Mal wieder ein Versteckspiel mit dem Run um die Zeit...Aber insgesamt ganz gut in die Boxstory verpackt, die dann aber nicht übernhand nahm. Punktabzug aber dann doch für die Polizei-ich-geh-in-den-Knast-Nummer. Etwas sehr unrealisitisch...
Detti073.5 
Schwatter-Krauser6.5 
59to15.2 
peter8.0Spannend
pasquale7.3Bedingt logisch und im Grunde überfrachtet, aber durchaus unterhaltsam
ssalchen5.5Entführungsfälle wo die Zeit tickt sind immer ein Garant für Nägel beißen und Spannung. So auch hier – auch wenn das Drehbuch einige Lücken offenbarte und so manche eigenartige Wendung machte (Erkennen des Gebäudes am Mauerwerk) war es doch gute Unterhaltung. Wenn da nicht das leidige Thema „Persönliche Verwicklung“ wäre.
usedompinguin9.0 
lightmayr3.5Handwerklich nicht so gut gemacht, vor allem bzgl. dem Verlauf und auch das untergeschobene Formular zum Unterschreiben


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3