Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Murot und das Murmeltier

(1084, Murot)

Durchschnittliche Bewertung: 7.16696
bei 227 Bewertungen
Standardabweichung 3.10545 und Varianz 9.64380
Median 8.5
Gesamtplatz: 210

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
joki0.0Es ist Sonntag, 21 Uhr, und ich frage mich, was diese Verarschung soll. Ist bei der ARD kein Mensch in der Lage, einen vernünftigen Krimi zu drehen?
Lohmar10.0Habe abgeschaltet, eine einzige Zumutung
Noah10.0Wie so oft bei Murot: Entweder 10 oder 0!
Windpaul10.0Nach 1084 Folgen ziehe ich zum ersten mal die 10. Jede Sekunde der Folge ist durchdacht und genial,einmalig.
Berger0.0Wie so oft bei Murot: Entweder 10 oder 0!
TobiTobsen9.0„Ich sterbe jeden Tag, und allein dadurch werde ich unsterblich.“ Ein außergewöhnlicher, skurriler, grotesker, experimentierfreudiger, witziger, humoriger und vor allem unkonventioneller 7. Murot-Fall in der hessischen „Täglich grüßt das Murmeltier"-Variante. Dazu gibt’s die (bekannte) famose One-Man-Show von Ulrich Tukur und „Cult“ von Slayer als täglichen morgendlichen Soundtrack. „Jeder Tag ist derselbe“ oder „Kennste einen, kennste alle“ Mag sein, aber das gilt definitiv nicht für diesen TO, auch wenn dieser wieder polarisieren wird....
Schlaumeier0.0Nichts Neues. Tukur ist und bleibt Schwachsinn. Vermutlich soll dieser Scheißdreck Kunst sein! Jede einzelne Sekunde verschwendete Zeit.
Grompmeier9.5 
Ganymede1.5 
Nordmann8.5 
Trimmel10.0 
Andy_720d10.0Wie eine Meister-Oper. Ganz großes Kino. Wo sonst bekommt man extreme Spannung und niveauvollen Humor so konzentriert zugleich? Der Fall ein Fest für Konstruktions-Autoren, aber auch für Detail-Regisseure; feine subtile Anspielungen. Meisterlich gespielt und grandios besetzt. Die volle Punktzahl natürlich für die hochintelligente Botschaft, ein Ende wie Chabrol "la vie". Chapeau.
Harryswagen8.5Köstlich
Oekes8.5 
ambler10.0Unbeschreiblich!!!
Hackbraten8.0Tonprobleme am Anfang und Werbeeinblendungen für Charite entharmonisieren den vergnüglichen Abend ein wenig
regulator10.0Wahnsinn, haette diesmal gerne eine 15 gegeben!
donnellan10.0Einfach nur genial!
Cluedo8.0Wie - nahezu - immer ein toller, spannender und außergewöhnlicher Tatort aus Wiesbaden. Murot bleibt die spannendste Figur im Tatort-Universum, das Drehbuch war überzeugend, Abzüge für Ton- und Bildfehler.
tommy22k10.0Für mich eine klare 10! Eine brilliante Hommage an einen Film-Klassiker. Tolle Musik, Kamera und ein brillanter Tukur. Hat zwar wenig mit einem normalen Tatort zu tun, aber es war ein tolles Schauspiel. Chapeau für den Mut und die Umsetzung.
staz739.0 
KikiMuschi9.0 
ARISI9.0 
MacSpock2.5 
DerHarry10.0Es wird wahrscheinlich wieder „Nuller“ hageln. Mir wurscht. Ich fands grandios! Wer hat den Hausmeister bei Frau Eschenbach erkannt? Jens „Peter Shaw“ Wawrczeck!
highlandcow10.0 
misterdoogalooga8.0die erste hälfte ist wirklich sehenswert und macht spaß. irgendwann war dann aber die luft raus und es mangelte am drehbuch, bis zum ende hin wirklich für die krönung u sorgen. so das gewisse etwas hat noch gefehlt, um 10 punkte zu erreichen. schauspielerisch top/ filmisch top/ drehbuch leider viel potenzial verspielt
Jahreszeiten8.5 
grEGOr7.0 
Joekbs8.0Die Murmeltierstory einfach genial, lange nicht so gelacht. Auch Tukur genial. Die darin versteckte reale Tatortgeschichte eher bieder.(10+10+4)/3=8
Sonderlink7.0Ganz witzig, aber nicht wirklich gut, weil zu umständlich. Die Idee wurde schon wesentlich besser umgesetzt, u.a. in „Lola rennt“ oder „8 Blickwinkel“.
fbmy10.0Ja doch, war den Spaß wert! Murmeltier Brüggemann originell. Muskelkater war von gestern.
Schnorchel18120.0Und wieder wurden Hundertausende von Gebühren-Euros sinnlos verschwendet. Ich glaube, ich mach es wie meine Frau: die guckt schon seit ca. 10 Jahren keinen Tatort mehr.
Illi-Noize10.0Großartig, viel Humor und es wird zu keiner Zeit langweilig. Toll!
Seraphim8.5 
Paiml10.0 
zwokl10.0Dieses gelungene Experiment ist mir eine 10 wert.
malzbier593.5Die Antithese zum TATORT, perfekt gedreht und auf fatale Art fesselnd, daher auch kein bloßer Schwachsinn. Wenn man bereits nach den ersten Szenen merkt, dass kein mehr oder weniger klassischer Krimi folgt, kann man dieser psychotisch-experimentellen Folge aufgrund der Originalität und des schrägen Humors sogar noch etwas abgewinnen. Aber ein TATORT im weitest gefassten Sinne war es nicht.
dakl8.5 
uknig222.0Viel zu abgedreht. „Im Schmerz geboren“ war genial, dies war langweilig und noch schlimmer nervend. Die Gags meist fade.
steppolino9.1Selbst schuld Hessischer Rundfunk: das wäre in Punkto Mut, Extravaganz, Humor und Klugheit natürlich eigentlich eine glatte 10, hätte es die letzten drei Murots zuvor nicht gegeben. Denn durch die wissen wir, dass es noch besser geht. Also beim nächsten Mal wieder etwas mehr anstrengen, gell? Ich freu mich darauf.
terrax1x12.5 
schaumermal9.5 
KarlHunger7.5 
mauerblume8.00 oder 10 Punkte, das ist die Frage? Der es sehr kurzweilig war und auch Spaß gemacht hat, es mir letztlich gut gefallen hat, habe ich mich für 8 Punkte entschieden. Zudem mag ich Murot und seine Fälle, die einfach anders sind, weil sich das Team etwas traut...
Thiel-Hamburg3.0Phasenweise gibt es ein Schmunzeln. Gegen Ende legt sich ein sanfter Zauber über den Fall, der handwerklich und schauspielerisch ja durchaus gut umgesetzt ist. Aber ansonsten empfinde ich diesen Tatort inhaltlich als langweilig und quälend. Deswegen kann ich, bei aller Offenheit für Mut und Innovation, dieser Folge nicht mehr als drei Punkte geben.
MKMK1.0Als Persiflage auf den "Krimi-Overkill" (O-Ton Drehbuchschreiber und Regisseur Brüggemann) im deutschen Fernsehen glatt ungenügend. Nen halben Punkt gibt's für Ulrich Tukur als großartigen Schauspieler und nen halben Punkt für seinen Schlafanzug im Film.
Connortobi6.0Gab es da nicht mal einen Film? Ach ja, wird ja sogar im Titel genannt - nur war der dann doch deutlich besser.... Und wenn man „jeden Tatort als Film sehen“ soll, wie es in einem Interview auf der Taatort-Fundus-Seite heißt, gibt es eigentlich noch Abzüge für die Charité-Werbung. Murot ist zwar nicht als „richtiger“ Tatort angelegt und dementsprechend zu bewerten, aber in diesem Fall dann doch nicht überzeugend. Einige Logiklöcher und seltsame (Technik)Fehler (doppelte Papierflieger, Dialogaussetzer). Schade...
tatortoline6.7Pech für Murot, dass Netflix 2 Wochen schneller war und ebenfalls eine "Murmeltier"-Serie veröffentlicht hat. "Matrjoschka" setzt das Thema so frisch und anders um, dass ich mich heute leider 90 Minuten gelangweilt habe. Im Vergleich war das wirklich uninspiriert. Ich vergebe dennoch verhältnismäßig viele Punkte, um es von den furchtbaren ersten Murots abzugrenzen. Extrapunkt für die Szene mit dem kleinen Jungen im Auto.
zrele10.0Solche Tatorte sind einzigartig!
falcons811.5 
MMx9.0 
holubicka8.0Erfrischend lustige Tatortparodie und Anspielung auf den Film Und ewig grüßt das Murmeltier. Super gespielt von Ulrich Tukur.
yellow-mellow10.0Absolut perfekt! Bitte mehr von dieser Qualität und dafür liber weniger Tatort-Folgen.
walter8003.0Sehr originell und witzig, wenn auch etwas wirr und surrealistisch. Doch 5 Punkte Abzug von mir für die überlaute Nerv-Musik.
ernesto9.0 
Amphitryon7.0 
achtung_tatort9.7Tukur wie immer großartig. Nur, warum dürfen hier irgendwelche Deppen bereits um 21:00 Uhr tippen? Oder, noch dümmer, um 21:45 Uhr schreiben, dass sie nur bis 21:00 geschaut haben?
Bulldogge7.0 
krotho8.5Natürlich kein klassischer Tatort und natürlich ein Remake des Murmeltiers mit Bill Murray. Das war bekannt und somit einiges vorhersehbar. Trotzdem ein höchst kurzweiliger Tatort mit viel Humor und mit einem überragendenden Ulrich Tukur.
Harry Klein4.5Die erstaunlich einfallslose Adaption der "täglich grüßt das Murmeltier" Idee (Murot erlebt immer wieder den Banküberfall) erlaubt Tukur, das Spektrum seiner Schauspielkunst zu demonstrieren, kippt aber bald Richtung Slapstick und zieht sich in der zweiten Hälfte doch etwas arg in die Länge.
portutti10.0 
dg_4.7 
balou7.0(Noch nicht freigegeben)Eigentlich eine klare Nullwertung, ist es doch nicht nur traurig, sondern geradezu dreist, wenn die ARD offen zugibt, den Zuschauer aus Einfallslosigkeit sonntäglich immer wieder aufs Neue in der Endlosschleife des Ewigggleichen rotieren zu lassen, wozu die immer weiter steigende Zahl beliebig austauschbarer, da zumeist konturloser Ermittlerteams nicht unwesentlich beiträgt! Aber Tukur und Ehrich spielen einfach zu gut. Man mag es kaum zugeben: Übermäßig originell war´s vielleicht nicht, aber jederzeit unterhaltsam und streckenweise saukomisch! Und die beste Pointe: Schon nächsten Sonntag darf der (abgestumpfte?)Zuschauer nach diesem Hallo Wach wieder in der gewohnten Endlosschleife der ewig gleichen einfallslosen Tatorte weiterrotieren!
nieve1010.0Klasse! Perfekte Sonntagabendunterhaltung. Ein Kunstwerk. Bestes Beispiel hierfür: "Heute haben wir keine Toten?" ..."Nein, keine Toten." "Gut." Tatort kommentiert sich selbst!
Nik8.0Witzig und originell: ein höchst unterhaltsamer Murot, glänzend gespielt von Tukur.
BernieBaer10.0Für diesen Tatort kommen eigentlich nur zwei Noten in Frage: 0 oder 10, ich entscheide mich letztere.
DanielFG0.0Solche Cineasten-Experimente gehören nicht in den Tatort und Herr Tukur ist leider nur ein Selbstdarsteller und kein Schauspieler. Die beteiligten Drehbuchautoren und Regisseure sollen sich doch bitte auf der Berlinale ausleben, da werden solche Kunstwerke nach der Preisverleihung in der Schublade endgelagert.
fotoharry10.0Natürlich darf man darüber nicht nachdenken, ob dies hier realistisch und ein seriöser Tatort darstellt. Aber Tukur spielt hier brilliant, die Geschichte fesselt, und mal ein Tatort mit philosophischem Hintergrund - genial. Dass Murot einen RO 80 fährt - super! Sparkassen-S Logo mit T für die Taunusbank ausgetauscht, spassig mitgedacht
Jürgen H.10.0Was für ein Hammer-"Tatort"! Starkes Drehbuch, Schauspieler 1 a - allen voran Ulrich Tukur, der fantastisch agiert - und die Spannung kommt trotz Wiederholungsschleife nicht zu kurz. Oh ja, ich werde mir diesen "Tatort" auch wiederholt anschauen. Chapeau!
Bird353510.0 
Thomas649.0Da sind schon einige echte Brüller dabei. Banküberfälle machen sich seit den 70ern eh gut, und in dieser Form ganz besonders. Maximalpunktzahl nur deswegen nicht, weil zum Ende hin die Lösung irgendwie im Ufersand verlief. Bis dahin sehr gute Unterhaltung!
pejo131310.0Genial!
InspektorColumbo7.0 
th.max0.0 
Mitsurugi6.5 
uwe19718.0Man schwankt zwischen Genialität und absoluten Blödsinn man kann aber auch nicht aus schalten. Ich hab mich für nicht ganz genial entschieden da es diese Form des Films schon gibt trotzdem ein Meilenstein in der Tatort-Geschichte.
Rawito9.9 
stevkern8.5 
Potus8.0Da sich der Film nicht selbst so ernst genommen hat, war es teilweise wirklich ein Spaß.
Revilonnamfoh9.7Kleiner Abzug dafür das es gegen Ende etwas abfiel aber vor allem der klasse gesetzte Humor führte zu einem echten Fernsehvergnügen mit Tatort Vorspann.
Eichi7.5Eigentlich geht das ja innerhalb dem Tatort-Format nicht, dass ein Kommissar x mal erschossen wird und dann ist da auch etwas gar viel Klamauk mit im Spiel. Aber gut gemacht ist es halt doch...
mesju10.0GENIAL
geroellheimer10.0 
Traubenbaum9.5Anfangs war ich entsetzt, was soll dieses Remake des „Täglich grüßt das Murmeltier“-Films? Aber je länger der TO lief, desto mehr wurde er zu einer besseren Murmeltier-Variante. Und durchaus auch noch spannend. Sehenswert!
Kuhbauer10.0Ein echt geiler Film Das war Absurdes Theater. Und zwar vom Allerfeinsten. Obwohl die Story an sich ja nicht neu war, und trotz Tortenschlacht, glitt sie nie ins Banale, Langweilige. Alleine schon die Darstellung der Tour an den See oder das Gespräch mit dem Rettungsassistenten wurden so zu einem Genuss. Wer nun noch immer glaubte, Filme wie "Tatort" hätten irgend etwas mit Realität zu tun, wird hoffentlich bemerkt haben dass dies nicht so ist.
smayrhofer9.0 
brotkobberla8.5Zufällig habe letzten Weihnachten zum ersten Mal die Vorlage aus den 90ern gesehen. So konnte man doch schmunzeln. Beim zweiten Durchlauf habe ich mir gedacht - die machen das doch nicht wirklich :-). Und ob und schön wars spannend wars und ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wie sie aus dieser Schleife rauskommen. Den Schluss hätte man vielleicht etwas ausergewöhnlicher gestalten können aber ist ok. Ich hab mich über 90 Minuten sehr gut unterhalten gefühlt, aus wenn der Kommissar kein besserer Mensch geworden ist. Er konnte sich hinterher immerhin die Lorbeeren um den Hals hängen und wenn mans so sieht, was einen Tatort ohne einen einzigen Toten, obwohl mehrere gestorben sind. Es wird sicherlich im Gedächtnis bleiben. Sehr schön!
arnoldbrust8.0 
küstengucker7.7Sehr amüsant, eigentlich schlüssig. Aber am Ende bleiben halt Fragen offen, schlicht: Warum Murot? Und Gieseking? Warum kein Anderer? was verbindet die Beiden? Dafür dann enttäuschender Punktabzug
Kaius115.5Ulrich Tukur spielt grandios.
Bobbel1.0 
Schimanskis Jacke9.5Dieses Team kann wohl auch „Der dritte Mann“, „Casablanca“ oder „Ben Hur“ für Murot adaptieren, ohne dass es geklaut wirkt und ein unterhaltsamer Tatort (?) dabei herauskommt. Diesmal mit der deutlichen Botschaft „Carpe diem“ und der Theorie, dass der Schmetterlingsflügel in China ein Erdbeben in Europa verursachen kann. Leider hat man manchmal den Eindruck, dass Murot Tukur darstellt und nicht umgekehrt. Gefällt trotzdem, und die nächste Folge mit der „Assault-Adaption“ kann ruhig kommen...
IlMaestro2.0 
Alfons6.2Ab 6,3 zählen die TO zu den sehenswerten.
Ralph8.5Großartiges Kino, toller Film. Zur vollen Punktzahl reicht es halt nicht, weil der Kriminalfall selbst nicht wirklich originell erscheint. Aber ich war gut unterhalten.
Exi8.0Wie nicht anders zu erwarten, war auch dieser Murot Film kein "echter" Tatort, sondern eine neue Interpretation des Bill Murray Filmklassikers "Und täglich grüßt das Murmeltier". Die ersten 60 Minuten waren wirklich unterhaltsam, und die Geschichte überraschte immer mit neuen Facetten. Leider gestaltete sich die Auflösung nicht ganz so ideenreich und war etwas unbefriedigend. Nichts desto trotz: ein mutiger überdurchschnittlicher Tatort!
NorLis10.0 
peter10.0Ich würde hier mehr als 10 Punkte geben, wenn das gehen würde. Nach mehr als 700 Tatorten halte ich diesen für einen der drei besten! Großartiges Kino. Es macht einen atemlos. Und es ist faszinierend, wie wenig man diesen Film für ein Remake hält. Der Film ist für sich allein ein Kunstwerk. Die Menschen, die hier 0 Punkte geben, weil es sich nicht um einen "richtigen" Tatort handelt, tun mir leid für ihren eingeschränkten Blickwinkel. Ulrich Tukur, Christian Ehrich und Dietrich Brüggemann machen diesen Film zu einem Erlebnis. Mehr davon. Ich freue mich schon auf den nächsten Murot.
diver9.0Grandiose Idee, toll gespielt
schlegel9.5so machen experimental- tatorte spaß.
Vogelic10.0Auf seine Weise ein echter Klassiker,da musste Ich 10 Punkte vergeben.
Scholli1.5 
alumar7.0 
hsv0.0 
TheFragile9.3 
Hänschen0070.5 
elch1546.5Eher eine Komödie als ein Krimi, selten in einem TO so gelacht. Aber es muss ja nicht immer alles spannend und tierisch ernst sein.
flomei7.5 
achim7.5 
fromlowitz1.0Unnötig und 90 Minuten Zeitverschwendung.
homer1.5 
kismet8.0Warum denn nicht? Dass die Grundidee geklaut ist - geschenkt! Die Frage ist, gut oder schlecht geklaut. Und in dem Fall gar nicht mal schlecht. Die Gefahr bei dieser Geschichte ist die Langeweile - Wiederholung! Das wurde ganz gut umgangen durch immer neue Überraschungen.
Puffelbäcker10.0War sehr komisch, nicht nur, weil Fernsehkrimis an sich aufs Korn genommen wurden. Viele gute unvorhergesehen Einfälle. Die 10 Punkte sind dann auch nicht für den Krimi, sondern für die tolle Ausführung einer originellen Idee.
InspektorRV6.8 
Axelino6.0 
oliver00018.0Ohne "und täglich grüßt das Murmeltier" gesehen zu haben: Faszinierende Folge, faszinierend anders. Und vielleicht doch genau so, wie "Und täglich grüßt das Murmeltier"? Eigentlich unbewertbar, aber trotz ständiger Wiederholungen und Variationen: Nicht langweilig, oft lustig, nur am Ende dann doch langatmig. Insgesamt gelungenes Experiment, das vielleicht doch nicht so experimentell war...
Silvio4.0 
Schwabenzauber8.6Achtung Tatort. Oder doch nicht? Je nach Sichtweise wird einem dieser Brüggemann-Film gefallen, oder eben nicht. Wenn man den Film nicht mit Tatort-08/15-Scheuklappen sieht, sondern einfach froh ist über eine gelungene Sonntagabend-Unterhaltung, muss man ihn gut finden. Denn gelungen war es allemal, was Tukur und Co. uns hier vorspielten. Vor allem auch mit tollem, feinem Witz und nicht nur Holzhammer-Totschlagsklamauk. Ich hab jedenfalls herzhaft gelacht. Aber wie erwähnt- das funktioniert nur, wenn man die Tatortbrille unten lässt.
jodeldido5.0Grenzwertig und irgendwie auch nervig
Kpt.Vallow1.0Dier Tatort war mir viel zu experimentell. Für mich bestand der Spannungsbogen darin, auf ein tolles Finale zu warten. Leider vergebens. Im Vergleich mit anderen "Murmeltier-Filmen", konnte dieser TO leider nicht punkten. Schade.
silbernase9.0 
White eagle10.0Dieser Tatort ist weniger vom Murmeltier-Film inspiriert, sondern eher von einer Akte X Folge mit dem Titel Montag, in der Agent Mulder einen Banküberfall aufs neue erlebt. Die 10 Punkte gibt's trotzdem, weil es einfach klasse umgesetzt und der bekannte Plot um einige weitere Facetten bereichert wurde.
Detti078.5 
schwyz8.5Köstlich, einfallsreich, originell, überraschend - Brüggemanns Adaption des Murmeltier-Klassikers überzeugt, unterhält bestens und entlockt einem des Öfteren ein Lachen. Nette Anspielungen. Funktioniert auch als Krimi mit Ermittlungsarbeit erstaunlich gut. Dass die anderen Schauspieler neben Tukurs Gebaren immer ernst bleiben konnten, war sicher auch nicht ganz einfach.
agatha149.0 
Kreutzer4.0Totaler Kwatsch
alexo0.0Totaler Schwachsinn!
adlatus10.0Man fragt sich natürlich, warum die Nullpunkte-Hater überhaupt fernsehen, wenn sie doch wissen, dass Tatort mit Tukur keine "normale" Whodunit-Krimikost bietet? Da ist man doch mit dem ZDF oder einem Spaziergang um den Block besser bedient. Das war beste Unterhaltung. Tukur und Ehrich spielen mit einer solchen Lust und in jeder Szene gibt es etwas neues zu entdecken. Das war herrlich lustig ohne blöd zu sein.
Der Kommissar8.0 
hardtware8.5 
minodra0.1Der NSU RO 80 war eine Limousine der gehobenen Mittelklasse und wurde zwischen 1967-1976 gebaut. Er hatte einen Wankelmotor und einen für diese Zeit erstaunlich starken 115 PS Motor! Ein tolles Auto, das Murot da fährt!
Püppen6.0Selbstverliebt erlebt man hier den großen Mimen Ulrich Tukur in gefühlt allen Einstellungen (außer Nadja's Armbrust-Szene) in einem Tatort, der den plagiatorischen Ansatz bereits im Titel trägt. Das kann man als Kunstwerk mögen, muss aber als Krimi-Fan den Kopf darüber schütteln.
Vinzenz069.0Solche Tatorte taugen mir!!
tatort-kranken7.0 
Ticolino8.0Ich bin absolut kein Murot-Fan, und nach dem Lesen der Vorschau war ich sehr skeptisch, ob ich diesen TO überhaupt bis zum Ende durchhalten würde, aber letztlich muss ich zugeben, dass ich mich bestens unterhalten gefühlt und stellenweise sogar köstlich amüsiert habe.
Eichelhäher8.5 
hogmanay20088.0 
Tatortfan9210.0 
jdyla7.3 
jan christou6.0 
Bohne4.0Bei einem Murmeltier-Film weiß man ja, was einen erwartet. Ich war gespannt, wie lange ich durchhalten würde. Bei Minute 58 musste ich schließlich Pause machen. Hätte man den Film besser machen können? Ich meine ja. Wenn der Böse nicht bekannt ist, und der Kommissar ihm mit jeder Wiederholung mehr auf die Schliche kommt. Super, war, dass ihm Philipp jeden Morgen begegnet ist. Doof, dass die Joggerin keine Bedeutung hatte. Und die Scheibenwischerin auch nicht. Und der Mann mit der Musik auch nicht. Also. Da wäre mehr möglich gewesen. Auch eine 10-Punkte-Bewertung von mir.
Honigtiger10.0Selten so viel gelacht bei einem Tatort
ruelei0.0 
tomsen29.5Obwohl ich die bisherigen Murot Tatorte durchgehend furchtbar fand, muss ich sagen dieser war herrvorragend. Obwohl mehr Komödie als Krimi.
TSL8.0 
Kirk10.0 
Strelnikow4.0Filmpreis hin oder her - trotz der schönen Persiflage auf "Lola rennt": klare Themaverfehlung. Dieser durchaus interessante Kunstfilm hat im Tatortformat nichts zu suchen. Hier geht’s nur um die Selbstdarstellung von Ulrich Tukur.
woswasi0.5dieses musikgedröhne ist einfach nur geisteskrank. ansonsten hätte es 8+ werden können.
kringlebros9.0 
Gruch9.8Das Original-Murmeltier habe ich noch nie bis zum Ende durchgehalten, irgendwann wird es öde. Ganz anders Murots Murmeltier. Diese Folge hat das Zeug eine meiner meistangesehenen TO-Folgen zu werden, die für mich richtige Mischung aus echter Ermittlung, Spannung, Humor, Slapstick und tiefgründigen Fragen. Gute Schauspieler setze ich beim TO ohnehin voraus (gute Tonqualit aber auch) und werde nur selten enttäuscht. Natürlich bleiben auch Fragen: Woher weiß Murot eigentlich zu welcher Bank er fahren muß? Wieso gibt es auch ohne Murots Eingreifen Unterschiede (Tod der Joggerin)? Warum gerade Murot und Gieseking? Beide sind doch nicht einzig, es gibt doch viele z.B. Ingenieure mit Sinnkrise nach Scheidung. Oder verheimlichen uns die ARD-TO-Redaktionen, daß sich gleiches gleichzeitig an anderen Orten mit Ballauf u. Schmitz, Eisner u. Ramshuber, Falke u. Jensen ereignete? Und vielen Dank für die Meldung über die österr. Präsidentenwahl.
Siegfried Werner1.0 
wanjiku8.5 
Roter Affe9.0Grandios, sicher kein typischer Tatort aber überaus unterhaltsam und stark das zwei Menschen in der Zeitschleife hingen.
overbeck10.0 
Häkchen3.0 
Weiche_Cloppenhoff6.0Die ersten etwa 50 Minuten sind sehr unterhaltsam, danach wird es dann doch etwas schwächer; natürlich kein normaler Tatort, aber das wusste man vorher
Tatort-Fan8.0Außergewöhnlich, schräg, aber unterhaltsam und in sich stimmig. Großartige Schauspieler, allen voran Ulrich Tukur.
speedo-guido6.0 
The NewYorker8.1Nicht so opulent wie Edge of Tomorrow, jedoch nicht weit entfernt von der Qualität von Groundhog Day. Und ein grandioser Tukur und ein witziger Christian Ehrich.
ziwa8.0Na, das war doch ganz lustig und gelungen. Hätte ich nicht erwartet. Schauspieler alle top, Regie auch. Nur wirkt diese Magda etwas dähmlich.
RF10.0"Und täglich grüßt das Murmeltier", "Lola rennt" und "Edge of Tomorrow" zeigen wie es geht. Dieser Tatort ist ein misslungener Abklatsch.
Paulchen9.7 
Tatortfriends9.0Ein Highlight! Absolut sehenswerter TO aus Wiesbaden. Überraschend anders, viele tolle Einfälle, großartige Besetzung, mit viel Humor und Intelligenz umgesetzt, superschöne Bilder, einfach ganz große Klasse. Danke an das ganze Team.
Kohlmi8.4Von mir gibt es eine hohe Bewertung, da ich Murot generell gut finde. Auch wenn das Muster der ständigen Wiederholung des Tages bekannt ist, war es dennoch im Krimi gut umgesetzt und logisch miteinander verknüpft. Der Plot war unterhaltsam und liess den Zuschauer ratend zurück, welcher Weg der Kommissar denn nun gehen würde.
clubmed9.8 
Vosen9.0Idee ist klasse, Umsetzung überwiegend auch. Ich hatte mir aber etwas mehr versprochen. Ab etwa der Häfte wurde es etwas zäh.
SherlockH8.6Die ersten 50 Minuten waren spitze, danach wurde es etwas langweilig. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 6/10; Spannung 8/10; Ermittler 10/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 10/10)
hunter19590.0Zweifellos werden einige „Kenner“ dies wiederum als Kunst mit 10.0 bewerten. Von mir gibt es für diesen blödsinnigen Experimentierschrott genau 0.0
Nic2347.5 
Nöppes9.8 
ahaahaaha5.7Von Tukur großartig gespielt, aber an der Handlung verliert man bald das Interesse, schnell wird es zu beliebig und auf billige Effekte ausgerichtet, einmal kommt die Joggerin um, dann tötet Murot mal den Nachbarn, außerdem mit Längen, die auch nichts zur Handlung beisteuern, wie die nie enden wollende Unterhaltung mit dem Sanitäter.
Franzivo7.5Geniale Idee, so genial, dass der Schluss gar nicht mehr ähnlich genial sein kann.
Königsberg10.0Witzig, intelligent und gänzlich anders. Murot hat mal wieder geliefert. Ich kann aber auch verstehen, dass manche Fans mit dieser Art des Films nichts anfangen kann. Für mich war es großartig.
Volker812.0 
Christoph Radtke9.0 
1-2-Polizei10.0Ein überwältigendes Meisterwerk. Nichts weniger.
Latinum9.0 
Sigi8.0Wieder einmal ungewöhnliche, originelle Tatortkost aus Hessen. Tukur spielt erneut brillant. Die Story flachte allerdings nach 4/5 etwas ab, so dass es nicht für die volle Punktzahl reicht.
kgm8.5Als Kriminalfall nicht wirklich spannend - aber als Variation von "Und täglich grüßt das Murmeltier" interessant und fesselnd zum Anschauen! Toll, dass der Sender den Mut hatte, so einen unkoventionellen Tatort zu wagen!
Miss_Maple10.0 
mr.smuuud8.4Prinzipiell ein wunderbarer Tatort, mit immer wieder tollen Wendungen, aber ich habe mir trotzdem ein wenig mehr erhofft
dizzywhiz10.0 
bontepietBO0.0Und wieder eine gewaltverherrlichende Tukur-Show unter dem Deckmantel der Kunst. Nach der 3. Zeitschleife hätte Schluss sein können mit der Gebührenverschwendung.
Titus8.8 
Gotteshacker0.0Unerträglicher Schrott.
59to18.0 
dibo735.0 
Trimmels Zipfel9.6Normalerweise hätte ich jetzt schreiben müssen das dies kein TO im herkömmlichen Sinne ist... aber hier mal - egal. Die erste Stunde überragend und eine glatte 10 ! Das Ende ist etwas abfallend. Super die Szene mit "Peter". Was ich mich frage: Warum hält Murot bei der Scheibenwischerin bei Grün an? Nur einmal war die Ampel auf rot.
noti7.4 
claudia6.0 
refereebremen1.5Quatsch, kein Tatort und keine großartige Handlung erkennbar. Einen Punkt gibt es, weil es doch teils witzig ist und einen halben Punkt für die attraktive Joggerin. Zahlreiche Fehler wie die Balkonseite der Joggerin etc. So etwas überspannt den Bogen des Tatortformats total. Bitte nie wieder! Eine Katastrophe!
blemes8.5Skurill aber unterhaltend
AW5.0 
whues9.0 
escfreak10.0 
Kalliope8.4"Jeder Tag ist ein Geschenk. Ist es scheiße verpackt, packen Sie es aus! Staunen Sie!" Beim zweiten Mal ansehen gefiel mir dieser ungewöhnliche Tatort sogar besser als beim ersten Mal. Dialoge nicht nur witzig, sondern philosophisch. Besonders gut gelungen der Dialog zwischen Murot und Philip im Auto - jeder Tag sei der gleiche. Passenderweise schient auch das Orchester in der immer gleichen Fuge gefangen zu sein. Das Ende lässt leider Unbefriedigung zurück. Keine Aufklärung, keine Läuterung oder Kathersis. Immerhin: "Keine Toten. Na dann, schönen Feierabend die Herren."
schribbel5.0Interessanter Ansatz aber leider meiner Meinung nach nichts für einen Tatort
andkra679.5Klasse Idee - altbewährtes Muster in neuem Gewand - Tukur ein Genuss
Kliso10.0 
TatortLK8.0witzig, mal ganz anders hat was von: the same procedure then every year
Spürnase8.2Tukur wieder groß in Form. Mit einer sehr amüsanten Handlung, die häufig zum nachdenken anregt.
l.paranoid8.0 
Junior10.0 
lightmayr7.0Interessant, hätte aber an einigen Stellen origineller sein können. Warum beim Geiselnehmer auch alle Tage in Erinnerung bleiben (und nicht nur bei Murot) hat sich mir nicht erschlossen.
schwatter-krauser0.0 
Finke6.5 
ssalchen4.0Wenn da nicht dieser Film mit Andie MacDowell und Bill Murray wäre (auf den sich die Tatort Episode ja klar bezieht), würden die Lobeshymnen aufgrund der innovativen Idee unendlich sein. So ist es leider nur ein billiger Abklatsch, der dem Original bei weitem nicht das Wasser reichen kann.
Inkasso-heinzi9.9Einfach nur spannende, großartige Unterhaltung.
os-tatort10.0 
usedompinguin7.0Mal zugegeben, die Idee ist geklaut. Aufwachen, Telefon, Joggerin, laute Musik, Kind, Papierflieger, Rein in die Bank, Tod. So geht der Tatort über fünf mal los. Insgesamt durchlebt Murot diesen Banküberfall 12mal. Regisseur und Drehbuch Autor Dietrich Brüggemann, der zuletzt für den Stuttgarter Tatort STAU verantwortlich war, inszeniert seinen Krimi ganz hübsch, mit Witz und ein bisschen Spannung. Leider gibt es ein großes Spannungsloch in der Mitte. Dafür Punktabzug, sowie für die geklaute Idee. Dieser Murot-Realismus mal gar nicht mit einberechnet. Daran müssten sich die Tatortfans mittlerweile gewöhnt haben. Bewertung: 7/10
magnum8.0Wow, zwar nicht sehr spannend, aber Tukur at his best! Idee und Regie klasse, mit tollen Einfällen, einige Male sehr gelacht.... Gute Kamera
celtic_dragon9.0Klasse! Die "Murmeltier"-Idee im Tatort aufzugreifen passt herrlich zu Murot. Natürlich lebt die Folge von der Idee und weniger von der Kernhandlung. Macht aber Spaß...
Jedi3.0 
Mdoerrie10.0 
Pumabu9.4Geniale Idee. Top Tatort
gernschinho1.5Auch wenn man diesen Film natürlich nicht als klassischen "Tatort" bewerten kann und ich Murot ansonsten wirklich sehr mag, aber hier wurde übers Ziel hinausgeschossen. Für mich war der Abend einfach nur schräg, aber weder spannend noch irgendwie herausragend gespielt.
Esslevingen7.5 
diesberg7.0 
Sabinho9.5 
JPCO10.0brillant von der ersten bis zur letzten Minute - intelligenter, überraschender und unterhaltsamer kann ein Fernsehkrimi nicht sein; nach einigen Jahren ist mal wieder die Höchstwertung fällig
schnellsegler4.0 
Kirsten729.0Herrlich schräg
ralfhausschwerte10.0Dieser Tatort wird natürlich die Krimigemeinschaft spalten. Für mich ist er genial. Herrlich, wie der am Anfang überhebliche Murot, für den die Forderungen von Geiselnehmer ja doch immer dieselben sind, dann in eine tatsächliche Endlosschleife gerät. Große Klasse und ein klarer Beweis dafür, dass Experimentaltatorte unbedingt sein müssen - und wenn sie dann alle in Wiesbaden spielen müssen...
lotta9.0 
T-Shirt9.9 
Christian8.0Guter Film, humorvoll, tiefsinnig und durchdacht. Natürlich kein klassischer Tatort.
moviestar9.0 
Dr. Lächeln9.0 
Dmerziger8.0Gott, hab ich zwischendurch gelacht.....anders mal gelungen mit tollen Umsetzungen der Kopie und täglich grüßt das Murmeltier, Dialoge super, Story und Auflösung o.k.
Tempelpilger8.4 
hochofen10.0"Tatort, Polizeiruf, Soko, Der Alte, Der Junge. Das ist immer dasselbe." "Immer dasselbe." Großartige Tatort-Variante eines meiner Lieblingskomödien aller Zeiten "Groundhog Day". Besonders cool ist, dass Phil Conners "nur" dem sich wiederholenden Murmeltiertag entkommen will, aber Felix Murot diesen auch nutzt, um den Fall zu ermitteln. Bricht Murot hier eigentlich seinen eigenen Leichenrekord? Wobei ja Leichen eigentlich tot bleiben müssten, um als solche zu zählen. Ähh ... Schöne Hommage, dass der kleine Junge Phil(ipp) heißt. Glatte Zehn!
thwasu4.5 
bello9.2Bei Murot bin ich entweder enttäuscht oder, wie hier, begeistert
joestrahl8.0Hebt sich wohltuend ab vom ewig Gleichen der 08/15-Tatorte. Nicht alle Szenen sitzen, doch Tukur ist Klasse.
Der anständige Andi10.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3