Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.01.2019. --> Bis heute wurden 1094 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der höllische Heinz

(1078, Lessing)

Durchschnittliche Bewertung: 4.51013
bei 227 Bewertungen
Standardabweichung 2.83567 und Varianz 8.04100
Median
Gesamtplatz: 1052

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Windpaul1.0Netter Klamauk, Weimar Tatort eben.
Oekes0.0Schlecht gemachter Schwachsinn, Ulmen nuschelt, Tschirner unterirdisch, Kann nur noch besser werden
Sonderlink2.0Raubeiniger Slapstick im wilden Osten. Zum Wegschalten doof.
gergela0.5Klischeehaft und hanebüchen. Enttäuschend...
Kuhbauer0.5Ich habe letztens gelesen, die Reihe TATORT verliere dramatisch in der Zuschauergunst. Seit dem heutigen Machwerk, weiß ich, warum. Den halben Punkt vergebe ich aus Mitleid.
SherlockH4.2Dieses träge Spektakel erinnerte an die ersten zwei Weimar-Episoden, die mir gar nicht gefallen haben. Ab der 3. Folge konnte ich mich mit den Weimarern aufgrund der guten Geschichten und dem guten Humor anfreunden. Das heute war leider wieder ein Rückschritt. Alle Figuren agierten blass und die Story war auch nicht sonderlich einfallsreich. Das kann auch ein Peter Kurth nicht mehr rausreißen. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Humor 3/10; Ermittler 5/10; Darsteller 6/10; Umsetzung 5/10)
TobiTobsen4.4Auch im 8. Weimaer Fall wird auf das altbewährte Schema gesetzt. Nach Silvester gibt es nun ein (wie gewohnt) Wortwitz-Feuerwerk (das kaum zündet) mit (wie gewohnt) schrillen Typen (die auch kaum zünden) in einer Western-Parodie mit jeder Menge Verweise aus Filmklassikern. Dazu kommt Dorn’s Undercover-Einsatz als Cowgirl und Saloon-Sängerin in der Thüringer Prärie. Alles in allem schön und gut, aber -um beim Thema zu bleiben- als TO ist es „Bullshit“. Mit Peter Kurth und Christoph Letkowski allerdings sehr gut besetzt.
andkra677.5Gute Idee....bezaubernde Tschirner...guter Ulmen....schöne Reminiszenzen an die westernwelt....geht aber noch besser - oder ? Die Rahmenhandlung ist eher lieblos zusammengezimmert...Charaktere gewollt überzeichnet...dadurch etwas plump
Ganymede4.0 
Grompmeier6.5 
agatha141.0Das soll TATORT gewesen sein?
Nik0.0Hölisch schlecht und völlig gaga, nicht einmal unter Zuhilfenahme von Rauschmitteln erträglich. Der Deppenkrimi aus Weimar ist und bleibt der Tatort-Reihe unwürdig.
KikiMuschi0.5Einen halben Punkt für Peter Kurth. Ansonsten pures Laientheater. Fürchterlich.
Steve Warson4.5Der Frau Tschirner hat es anscheinend Spaß gemacht, mir weniger. Für eine anständige Lucky Luke-Realverfilmung fehlten die Daltons und am Ende hätte sie "I'm a poor lonesome Cowgirl and a long way from home" singen müssen.
Alfons2.0Man denkt schlimmer kann es nicht mehr kommen, es kam schlimmer. Wir können nicht mehr Politik, nicht mehr Fußball und auch nicht mehr Tatort.... Die 2 Punkte für das durchgebrochene, dicke neue Brett das zum Teerbad führte (kaltes flüssiges Teer ....).
Maddu091.5Teilweise ganz nett, nur leider kein Tatort.
Ratefreund10.0 
dg_6.2 
Hackbraten6.0Ich mag das Team, auch wenn es mit dem klassischen Tatort wenig zu tun hat. Und einige Gags waren gut, z. B. das Geologiebuch von Clausen und Pflüger
brotkobberla1.5Was war denn das??? Zum Glück sind wir am Jahresanfang und es kann eigentlich nur noch nach oben gehen. Ein geteerter Kommissar und ein Duell ...... uffff
highlandcow6.0 
Seraphim7.5 
Paravogel0.0 
Noah2.0Ich glaube ich mache das in Zukunft so, wie letzte Woche es schon jemand vorgeschlagen hat: erstmal die ersten Bewertungen abwarten und dann entscheiden, ob man sich den Tatort auf ONE antut! Ganz nett das Ganze, aber halt kein Tatort!
butterchicken6.5Absolut unglaubwürdiger Scheiß, aber dem Team Weimar verzeih ich alles und schmunzel zufrieden vor mich hin. Wenn nur die Story so gut wäre, wie die Dialoge.
Karpatjoe8.0Netter Klamauk
bontepietBO0.0Premiere für bontepiet nach den zuletzt überzeugenden Vorstellungen des Weimarer Teams beim ersten Tatort des neuen Jahres: gefreut, enttäuscht und abgebrochen...
Kliso7.5 
grEGOr3.0Oh je...
Joekbs3.0Es mag ja Tatort-Zuseher geben,denen eine solche Inszenierung gefällt, ich gehöre nicht dazu. Es fällt mir schwer überhaupt irgendwas zu finden was eine Punktvergabe rechtfertigen würde, die 3 Punkte dienen nur als Abgrenzung zu den Tschiller Tatorten, die noch unerträglicher waren.
joki6.0Manchmal ganz lustig. Ging so.
portutti1.0 
uknig225.0Mittelklasse trotz einiger starker Szenen. Aber es gab schon bessere Pointen, da helfen auch die ganzen Zitate aus Film-Klassikern wenig.
Illi-Noize9.0Ich fand es lustig und unterhaltsam. Kleiner Abzug, da keine Spannung vorhanden.
kappl8.0Sehr unterhaltsam.
clubmed4.4harmlos, nette Unterhaltung, hatten wir schon besser aus Weimar
Schnorchel18122.0Den Tatortmachern fällt nur noch Schwachsinn ein.
BernieBaer1.0Sollte das lustig sein oder gar spannend? Gnadenpunkt für sexy "Cowgirl" Nora
mangomare0.0 
DerHarry7.0Fühlte mich gut unterhalten, wenngleich die eine oder andere Szene regelrecht zum Fremdschämen war... Eine halbwegs normale Geschichte täte dem Team mal gut. Sicher kein Glanzlicht, aber Platz 1080 hat die Folge sicher nicht verdient.
Püppen3.0Dieses phänomenale Tatort-Erlebnis offenbart endlich den Schlüssel zur ultimativen Weimar-Formel: Gag-Dichte (5) + Gag-Qualität (4) ± Darsteller (0) + Drehbuchautoren-Nennung in Sergio-Leone-Suite (3) - Tatort-Relevanz (7,7) – Mitwirkung der Hauptdarstellerin des schlechtesten Tatort-Krimis „Ein Hauch von Hollywood“ (sic!) (1,3).
InspektorColumbo5.0 
Ticolino1.5Ein TO war es natürlich nicht, die Handlung schwankte zwischen hanebüchen und lächerlich, aber zum Jahresanfang bin ich gnädig gestimmt und gebe noch anderthalb Gnadenpunkte für einige durchaus gelungene Dialoge und den Weimarschen Wortwitz.
Akh0130.0Fehlstart ins neue Jahr: Dem Kindertatort aus Weimar sei dank. Nicht nur, dass Ulmen mit seinem Stream-On Geblubber aus dem Telekom Spot nervt, jetzt wird ihm sogar noch der Neujahrs-Sendeplatz zur Verfügung gestellt. Die Story wie gewohnt hanebüchen diesmal als Western verpackt. Die Gags allesamt unterirdisch. Kann man nur hoffen, dass dies kein schlechtes Omen für das Tatort Jahr 2019 ist...
jdyla2.7 
Volker819.0 
Connortobi7.0Nicht der beste Tatort aus Weimar, aber stimmig umgesetzt und mit meist zündendem Humor (außer Lupo). Wie immer sehr stark Geschmackssache, meinen trifft es.
derengelausks0.0gut das ich einen sitzen habe von gestern
balou0.5Ein, zwei Gags funktionieren tatsächlich, ansonsten erbärmlich niveauloses Geblödel wie üblich in Weimar. Immerhin konnte man als Zuschauer zwischendurch mal ein kleines erholsames Nickerchen machen ohne auch nur die geringste Kleinigkeit zu verpassen... Warum muss dieser Schrott denn unbedingt als Tatort gesendet wrden?
wildheart0.0Absoluter Tiefpunkt. Mit Krimi hatte das nichts zu tun.
schribbel2.0Wieder einmal ein typischer Lessing-Tatort, der allerdings immer abstruser wird. Langsam frage ich mich, welchen Charakter die Rundfunkgebühren haben. In diesem Fall hat die Rundfunkgebühr Spendencharakter, da eine Gegenleistung leider nicht wirklich erkennbar ist. (Handlung 0Pkte, Spannung 0Pkte, Humor 7Pkte.)
MKMK2.0 
Eichi5.0Ich verzeihe ja dem sympathischen Weimarer-Team einiges, aber das heute war nun wirklich zu viel Klamauk und zu wenige gute Sprüche, von der Handlung gar nicht zu sprechen... 1 Zusatzpunkt für Nora's Gesangseinlage.
steppolino6.2Eigentlich wie jeder Weimar-Tatort: Prima Kommissare, vier oder fünf feine Schmunzler und ein richtig guter Klopper (dieses Mal die Bud Spencer-Abwatscherei). Insgesamt aber völlig belanglos, ohne Relevanz, ohne Spannung. Sorry, bei aller Sympathie für Ulmen, Tschirner, Clausen: Eigentlich komplett überflüssig.
Thiel-Hamburg2.5Ja, ich habe an einigen Stellen fröhlich gelacht über den trockenen Humor. Und das Ermittlerteam ist immer noch voller Potenzial. Doch einmal mehr gelingt es nicht, einen ernstzunehmenden "Tatort" abzuliefern, sondern man plätschert wieder einmal in skurriler Belanglosigkeit eines Vorort-Provinzkrimis herum. Ich möchte, dass mich ein "Tatort" fesselt und menschlich berührt. Fälle wie dieser sind wie lauwarmer Muckefuck - und entwerten, wenn sie zu sehr die Regel werden, die Reihe in reine Altenheim-Bespaßung...
zwokl4.5 
MMx6.0 
dakl6.5 
demog6.0 
highbayer9.0Weimar steht für Qualität! Toller Tatort.
krotho5.5Die blöd klamukige Grundhaltung wird dem Tatort aus Weimar wohl nicht mehr abhanden kommen. Schade eigentlich, denn die meisten Fälle - so auch dieser - sind gute Vorlagen. Für eine sexy Nora Tschirner und der guten Geschichte diesmal eine gute Note. Trotzdem: Die Macher mögen den Klamauk und passend dazu die Figur des Ludo überdenken.
refereebremen3.0Wieder mal eine hanebüchene Geschichte aus Weimar: Sowas ist allenfalls als Krimi-Klamauk-Komödie ertragbar, aber kein Tatort-Format. Natürlich wird es hier und da witzig, Kira Dorn als reitende Cowgirl und Sängerin amüsant. Mit richtigen Tatort hat das alles nichts zu tun. Dafür wieder richtig viele Zufälle und persönliche Involvierungen...anders lässt sich die Story wohl so nicht halten. Toller Schluss!
Puffelbäcker4.0Nicht wirklich langweilig, nicht wirklich komisch.
speedo-guido3.5grottig und leider nicht ansatzweise lustig. Bitte setzt die Truppe ab
InspektorRV7.4 
nieve106.0Ganz witzig, ja. Aber ein echter Tatort ist eben doch etwas anderes. Aber zur Einstimmung ins neue Jahr gibt's das eine oder andere Pünktchen für den Wortwitz hinzu.
Kpt.Vallow7.5Schwer zu bewerten. Der Ermittlungsleitfaden ist logisch. Viel gelacht habe ich auch. Aber für einen TO habe ich vielleicht zu viel gelacht. Ich weiß, alles wiederum unlogisch.""
Roter Affe6.5Sehr klamaukig, aber so ist eben der Stil im wilden Osten.
gerlitzen7.5Lustiger Einstieg ins neue Tatort-Jahr. Einige Sprüche sind wirklich zu gut. Der Fall? Geschenkt!
Amphitryon4.0Müder Klamauk.
Mitsurugi5.0 
jan christou5.5 
Thomas640.0Entsetzlich erbärmliche Effekthascherei. Jeder Dialog und Sprech versucht komischer als das Vorausgegange zu sein. - Übrigens keineswegs Klamauk, da Klaumauk durchaus Qualität besitzen kann, s. Münster). Wir haben bis 20.55 durchgehalten.
Mdoerrie10.0 
Bohne3.5Eigentlich mag ich den Weimar-Humor sehr. Ich erwarte dann aber ein Bombadement an guten Redewendungen. Dieser Tatort hatte davon zu wenig. Spannung hat er kaum. So sind sie, die Weimarer. Den "bösen Hosenwurm", den merke ich mir. Für den Teerauftritt habe ich mich fremdgeschämt. Die Szenen war absolut unglaubwürdig.
marginalie10.0 
staz739.0 
Potus8.5Ich mag den Weimarer TATORT
Traubenbaum1.5Der große Mist. Achtung: Einsparpotential zur Senkung der Haushaltsabgabe GEZ, bei Verzicht auf Prduktion solcher Machwerke. Statt dessen Wiederholung aus Top 50 der Rangliste. 1, 5 Punkte um Abstand zu den noch schlimmeren und schlechteren Schweiger-Tatorten zu ermöglichen.
Bird353510.0 
NorLis5.0 
diesberg8.0gelungene Slapstick-Einlage
Revilonnamfoh6.6Wie bewertet man diese Folge? Etwas zu viel vom Slapstick, eine Komödie eben aber kein Tatort Krimi.
qaiman0.0Wann hören die schwachsinnigen und möchtegernwitzigen Folgen aus Weimar endlich auf? Das ist ja nicht zu ertragen. Also Weimar schau ich nicht mehr!!!
latimer7.0Mal wieder ein kauziger Tatort aus Weimar. Lupo in Bestform, Lessing cool wie immer und Frau Dorn sexy wie noch nie. Fiese Typen und ironische Sprüche (Lessing: "Den Sohn kann ich mir vorstellen" Dorn: "Kannst Du nicht") Etwas ungewohnte Logikfehler wie eine Türfalle, die nicht funktionieren kann, weil sie zur falschen Seite öffnet und ein Gasherd ohne Zündsicherung, den es so nicht gibt. Ansonsten wieder ein Fall mit Hand und Fuß (und Loch).
adlatus3.0Ein echtes Mängelexemplar der Gattung Tatort. Western im Osten hat noch nie im Tatort funktioniert und tut es diesmal auch nicht. Auf Unsinn ist man beim Tatort aus Weimar ja eingestellt, aber über einige nette Wortspiele kommt der Klamauk diesmal nicht hinaus. Einzig Peter Kurth und Marie-Lou Sellem sind seltene Lichtblicke.
Kreutzer4.0Totaler Blödsinn
walter8003.0Die Akustik war schlecht, wie immer in Weimar. Die Ermittler reden viel zu schnell und undeutlich (bitte Sprechausbildung nachholen). Manche Sätze bleiben akustisch unverständlich, und dadurch auch die Handlung. Deshalb nur drei Punkte von mir, trotz des guten Hauptdarstellers Peter Kurth.
Medienmacher2.5 
arnoldbrust10.0 
Waltzing Matilda7.0Ulkig.
mauerblume8.0 
Aschenbecher5.0 
Phillip1.0Leider nur Klamauk
Finke0.0 
upl7.5 
Peter Silie2.0Schöne Nora in schönen Reiterstellungen. - Und das war es dann auch schon.
Vinzenz066.5Diesmal zu viel Slapstickeinlagen, vor allem der Schutzpolizist wird seht trottelig dargestellt!!
Siegfried Werner8.0 
zrele7.5 
alumar5.5 
Küstengucker7.2Story schlecht, gags okay. Setting nicht so skurril wie gewohnt.
Benjisson10.0Unglaublich lustig! Tolle Dialoge....ich hab herzlich gelacht
sakulan7.0Im Gegensatz zu tf-Rezension fand ich den Tatort sowohl schön als auch lustig. Tschirner als singendes und reitendes Universaltalent, Lupo mit ganz großem Herz will die Bundeswehr holen um Kira zu beschützen, klassische Westernanleihen, Lessing aus dem Teerfass raus nimmt Platz auf edlem Bürostuhl, der leidende Stich fragt sich "hört auf mich denn überhaupt keiner mehr?, ...etc. Genau mein Humor. Spannung? Dünner Plot? Geschenkt! Weimar, bleib dir treu!
ziwa0.0Das Leben ist viel zu kurz für den Weimarer Tatort. Nur Dortmund und gelegentlich Frankfurt sind unterirdischer.
Honigtiger10.0Cool
ambler7.5Sehr unterhaltsam, gute Darsteller. Die Geschichte war stimmig
Canjina6.5 
Exi5.0Obwohl ich prinzipiell ein Freund der Weimarer Tatorte bin, konnte diese Folge nicht zu 100% überzeugen. Dafür wirkten viele Gags zu vorhersehbar und die Western Story war schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Vielleicht kann man ja in Zukunft das Konzept für den Weimar Tatort etwas überarbeiten...
elch1542.5Keine Spannung, ein paar nicht wirklich witzige Gags, ein paar kluge Sprüche, also das Übliche bei den Weimarer Kommissaren.
Benjamin5.0Ziemlich viel Klamauk, habe mich aber trotzdem gut unterhalten gefühlt. Aber halt wirklich zu albern, um eine höhere Punktzahl geben zu können.
driver0.0 
Ralf W.5.0 
Schimanskis Jacke5.2Nach SF- und Horror-TO darf´s auch mal ein Western sein, und das voll mit Genre-Zitaten. Und trotz der für Weimar typischen Wortschöpfungen wie dem „bösen Hosenwurm“, dem „Taubeneintopf“ oder dem „Dinkelkissenspezialgeschäft“ geht es hier wie mit dem Klassenclown – anfangs ganz nett, aber irgendwann nervt´s, vor allem wenn die Story nebensächlich scheint. Nora Tschirner sollte übrigens öfter singen, das ist deutlich verständlicher als wenn sie spricht. Weitgehend nett, aber da ist selbst Münster mittlerweile mehr TO.
yellow-mellow7.0Ich fühlte mich von dieser Folge gut unterhalten. Kein Meilenstein, aber solide.
Axelino4.0 
Bulldogge5.5 
peter10.0Großartiger Klamauk. Viele tolle Gags. Mein Favorit: Die Adaption der Ohrfeigenszene von Terence Hill aus Vier Fäuste für ein Halleluja. Weiter so, Christian Ulmen und Nora Tschirner.
Tatortfriends5.0Schöner Film, aber als Tatort nicht so geeignet, würde ich sagen. Tolle Schauspieler, schöne Kamera mit herrlichen Bildern. Aber, na ja, eben kein Tatort. Auch die Geschichte hat mich leider nicht gepackt. Trotzdem ein interessantes neues Experiment.
tessa141110.0Starkes Ermittlerduo...Tschirner + Ulmen als Kombi sind unschlagbar und machen Spaß!! Starker Auftritt von Tschirner die nicht nur mit ihrem Schauspiel glänzt, sondern auch gesanglich als Marlene Dietrich!! Mehr davon!!!
Nöppes1.0Schwachsinn. Weder lustig und schon gar kein Krimi. Einen Trostpunkt für die Sprüche von Marie-Lou Sellem. Nach dem jetzt 8. Lessing/Dorn-Tatort muss ich mittlerweile leider sagen, dass es doch besser bei der ursprünglich geplanten "Event"-Folge Weihnachten 2013 geblieben wäre.
MacSpock5.0Billige Spencer/Hill-Imitation.
Vosen8.0Völlig gaga, aber irgendwie cool. Perfekt für Neujahr!
Nordmann8.0 
geroellheimer10.0 
minodra1.3Weimar mag man oder man findet sie dämlich. Ich gehöre zur letzteren Fraktion.
hogmanay20083.5 
ruelei0.5 
achtung_tatort1.2Schade, Weimar steht normalerweise für Wortwitz, Situationskomik und extravagante Szenen. Hier fehlt leider alles. Zudem werden Lupo und Stich zu Blödmännern degradiert.
knolle1.0 
fbmy4.5Kann man den Klamauk auch abschalten? Immerhin etwas besser als die letzten Produktionen aus Weimar.
Jahreszeiten1.7 
Dmerziger6.5Einfach Mega mal wieder die Dialoge mit Situationskomik vom Feinsten, die insbes. durch Ulmen und Tschirner so grandios mit Leichtigkeit vorgetragen wird bei mäßiger bis schlechter und völlig unglaubwürdiger Story im Westerndorf und Goldgräbermilieu um Bodenschätze, jedoch mit der ein oder anderen Wendung. Highlight und Pluspunkt für „Teer-Ulmen“.
Fantomas3.5Ein Lessing und Dorn halt. Nett anzuschauen, aber zäher als sonst, auch die Story war ziemlich mau dieses Mal. Aber immer noch beser als das Meiste, was seit einiger Zeit aus Münster kommt.
Musenginst1.5Diese Folge kann nicht mal mehr Nora Tschirner retten. Schwaches Drehbuch und - schlimmer noch - fast komplett ohne den Wortwitz, den die ersten Weimar-Folgen noch ausgezeichnet haben. Den Weimar-Tatort sollten sie jetzt einstellen; das wird nix mehr.
ARISI6.5 
schaumermal0.0 
Pumabu5.01 Punkt extra für Peter Kurth, 3 Punkte minus für Nora Tschirner. Für mich neben Till Schweiger das schwächste Tatortteam. Dieser aber noch einer der wenig Schlechteren...
Bobbel0.5was für ein Bullshit ....
schwabenzauber4.8Weimar ist Geschmackssache. Tschirner und Ulmen-Fans, die auf solche Art Humor stehen, finden es vielleicht witzig. War es ja manchmal auch, daneben aber auch teils wirklich unsäglicher Quatsch. Und vor allem eines: KEIN TATORT. Habe gehört die Quoten gingen beständig bergab. Und das ist der Grund!! Dieses Format sollte dringend verschlankt und um einige Teams erleichtert werden. Zum Beispiel dieses....
bello4.5 
Berger0.0Boerne und Thiel für Arme ... für ganz ganz Arme!! ==> traditionelle 0 Punkte für diesen absolut witzlosen Nicht-Tatort aus Weimar. Welcher Zielgruppe will sich das Erste damit eigentlich anbiedern?
Der Kommissar0.0 
Silvio2.0 
alexo4.0Typisch für Weimar. Hat normal nichts mit Tatort zu tun.Trotzdem 4Punkte, da es weitaus schlechtere Folgen gibt.
Harry Klein1.5In Weimar gibt es diesmal Klamauk im Westerndorf mit besonders bemühten Kalauern. Zeitweise kam einem die Szenerie vor, als habe man versehentlich samstags vormittags ins Kinderprogramm geschaltet.
mesju5.5 
escfreak8.0 
Franzivo8.0Humor manchmal etwas dick aufgetragen, aber insgesamt witzig und gute Unterhaltung. Das arme Moped!
Eichelhäher1.0 
Doenertier6.5 
SteierFan0.0 
holubicka2.0Keine Krimikommödie sondern ein Westernquark. Lichtblicke: Einige lustige Dialoge, Westernparodien und schöne Bilder.
McShop7.5 
Morel4.5Viele nette, manchmal auch witzige Einzelszenen, die aber unverbunden verpuffen, Komik und Spannung müssen aufgebaut werden, beides fehlt hier, so ist Weimar auf dem Weg nach Münster
fotoharry2.5Sehr zähe, pseudolustige Version eines Westerns. Tatmotiv sind die einzigen Punkte, die es hier wert sind.
Claudia-Opf6.0 
Regulator7.5 
Reeds0.3Die Folge mit Inspector Barnaby im wilden Westen gefiel mir besser.
eck_fahne5.0 
mattxl4.0 
Gruch7.3Wie fast immer in WE (und häufig in MS) ist die Handlungsidee nur durch die Einnahme spezieller Nahrungsergänzungsmittel erklärbar. Diesmal konnten die Autoren ja auf ihre Kenntnis von Überlebenskräutern der Prärie zurückgreifen. Auch das Raumkonzept der Kircher-Zentrale ist eher nicht zu empfehlen. Der Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt von Wenig-Umstadt ist besser gegen Attentate geschützt als das Büro von Ellen Kircher. Unverständlich bleibt für mich, wieso sie ein ganzes Faß voll leckeren Rübensirups unterm Fenster stehn hat. Hoffentlich hat Lessing nicht alles in den Abfluß laufen lassen, sondern selber probiert (und Kira lecken lassen). Teer wäre bei den Temperaturen tatsächlich fest (und hätte bis ins Büro gestunken). Was ist nun Cutting? Ich konnte Ulmen nicht verstehen (auch nicht beim wiederholten abspielen). Die Krimihandlung? Solide, nachvollziehbar, wenig einfallsreich.
schwyz4.0Mehrere Male fast eingeschlafen - Die Geschichte simpler als "Lupo" und die Folge zäher als Longhornleder. Die diesmal sparsam eingesetzten wirklich komischen Momente und einige Westernanleihen können es diesmal nicht rausreissen.
hjkmans4.0 
White eagle3.0Ich mag Dorn & Lessing. Aber diese Folge war nix. Langweilig und viele Gags, die einfach nur versandet sind. Schade.
Latinum5.5 
TheFragile5.5 
Detti078.0 
Trimmel0.0 
os-tatort2.0 
The NewYorker3.8Üblicher Weimarklamauk, ein paar Punkte für gute Sprüche, Peter Kurth und Marie-Lou Sellem
Kaius115.5 
Kalliope4.0Die dröge Dorn und der labernde Lessing ermitteln gegen den höllischen Heinz. Dieser Weimar-Tatort nimmt sich wie gewohnt nicht ernst und ich werte wie Komödie. Die Sprüche waren diesmal noch trockener also sonst. Nicht komisch und total verquer. Nach 30 Min habe ich abgeschaltet. Später in der Mediathek weitergeschaut, wurde jedoch nicht besser. Bisschen Spannung, doch Figuren waren wie sonst in Weimar sehr überdreht. Gefühlt schien jede zweite Szene eine Anspielung oder Persiflage auf andere Filme zu sein. Kein Unterhaltungswert für mich. Gnadenpunkt für den Darsteller von Heinz.
Dippie4.0 
blemes6.0Geschichte schwach, aber lustig umgesetzt
Ralph2.5Es wird nicht besser. Das ist einfach kein Tatort.
Nic2341.5 
Christian5.0Story mau, Figuren zu überzeichnet und da konnte der Humor es nicht rausreißen.
tomsen27.0Ich liebe dieses Duo. Aber selbst ich muss sagen, dass sie es diesmal etwas übertrieben haben. Wieder sehr gut Sprüche, die Story war jedoch arger Nonsens.
seniorem6.5Netter Klamauk mehr abver leider nicht
th.max4.5 
diebank_vonelpaso4.0 
nastroazzurro5.0 
Häkchen3.0 
schlegel4.0 
mx7.1 
Sintostyle8.5ich spiele gerade Red Dead Redemption 2... dieser Tatort passt durch das Westernambiente optimal dazu. Bei Lessing weiss man, was einen erwartet. Diese Erwartungen wurden erfüllt
Kohlmi4.7Wie immer Klamauk-Schwachsinn aus Weimar mit zumindest andeutungshafter Ermittlungsarbeit von Lessing und Kira ... Kaum sehenswert, aber nicht ganz so übel wie bisherige Folgen aus Weimar. Da könnte man doch sehr viel mehr daraus machen. Ulmcke hat Potential, auch einmal ein gutes Drehbuch zu bekommen.
Königsberg6.0Der Wortwitz ist klasse - wie immer bei diesem Team. Weimar ist immer an der Grenze dazu, dann doch zu weit weg von der Realität zu sein. Dieses Mal war es wieder ein Funken zu abgedreht.
Gotteshacker5.0Was für eine Räuberpistole! Bei dieser Story und Kulisse können selbst die guten Darsteller nichts mehr rausreißen. Der dümmste Joke war die Legende von der "Austauschschülerin auf einer Amish-Farm". Sonderpunkt dagegen für das singende Cowgirl.
oliver00010.0Weder lustig noch spannend sondern einfach nur schwachsinnig.
Korkenfreund6.0Wirklich großartige schauspielerische Einzelleistungen sind viel Wert, aber dieser Tatort ist insgesamt für eine Persiflage nicht witzig genug, für einen Krimi zu ulkig und für ein Theaterprojekt einer gymnasialen Oberstufe zu teuer.
Rawito5.2 
Smudinho57.0 
R.Daneel9.0 
ramwei0.0eine Zumutung
Schlaumeier0.0 
fromlowitz6.0 
Tatort-Fan3.0Extrem öde Vorstellung. Der Humor, der mir beim Team Lessing/Dorn immer besonders gut gefallen hat, wirkt in dieser Folge leider sehr aufgesetzt und wenig originell. Zudem besteht die Story aus zu vielen, längst bekannten Versatzstücken. Ein enttäuschender Start ins TATORT-Jahr 2019.
Kirk3.5 
pasquale4.0Kaum lustig und deplatziertes Milieu
schnetzi3.5Naja. Ansätze von lustig vorhanden, aber nicht von Krimi
homer3.5 
lightmayr7.0War ganz witzig und hatte mehr Anspielungen zur Region als so mancher Falke-Tatort oder ähnliche!
batic5.0 
overbeck4.5 
RF15.5Ist zwar kein Tatort im "herkömmlichen" Sinn, aber unterhaltsam und kurzweilig.
KarlHunger9.0 
non-turbo1.0So billiger Fall, Mord im Westernzirkus, weil es gerade zu gut verkaufbar war wegen Energiequellen. Etwas Humor rettet es vor dem totalen Absturz, aber Sauschlecht. Leider Weimar.
FatmanDan2.0Och mönsch, und ich dachte mal, so in die Richtung wäre das was als wirklich witzige Alternative zu Münster. Aber *nur* (inzwischen auch vorhersehbar) strange ist mir zu strange.
Gulan2.0Was für ein alberner Quark. Weimar hat Münster an Albernheiten längst überholt.
Miss_Maple2.5 
HSV3.5 
Laser8.5 
kringlebros6.0 
jogi8.0 
Titus6.7 
Hänschen0072.5Dies hat mit "Tatort" nichts mehr zu tun !!!!!!!!
TatortLK4.5Ich bin eingeschlafen...
dizzywhiz2.0 
Zwiebelfisch0.0Unerträglicher Schwachsinn
Weiche_Cloppenhoff7.0Sehr unterhaltend; dass es kein "Tatort" im eigentlichen Sinne ist, wusste jeder vorher
nat79.5 
skeptomenos867.0Bei so viel schlechten Kritiken hat man immer das Gefühl, dass man das Team aus Weimar in Schutz nehmen muss. Obwohl doch gerade bei Lessing und Dorn der sonst so lästige „Privatkram“ nur sachte angedeutet wird und die beiden tatsächlich konsequent ermitteln anstatt wie viele Kommissare sonst ziellos durch den Fall zu stolpern. Skurriler Wortwitz wie gewohnt, aber inhaltlich streckenweise sehr nahe an einigen der bisherigen Fälle.
dani050213.2einfach nur affig,
Claudio4.0 
ernesto4.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3