Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tschiller - Off Duty

(1062, Tschiller)

Durchschnittliche Bewertung: 4.61235
bei 162 Bewertungen
Standardabweichung 3.08800 und Varianz 9.53577
Median 5.0
Gesamtplatz: 1070

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Benjamin8.0Auch wenn ich der allgemeinen Meinung mich nicht anschließe hat es mir gut gefallen. Gehört zwar mehr ins Kino als ins Fernsehen, aber wenn im Kino keiner hingeht habe ich es sehr genossen
Finke0.0 
Bird353510.0 
TobiTobsen9.1"We want Girls three" Als dritter TO überhaupt (nach 2x Schimanski) fürs Kino gedreht, ist der 130-minütige 5. Tschiller Fall natürlich fernab jeglicher Realität, wie eigentlich alle seine Vorgänger auch. Ebenso knüpft der Plot nahtlos an seine Vorgänger an. Jedoch unterhält der Film (mit einem eigentlichen TO hat er ja nichts zu tun) auf typische Schweiger-Art: Action, Spannung, Überraschungen und Humor, für den ist in erster Linie Fahri Yardim/Yalcim Gümer zuständig ist. Dazu gibt's schöne Bilder aus Istanbul u. Moskau und vom Mähdrescher Claas-Tucano 450. Murathan Muslu, "der Friedensrichter", wie in den vergangen Folgen auch wieder mit dabei. Fazit: Für einen deutschen Actionfilm sehr gut gelungen, als Marke Tatort dennoch leider deplatziert.
andkra678.8Gute Action und selbst Schweiger für seine Verhältnisse eher gut - allerdings sollte Schweigers Tochter durch eine Schauspielerin ersetzt werden
Ticolino0.0Hebt sich in keiner Weise von den regulären Folgen ab.
Noah2.5 
Sintostyle8.5Meine Erwartungen wurden erfüllt. Man weiss bei Tschiller was einen erwartet, es erinnerte etwas an 96 Stunden.
Ganymede0.5 
Trimmel5.0 
ambler3.0Brauch kein Mensch
Bulldogge7.0 
joki6.0 
Paravogel0.0 
highlandcow0.5 
grEGOr0.5 
SteierFan0.0 
InspektorColumbo0.0 
JPCO9.0mit herkömmlichen Maßstäben ist diesem Over-the-(Kin)top(p)-Tatort natürlich nicht beizukommen; als perfekt inszenierte Action-Extravaganz fernab jeglicher Realität (okay, das gilt für alle Tschiller-Folgen) funktioniert er aber vorzüglich (freilich ohne die für die TV-Ausstrahlung vorgenommenen Zensuren...)
fotoharry7.5Ok, es waren viele Ungereimtheiten drin (Klassiker: Auto auf Gleisen und Zug braust an, Tschiller als Operateur an seine Tochter) aber im Ganzen humorvoll und Action geladen. Ein Tatort der besonderen Art.
Illi-Noize5.0Schöne Actionszenen, dafür eine total an den Haaren herbeigezogene Story. Töchterlein kann gutes Englisch, aber nicht schauspielern.
tatortoline2.0Schwierig, ein Genre zu bewerten, dass man generell nicht mag (Action), aber da es unter der Krimi-Marke TO läuft: Mir fehlte ein Mord und die Ermittlung. Außerdem sollte ein TO aus HH auch in HH spielen. Zudem waren es zu viele Untertitel und mir fehlte die Vorgeschichte (die letzten 2 Tschillers habe ich ausgelassen). Daher war ich schnell raus. Ein TO sollte auch bei horizontaler Erzählweise für sich funktionieren. Es ist gut, dass der TO verschiedene Farben hat. Aber diese gefällt mir persönlich leider nicht. Ein Punkt für Fahri Yardim.
Kreutzer3.0Das war nun wirklich kein Tatort mehr. Eher eine billige Hollywood produktion. Bitte nie mehr Tschiller !!!!
arnoldbrust10.0 
adlatus4.0Kennste einen Tschiller, kennste alle. Es ist nur noch ermüdend.
ernesto1.0 
minodra5.5Alles, nur kein Tatort!
Vogelic10.0Absolute 10.
axelino6.5 
Elkjaer0.5 
schaumermal0.5 
Waltzing Matilda6.0Als Tatort-Fan schaute ich diesen Film nicht aus Neigung, sondern aus Pflicht. Hätte Kant wohl gesagt. Mit andern Worten: Langweilig wird's nicht, aber einmal gucken reicht für's Leben.
kismet6.0 
TSL4.0 
walter8000.0Ich werde wohl demnächst vom Tatort auf K11 umsteigen - wegen des höheren Niveaus.
Tatortfan920.5 
achtung_tatort4.9Positiv: gutes Casting von Schweiger und die Erkenntnis der Tochter doch nur 5 Minuten zu billigen. Negativ: Der Rest
Franzivo9.0Komisch, dass der so schlecht bewertet wird. Ich fand ihn spannend und mit guter Action versehen. Til Schweiger hin oder her.
skeptomenos865.0Daran, dass man die Geschichte nicht in 90 Minuten hätte erzählen können, kann die Überlänge nicht liegen. Vor allem in der ersten Hälfte gilt es einiges an Längen zu ertragen. Dann wird es, vor allem wenn Fahri Yardım auftaucht, etwas unterhaltsamer; mehr Spannung könnte freilich aufkommen, wenn der Handlung auch eine gewisse Logik innewohnte.
kgm7.5Erstaunlich, wie widerstandsfähig und unkapputbar manche menschliche Körper sein können...! Und über manche Wendungen wundert man sich ebenfalls sehr. Aber ansonsten: Auch wenn es kein wirklicher Tatort war, prima Poppkorn-Unterhaltung für große Jungs.
hunter19594.0Vielerorts als Deutscher James Bond angepriesen, dabei ist dies nur ein schwacher Abklatsch des richtigen 007.
refereebremen7.0Doch eher Actionthriller als Krimifolge, dafür aber toll und explosive umgesetzt. Tschillers "Hauruck"-Art ist sicherlich Geschmacksache. Toll ist das Zusammenspiel mit seinem Hamburger Kollegen, der selbst in die Türkei nachreist. Die Story groß aufgezogen und in sich stimmig. Insgesamt wirkt der Film ein bisschen überladen, es ist halt ein Kinodrehbuch. Sehenswert!
mesju4.5 
ARISI6.0 
Mitsurugi2.5 
dizzywhiz9.0 
tommy22k1.0Möglichst viel Action macht noch keinen guten Tatort. Absurd.
speedo-guido6.5leider alles schon mal gesehen: James Bond, 96 Stunden. Simples Popcorn Kino
escfreak1.0 
White eagle0.0Wenn es eine Parodie auf Actionfilme wäre, z.b. von Mel Brooks, dann wäre dieses Werk richtig gut. Das Problem ist aber, dieser Tatort meint das alles Ernst und deswegen scheitert er gnadenlos. Wenn ein findiger Amerikaner diesen Film mit witzigen Dialogen in sagen wir mal Schnodder-Englisch übersetzt, könnte er dort zum Hit werden.... Der Rest ist Schweiger...
dakl10.0 
alumar5.5 
Roter Affe2.0Hübsch vorhersehbar, Platt und doof.
zwokl7.0 
Sonderlink1.0Off-Duty waren hier ein weiteres Mal die ARD-Verantwortlichen. Selten wurden acht Millionen für einen dermaßen hirnverbrannten Mist pulverisiert, angefangen von den hilflosen Darstellungsversuchen einer Luna Schweiger bis hin zum stümperhaften „Drehbuch“ als fehlgeplantes Gerüst für krude Actionszenen.
Strelnikow2.0Sinnfreier Baller-Film mit z.T. dümmlichen Dialogen, die witzig sein sollen. Punkte für die hervorragenden Stunts.
MMx7.5 
jdyla9.3 
geroellheimer5.0 
Christian5.5Als Kino-Film abgedreht. Mir zu abstrus, aber teilweise schon unterhaltend.
Schimanskis Jacke7.0Dagegen wirkt jeder durchkonstruierte Standard-TO wie eine National-Geographic-Doku, die Geschichte voller logischer Fehler, ebenso oberflächlich und unstimmig werden Szenen aneinandergereiht und mittendrin ein Nuschel-Tschiller (Untertitel empfohlen) als Bond-Mac-Gyver-Klon, der seine Tochter retten will, die im festen Glauben ist, Schauspielerin zu sein und die Rolle wohl aufgrund der guten Beziehungen zum RL-Papa bekommen hat. In der Nebenrolle: das Smartphone. Und trotzdem ist das ganze unterhaltsam, wenn man sich zurücklehnen kann und statt großangelegter Fehlersuche das Popcorn genießt. Ich schau mir die Folge sicher noch mal an, und hole dann die Strichliste für das F-Wort nach...
mauerblume4.5 
Kalliope7.5Mähdrescher grandios im Sommerloch 2018 geparkt.
Kuhbauer1.0 
Kpt.Vallow7.5 
KikiMuschi10.0 
Miss_Maple7.0 
Seraphim3.0 
steppolino9.3Nein, nein, nein, das war kein Tatort! Denn bei einem Tatort hätte ich ja in 90 Minuten zehn Mal auf die Uhr geschaut und nicht in 130 Minuten kein einziges Mal. Und ich hätte über einen Alberich-ist-klein-Witz nicht lachen müssen, mich über ein Schwachsinnsmotiv am Ende aufgeregt und gesellschaftskritische Belehrungen erhalten. Deshalb merk Dir, Til Schweiger, Tatort darf alles, aber ohne Bildungsaufrag und ohne Spusi auf handwerklich höchstem Niveau einfach nur blendend unterhalten: das geht nun wirklich nicht.
Kohlmi7.4Hab den Tatort schon vor langer Zeit im Kino gesehen. War ganz ok. Mal etwas anderes als die ganzen Tatort"experimente".
Revilonnamfoh5.9Zu übertrieben und unglaubwürdig.
alexo10.0Till Schweiger hin oder her. 10Punkte.
l.paranoid8.0 
homer4.5 
Steve Warson3.5Ein weiterer verzweifelter Versuch Schweigers, sein Alter Ego Tschiller als obercoolen Superheld darzustellen. Leider sind viele Szenen so ins absurd Peinliche überdreht, daß es wirklich schwerfällt, hier über zwei Stunden durchzuhalten. Kein Wunder, daß dieses Machwerk seinerzeit in den Kinocharts sogar noch von "Bibi & Tina 3" locker abgehängt wurde.
peter5.5Kein Tatort. Und wer mag schon Schweiger. Jedenfalls nicht die Zuschauer, die vor mir gewertet haben. Als Actionfilm ganz passabel, aber jenseits jeder Realität. Und ohne Schweiger wäre er vermutlich besser.
Hackbraten1.0knall bumm schepper
dibo734.0 
Weiche_Cloppenhoff1.3Bin zunächst eingeschlafen; absoluter Höhepunkt: die BR 103 von Märklin mit abgesenktem Stromabnehmer; trotz 8 Mio. EUR war für ein paar Sekunden Bild eines passendes Zuges scheinbar nicht genug Geld vorhanden; Story: (inzwischen) vorhersehbar
jan christou5.0 
non-turbo2.0Wie sauschlecht! Schade das Mann dieses Stuck ein Tatort nennt. Tschillers Tochter ist entfürt in die Turkei, mehr Drehbuch gibt es nicht. A-Team meats Cobra 11, allerdings ohne Humor oder Ironie.
Latinum1.0 
Nik0.0Schwer zu ertragendes Schweiger-Spektakel ohne Sinn und Verstand. Die Tatort-Reihe mag zwar stilistisch und erzählerisch ein breites Spektrum bieten und die Grenzen immer wieder neu bestimmen. Aber diesen Film hätte man nicht als Tatort laufen lassen sollen. Schlicht und einfach unwürdiger Müll.
ssalchen6.5Eigentlich eine Tatort Persiflage – gedreht in Istanbul und Moskau. Die Handlung kann man getrost vergessen, auch aus Til wird in diesem Leben kein Schauspieler mehr. Trotzdem war es kurzweilige Unterhaltung mit dem einen oder anderen wirklich gelungenen Witz – und viel Bum Bum.
Herr_Bu6.0Hier kann man keinen klassischen Tatort erwarten, daher eigentlich nicht wertbar. Daher als Actionfilm bewertet, hierfür war er recht ambitioniert erzählt und verwurstet klassische Merkmale des Genres recht geschickt. Aber insgesamt zuviel nerviger Schweiger-Getue, sowohl von Vater als auch von Tochter.
Andy_720d4.0Hochprofessioneller, aufwändiger Thriller mit Top-Besetzung. Eine würdige Bond-Derivate-Bereicherung. 5 Punkte Abzug, weil unter Tatort-Flagge. Die feudale, äh föderale ARD hat leider keinen Hohepriester, der die Reihe schützt. Mit dem gleichen Recht dürfte eine Biene-Maja-Entführung das Tatort-Label erhalten. Ist schon ziemlich abartig, aber: Großlob an Yardim und Schweiger.
Trimmels Zipfel4.8Warum regt man sich über Wotan Wilke Möhring bezgl. nuscheln auf, wenn es Tschiller gibt. Der toppt wirklich alles - teilweise wirklich fast gar nicht zu verstehen. Wie üblich viel Geballere - komisch nur das es scheinbar keinen Anwohner etc. interessiert. Man sieht niemanden und die Polizei wird auch nicht gerufen. Bei der Sache mit dem "Untoten" Boxer frage ich mich was damals im explodierten Auto für eine Leiche gefunden wurde. So einfach kann man nicht untertauchen.
Spürnase4.0Ich habe das Gefühl, beim Tschiller wird in jeder Folge die gleiche (unglaubwürdige) Story neu aufgewärmt. Die vergleichsweise ungewohnten Handlungsorte sind sehenswert, aber mit dem Milieu kann ich nicht viel anfangen. Es gibt einige gelungene Szenen, insbesondere wenn es humorvoll oder Actionlastig wird. Mit Polizeiarbeit und einem klassischen Krimi hat das aber nicht mehr viel zu tun.
batic5.0 
Jahreszeiten6.7 
Windpaul7.5 
Ralph7.0Gute Unterhaltung, gar nicht so schlecht als Actionfilm - aber dann doch auch ein Tatort "off duty".
DanielFG2.5Ist ja damals im Kino total gescheitert, man hat wohl sogar versucht, das unter den Teppich zu kehren. Ich hätte mich schwarz geärgert, dafür 'ne Kinokarte gekauft zu haben, Schweiger kann kein richtiges Kino und Tatort leider auch nicht, man sollte das wirklich beenden.
krotho6.0 
Puffelbäcker6.0Ganz so schlimm, wie ich dachte, war´s nicht. Aber hätte man 60 Minuten gekürzt, wäre ein guter Tatort draus geworden.
petersilie1231.5 
kringlebros6.0 
Scholli3.5 
TatortLK9.0schade, dass Til selber im Interview vorher seinen Film so schlecht macht. Was ist am Sendetermin so verkehrt. Film: spannend gemacht der Text war bei mir manchmal wegen viler Nebengeräusche etwas schwierig zu verstehen...
Tatort-Fan2.0Vollkommen zurecht im Sommerloch versendet. Schweigers unrealistische, übertriebene "Ich bin der Größte"-Gewalt- und Blutorgien sind für mich einfach keine TATORTe. - "Das ist doch scheiße, so läuft das nicht!" (Nick Tschiller)
Kirk2.0 
clubmed7.9Nimmt man die Logik weg, war er richtig spannend
Nic2340.0nicht mit meinen Gebühren bitte.
Ch6.0 
tomsen28.0Tolles Actionkino. Geschichte nebensächlich. Gelungener Abschluss der Reihe.
staz735.0 
smayrhofer7.5 
Traubenbaum0.0M.E. kein Tatort. Ein plattes Remake US-amerikanischer Action-Thriller mit äußerst dürftigen schauspielerischen Leistungen. Tschiller erinnert mich immer mehr an ehemalige,lebensunerfahrene Schulkameraden, die sich in eine Badman-Scheinwelt flüchteten. Unterboten wird die Darstellung des Tschillers noch durch die seiner Tiochter. Hoffentlich gibt es keine weiteren Tschillerfolgen.
uknig224.0Kein Wunder, dass die Geschichte im Kino floppte.
oliver00015.5Besser als erwartet. Leider an einigen Stellen dennoch unerträglich, nämlich immer dann, wenn Tschiller/Schweiger den Superhelden spielt. Schön wäre es auch, wenn sein Kollege Gümer ernsthafter agieren dürfte. Lustig vor allem die Szene mit dem Mähdrescher auf dem Roten Platz.
Nöppes6.5 
ruelei0.5 
Der Kommissar0.0 
schwyz2.0Bietet selbst als Actionfilm betrachtet wenig Originelles; vom Mähdrescher mal abgesehen. In Sachen Plot und Dialoge wieder jenseits der Schmerzgrenze. Wäre er nicht als Film mit ausländischen Schauplätzen getarnt, hätte man das Gefühl eine alte Tschiller-Folge zu sehen. Und die Schweigertochter ist nur in der Handlung (nicht schauspielerisch) eine Bombe.
Püppen6.02 1/2 Jahre nach der längsten Tatort-Kino-Episode aller Zeiten konnte ich mich tatsächlich nur noch an Firat Astan, Süleyman Seker und die Szenen mit dem "Claas"-Mähdrescher erinnern. Liegt das nun an meiner Vergesslichkeit, der sinnfreien Handlung oder dem inneren Wunsch eines Tatort-Fans nach einem "Bitte-nie-wieder"? Die Entscheidung der Tatort-Verantwortlichen, "Off Duty" in der Sommerpause an einem spielfreien Fußball-WM-Sonntag zu zeigen, gibt die Antwort.
Gotteshacker6.5Ein Gangster-Film, kein Tatort. Immerhin einfacher zu verstehen als die vorigen Folgen (nicht mehr so viele Akteure gleichzeitig). Weiterhin sehr Gewalt-beladen.
Eichi7.5So action-überladen und unrealistisch, dass es schon wieder gut ist - ich mag sie einfach, die Tschiller-Folgen!
Pumabu7.8 
nieve100.0 
Eichelhäher2.0 
dg_2.5 
Thiel-Hamburg6.0Die erste Hälfte ist nicht besonders originell. Aber spätestens in Russland bekommt der Fall durchaus Spannung, Herz, Tempo und menschliche Wärme. Insgesamt ein unterhaltsamer Fall.
diver8.0Ich mag den Tschiller ja nicht sonderlich, aber das war mal ein guter Action-Film.
Exi7.0Okay, die Handlung ist keine 2 Cent wert und komplett unrealistisch. Aber ist das nicht bei jedem 0815 US Actionthriller genau so? Genau daran hat sich Tschiller zu messen und nicht an herkömmlichen Tatortfolgen. Als Actionfilm funktioniert Off Duty aber: trotz vergleichsweise begrenzten Budget gut choreografierte Actionsequenzen (Mähdrescher!), ein paar gelungene One Liner (dank Buddy Fahri Yardim) und ein richtiger Fiesling als Bösewicht machen diesen Tatort durchaus sehenswert.
LariFari0.0 
59to16.5 
NorLis8.8 
brotkobberla8.0Naja - ein unterhaltsamer Abend - James Bond hatte ich nicht auf dem Schirm aber dieser Schweiger muss sich in dieser Hinsicht (Ablauf, Übertreibungen, ...) nicht von dem Original verstecken. Man mag jetzt diskutieren, ob das ein Tatort war - ein Krimi wars ja nicht - aber Boerne/Thier haben auch noch keinen Krimi auf die Reihe gebracht. Eine umfangreiche Stroy durch ganz Europa - mein Höhepunkt: der Sprung durch die Badezimmerwand. Immer mal ist so was auch als Tatort ganz ok.
flomei4.5 
VolkeR.7.3 
Schwatter-Krauser3.5 
Karpatjoe9.5Tschiller eben
Titus3.1Oh weh!
Alfons2.0 
RF17.5Sinnentleert aber spannend
silbernase0.0 
Smudinho50.0 
Esslevingen2.0 
IlMaestro6.0 
agatha144.0 
kappl2.0 
Siegfried Werner2.0 
Stefan7.5 
pasquale7.3Bei Weitem nicht so schlecht wie befürchtet, im Gegenteil sogar recht unterhaltsam, wenn auch mit wenig Tiefgang
Oekes0.0 
donnellan8.3Extrem amerikanisch und teilweise (unfreiwillig?) komisch, aber insgesamt durchaus unterhaltend und sehenswert.
uwe19718.5Ich bin zwar auch ein Tatort-Fan der alten Schule aber warum nicht auch mal sowas. Vielleicht müssen wir uns, in Deutschland, von einigen Regeln Filme zu machen langsam verabschieden
hoefi740.5Tiefpunkt noch nicht ganz erreicht.
hjkmans5.5 
matthias7.0Ein Action Film, recht unterhaltsam aber wenig spannend. Nicht mein Lieblings-Genre; reicht innerhalb des Genres z.B. an James Bond nicht heran.
Rawito3.7oh gott, was
Harry Klein0.0Ohne Worte...
Tatortfriends2.0Sorry. Nur zwei Bonuspunkte für den Versuch mal etwas anderes in die Tatort-Reihe rein zu bringen. Aber nichts für mich, leider. Als absoluter Tatort-Fan mag ich gerne tiefgründige, emotional sensible Filme, und schaue ich eben nie amerikanische Superheld-Action-Filme, da ich die überhaupt nicht mag. Eben nicht mein Genre. Dann kommt wieder ein Tschiller-Action-TO, und fand ich kaum etwas was mir gefiel. Nächstes Mal ist mir meine Zeit wahrscheinlich zu kostbar um noch einen Versuch zu wagen... Til Schweiger wäre besser bei seinen eigenen Kinofilmen geblieben, denn da hat er sehr viel Talent gezeigt.
Nordmann0.0 
balou0.0Und ewig grüßt das Nuscheltier! Die völlige Sinnlosigkeit dieser Action-Klamotte ist nicht wirklich erschreckend, das konnte man erwarten. Ebenfalls weniger erschreckend als eher mitleiderregend ist die Feststellung, dass Töchterchen Schweiger schauspielerisch noch limitierter ist als ihr Erzeuger und genauso schlimm nuschelt. Was hingegen wirklich erschreckt, ja Angst einflößt, ist, dass es noch nicht vorbei ist und der NDR eine Vereinbarung mit One Face Schweiger über 3 weitere Tatorte hat. Armer Zuschauer! Da fällt mir ein altes Kinderspiel ein: Wer fürchtet sich vorm Schweiger Til? Niemand! Und wenn er aber kommt? DANN LAUFEN WIR DAVON!!!
Aussie1.0Außer dem Vorspann hat dieser Actionreißer nichts mit einem Tatort zu tun. Dazu voller Logikfehler und Zufälle.Spannend war er trotzdem.
allure6.5 
Paulchen7.5 
Capitano6.0 
magnum4.0Der James Bond des Tatorts: Spannend, aber die Plausibilität bleibt völlig auf der Strecke. Und eine Geschichte, die mich gefesselt hat, wird auch nicht erzählt.
Detti076.5 
whues0.5 
Schlaumeier9.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3