Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Alles was Sie sagen

(1056, Falke)

Durchschnittliche Bewertung: 7.64426
bei 235 Bewertungen
Standardabweichung 1.97544 und Varianz 3.90238
Median 8.0
Gesamtplatz: 76

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Windpaul5.0Kindergartenversion von True Detectives. Schlechtes Drehbuch, können die Schauspieler nichts dafür. Schade
TobiTobsen9.3"Geil! Männermarmelade!" Sehr sehr guter, spannender, geradliniger, interessanter u. ohne Nebenhandlungen auskommender 10. Falke-Fall, mit raffinierter Konstruktion durch die ständigen Wechsel aus Verhörszenen und Rückblenden. Dazu eine Prise Humor, gute Musik und ein ebenso überraschendes wie starkes Finale. Bester Falke bis dato. Nebenbei, Grosz (in ihrem 4. Fall) ist eine Super-Ergänzung zu Falke und lässt ihre Vorgängerin Lorenz längst vergessen. "...aber passen Sie auf, die Vorderbremse zieht nicht mehr so gut"
Nordmann9.5 
andkra678.5Respekt....guter Plot....angenehm langsam erzählt und Plus 1 für die Musik....weiter so
inspektorRV7.0 
highlandcow9.0 
KikiMuschi10.0 
Trimmel8.5 
batic7.0 
MMx7.0 
Seraphim8.5 
Grompmeier7.5 
paravogel6.5 
Sintostyle8.0Ein zum Ende hin immer stärker werdender Fall. Ich hab Grosz und Falke ihr Spiel abgekauft, so gut haben mich die Darsteller überzeugt. Ein klasse Fall, 8 Punkte von mir.
Hackbraten6.5Nicht gerade neue Geschichte, aber halbwegs stimmig erzählt.
ambler8.5Mir hat es gefallen - das Team steigert sich. Ganz nett sind die verschiedenen Perspektiven einzelner Szenen. Öfter gesehen, immer wieder originell.
th.max0.0 
achtung_tatort9.0Sehr interessant und spannend umgesetzt. Dazu toll bebildert.
Nik8.0Raffiniertes, doppelbödiges Kammerspiel, spannend und mit Überraschungseffekten. Und das Team wird von Mal zu Mal besser.
misterdoogalooga10.0der beste tatort seit längerem. gute erzählweise - hat ein bisschen was von "die üblichen verdächtigen"
joki7.0 
Arlemer6.5 
Puffelbäcker9.5Nahezu überzeugend. Nur: die Frage, ob Khalid Kriegsverbrecher war, blieb offen und die Polizei musste sich auf die Aussage seiner toten Schwester verlassen. Aber ansonsten: bester Falke-Fall.
Illi-Noize10.0Hier kann man nur sinnvoll bewerten, wenn man bis zum Ende drangeblieben ist. 80 Minuten Verwirrspiel, und dann eine geniale Auflösung. Bitte jetzt aber diese Machart der "Rückblenden als kompletter Film" von allen anderen Teams nachmachen lassen!
Akh01310.0Wow! Mit Abstand bester Falke Tatort. Klasse in Rückblenden verschachtelt erzählter Fall in bester Tarantino Manier (Jackie Brown). Es wurde geschwindelt ohne Ende mit immer wieder neuen Details und Blickwinkeln, um einen Maulwurf bei der Polizei zu entlarven. Super spannend bis zum Schluss. Und das Falke und Grosz jetzt per du sind, rundet das ganze nur ab. Volle Punktzahl!
Vosen8.5 
minodra8.2Zu einem guten Tatort gehört auch, dass sich die verantwortlichen Filmemacher anständig informieren: Ein Beamter mit zwei silbernen Sternen ist Oberkommissar und nicht Hauptmeister (4 blaue Sterne)! Das am Ende eine richtig gute Verschwörungsstory dabei herauskommt, tut dies keinem Abbruch! Bis jetzt der beste Falke!
alumar9.5 
Cluedo7.0Gelungener, spannend erzählter und gut konstruierter Krimi. Seit langem mal wieder ein gelungener Falke-Film. So darf's weiter gehen!
diesberg8.0beeindruckend
Oekes8.9So kann's weitergehen!!!
brotkobberla7.5Zwei erfundene Geschichten, die sich über den ganzen Film zogen aber letztendlich ausgedacht waren prägten den ganzen Film. Ich habe erst gedacht es wurde von Anfang an eine langweilige Rückblicksstory aber der Film war anders. Er war spannend und es kristallisierte sich letztendlich doch – man konnte es erahnen – der Täter heraus. Ich fand es spannend.
uknig228.5Ein sehr gut gemachter Tatort, spannend durch die vielen Rückblenden. Dazu stark gespielt, die erste Falke-Folge, die mich komplett überzeugt hat.
Alfons7.5 
Joekbs8.6Es lohnt sich sicherlich diesen Tatort ein zweites Mal anzuschauen um alle Raffinessen und Kehrtwendungen zu erkennen, was war gespielt und was war Realität.
Volker817.5 
Bulldogge7.0 
Nastroazzurro0.0 
fbmy8.0Originell erzählter Tatort ohne Schwarz-Weiß-Denken. Gute Spannung! Überraschung.
SherlockH7.8Sehr spannend inszeniert, aber (Auftrags-)Täter war für mich früh klar. Story daher mehr als vorhersehbar (verdächtiger Flüchtling ist ein Guter und kein Kriegsverbrecher, jemand von der Polizei hat Dreck am Stecken, aber filmisch war das top und auch durchgehend spannend. Franziska Weisz ist ein echter Gewinn für den Falke-Tatort - ich finde sie überzeugender als Kollegin Lorenz (was auch an der Figurenzeichnung liegt). Vor allem, weil ich mit Möhring noch immer nicht ganz warm werde - für mich ist er nur ein durchschnittlicher Schauspieler, der den Mund nicht aufbekommt beim Reden. Überdurchschnittlicher Fall, für mich der beste von Falke. Glanztatort, wie von den Kritikern bezeichnet, war es aber keiner. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7/10; Spannung 9/10; Ermittler 7/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 9/10).
Connortobi7.0Gar nicht mal schlecht in der Auflösung, aber die erste Hälfte war doch arg langatmig. Die beiden Er,ittler waren ja im letzten Living Dead-Tatort eher nicht so harmonisch,schweißt dieser Fall sie jetzt zusammen? Falls Falke sonst weiterhin so nervig agieren sollte, wäre das ein Grund, nicht mehr weiterzusehen...
MacSpock3.5 
clubmed8.2Am Anfang etwas zäh, steigerte sich dann und nahm Fahrt auf. Glückwunsch zum Drehbuch, mal was Anderes.
Noah7.5 
portutti10.0 
dg_9.0 
tatortoline6.8Ich fand die ersten 70 Minuten recht zäh und langweilig. Die Auflösung hatte einen guten Twist. Das machte die Grundidee spannend. Aber nach dem Überraschungseffekt blieb pure Ratlosigkeit: Wie sind die darauf gekommen? Wann haben die sich besprochen? Was war mit dem eigentlichen Auftrag? Warum das Ganze??? Irgendwas scheine ich da verpasst zu haben...
Karpatjoe8.5Starker Tatort. Zum Ende hin immer besser
yellow-mellow9.0Im Vorwege war ich skeptisch: schon wieder ein Tatort mit Flüchtlingen? Was aber sehr klischeehaft begann, wurde dann immer besser. Bislang in meinen Augen die beste Falke-Episode.
demog8.5 
krotho8.5So wünscht man sich einen Tatort ! Viele Blickwinkel auf einen eigentlich klaren Fall, viele Überraschungen und starke Charaktäre mit Kommissar Falke an erster Stelle. Super !
dibo738.5 
tommy22k9.5Einer der besten Tatorte seit langer Zeit und der beste Falke-Tatort. Brillianter Spannungsbogen, angenehm musikalisch unterlegt, gut gespielt. Insgesamt sehr gut!
hunter19594.0Sowas von langweilig und durchsichtig, dazu schreckliche Musik und ein gewaltig nervender Falke.
agatha146.0 
Nic2349.5 
InspektorColumbo7.0 
Junior7.5 
Pumabu8.3Geradliniger, guter Krimi. bisschen zu langsam am Anfang
schaumermal6.5 
nieve109.0 
Elkjaer5.0 
holubicka8.0Einerseits die interne Ermittlung und Revision der Ermittlung von Falke und Grosz zuerst langgezogen, andererseits das raffinierte Katz- und Mausspiel mit dem internen Ermittler und Polizeichef Rehberg zum Ende hin spannend und mit starker Auflösung.
Roter Affe6.0Ich langweilte mich 70 Minuten lang und dann ein furioses Ende was die Langeweile vergessen machte.
Strelnikow6.5Coole Story - allerdings mit den Rückblicken während der Verhöre auch leider ziemlich langatmig. Falke ist die ständige Empörung, das nervt. Grosz trotz herausragender Rolle irgendwie farblos. Spannende Location, starkes Ende.
Thiel-Hamburg6.5Schauspielerisch sehr ordentlich. Das Ermittlerduo hat Herz, Biss, Verstand und Humor. Mehr und öfter davon! Inhaltlich bietet jedoch der Fall selbst keinerlei Überraschungen. Als geübter Zuschauer kann man jede Entwicklung antizipieren. Die schönen Lichteffekte sind gefällig, aber bei "Falke aus Hamburg" darf es ruhig wieder etwas großstädtisch-rauer zugehen, wir sind doch nicht bei "Rote Rosen".
Waltzing Matilda10.0"Die alten Tricks funktionieren doch immer noch am besten."
Potus8.5Okay, ich war skeptisch hinsichtlich der Thematik. Aber sehr guter Plot.
Miss_Maple9.0 
marginalie10.0 
Harry Klein8.0In verschachtelten Rückblenden berichten die - vermeintlich zerstrittenen - Falke und Grosz über einen verpatzten Einsatz mit Todesfolge in der Lüneburger Provinz, wo "die Libanesen" die Unterwelt regieren. Ruhiger, schön konstruierter Film mit überzeugender Auflösung.
Bird353510.0 
Ganymede8.5 
Mitsurugi7.5 
59to15.2 
walter8001.0Der geltungssüchtige Wichtigtuer Möhring ist unerträglich. Das mackerhafte Auftreten, das selbstverliebte Gehabe, die betont "coole" Gangart - alles zum Kotzen. In dieser Hinsicht wird er nur noch von Til Schweiger übertroffen.
Revilonnamfoh8.6Interessant erzählt mit ständigen falschen Fährten das ganze hat gut gefallen und war klar der bisher beste Falke Tatort.
dennster19816.5 
Paulchen9.5 
Reeds6.5Gute Idee, verschiedene "Versionen" des Geschehens zu präsentieren. Dass der Chef jener Einheit, die verdächtigt wird, einen Maulwurf zu beherbergen, die Verhöre führt, ist allerdings nicht plausibel.
Kreutzer7.0 
mattxl8.0 
adlatus8.8Ganz starker Tatort mit vielen Finten und falschen Spuren. Das Team ist auf einem richtig guten Weg. Die Spreizung der Qualität der Drehbücher ist allerdings bedenklich.
Steve Warson3.0Vollmilch-Falke jagt über fast 90 min. im Rückblick einen "bestens integrierten" Flüchtling, bekommt es mit "Deutsch-Libanesen" zu tun und ist eifersüchtig wegen seiner hübschen Kollegin. Daß zum Schluß ein Deutscher als Bösewicht mit drin steckt, ist natürlich den ungeschriebenen Gesetzen des Tatort geschuldet. Leider war das Ganze so langweilig, daß ich alle beglückwünsche, die bis zur finalen Wendung durchgehalten haben.
mauerblume7.5 
Jürgen H.7.0Der Fall hat Stärken und Schwächen. Schauspielerisch ist das alles sehr glaubwürdig und solide gespielt, Chapeau! Die Einbindung von Rückblenden funktioniert gut, und die kammerspielartige Atmosphäre bringt dem Zuschauer die beiden Ermittler näher. Zwischendurch gibt es einigen Leerlauf, auf manches hätte verzichtet werden können, dennoch eine solide Folge mit entsprechender Wertung meinerseits. Jedoch kein "Bravourstück". ;-)
non-turbo8.0Starker Tatort, ganz als Rückblende erzahlt. Trotz Flüchtling als gesuchter ging es zum Glück nicht über diese Problematik. Polizeimaulwurf war vorhersehbar, aber duch die Erzahlungsweise blieb es trotzdem spannend. Schade das die erste 30 minuten etwas langweilig waren, aber immerhin ein guter Folge.
zrele9.5 
Benjamin8.0Solide Unterhaltung, ganz OK
peter10.0Ehrlich gesagt, hatte ich das nicht erwartet. Filme über Rückblenden erzählt sind fast immer langweilig. Aber das hier war richtig spannend. Auch wenn die Zielperson der ganzen Aktion in der 2.Filmhälfte schon relativ klar war. Super gemacht mit den beiden sympathischen Schauspielern Möhring und Weisz.
lohmar17.5endlich mal ein vernünftiger tatort
Vogelic10.0Eine Absolute 10,spannend von Beginn bis Ende.
Ralph8.5Tatort kann Spaß machen. Schönes Verwirrspiel, man kommt so langsam dahinter. Weiter so, Falke!
tomsen27.5 
Torsten10.0 
Sonderlink6.0Alles, was ich sage: Falke zwar verbessert, aber das Kammerspielszenario (Verhörsituation) mit den variierten Rückblenden aus unterschiedlichen Perspektiven tat der Dynamik nicht gut. Dass ausgerechnet der Verhörspezialist der böse Bube sein musste, ist kein gelungener Plot Point, sondern Kindergarten! Wie oft muss man so etwas Unoriginelles und völlig Unrealistisches eigentlich noch erleben?
Andy_720d6.8Ein ordentlicher Polizeithriller, der aber auch nicht übermäßig innovativ ist, nicht besonders wendungsreich, dazu wegen der Monotonie der Figuren und Umgebung und der Dauernacht sogar eher anstrengend zu schauen.
Schimanskis Jacke8.0Setzt man voraus, dass Khaled einen Polizisten beim ersten Anblick als solchen erkennt und Al Shabaan grundsätzlich lieber ins Haus geht statt jemanden von außen durchs Fenster zu erschießen war die originelle Geschichte gut erzählt und verlangte eine gewisse Konzentration. Wenn es aber bei Schauspielern ein Overacting gibt waren wir hier sehr nahe an einem „Overeffecting“. Außerdem übersteigt die proportionale „Flüchtlingsquote“ im TO langsam die der Wirklichkeit – also bitte auch andere Themen und Rahmenhandlungen in Betracht ziehen. Meinen persönlichen Dank für „Guns of Brixton“ als Soundtrack.
donnellan8.6Guter, spannender Tatort mit kleinen Durchhängern. Nimmt zum Ende hin nochmal ordentlich Fahrt auf. Nach den letzten eher mauen Tatorten mal wieder ein guter.
blemes7.0 
axelino7.5 
Bohne6.0Zu Beginn musste ich mich quälen, dran zu bleiben. Aber dann wurde der Film besser. Die alten Tricks sind die besten. Der Libanese hätte jederzeit schießen können. Falke war viel zu langsam. Wann darf die Asistentin mehr über ihr Sexleben erzählen? Ich hoffe niemals.
ARISI7.5 
hogmanay20087.5 
DerHarry9.5Ganz starke Nummer! Auch das Gemotze von „Sonnenschein“ Falke - zunächst nervig - fügt sich am Ende schlüssig ins Bild ein.
Siegfried Werner5.0 
Kohlmi8.7Ein wirklich guter Tatort, bei dem aus einer interessanten Perspektive erzählt wurde. Besonders das Verhör - durch den später als korrupt entlarvten Maulwurf in der Polizei- brachte eine spannende Wendung. Durch das geschickte Zusammenspiel von Falke/Grosz konnte die Überführung erst ermöglicht werden. Das Thema "Flüchtlinge" war aufgrund fehlender politischer Einflussnahme gerade noch erträglich.
TheFragile7.8 
balou0.0Schade! Hätte gut werden können - blöd nur, dass dieses Verhör der Bundespolizisten durch den Leiter einer "normalen" Polizeidienststelle in der Realität so niemals hätte stattfinden können. Wenn man sich aber schon beim Plot keine Mühe gibt, kann der Rest getrost auf den Müll! Dass es schon wieder um Flüchtlinge ging, dass diese natürlich (!) gut integriert waren und dass zum gefühlt 500. Mal im Tatort ein korrupter Polizist Haupttäter war - geschenkt... Ist aber auch egal - wie man an den überzogenen Bewertungen hier sieht, frisst der gemeine Zuschauer ja inzwischen anstandslos jeden Quark!
schlegel5.5 
Püppen9.1Dieser Einsatz zeigt nicht nur eindrucksvoll, welche Vorzüge ein Bundespolizei-Tatort mit unabhängigen Ermittlern (sieht man einmal von Grosz' Verwicklungen ab) und unverbrauchten Lokalitäten haben kann, sondern er setzt auch Maßstäbe bei Verhördialogen und Bildersprache!
fotoharry9.5Sehr spannender Tatort mit überraschendem Ende. Einzig die andauernede Schreierei erhielt den halben Punkt Abzug.
Eichi8.5Perfide Unterstellungen der Ortspolizei an Falke und Grosz über deren Ermittlungsarbeit und vermeintliche Schüsse auf Verdächtige, abrupte Wende der Ereignisse am Schluss. Interessante Erzählform des Films mit Interviewsessions und Sequenzen des Falls, wirklich mal was Neues!
sakulan9.0Tolle, fesselnde und spannend erzählte Geschichte mit excellenter Kamera. Die Verhöre mit dem Handlungsstrang gut geschnitten. Auflösung mit maximaler Genugtuung: Alles was sie ab jetzt sagen kann gegen sie verwendet werden.
zwokl9.0 
Jahreszeiten8.8 
Gotteshacker6.5Ein außergewöhnliches Format: die Aussagen verschiedener Personen werden als Rückblenden gezeigt, die teils wahr und teils fiktiv sind. - Spannend. - Die Story als solche ist freilich relativ simpel: Ein Flüchtling soll festgenommen werden und wird plötzlich von unbekannter Seite gejagt. - Interessant, wie Falke den Olaf Spieß als verdächtig darstellt, um Zeit zu gewinnen und von seinem wirklichen Verdacht abzulenken.
TSL8.0 
jogi9.0 
falcons819.8 
Honigtiger10.0Perfekter Tatort, nichts für Wutbürger
White eagle9.0Klasse. Einer der Tatorte, die man sich öfter ansehen wird.
ernesto8.5 
mangomare2.0 
alexo6.5Wer der Mörder war, zeichnete sich früh ab. Er musste aus Polizeikreisen kommen.
dakl6.5 
lotta3.0 
Exi8.0Endlich ist wieder einmal eine Formsteigerung bei einem Falke Tatort erkennbar! Ein durchdachtes Drehbuch (wenn auch mit ein paar Logiklöchern), ein neues Setting und düstere Spannung lassen diesen Tatort in Erinnerung bleiben. Dazu war auch noch der Maulwurf sehr gut gespielt. Abzüge gibt es für Falkes miese Dauerlaune und die gar ein wenig zu konstruierte Story.
Nöppes10.0 
schwabenzauber9.4Hut ab. Da wurde für Falke und Grosz ja mal eine richtig gute Story zusammengeschrieben. Das war hervorragende Unterhaltung bei der die Zuseher wie schon lange nicht mehr aufs Glatteis geführt wurden. Respekt, wenn man sich auch die tolle Wendung am Ende im Laufe der Geschichte immer mehr vorstellen konnte. Auch die Erzählweise in den getrennten Verhören und den Rückblenden wusste zu überzeugen. Hier stimmte fast alles und es wächst langsam zusammen was zusammen gehört.
Paraply7.5 
stevkern7.5 
Ticolino8.9Originelle Erzählweise, spannend bis zum Schluss (trotz einiger Logiklöcher) und mit von mir so nicht erwarteter Auflösung; schön waren zudem die Bilder vom nächtlichen Lüneburg, etwas nervig hingegen fand ich die zu offensichtliche Fensterglasbrille von Rehberg.
fromlowitz7.5 
Tatort-Fan7.5Die Kommissare werden verhört, die Handlung wird über Rückblenden erzählt - und am Ende stellt sich heraus: Es ist alles ganz anders als es die ganze Zeit schien. Extrem gut konstruierte, spannende und mitreißende Folge! Falkes eher ruppige Art, die mich beim letzten Mal gestört hat, gefiel mir dieses Mal gut.
Regulator10.0 
ziwa7.1Das war die letzte Chance für Falke & Grosz um mich zu überzeugen. Anfangs dachte ich: gescheitert, aber dann hat sie sich zu einer dieser seltenen Folgen entwickelt, die besser und besser wurde! Die Handlung war zwar nicht besonders interessant, aber die Erzählweise war gut aufgebaut, und das ganze war gut gefilmt. Bonus dafür, dass Grosz sogar Mal lächelte — wahrscheinlich wegen all dem Sex, den sie plötzlich bekam.
Mr.Johnny9.1 
ruelei8.0 
matthias9.0Spannend, raffiniert, konzentriert. Auch Jörn Knebel macht seine Sache als "Rehberg" sehr gut. Ein bisschen zu klischiert, aber hervorragende Krimi-Unterhaltung.
geroellheimer10.0 
Vinzenz067.5 
WalkerBoh6.0Fängt etwas lahm and und ist dann durch die vielen Versatzstücke und Erzählfragmente von Dejavu-Momenten durchzogen. Der Erzählstil und die Auflösung sind top, die Geschichte weniger.
Fantomas8.5Großartige Folge: originelle, durchdachte Story, gut gespielt, toll inszeniert, spannend. Dank an Luise Checchin von der Süddeutschen Zeitung, die in ihrem Text die Pointe bis ins Detail gespoilert hat. Wie gut wäre dieser Tatort erst gewesen, wenn ich das nicht gewusst hätte.
wkbb9.7Super Tatort, nahe an der Perfektion. Spannend, interessant erzählt (mit Rückblenden), gute Schauspieler - nicht nur Falke und Grosz, und ein fast unerwartetes Finale. Neben "Die Faust" mit Ballauf und Schenk der beste Tatort der letzten 4 Jahre.
schwyz8.0Spannender Fall, gekonnt inszeniert mit der Einzelbefragung und den dazugehörigen Rückblenden. Durch das bisher eher abtastende Verhältnis zwischen Grosz und Falke bleiben Geschichte und Ende lange offen. Das Team um Regiesseur Yildirim zeigt, dass man auch aus altbekannten Krimiversatzstücken (Maulwurf bei der Polizei, ausländischer Drogenclan) einen starken Fall zimmern kann.
petersilie1237.0 
TatortLK8.5richtig gut spannend und geistreich sehr überraschendes Ende
mesju8.5 
kismet6.0Dieselbe Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven zu erzählen ist seit Kurosawas Rashomon ein beliebtes filmisches Mittel. Hier allerdings nur zum Teil gut gelungen. Der Film war stellenweise langweilig, gegen Ende kam allerdings Fahrt auf. Der Schluss konnte mit einer überraschenden (wenn auch unglaubwürdigen) Wendung aufwarten. Vor ungefähr 2 Jahren gab es gefühlt 20 Tatorte hintereinander mit Flüchtlingsthematik. Dann hatten die Drehbuchautoren irgendwie gemerkt, dass das auf die Dauer langweilig wird. Jetzt scheint's wieder loszugehen. Wg. Flüchtlingsthematik (und Falkes nervigem Klingelton) 1 Punkt Abzug.
NorLis10.0 
flomei8.5 
Franzivo7.0Teilweise mühsam und zäh. Wird besser, um ein gelungenes Finale zu erreichen. Danke für die Vollmilch und für Falkes O-Beine (46 min 50 sec).
hjkmans10.0 
RF12.5Gute 10 Minuten am Ende machen noch lange keinen guten Tatort. Zäh wie Kaugummi, spannend wie Sandmännchen, dynamisch wie ein Amboss. Und ab jetzt sind sie per Du.
os-tatort8.0 
Finke5.0 
Traubenbaum7.5 
hsv7.0 
ahaahaaha9.2Das komplett gelungene Spiel mit den Perspektiven und die Wendung am Schluss machen aus diesem ansonsten von der Handlung her kaum einprägenden TO einen unumstrittenen Klassiker. Daß sich die qualvoll vergiftete Atmosphäre zwischen den beiden Ermittlern nach 80 Minuten vermeintlicher Rückblenden als ein für den eigentlichen Verdächtigen konstruiertes Märchen erweist kann man wohl durchaus als einen witzigen Seitenhieb auf die typischen kaum motivierten Gezänke in manchen TO-Ermittlerteams deuten.
Spürnase7.1Ein abwechslungsreicher und innovativer Tatort. Die internen Ermittlungen sind zwar unrealistisch dargestellt, aber auch ungeheuer spannend inszeniert. Obwohl die Zeitsprünge zwischen der Erzählung aus der Vergangenheit und dem Verhör in der Gegenwart für meinen Geschmack etwas zu häufig stattfinden. Die Schauspieler liefern ansprechende Leistungen ab und der Soundtrack wurde gut ausgewählt.
Silvio4.5 
dizzywhiz9.0 
McFuchsto9.0Sehr gut!! Ein super Team mit einem interessanten Fall, einem guten Drehbuch und einer guten Prise Humor.
McShop9.0 
SteierFan9.0Kein großes Spektakel, sondern ein cleveres Kammerspiel. Nichts neues, aber altbekannte Elemente gut zusammengesetzt.
dommel5.5Die Thematik Kriegsverbrechen/Asyl schon zum unzähligem Mal im Tatort und wenig berauschend. Dafür das Zusammenspiel zwischen Falke und der Kommissarin richtig gut.
AW8.0 
Der Kommissar8.5 
escfreak0.5Der Fall an sich - nicht schlecht, dafür 0,5 Punkte. Aber die schauspielerischen Leistungen des ewig nuschelnden WWM gereichen höchstens für plumpe Filme von unterbegabten Regisseuren á la Dominik Graf, Matthias Schweighöfer oder Till Schweiger. Niemals für hochwertige Tatorte.
speedo-guido9.0Hammer-Tatort!
homer5.0 
kringlebros9.0 
grEGOr7.5 
oliver00013.0Durch die in Rückblenden erzählte Geschichte sehr langweilig. Nervige Dialoge, keiner der Schauspieler kann wirklich überzeugen.
Weiche_Cloppenhoff7.8Bisher bester Falke-Tatort
arnoldbrust10.0 
staz737.5 
Stefan8.0 
jan christou7.0 
Detti078.5 
magnum7.0 
Kalliope8.5Bisher bester Tatort mit Falke und Grosz. Innovativer, erfrischender und spannender Erzählstil. Spannend. Leider Punktabzug, weil schon die Auflösung erahnbar ist aufgrund dramaturgisches Exponieren von Verdächtigen. Sonst solide und gute Unterhaltung.
Dippie7.5 
Kliso10.0Genialer Schluss. Ein Film den man ein Zweites Mal ansehen muss.
Eichelhäher8.7 
Häkchen7.0 
diebank_vonelpaso6.0 
overbeck7.5 
lightmayr6.5Gut gemacht mit den Verhören und wie die dann zur Auflösung hinauslaufen.
uwe19716.5Tatort aufgebaut nach Schema F klappt immer noch wenn die schlechte schauspielerrische Leistung von Möhring nicht wäre
Christoph Radtke9.0 
KarlHunger6.9 
noti9.0 
claudia7.5 
Trimmels Zipfel9.4Normalerweise mag ich keine ständigen Rückblicke etc. - hier aber kann ich nur BRAVO sagen. Bis zum Schluss spannend und gut gespielt. Das Bundespolizeiteam wird immer besser.
allure6.5 
Tatortfan928.5 
Kirk9.0 
nat79.5 
kappl6.0 
woswasi3.0die schlüsselszene vier mal, die rückblenden zweimal, die befragung der schwester durch übersetzung doppelt in die länge gezogen, ständiges herumgebrülle und der ganze aufwand dafür, eine ratte zu überführen. das wäre einfacher auch gegangen. den meisten punkteabzug gibt es für die überall penetrant drübergekleisterte musik.
Esslevingen5.2 
Königsberg9.0Spannender Krimi mit interessanter Erzähltechnik. Das Zusammenspiel von Falke und Grosz wird immer besser, auch die Assistentin gewinnt ordentlich an Profil. Stark!
jdyla7.3 
ssalchen7.5Ein richtig guter Tatort. Hervorragend erzählt mit der Rahmenhandlung der Verhöre, gute Schauspieler, glaubhaftes Setting. Dass der Böse wieder mal der Oberbulle was, ist da zu verkraften. Und das Ganze war dann auch mit der richtigen Portion Humor gewürzt.
Latinum5.0 
Christian7.5Guter Fall. Auch das Zusammenspiel hat mir hier endlich mal richtig gut gefallen.
l.paranoid10.0 
Herr_Bu7.5Spannende Folge mit einigen Wendungen.
Scholli7.0 
LariFari8.5 
Kpt.Vallow10.0Toll!!!
latimer8.0Hat mir gut gefallen. Wenig Privatschmus, spannende Wendungen, aktuelles Thema und logische Handlung. So will ich den Tatort.
Schwatter-Krauser0.0 
achim8.5 
Titus7.5 
Aussie8.0einige Längen, aber nette Auflösung. Auch wenn der Maulwurf schnell klar ist.
silbernase8.0 
Smudinho58.5 
tatort-kranken7.5 
diver8.0Tatort mit für mich unverhersehbarer Wendung, die wirklich klasse war, ich habe den beiden ihre Erzählung abgenommen.
JPCO9.0klug verschachtelter Verhörkrimi, der den Zuschauer gekonnt an der Nase herumführt - ein großes Vergnügen, auch dank der spielfreudigen Ermittlerdarsteller
hoefi748.5Ein Highlight der Falke-Reihe.
bontepietBO10.0Nicht nur der beste Falke-Tatort bisher, sondern einer der besten Tatorte der letzten Jahre. Das arg strapazierte Thema wurde sehr gelungen umgesetzt. Authentische und extrem glaubwürdige Ermittler, TOP Kamera, klasse Soundtrack. Die Rückblenden waren das geeignete Stilmittel, die unterschiedlichen Sichtweisen zu den Tatvorgängen glaubwürdig und packend zu erzählen. Bewegendes und überraschendes Ende. So geht Tatort !
Rawito8.9Hut ab, das war schon nah dran an Bron/Broen / Die Brücke - Level.
dani050218.0Rückblicke sind gewöhnungsbedürftig. Falke super
SophieF5.0 
The NewYorker7.9 
whues4.0 
ralfhausschwerte9.0Großartige und zugleich verwirrende Erzählstruktur: die subjektiven Erzählungen der beiden Ermittler, die sich gegenseitig belasten, eröffnen einen spannenden Krimi, der sich schließlich in einem überraschenden und für die Zuschauer befreienden Ende vollstreckt, an dem beide Kommissare ein Herz und eine Seele sind und sich schließlich - endlich - duzen. In der Art der Erzählung liegt aber viel Verwirrendes - zwar ist der Kriminalfall am Ende klar gelöst, wer von den beiden Polizisten aber wann die Wahrheit gesagt hat ist nichg ganz klar, ist Falke nun wirklich der unfreundliche und schlecht gelaunte Oberbulle, der die Ortpolizisten angreift, oder war auch das schon nur ein abgesprochener Trick.
pasquale10.0Erfrischende Konstruktion, überraschende Schlusswendung
Capitano8.5 
Dirk7.5 
Schlaumeier9.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3