Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.09.2019. --> Bis heute wurden 1116 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Virus

(1026, Eisner)

Durchschnittliche Bewertung: 6.03000
bei 200 Bewertungen
Standardabweichung 1.97509 und Varianz 3.90100
Median 6.0
Gesamtplatz: 745

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Windpaul4.0Nett
Noah8.5Die 1. Hälfte war ein bisschen wirr das Ganze, 2 Hälfte war aber sehr spannend und unterhaltend.
brotkobberla7.0Satz des Tatortes – Satz aller Tatortmörder: „Du hast Deine Achtung vergessen!“ Die ersten zwei Drittel sind mehr oder weniger im Mittelfeld dahingeplätschert. In der letzten halben Stunde nahm der erste Tatort der Saison 2017/18 dann fahrt auf. Getrennt von einander finden Eisner und Fellner die wahre Geschichte. Ein drogenabhängiger Arzt, dem der Beruf (verständlicherweise in diesem Fall) über den Kopf wächst. Ein afrikanischer Arzt: „Europa wird Afrika sein ... das alles wird nicht mehr weit weg sein – sondern hier in Europa“. Angespuckt – infiziert und hingestoßen ... Ein Krisenmanager, der selbst eine Krise ist „mir ists ja Wurst – wir haben sowieso eine Überbevölkerung“ und der Mord eine Mischung als Unfall, Mord und Notwehr ... Zum Schluß eine Höhepunkt und Dramaturgie nacheinander. Bild des Film: Bibi im gläsernen Sarg und Eisner als Imker daneben ... Die letzte Einstellung köstlich ...
SherlockH6.4Jetzt ist die Publikumserziehung auch schon beim Wiener Tatort angekommen. Der Drehbauchautor Rupert Henning sollte sich in Zukunft vom Tatort fern halten. Zum Negativen: Überfrachtetes Drehbuch, das mit Klischees nur so vollgestopft war. Dazu Tränendrüsenmusik und Publikumserziehung. Story an den Haaren herbeigezogen. Positiv: Kameraführung und Schauspielleistungen - Adele Neuhauser (schauspielerisch wie immer eine Wucht) und Markus Schleinzer als Einsatzleiter Dr. Rottensteiner (einfach grandios). Die Dialoge und das offene Ende kann ich auch noch als positiv vermerken. Hoffentlich wird es wieder besser. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Spannung/Humor 4/10; Ermittler 10/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 7/10)
MMx7.0 
joki6.0Der Tatort sollte eine Warnung für uns alle sein.
Gisbert_Engelhardt4.5Für mich eher eine schwächere Folge. Der Humor in dieser hat auch die schwache Story nicht wettmachen können...
Latinum5.5 
KarlHunger1.0Langeweile pur.
Grompmeier6.5 
batic4.0 
paravogel6.0 
Terrax1x10.5 
TobiTobsen6.7"Des ist irgendwie ned ganz real, oder?" In der Steiermark wird ein mit Ebola infizierter Afrikaner ermordet aufgefunden, Eisner & Fellner sehen sich mit Seuchenschutz und Abschottungsmaßnahmen konfrontiert....guter und unterhaltsamer Plot, "Outbreak" in Österreich. Gute Mischung aus gesellschaftlich ernstzunehmende Themen und österreichischen Witzreichtum mit schönen Naturaufnahmen. Die fehlende Untertitelung bei den Dialogen der Schwarzafrikaner ist sehr unvorteilhaft. Markus Schleinzer als völlig hysterischer Gesundheitsbeamter Rottensteiner und Günter Franzmeier als Rechtsmediziner sehr amüsant. "Unsere erste gemeinsame Dekontaminierung. Ist doch romantisch."
Kirk4.5 
Mdoerrie9.0 
Ganymede4.6Wie sich klein Hänschen eine Ebolapandemie vorstellt.
Ticolino3.5Die Thematik war schon sehr außergewöhnlich, leider war die Umsetzung meiner Meinung nach nicht sehr gelungen. Einige Szenen wirkten für mich auch zu klaumakig, was bei dem ernsten Thema eher unpassend war.
Regulator9.0 
Trimmel4.5 
Karpatjoe8.0Ernstes Thema. Trotzdem unterhaltsam mit der gewohnten Prise Wiener Schmäh
Tatortfan926.5 
Hackbraten5.5als Komödie erträglich, insbesondere glänzt Markus Schleinzer. Krimi war es aber keiner
Musikantist5.5Trotz (wegen?) brisantem Thema - als Krimi aber verhoben. Team aber gewohnt gut und Extrapunkt für den Gerichtsmediziner.
Kpt.Vallow7.0 
Traubenbaum9.5Allein der Titel ist etwas einfallslos, ein Zitat aus dem Film ".... Europa wird Afrika sein, mein Freund ..." wäre der bessere Titel gewesen.
Torsten1.0 
Puffelbäcker7.0Räuberpistolig angehaucht, aber sehr unterhaltsam durch die exzellenten Schauspieler und nicht wenige komische Momente.
BernieBaer9.8Erstklassig! Aus Österreich kommen derzeit die besten Tatorts.
grEGOr6.0 
jogi3.0Ein bisschen dahergeholt und ein Jahr zu spät.
HUNHOI4.5 
tommy22k6.5Stimme einigen Mit-Usern zu, dass bei der Story leider etwas übertrieben wurde. Ansonsten war es solide gespielt, mit Dr. Rottensteiner und dem Gerichtsmediziner als Highlights. Trotzdem Panikmache Fehlanzeige!
Joekbs5.5Schade, der Ansatz Bio-Terrorismus war schon gut und neu, aber so eine hanebüchene Geschichte daraus zu machen, einfach schade. Und der ansatzweise auftauchende Münster-Tatort-Klamauk war auch fehl am Platze.
tatortoline3.5 
Jahreszeiten6.0 
uknig223.0Mal wieder ein Beispiel, wie ein großes Thema - hier Ebola - zu langweiligen Tatorten führt. Ich mag Moritz und Bibi, aber das war einfach nur zäh.
Dippie6.5 
Illi-Noize9.0Leicht überdreht, vor allem die Panikmache. Irgendwie zwei ganz unterschiedliche Teile ("vor" und "danach"), wobei letzterer eigentlich viel mehr Zeit verdient gehabt hätte.
dizzywhiz2.5 
Bird35359.0 
Kuhbauer4.5 
nieve107.5 
Seraphim7.5 
minodra6.8Afrika in der österreichischen Provinz nebst aller daraus resultietenden Probleme plus Ebola... ein wenig dick aufgetragen aber durchaus unterhaltsam!
Roter Affe6.5Ein schöner Schmäh, der Fall alleine aber etwas flach. Ernstl hat diesmal keine "bella Figura" abgegeben.
Pumabu7.7 
Sonderlink6.6Komplikationen wegen schwitzender und keuchender Ebola-Zombies verursachen nur eine schlappe Fieberkurve mit einigen Durchhängern, weil man wieder einmal zu viel reingestopft hat. Die genuschelten Dialoge sind ein böser Rückfall in ORF-Marek-Zeiten, da läuft einem ja das Blut aus den Ohren. Erinnerungswürdig ist das alles nur für aufregungsbereite Pandemie-Hysteriker. Die fassen jetzt nix Schwarzes mehr an.
balou7.0Unterhaltsam, aber dennoch gescheitert: Als "Tatort" sowieso, denn hier ging´s ja nicht um den Mordfall. Aber auch als neuerlicher Auftrag der Zentrale für politische Bildung. Ja wir haben verstanden - das reiche Europa kümmert sich zu wenig um das arme Afrika. Aber durch das ständige Kalauer-Feuerwerk der Ermittler untereinander und vor allem der Nebenrollen wie des garstig zynischen Rechtsmediziners Kreindl und des beamtisch-pedantischen Krisenmanagers Rottensteiner ging die Botschaft unter, der Zuschauer musste sich zu keiner Zeit bedroht fühlen und durfte doch erleichtert feststellen: Afrika ist Gott sei Dank doch ganz weit weg! Dennoch ein brauchbarer Einstieg in die neue Staffel.
zwokl6.0 
Thiel-Hamburg6.0Wunderbare sarkastische Dialoge, interessante Typen. Aber leider hat der Fall einige Längen und ist der Plot nicht immer zwingend. Zwar wird gut und plausibel deutlich, das Arzt sein nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Und dass Afrika ganz unten in der Hackordnung ist. Es bleibt aber einfach die offene Flanke, dass nicht erklärt wird, warum Ebola es nicht schon längst intensiv auf andere Kontinente geschafft hat. Und gegen Ende wird es alles zu albern und zerfasert. Auch, wenn mir der Humor der ersten Hälfte super gefallen hat: Das Thema und die betroffenen Menschen müsste man aus meiner Sicht ernster nehmen.
KikiMuschi4.0 
McShop8.5 
highbayer6.0Schwiergies Thema , aber insgesamt gabs schon bessere Krimis aus Österreich.
Ralph6.0Immernoch wunderbar bissige Dialoge, die Figuren in Höchstform. Aber in der 2. Hälfte zog es sich dann doch ein wenig. Und gerne hätte man mal mehr verstanden (ich meine dabei nicht die Österreicher...). Kein dramatisch schlechter Start nach der Sommerpause, aber der Film lässt Luft nach oben.
Jürgen H.3.5Außerhalb von Wien rennt der Schmäh nicht so wie üblich. Bibi und Moritz im Schongang, da ändert auch der als Psychothriller aufgebaute "Krimi" nichts. Die Figuren sind seltsam blaß, und der Schneewittchensarg findet sicher seinen Weg nach Wien, wo dann hoffentlich wieder ein Fall auf Bibi und Moritz wartet, der für Qualität bürgt und die beiden Ermittler in Hochform agieren lässt.
tatort-kranken3.5 
Bulldogge4.5 
dennster19815.5 
Elkjaer3.5 
Finke3.0 
Eichi4.0 
InspektorColumbo6.0 
Akh0138.5Moritz und Bibi in Hochform: gleich zu Beginn können sie ihre Konflikte beim Catchen austragen - Herrlich! Der Fall selbst holt Outbreak nach Europa. Natürlich war vorhersehbar, dass Bibi in Verdacht gerät, sich selbst mit Ebola infiziert zu haben- Geschenkt. Und dass Moritz am Ende auch in Quarantäne genommen wird, ist das Schmankerl einer an sich ernsten Story.
ahaahaaha5.4Schade, ein potentiell packendes Thema, aber überfrachtet und mit zu viel Klamauk, außerdem bleiben mehrere Unklarheiten. Z. B. wieso flieht eigentlich die Familie vom Fluchthof - nur weil der Mann der Zeuge vom Besuch des Toten war? Warum fängt Bibi an, die grotesken Fratzen zu ziehen, wenn sie Angst bekommt, sie könnte vom Arzt infiziert worden sein, obwohl sie die ganze Zeit davor trotz der Symptome gar nicht darum scherte, daß sie sich vielleicht von der Leiche angesteckt haben könnte? Übrigens, hätte ein toller Abschied für Adele Neuhauser werden können, hätte dem Wiener TO gut getan. Aber einen Pluspunkt gibt es auch, und zwar dafür, daß zum gefühlt ersten Mal im TO österreichische Provinz nicht als ein dunkler rechter Sumpf dargestellt wurde, sondern ziemlich ausländerfreundlich. Sogar der einzige Rassist unter den Einwohnern war ein Ausländer.
sakulan5.5Der sonst so schöne Schmäh und der bissige Sarkasmus passt dieses mal so gar nicht zum Thema.
th.max5.5 
fotoharry8.5Ebola als große Gefahr der Gesellschaft - dieses Thema wurde sehr gut angesprochen, gepaart mit gutem Wiener Humor. Ich hätte aber gerne die Information noch erhalten, ob der Virus sich in der Steiermark weiter ausbreiten konnte.
oliver00014.0Man hat das Gefühl, dass alle Beteiligten die Geschichte nicht ernst nehmen. So lässt man leichtfertig das Thema durch eine doch sehr unausgegorene Story scheitern.
Harry Klein5.5Ein Ebola-Fall sorgt in der Steiermark für erhebliche Unruhe, die seltsam kontrastiert mit der immer weiter steigenden Kalauertendenz im Moritz & Bibi-Team. Die Krimihandlung ist mühsam um das Virusthema herumgestrickt, die Motivation der Protagonisten bleibt oft unklar. Eher schwach.
ruelei6.8 
alumar7.5 
TOP2.5 
clubmed6.0 
Kreutzer5.5Schlechter Start ins neue Tatort Jahr.
non-turbo6.0Mal wieder ein Fluchtlingen-Tatort, es werden zuviele. Thema Menschen mit Ebola als Waffen einsetzen eigentlich ganz gut, team auch aber die ganze Handlung war zu belanglos und Spannungsarm leider. Geht so...
arnoldbrust10.0 
Schimanskis Jacke7.5Ein Kral um die Almhütte und Ebola in Austria, da hat sich der ORF wieder was einfallen lassen, sind auch einige Unstimmigkeiten dabei, das Thema ist heiß. Leider wurde zu sehr darauf geachtet, alles authentisch wirken zu lassen, so hätten nicht nur bei den Afrikanern sondern auch bei manchen „Eingeborenen“ deutsche Untertitel gut getan. Der Pathologe Kreindl, seine stumme, aber panisch schauende Assistentin und natürlich Dr. Rottenstein hinterlassen bleibende Eindrücke. Das nächste Mal muss es aber nicht wieder ein „Eisner kämpft nur gegen die ganz Großen“-sein, ein Toter im Hawelka oder Sacher hätte auch mal seinen Reiz.
mattxl6.0 
amnesix9.0 
TatortLK8.0einfallsreich, spannend Allerdings akustisch, auch durch den Dialekt, sehr anstrengend, zuzuhören
refereebremen6.7Die aktuelle Thematik "Ebola" wird ausreichend erfasst. Dies regt zu Diskussionen an (Horrorszenario "Ebola-Ausbruch" möglich?). Die dunkle Kulisse trägt zur Spannung bei. Moritz und Bibi diesmal auf mittlerem Niveau. Einige Figuren wirken leider maßlos übertrieben bzw. überzeichnet. Der Schluss ist zu sehr konstruiert bzw. lächerlich (Höhepunkt: Eisner wird auch abtransportiert). Das Motiv bleibt weitgehend unklar (Gab es überhaupt eine Ebola-Ansteckung?). Schöne Bilder!
Benjamin6.5Eigentlich ganz interessant, nur weiß ich nicht, was das Ganze mit einem tatort zu tun hat ? Und der Dialekt ist nur schwer verständlich.
adlatus4.9Bis 21:25 Uhr gähnend langweilig, die restlichen Minuten wurde es fast nochmal spannend. Leider einer der schwächeren Fälle von Moritz und Bibi. 1 Punkt für den launigen Gerichtsmediziner und einen weiteren für den Virologen Rottensteiner.
TSL4.0 
Reeds1.3TO meets ORF-Landkrimi. Letztere haben mich genervt, und der TO in dieser Machart war auch nicht besser.
sintostyle8.5Darstellerleistungen und der Humor überragend. Die Geschichte hat mich vor allem hum Ende hin nicht überzeugt, vor allem das Motiv.
axelino8.0 
jdyla6.7 
Vogelic7.0Sehr gute Folge mit guten Ermittlern.
demog5.5 
flomei6.0 
driver6.0 
dakl4.5 
achtung_tatort7.5Soviele gute Ansätze. Aber leider manchmal völlig unlogisch und zuviel Schabernack am Ende.
Püppen6.9Vielleicht sollte man diesen steiermärkischen Tatort nicht als Kriminalfall beurteilen, sondern als Musterbeispiel preußischen Krisenmanagements - dann könnte man auch leichter über einige Klischees und unnötige Nebenhandlungen hinwegsehen.
schaumermal5.0 
TheFragile6.0Beginnt ziemlich ereignislos und träge, entwickelt sich dann zu einer ziemlichen Dramatik und Gefahr, kombiniert mit Gelassenheit der Kommissare und teilweise auch Ironie. Eine sehr seltsame Mischung aus Österreich. Immerhin gabs wieder klasse Dialoge und ein schönes Wechselspiel zwischen Bibi und Eisner.
Gruch7.2Die Grundidee, eine Epidemie wird absichtlich nach Europa verschleppt, dürfte schon vor diesem TO irgendwo in Planung gewesen sein. Insofern stimme ich auch Traubenbaum zu, sein Vorschlag wäre ein besserer Filmtitel gewesen. Aber sonst? Der Film wirkt überladen. Erfreulich, daß Schimpf und Kreindl wieder dabei sind. Geehrter Ganymede, was Krisenmaßnahmen bei Seuchen angeht, bin ich tatsächlich "klein Hänschen" und stelle es mir so vor, v.a. die Streitigkeiten, wessen Arbeit nun wichtiger ist, Seuchenschutz oder Mordaufklärung. Warum schaffen es nur die Österreicher das längst überstrapazierte Flüchtlingsthema so zu bringen, daß ich nicht nach drei Sekunden innerlich auf Durchzug stelle?
Nordmann7.5 
Harryswagen7.2 
Kohlmi4.3Um es gleich vorab zu sagen: 2 Punkte Abzug, aufgrund erzieherischem Gutmenschentum, dass das Buch unserem Ermittler in den Mund gelegt hat. Ich bin es leid, mir den Sonntagabend verderben zu lassen. Die Folge an sich war nur so gespickt mit Logikfehlern, insbesondere den Notfallmassnahmen nach Ebola-Infektion. Bibi gerade zu dümmlich bei der Ermittlung. Eisner wie immer grantig schlecht gelaunt; er glaubt wohl er sei der Polizeipräsident in Person.
fbmy5.0Overacting
blemes8.5Interessante Geschichte. Spannend und witzig erzählt. Jedoch ein komisches ende.
hogmanay20088.5 
inspektorRV7.5 
White eagle9.0 
Alfons6.0Thema gut! Nicht gut gemacht.
DanielFG5.0Mittelmaß, konnte sich zwischen Seuchen-Thriller und Münster-Kopie nicht so recht entscheiden.
schlegel5.5Das Ermittlerduo hat sich zuletzt richtig stark dargestellt. Der Fall selber ... naja. Vielleicht eine Warnung, was uns allen noch blühen kann.
geroellheimer8.0 
DerHarry9.0Mir hat die Folge gut gefallen, auch wenns kein wirklich klassischer Krimi war. Allerdings wurde mir die eventuelle Ebola-Infektion zu sehr mit dem sicheren Tod gleichgesetzt - die Mortalität liegt je nach Unterart bei 25 bis 90 Prozent - in einem Krankenhaus in Österreich wohl niedriger.
alexo2.0Quatsch!
Fantomas2.5Schade! Ich hatte im Vorfeld die Hoffnung, dass diese Folge von der Story und vom Team her gut funktioniereb könnte. Statt dessen war die Geschichte doch sehr überschaubar, das Drehbuch ebenfalls, und die filmische Umsetzung war sehr eingeschränkt. Man merkte förmlich, dass die finanziellen Mittel recht beschränkt waren. Fazit: Ich hab zu dem Thema schon zig Filme gesehen, die hundert mal besser funktioniert haben.
fromlowitz4.5 
Mitsurugi3.0 
Steve Warson3.0Auch wenn es in der österreichischen Provinz spielt, greift hier das kölsche Grundgesetz §9: Wat sull dä Quatsch?
andkra674.0Eher langweilig - Bibi einziger Lichtblick
petersilie1238.5 
speedo-guido6.0haut einen nicht vom Hocker. Am besten ist der Einsatzleiter
agatha145.0 
Vinzenz065.5Der schwächste Ö-Tatort seit Langem!!!
kgm7.5Wien-typisch: ein politisch aktuelles Thema, bei dem eine "Was-wäre-wenn-Situation" auf eine spannende Art und Weise durchgespielt wird. Auch Wien-typisch: der angenehme Humor. Leider Wien-untypisch: Das leider nicht überzeugende Ende...
Herr_Bu7.0 
Miss_Maple8.5 
Claudia-Opf9.0 
Strelnikow4.0„Von jedem etwas dabei“ scheint das Motto dieses Tatorts zu sein: afrikanische Flüchtlinge, ein wenig Bergromantik, Ebola bedroht Österreich, ein Täter, der bereits zu Anfang präsentiert wird. Und dann noch diese ständige aufgesetzte Flachserei bis zur Unerträglichkeit... schade Österreich, das könnt ihr besser!
ssalchen5.5Endlich ist sie vorbei, die Sommerpause. Und der Tatortherbst beginnt mit den Österreichern, diesmal nicht in der Landeshauptstadt, sondern im beschaulichen Pöllau. Dort wird wiedereinmal die Ausländer, Immigranten Thematik verwurstet. Die Ebola Geschichte ist vielleicht etwas an den Haaren herbeigezogen, aber trotzdem es kurzweilig und die Brise Humor tat der Sache gut. Insgesamt ein durchschnittlicher Start.
matthias5.0Wenig spannend, an den Haaren herbeigezogen. Selbst die Auseinandersetzung zwischen "Eisner" und "Rauter" wirkt gekünstelt. Gut gemeinter Schmarrn.
schwabenzauber7.0Dieser Tatort wäre böse daingeplätschert, wenn nicht Moritz, Bibi und der grandiose Dr. Rottensteiner gewesen wären. Letzterer erinnerte mich sehr stark an Lehrer Berny aus "die Unglaublichen" - der mit dem Reißnagel - und war wirklich eine Wucht. Aber selbst ein tolles Team mit teils witzigen und auch teils intelligenten Dialogen kann die guten Noten nicht alleine holen. Die Story an sich war einfach zu ideenlos, klischeehaft und dürftig.
kismet5.0Die Geschichte geht sehr behäbig los. Als der Virus ausbricht, nimmt das Ganze etwas Fahrt auf. Aber auch da wäre mehr drin gewesen. Wg. den Schauspielern noch 5 Punkte
Rawito7.2 
schwyz7.5Bibi und Moritz in der Provinz - auch diesmal eine gelungene Sache mit Lokalkolorit. Die Ebola-Geschichte wirkt zwar etwas übertrieben, aber die Wiener schaffen den Spagat zwischen ernster Thematik, gutem Krimi und auflockerndem Humor wieder spielend. Köstliche Nebenfiguren. Humoristischer Höhepunkt ist die stumme Jungpathologin mit ihren mimischen Reaktionen.
staz735.5 
Junior6.5 
bontepietBO2.5Völlig enttäuschender Start in die Tatort-Saison - und das von meinem Lieblings-Team. Wenn ich auch der Thematik überdrüssig bin, die Grundidee war gut. Ich habe allerdings in der ersten Stunde kaum etwas verstanden, was nicht nur am wirren Handlungsaufbau lag, sondern auch an den zahlreichen unverständlichen Dialogen. Lokalkolorit ist prima, aber den dialektbeladenen Dialogen hätten Untertitel gut getan. Das gilt übrigens auch für die Gespräche der Afrikaner untereinander, die in ihrer Hütte ein Negativbeispiel für Nicht-Integration waren. Bitte, liebe Wiener, macht´s doch bitte mal wieder einen gaanz gewöhnlichen Mordfall.
lightmayr4.5Interessantes Szenario, auch wenn es etwas in Richtung Panikmache geht. Das Element "Familienbetrieb kurz vor der Pleite" kommt mir zu oft im Tatort vor.
Detti077.5 
tomuc4.0 
dibo735.5 
Spürnase5.7Kriminalistisch nicht besonders aufregend, aber das Ebola-Szenario kann durchaus mit Spannung, Humor und Dramatik punkten. So richtig glaubwürdig wirkt es aber nicht.
kringlebros7.0 
Silvio0.5 
VolkeR.4.0Oh man, dass war nix! Eigentlich nur 2 Punkte, aber 2 Extrapunkte für den Gerichtsmediziner und den Virologen! Einfach klasse die Beiden! ;-) Die sollten bei den Münsteranern anheuern! ;-)
overbeck8.0 
escfreak9.5 
diver7.0Lustig, humorvoll, aber der Plot ohne große höhen und Tiefen
MacSpock4.5 
tomsen27.0Gleich der erste tatort der Saison ist bereits wieder über Flüchtlinge. Bei aller aktualitäte des Themas, langsam reichts. Die Story war recht mau, wurde aber durch das zwischenmenschliche der Ermittler gerettet.
Christian6.0Durchwachsen. Der Fall schleppte sich, wobei ich den Hintergrund sehr interessant fand. Es fehlte mir aber etwas.
RF12.5Alles zu spektakulär und überkandidelt. Ein paarmal "Massa" reißt es auch nicht raus und was überhaupt ist die Botschaft?
Andy_720d5.0Konnte mich überhaupt nicht berühren; wirkt routiniert bis aufgesetzt mit einem grotesken Ende. Eine der schlechtesten Eisner-Folge.
SteierFan5.0 
59to16.8 
Smudinho55.5 
kappl8.0 
Paulchen3.0 
hjkmans4.5 
qaiman2.0Hier hat mich mein Dream Team enttäuscht
JPCO7.5durchaus packend, und wie immer mit klasse Ermittlern, aber trotz der spannenden Thematik liegt der Fokus zu oft auf lustigen Sprüchen und betont spleenigen Nebenfiguren (Gerichtsmediziner, Koordinator des Katastrophenschutzes) - das wirkt nicht immer stimmig
NorLis9.6 
Nöppes9.9 
Dirk7.5 
nastroazzurro4.0 
Volker816.0 
LariFari7.0solider Tatort, obwohl der Witz bei dem ernsten Thema manchmal etwas überzogen war. Dennoch versprach dieser Tatort die übliche Spannung mit einem tollen Team!
Eichelhäher5.0 
Weiche_Cloppenhoff5.2Ob sich der dargebrachte Humor und das eher ernste Thema vertragen, sei dahingestellt, der Tatort ist zumindest nicht so unterhaltsam wie sonst bei Eisner/Fellner gewohnt
Tatort-Fan7.0Teilweise wurde meiner Meinung nach etwas zu dick aufgetragen (Auflösung, Bibis vermeintliche Ebola-Infektion), insgesamt war es für mich aber dennoch ein kurzweiliger TATORT mit erneut schönem, humorvollem Zusammenspiel der Kommissare.
ernesto7.0 
Stefan4.0 
ambler5.5Viel Wortwitz, aber eine abstruse Geschichte
hunter19596.9Unterhaltsam, aber wohl sehr realitätsfern. Gute Kameraführung. Der Titel Virus ist völlig unnötig, da dies einem "Spoiler" gleichkommt.
noti6.5 
claudia6.0 
mesju6.5 
Waltzing Matilda9.5Der Katastrophen-Film unter den Tatorten. Zum Schreien komisch. Der Krimi ist zwar vorhersehbar, aber sehr einfühlsam. Wichtiges Thema. Bibi ist spitze. Die Schlusspointe sitzt. Fazit: Es muss nicht immer ein Rätselrate-Krimi sein, wenn es gut umgesetzt ist.
Franzivo8.0Der Schluss wirkt ein wenig blöd, beide in Quarantäne. Insgesamt aber hoch interessant.
l.paranoid9.0 
Nik5.0Ein Krimi mit Botschaft, leider etwas wirr und schwer in die Gänge kommend. Skurrile Figuren und Dialoge, wie es sie nur im Wiener Tatort geben kann, peppen das Ganze auf.
Aussie9.5Geniale Dialoge, genialer Spielwitz der Schauspieler. Und das bei einem so realen, ernsten Hintergrundthema.
silbernase6.0 
Häkchen6.5 
Gotteshacker9.0Diese Folge war besonders. Besonders gruselig die Vorstellung von Ebola in Europa. Besonders tiefgründig die ethischen Überlegungen zur Flucht eines Arztes aus dem Ebola-Gebiet. Besonders witzig der Beamte Rottensteiner; ein Extrapunkt für seine letzte Anweisung am Schluss. Und Eisner und Fellner sind mittlerweile gut aufeinander eingestellt - fast schon wie ein altes Ehepaar.
Prinz Poldi7.6 
Nic2347.5 
Der Kommissar4.0 
ralfhausschwerte8.5Die Auflösung für den Todschlag und für die Einführung des Virus ist leider etwas plakativ geraten: der afrikanische Arzt, der aufgrund der eigenen Erkrankung das Virus nach Europa bringen will, um ein Zeichen zu setzen - das überzeugt nicht so sehr. Genial ist dieser Film aber, wenn er die Auswirkungen der möglichen Gefahr eines Virus in Österreich beschreibt. Da gibt es ein paar großartige Szenen (Kinder, die einen Hund nicht streicheln sollen) und ein tolles Ermittlerteam mit einem Humor, der viel glaubwürdiger ist, als das, was oft aus Münster und noch häufiger aus Weimar kennen.
diebank_vonelpaso5.0 
allure7.0 
Titus6.3 
Esslevingen4.3 
hoefi748.0Alles in allem ein guter Fall, der auch nachdenklich macht. Allerdings keine Bestnote, da manches doch arg übertrieben bzw. unglaubwürdig scheint. Untertitel haben auch an der einen oder anderen Stelle gefehlt.
donnellan7.7 
krotho5.5 
dg_7.5 
Trimmels Zipfel6.0Ein interessanter Ansatz. Die Umsetzung ließ jedoch zum Teil zu wünschen übrig...
malzbier594.0Chaotische und undurchsichtige Folge mit exotischem Anklang und subtiler Panikmache - diesmal nicht mein Fall, obwohl ich das Team sehr schätze !
Vosen7.5 
Scholli8.0 
magnum6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3