Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Fangschuss

(1017, Thiel)

Durchschnittliche Bewertung: 6.45236
bei 254 Bewertungen
Standardabweichung 1.78190 und Varianz 3.17517
Median 6.5
Gesamtplatz: 531

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
TobiTobsen8.1"Und was Sie hier sehen, ist ein deutscher Stecher." Thiel hat 2 Todesfälle aufzuklären. Ein IT-Fachmann ist vom Balkon gestürzt, kurz darauf gibt es einen weiteren Toten. Dazu steht Leila (sehr gut Janina Fautz), eine forsche, junge Frau vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Derweil betätigt sich Boerne in seiner neuen Leidenschaft als Jägersmann u. macht sich auf die Suche nach einem geheimen Mittel gegen Haarausfall....viele Handlungsstränge, die schlussendlich zu einem zusammen geführt werden. Insgesamt sehr stimmig, spannend, unterhaltsam, nicht überdreht wie manch andere T&B, sondern mit dosiertem guten Witz. Vadder Thiel gar nicht mit dabei. Gut besetzte Nebenrollen, u.a. Andre Hennicke. "Aufs Blaue ins Grüne!"
brotkobberla4.0Etwas langatmig...eine Kindergeschichte, die gleich zweimal in den Fall hineinricht und ein Fall, der nicht spannend war. Die Komik war auch nicht vorhanden und es ging kreuzweise hin und her. Etwas unverständlich... alles drehte sich um die blauhaarige. Wie hing jetzt die Futtermittelfabrik drinnen? Ist bei mir nicht angekommen... Ich musste dauernd an Verstehen Sie Spaß denken... die Szene am Tisch war gestern oft genug im Fernsehen.
Grompmeier7.5 
Trimmel6.0 
Gisbert_Engelhardt6.0Nette Münsteraner Folge. Für 2017 überdurchschnittlich!
Nordmann9.0 
andkra677.5Nette Verbalscharmützel, jedoch öden die priivaten Fallverwicklungen an
paravogel7.0 
KikiMuschi6.0 
minodra5.6Thiel als fast Vater eines Schlumpfes! Boerne als fast Jäger! Dazwischen ein Fall, der wenig Spannung bietet! Unterer Durchschnitt aus Münster!
MacSpock10.0 
Sonderlink4.0Stefan Cantz immer noch nicht.
Ticolino2.8Ich weiß nicht, was mich an "Frau Schlumpf" (Boerne) mehr gestört hat: Dass sie so vorhersehbar verlogen war oder dass sie so unglaublich schlecht gespielt wurde. Boernes Jagdgeschichten und Haarausfall konnten mich ebenfalls nicht wirklich begeistern. Der eigentliche Fall kam leider viel zu kurz; ein paar gelungene Witzchen konnten eine noch schlechtere Wertung verhindern.
Musikantist4.0Öde. Vorhersehbar.
Illi-Noize8.0Unterhaltsam, aber ziemlich nervige, unrealistische und konstruierte Verstrickung der privaten Geschichten mit dem Fall.
Kliso8.0 
RF12.0Flacher geht es fast nicht mehr. Alles schon mal gesehen, nur viel besser und mit mehr Witz und mit mehr Spannung und Handlung. Thiel und Boerne demontieren sich selbst.
Hackbraten6.5 
Traubenbaum8.0Leila hätte gut und gerne die Enkelin von dem schrägen " Vader" Thiel sein können; ihn habe ich in dieser Folge schmerzlich vermisst. Auch die Rolle von Staatsanwältin Klemm war diesmal etwas schmalspurig.
mauerblume4.5 
ambler6.0Leider war früh klar, dass da noch irgend ein "Überrascgungstäter" auftaucht - und nach dem Promifaktor müsste es Frau Hain sein. Bingo!!! Der Rest war gut, aber diese Auflösung war billig
Bird353510.0 
Andy_720d5.5Ganz typisch: kaum Spannung, aber durchaus unterhaltsam. Die zufallstriefende Drehbuch-Konstruktion muss deutlich abwertend wirken !
zwokl6.9 
uknig225.5Auch für Münster-Verhältnisse war diese Geschichte lieblos zusammengeschustert. Auch das Gekabel zwischen Boerne und Thiel kennt man inzwischen, aber witzig war es manchmal eben doch.
kappl9.0Wie immmer sehr unterhaltsam.
yellow-mellow7.0Insgesamt eigentlich eine ganz ordentliche Folge, wenn denn nur dieses Vater-Tochter-Ding nicht so unglaubwürdig wäre.
bontepietBO3.0Endlich mal was Neues aus Münster - sowohl Thiel als auch Boerne sind gleichzeitig in den Fall involviert. 2 Bonuspunkte für den Friseur
dakl7.5 
batic6.0 
Seraphim5.5 
Morel5.0In Münster wird in Beamtenmaniet gescherzt, bemüht und nach Drehbuchroutine, wenige Glanzpunkte, aber auch nicht langweilig
tommy22k5.0Man hat mal wieder versucht Sachen miteinander zu verbinden die einfach nicht zusammenpassen. Das war leider ziemlich lieblose, sinnlose und zum größten Teil auch absurde Kost.
butterchicken2.0 
Mdoerrie3.5 
Joekbs7.8Mal wieder eine gute Sonntagabends-Unterhaltung aus Münster. Dieser Fall konnte zwar nicht an die Spitzen-Tatorte aus Münster anknüpfen, aber der so beliebte alte Münsterklamauk blitzte ab und zu auf. Nadeshda als Frau Schlumpf interessant anzusehen. Im übrigen tragen auch die guten Schauspieler, Janina Fautz(sehr erfrischend) und Jeanette Hain (wundervoll cool) zum positiven Eindruck bei.
Püppen4.5Vorhersehbar und unlogisch. Aber immerhin hält Boerne das Niveau seiner Blasiertheit.
Jahreszeiten6.7 
KarlHunger8.5 
Karpatjoe3.0Schnarch...... Völlig langweilig
jdyla6.7 
escfreak10.0 
os-tatort8.0 
Latinum7.5 
highbayer7.5Da gabs schon bessere aus Münster meiner Meinung nach. Aber trotzdem bis auf die etwas dünne Story ein guter Film.
Alfons6.5 
Eichi8.5 
derengelausks0.0als fan von münster für diese schlimme rolle von dieser schlechten nicht tochter null punkte.....schade das nur um geld geht oder was zu leisten
Vosen7.0 
Bulldogge6.5 
Guetu4.0schlechter Thiel / Börne aus Münster
Roter Affe5.0Mittel halt, Münster halt.
donnellan6.9 
MMx5.0Zuviel Zufall.
Elkjaer1.0 
speedo-guido7.0Janina Fautz ist die Entdeckung und trägt den kompletten Tatort. Der "Profikiller" stellt sich an wie ein Volltrottel
tatortoline6.2Münster ist der einzige TO, den man auch nach ner halben Stunde noch einschalten kann, ohne irgendwas Entscheidendes verpasst zu haben... Es gab schon Schlimmeres aus MS, aber spannend war's mal wieder nicht.
Kirk8.0 
holubicka6.0Ganz passable Story am Ende auch spannend. Die witzigen Dialoge hielten sich aber in Grenzen.
austin7.0solide Mischung aus Spannung und Klamauk
Mitsurugi4.0 
oemel8.0Schön schräg, Münster eben. Der beste Fall seit langem. "Stubenhocker? Wissen Sie, wie viele Liegestütze ich kann? Alle." Traumhaft!
DanielFG2.5Also alles was recht is, aber das war nun wirklich nix: eine völlig überkonstruierte Geschichte in der die "Tochter" nun wirklich mit allem zu tun hatte, sehr maue Witze um die ganze Jäger-Posse von Boerne, ein lächerlicher Profikiller, der wohl als Kammerjäger wegen Unfähigkeit entlassen wurde und leider auch sehr begrenzte Schauspielerleistungen, besonders die "Tochter" sagte ihre Texte nur auf, glaubhaft war das nie. Für Münster sehr schwach, leider von vielen hier - trotz Kritik im Kommentar - relativ hoch bewertet, das versteh' ich garnich....
inspektorRV7.1 
Ralph7.0Gut, gekonnt, gelungen.
Bohne8.5Schade, diese Tochter war klasse. Wenn man das mit der Lürsen-Göre von einst vergleicht. Der Fall war gut konstruiert. Das Jägerlatein nervig. Und der Schweizer ballert einfach auf Menschen. Und die Frau Haarwuchsmittel riskiert einfach, dass die wichtigste Zeugin zur anderen Seite aus dem Wald rennt. Ganz schön dahergeholt. "Rent a killer" im Darknet. Aha. So einfach ist das also heutzutage.
InspektorColumbo7.0 
balou8.0Um den Fall gings wie meist in Münster zuallerletzt. Dafür konnte ich mich königlich amüsieren, denn im Gegensatz zu vielen anderen Tatort-Machwerken, die sich nur zu gerne an den Münsteraner Erfolg anhängen würden und doch meist als Rohrkrepierer enden, zünden die Gags hier noch, weil das Zusammenspiel der Protagonisten Börne - Thiel - Alberich immer noch stimmt! Und warum das so ist, konnte man der Gelassenheit entnehmen, mit der sich Prahl und Liefers für diese Folge bei "Verstehen Sie Spaß" von Cantz veralbern ließen - man nimmt ihnen immer noch die Freude am Schauspielern ab! Trotzdem Punktabzug - weil´s kein wirklicher Tatort war und weil mir der erneute Killer aus dem Darknet nach dem letzten Borowski-Tatort dann doch einer zuviel war...
Cluedo6.0Unterhaltsame, wenngleich nicht sehr innovative Episode aus einem aktuell wieder ganz angenehmen Münster, das sich nach einigen schwachen Folgen wieder zu fangen scheint. Diese solide Krimikomödie wird kaum in Erinnerung bleiben, unterhielt jedoch in seinen unaufgeregten 90 Minuten.
dibo736.5 
agatha1410.0 
Thiel-Hamburg6.0Nett und unterhaltsam. Aber mit Längen und ohne wirkliche Tiefe. Außerdem nutzt sich das Münsteraner Strickmuster spürbar ab. Es wird dringend Zeit für Experimente. Eine Tochter des Kommissars ist ein solches allerdings nicht!
rossi9.0spannend, guter teilweise subtiler Humor (deutlich besser als in einigen Vorgängerfolgen)
Finke2.5 
Nic2344.0 
schlegel8.5Ganz hervorragende und kurzweilige Sonntagabend Unterhaltung.
wildheart7.0 
Kuhbauer8.0 
Potus7.5Hat mir gefallen. Tolle blaue Haare.
Vinzenz067.0Diesmal nicht so überzeugend, nette Nebenstory mit der Tochter!!
Claudia-Opf9.0 
Revilonnamfoh8.4Gute Unterhaltung aus Münster. Thiels Tochter in spe hat dabei sehr gefallen, kann gerne auch wenn sie doch nicht Thiels Tochter ist mal wiederkommen.
McShop7.5 
ssalchen4.0Wie es der Zufall so will. Zufällig taucht Thiels verlorene Tochter auf, deren wirklicher Vater das Mordopfer ist. Zufällig mach Boerne den Jagdschein bei der Dame, die die Mörderin ist. Zufällig testet Boerne ein Haarwuchsmittel, dass von der Mörderin hergestellt wurde. Zufällig findet die Polizei die entscheidende Spur im Darknet. In Münster war Kommissar Zufall wieder mal der Hauptdarsteller, da konnte auch der eine oder andere Kalauer nichts mehr retten.
seniorem6.5solide wie immer
Volker817.0 
adlatus7.5Gute Unterhaltung aus Münster zum Wochenausklang. Janina Fautz als Schlumpfinchen, durchaus eine Entdeckung, wenn auch schauspielerisch noch ausbaufähig. Jeanette Hain als Schurkin war dann aber arg vorhersehbar.
Exi5.5Durchschnittliche Krimikomödie aus Münster, die durch eine eher müden Story (bei der natürlich wieder alle Handlungsfäden am Ende zufällig zusammenlaufen) und der nervigen angeblichen Tochter Thiels auffällt. Gelungen waren dafür die Seitenhiebe auf die Jägerschaft.
jan christou6.0 
Kreutzer6.5Für ein Tatort aus Münster schon ganz nett, aber ohne Boerne würde dieser Tatort besser sein.
driver6.0 
Ganymede5.6 
swimmfreak8.0Gute Unterhaltung
arnoldbrust10.0 
Benjamin8.5Nicht schlecht
Tatortfan926.7 
*Arthur_Dent*6.0Tja, ich weiß nicht... man bemühte sich
lotta8.0 
mesju7.0 
joki6.0 
Vogelic6.0Eher Durchschnitt,Pluspunkt für die Schlumpffrau.
schwyz7.0Das bewährte Strickmuster, bei dem mal wieder alles mit allem und jeder mit jedem zusammenhängt, funktioniert dieses Mal ganz ordentlich. Für Münster-Verhältnisse ist die Geschichte ja fast schon plausibel. Die Tochter bringt etwas Pep rein, Boernes Themen-Spielwiese (Jägerlatein, Haarausfall) ist ergiebig und der Humor (z.B. Ach du Scheisse - ToiToi-Lkw überfährt Killer)kann dieses Mal auch punkten.
Makrü8.5 
Puffelbäcker7.0Gute Sonntagabendunterhaltung. Ich musste mehrfach mal gut lachen. Die Geschichte: naja.
flomei6.0 
diver7.0Der blaue Schlumpf war am wohltuendsten vom ganzen Tatort.
gernschinho7.5 
non-turbo7.0Nettes Team, gute Humor und trozt ganz viele Zufalligheiten insgesammt nette Sontagabendunterhaltung. Tochter Thiehl spielte stark, Boerne im Jagdfieber war nett.
Berger7.0 
Professor Tatort6.5Ein guter Thiel/Boerne-Fall. Durchaus mit Handlung, auch spannend und doch auch mit dem gewohnten Wortwitz, ohne wieder komplett in einen Krimi-Klamauk zu verfallen. Durchaus sehenswert - Geschichte war spannend, wenn auch die Auflösung letztendlich doch überraschend und mit kleinen Logik-Schwächen erfolgte...
ramwei1.5schlecht konstruierter TO ohne Witz - schade. Ich war ein Münster-TO-Fan
Axelino6.5 
diebank_vonelpaso6.5 
59to16.4 
schaumermal8.5 
Kohlmi6.4Ganz unterhaltsamer Krimi, mit einigen privaten Verwicklungen, die doch dann eher unglaubwürdig waren ... Meine Messlatte sind immer andere Krimis dieser Reihe und da kann auch dieser Münsteraner nicht mithalten. Das liegt auch an einer gewissen Sättigung des Genre oder aber am Buch. Mit Wehmut denke ich immer gerne an Schimmi, Veigl und Haferkamp zurück.
DerHarry6.5Typischer Spät-Münsteraner: unterhaltsam, humorvoll, mit vielen unglaubwürdigen Zufällen - gehobener Durchschnitt eben.
Windpaul6.0 
Laser5.8 
dg_8.0 
demog6.0 
nastroazzurro6.5 
walter8006.5Im Grunde nicht schlecht, doch der Klamauk nutzt sich auf Dauer etwas ab, besonders dann, wenn er zu dick aufgetragen wird. Etwas dezenter und glaubwürdiger wäre besser.
hjkmans5.5 
jogi8.0 
th.max5.0 
wkbb7.5Eine Tatort, wie man ihn erwartet, gibt es aus Münster nicht, das weiss man. Schade, dass trotz der immer besseren Zusammenarbiet von Prahl und Liefers als Schauspieler, die Sprüche etwas platter werden. Deswegen etwas Abstriche, ansonsten wie gewohnt aus dem Münsterland.
schwabenzauber8.4Stimmiger Krimi mit wohldosiertem Witz, nicht zu klamaukig und endlich mal ohne den kiffenden "Vaddern". Dafür mit mutmaßlicher Tochter, doch überraschenderweise wurde diese, eigentlich abgedroschene Drehbuchvariante, recht gut eingewoben. Besetzung ebenso gelungen. Insgesamt solide Tatortkost. Keine Experimente, aber auch nix abgefahrenes wie zuletzt oft vorgesetzt.
m53126810.0Inklusive Sonderpunkt für den Linux-Administrator
staz735.0 
fromlowitz6.0Naja hätte mehr erwartet , aber etwas besser als der Durchschnitt.
geroellheimer10.0 
hogmanay20088.0 
woswasi5.8ach, so viele zufälle. plötzliche töchter gabs schon bei eisner.
mattxl6.5 
Strelnikow3.0Wieder mal ein gezwungen heiteres Geschichtchen aus Münster; leider reine Zeitverschwendung. Hölzerne Dialoge wechseln sich ab mit abgenutzten Blödeleien. 3 Punkte für die einzig hervorragende „Alberich“.
Jürgen H.2.5Münster war auch schon mal weit besser... Krimi ist ohnehin immer im Hintergrund, die persönlichen Geschichten von Thiel und Boerne sind diesmal aber weder lustig noch interessant. Zwischendurch gibt es hie und da einen netten Bonmot, Alberich ist auch sehr im Hintergrund. Schade. Einer der schwächsten Fälle in der Geschichte von Thiel und Boerne.
Noah7.5 
oliver00014.0Oh Mann, die erste Hälfte ist einfach nur nervig - die "Tochter" redet mit sich selbst, Thiel nuschelt, das Aquarium steht in Köln, die Witze sind mehr als unterirdisch und der Fall zum Vergessen. Das Ende entschädigt dann etwas.
Smudinho59.0 
sakulan5.5Mittlerweile sind die Münsteraner zum reinen 0815 TO geworden. Der ewig gleiche Witz hat sich abgenutzt, Spannung war sowieso noch nie und die Handlung gleicht das leider nicht aus. In dieser Folge hat zusätzlich der blauhaarige, alles andere erschlagende, zudem nicht gut gespielte Soloauftritt von Leila genervt. Herrlich skurril: Jeanette Hain
blemes6.0 
fotoharry8.5Wieder einmal keine Enttäuschung von den Münsteranern, Pointen saßen immer. Auch die konstruierten Zufälle (Thiels "Tochter") sind verzeihbar. Bester Gag: "Na Thiel, wieviel Liegestütze packe ich?" Schulterzucken. "Alle!"
Krotho6.5 
Rawito7.1 
Kpt.Vallow7.0 
dennster19816.8 
drbocan9.5 
Dippie6.0 
Steve Warson8.0Kein Hochlicht der Tatort-Geschichte, aber unterhaltsam mit guten Darstellern. Dem Kollegen Sonderlink rufe ich zu: Cantz kann's doch, wenn man sich auf das Genre Krimikomödie einläßt.
alumar5.5 
alexo6.0Ein typischer Tatort aus Münster
Harry Klein3.0Alles wie immmer in Münster, Sprüche, eine wenig plausible Handlung (Thiel stößt auf vermeintliche Tochter, die in den Fall verwickelt ist) und einen Kriminalfall, den man bald wieder vergessen hat.
BernieBaer6.0 
stevkern7.5 
Christoph Radtke7.0 
TatortLK5.5sehr konstruiert
portutti7.0 
Gotteshacker7.0Gute Unterhaltung. Gut gespielt: Leila. Die Idee mit der zugelaufenen Tochter gab's zwar auch schon bei Eisner, sie bringt aber frische Farbe in's eingespielte Team. Verhältnis Thiel - Boerne gut getroffen (richtige Mischung aus Humor und Gehässigkeit).
HUNHOI1.0Nervig, albern, langweilig. Aus Münster kommt zur Zeit rein garnichts.
refereebremen7.5Eine doch gelungene Folge aus dem Münsterland, obwohl anfangs die Wiederholung des "Ich bin Dein Kind und lass mich jetzt blicken" Szenarios vermutet wird. Thiel und Börne ermitteln wieder souverän, am Ende ist der Fall stimmig. Die Nebengeschichten werden zum Teil in die Hauptgeschichte gut integriert. Auch wenn die Aufklärung des Futtermittelherstellerskandals dürftig ist, so stimmt das Drumherum. Wohltuend, dass Vater Thiel diesmal nur eine untergeordnete Rolle spielt. Mal sehen, wies mit der aufgenommenen Tochter weiter geht...
Miss_Maple6.0 
ARISI4.5 
Weiche_Cloppenhoff6.4Unterhaltsam, aber nicht herausragend
Akh0138.5Münster at it best! Abwegiger Fall mit Verwicklungen des Personals wie gehabt. Gute Unterhaltung mit bewährtem Witz. Was will man mehr?
achtung_tatort2.1Zufall über Zufall. Grausam.
StefanD7.5 
Scholli3.0Wenig Lacher, viele konstruierte Zufälle. Die Messlatte in Münster liegt hoch, in diesem Fall zu hoch.
Thomas645.0Im Westen doch was Neues? Vadder mal nicht da und schon ist die neue Tochter am Start? Leider nein, alles nur eine Nebelkerze. Deren Rauch das Fehlen eines Krimis der Marke Tatort nicht verbergen kann. Münster feiert nur sich selbst wie immer. Wie immer somit im Westen nichts Neus. Schade.
SteierFan7.0Wie in letzter Zeit aus Münster gewohnt, ein netter Vorabendkrimi, mehr nicht. Humor wieder ein bisschen runtergefahren, aber das Konstrukt der Täterfindung, wie Cantz und Hinter es in ihren Drehbüchern fast immer anwenden, ist hat sich so langsam abgenutzt.
NorLis6.6 
Herr_Bu7.5Einer der besseren Münster-Tatorte der letzten Zeit.
Franzivo7.5Thiel und Boerne in Höchstform, gute Unterhaltung.
dizzywhiz7.0 
ernesto7.0 
Schimanskis Jacke6.8Dasselbe in blau... Wieder mal eine nette Familiengeschichte aus Münster, um die ein Kriminalfall gestrickt wird. Diesmal ausnahmsweise mal ohne Vadder, es soll ja auch keine Routine aufkommen. Und trotzdem funktioniert es auch dieses Mal wieder. Boernes blasiert, Thiels dauergenervt und Frau Staatsanwältin klaut Kippen. Nur Janina Fautz als Leila Schlumpfinchen (obwohl diese ja nur blaue Haut hatten) bringt mal was Frisches rein. Und das reicht für 1 ½ Stunden leichte Abendunterhaltung. Man erwartet aus Münster mittlerweile auch nicht mehr.
nieve107.0 
Fantomas2.5Altbackene Story, maue Gags, durch die Bank schlechte Darstellerleistungen (die Tochter spielte wie in einem "Bibi Blocksberg"-Kinderfilm) - das war leider nix. Vertane Zeit, wird Gott sei Dank morgen schon vergessen sein.
petersilie1233.0 
holty7.5Unterhaltsam, nicht zu viel Klamauk, nicht immer logisch.
Spürnase6.0Zu loben sind hier in jedem Fall die guten Schauspielleistungen aller Beteiligten. Der Fall ist gut inszeniert, die Handlung aber nur mäßig interessant, sie wirkt konstruiert.
dani050217.0 
Dirk7.0 
grEGOr5.0Plätscher, plätscher, plätscher...
Prinz Poldi5.2 
Detti076.5 
McFuchsto5.0Der Humor ist nach wie vor gut. Aber dass bei Münster immer alle mit allen zu tun haben und es jedes mal private Verstrickungen gibt, geht uns derart auf die Nerven, dass keine bessere Benotung möglich ist.
Christian6.5Solide Kot aus Münster. Nicht überragendes. Einige gute Scherze, der Fall hatte für Münster schon viel Handlung. Aber ein Thema oder Tiefgang war nicht enthalten.
uwe19716.0Einer der Besseren TO aus Münster mit nicht so vielen Slapstickeinlagen.
sintostyle8.0gute Unterhaltung wie gewohnt aus Münster!
Stefan8.0 
Nöppes6.5 
hoefi747.5Wie gewohnt gute Portion Humor. Story war okay.
TheFragile6.8 
ruelei4.0 
Regulator7.0Durchschnittlicher Thiel mit gutem Humor
Titus6.5 
diesberg7.0 
kgm7.5Solider Müsteraner Durchschnitt. Flüssig erzählt mit guten Humor - aber etwas konstruiert, und vor allem das Verhalten der potenziellen Tochter ist oft nur mässig nachvollziehbar.
HSV6.0 
Junior7.0 
malaparte7.5 
Häkchen5.0 
lightmayr5.5Boernes Artikulation hat genervt. Fall im Prinzip jederzeit klar, durchschnittliche Folge aus Münster.
l.paranoid6.0 
peter9.5Ein ausgesprochenes Vergnügen.
dolphin5.2 
matthias6.5Recht unterhaltsam, viel Wortwitz, Geschichte eher albern. Münster köchelt auf kleiner Flamme.
tatort-kranken7.5 
Der Kommissar8.0 
noti7.0 
claudia6.0 
tomuc6.0 
Jedi6.5 
hunter19597.0Wie immer sehr unterhaltsam, aber am Ende wurde zu dick aufgetragen.
Gruch7.0Diesmal keine mehr oder weniger spannende und plausible Krimihandlung mit persönlichen Verwicklungen, sondern eine Privatgeschichte (Tochter sucht ihren Vater) die sich mit zwei Mordfällen und anderen Verbrechen kreuzt. Aber nur zufällig, die Folge hätte auch Zufallstreffer heißen können. Im Mittelpunkt immer die Suche nach dem Vater. Kann man mal machen. Und Münster gestatte ich manches, was ich andern verübeln würde. Aber eigentlich will ich einen Krimi sehen. Wenigstens ist Schlumpfinchen nicht Thiels Tochter, seltsame Töchter haben wir im TO schon genug (und, siehe Bremen und Wien, auch interessantere). Hängen blieb bei mir nur die Szene, wo die Nonnen an Leila vorbeigehen und die letzte so seltsam zu ihr sieht.
kringlebros6.0 
Eichelhäher7.0 
allure7.0 
tomsen25.5Eine maue Story, ein paar fade Witze, persönliche Verstrickungen von Boerne und nun auch noch eine Tochter für Thiel. Münster wie immer.
nat710.0 
ralfhausschwerte5.5Nach den letzten vielen guten Tatorten aus Bremen, Kiel und Köln sorgen die Münsteraner Komiker leider wieder für eher biedere Kost. Zwar ist das ganze wirklich flotte Unterhaltung und auch besser als die völlig mißlungene "Feierstunde", aber manches ist doch sehr konstruiert, besonders die unausgegorene "Möchtegerntochter", bei der man lange nicht weiß, ob sie nicht einfach eine Show abzieht, die dann aber doch krass naiv bleibt. Teilweise gute Besetzung, aberr Börne nervt einfach.
IlMaestro7.0 
VolkeR.7.0 
SherlockH6.4gewohnter Münsteraner Humor. Leider war die Story zu anderen Münsteraner Folgen etwas langatmig. Für eine Bewertung von mehr als 6 Punkten reicht es aber allemal (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Humor 7/10; Ermittler 10/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 5/10)
Waltzing Matilda8.3Ein spannender und lustiger Münsteraner Fall wie gewohnt. Irgendwie war es aber schon klar, wer der Mörder ist. (Stichwort: Bekannte Schauspieler in auffällig unauffälligen Nebenrollen...) Das blauhaarige Mädchen erinnert ein wenig an die Hauptfigur aus "Die Wiederkehr".
Xam7.5 
Nik6.0Ein paar gelungene Witze machen noch keinen guten Tatort. Die Gags sitzen, aber die Story ist etwas zu umständlich und zu langatmig.
Siegfried Werner4.5 
wuestenschlumpf7.5Selbst die Story gar nicht so schlecht für Münsteraner Verhältnisse, dazu gute Sprüche wie immer. Macht insgsamt guter Durchschnitt.
clubmed6.5 
overbeck7.5 
Esslevingen6.0 
achim7.0 
homer8.0 
JPCO8.0glänzende Unterhaltung nach altbewährter Methode, bei der die Überkonstruktion der Handlung Teil des Prinzips ist
Kommissar Kniepel6.4 
Der Parkstudent6.7Eine Geschichte über eine nach Jahren aufkreuzende Überraschungstochter, die dann doch keine ist. Eine Münster-Folge mit eher wenig Potential, lange in Erinnerung zu bleiben. Der Fall an sich ist jedenfalls wenig spannend.
whues6.0 
Dmerziger6.6Solide, Thiel in guter Form, teils gewohnt flotte Sprüche, Spannung durchschnittlich
fabian4567.4 
nirtak8.5spannend, aber nicht alles klar
dommel6.0Unterhaltsame Folge in der die Frage, ob die junge Frau Thiels Tochter ist oder nicht spannender war als der Fall selbst. Diesmal wohltuend nicht so überdreht.
Pumabu6.5 
Küstengucker8.4Spannend und dezent lustig. Hat mich gut unterhalten und darum geht es in erster Linie.
MKMK6.5 
The NewYorker5.2Der liebste Platz, den ich auf Erden hab, das ist die Rasenbank am Elterngrab.
Oekes0.0Nicht mal lustlg
Kalliope5.0Ganz in Ordnung - das übliche in Münster. Thiel wieder cholerisch, Börne halbwegs erträglich.
usedompinguin8.0 
bascordewener7.0Thiel und Boerne, Tatort und Humor - immer ein Risiko, aber wenn es klappt hat mann ein schönen Abend. Diesmal gab es gute Unterhaltung, einige Spannung, aber vor allem viele verschiedene Handlungsstränge (Thiels Tochter, Boernes Jagd-Passion und Haar-Problemen, kontaminierte Mais) kommen rund zwei Morden zusammen.Es gibt Witze, schöne Dialogen, und Emotionen. Ein gelungene, balanzierte Tatort.
magnum6.0 
Trimmels Zipfel6.2Etwas viel Privatleben diesmal. Die Tochter nervt irgendwie. Warum interessiert es die Polizei eigentlich nicht wer die Anruferin war, die den Mord am Journalisten meldet?
Elch1549.0Starke Folge, die Gags haben meist funktioniert, schauspielerisch besonders überzeugend Thiels Tochter und super Jeanette Hain.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3