Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 15.12.2018.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

"Im toten Winkel"

Viel Anerkennung und gute Quote für Bremer TATORT 

Der Bremer TATORT "Im toten Winkel" hat am Sonntag 10,21 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer und einen Marktanteil von 27,9 Prozent erreicht. Damit gehört diese Folge zu einer der erfolgreichsten TATORTen für den kleinen ARD-Sender aus Bremen. Das Interesse im Netz und das Lob und Anerkennung in der Presse waren für diesen TATORT groß.



Der Gutachter Carsten Kühne ist erschüttert, als er vom Mord an einer seiner Klientinnen erfährt. (v.l.: Carsten Kühne (Peter Heinrich Brix), Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen)) © Radio Bremen/Christine Schröder

Der TATORT „Im toten Winkel“ war im Themenfeld der häuslichen Pflege angesiedelt und berührte viele Zuschauer, wie Reaktionen in den sozialen Netzwerken oder in der TATORT-Rangliste zeigen. Für viele war das schon der beste TATORT-Beitrag des Jahres, der ein "längst überfälliges Thema" behandelte, hieß es in vielen Fan-Kommentaren zum 1051. TATORT der ARD. Der TATORT befindet sich derzeit auf Platz 59 der Rangliste aller TATORTe seit 1970. 

Gesellschaftlich-relevantes Thema

In den sozialen Netzwerken und der interaktiven Online-Talkshow „Tatortschnack“ im Anschluss an die Ausstrahlung lobten die Nutzerinnen und Nutzer insbesondere die realistische Darstellung, die sich mit eigenen Erfahrungen deckte. Außerdem bedankten sich viele dafür, dass dieses gesellschaftlich-relevante Thema Platz in einem TATORT findet.

Annette Strelow, Leitung FS-Unterhaltung, Film, Spiel und Serie und für die Bremer TATORTe zuständig, ist mit den Reaktionen auf Im toten Winkel zufrieden. © Radio Bremen/Thorsten Jander

Annette Strelow, die zuständige Redakteurin und Fernsehfilmnchefin von Radio Bremen, freute sich: „Wenn differenzierte Geschichten und ambivalente Figuren so viele Zuschauer und die Kritik begeistern, ist das die größte Belohnung für uns Macher."

Auch RB-Programmdirektor Jan Weyrauch zeigte sich zufrieden: „Wir wollen mit den Bremer TATORTen vor allem spannende Fernsehabende bieten. Das scheint uns bei über zehn Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern gelungen zu sein. Wenn es uns zudem noch gelingt, eine Diskussion über ein so relevantes Thema wie die häusliche Pflege anzuregen, dann freut uns das doppelt."

Anerkennung in der Presse

Der von Kathrin Bühlig geschriebene, von Philip Koch inszenierte und X Filme Creative Pool Produktion produzierte TATORT erhielt nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch in der Presse viel Anerkennung. Insbesondere die Darsteller Dieter Schaad (spielt Horst Claasen), Dörte Lyssewski und Hiltrud Hauschke (spielen Tochter und Mutter Jansen) wurden für ihr eindringliches Spiel gelobt.Und die Berliner Tageszeitung schrieb: „Das abgedroschene Kritikermantra, öffentlich-rechtliche Sender trauten sich nichts, wird hier mit Verve wiederlegt.“

Francois Werner  mit RB-Material


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3