Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.09.2018.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Impro-TATORT

SWR will vorerst keine weiteren Improvisations-TATORTe 

Nach der Ausstrahlung des zweiten Improvisations-TATORTs "Waldlust" hat der Südwestrundfunk (SWR) angekündigt, vorerst keine weiteren Improvisationen am TATORT entwickeln zu wollen.



Dr. Manfred Hattendorf ist beim Südwestrundfunk (SWR) Hauptabteilungsleiter für Film und Planung und damit auch für die 6 jährlichen TATORTe. © SWR/ Monika Maier

SWR-Abteilungsleiter für Film und Planung Dr. Manfred Hattendorf sagte gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa): "In dieser Richtung ist nichts Weiteres geplant“. Der Sender aus Baden-Baden hatte die zwei Folgen Babbeldasch und Waldlust ohne Dialoge entwickeln lassen und von Improvisations-Regisseur Axel Ranisch inszenieren lassen. Die Reaktionen auf beide Filme waren polarisierend wie selten.

„Der TATORT„Babbeldasch“ hatte bei vielen Zuschauern durch den Einsatz von Laiendarstellern im Theatermilieu und dem Pfälzer Dialekt stark polarisiert“, so Hattendorf weiter. „Das war bei „Waldlust“ ganz anders. Keine Laien, kaum Dialekt, stattdessen Ermittlungen in einem von der Umwelt abgeschnittenen Hotel im verschneiten Schwarzwald: Das hat vielen Zuschauern und auch vielen Kritikern gefallen.“

Die Einschaltquote bei Babbeldasch lag bei 6,35 Mio Zuschauer, bei Waldlust bei 8,23 Mio. Zuschauern.  Damit sei der Sender auch zufrieden gewesen, so Hattendorf weiter. „Wir schätzen die Arbeit von Axel Ranisch, und beide Filme hatten einen großen Gesprächswert. Am Ende entscheiden die Zuschauerinnen und Zuschauer, was gelungen ist und was nicht“, erklärte Manfred Hattendorf. 

Szene aus Waldlust, dem zweiten Improvisations-TATORT des Südwestrundfunks (SWR), Bild: SWR/Furch

Mehr TATORT-Experimente?

Auch zu den sog. TATORT-"Experimenten" äußerte sich Hattendorf: „Wir halten es für wichtig, dass klassisch erzählte TATORTe und solche, die anderen Erzählmustern folgen, in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen.“ 

Der nächste Ludwigshafen-TATORT Vom Himmel hoch von Thomas Bohn werde "wieder in bester Lena-Odenthal-Tradition erzählt sein", sagte der Fernsehfilmexperte. 

Der nächste Ludwigshafen-TATORT wird Ende Mai auf dem SWR-Sommerfestival in Mainz gezeigt und voraussichtlich im Winter 2018 in DasErste ausgestrahlt.

Francois Werner 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3