Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 15.12.2018.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Europark Rust

Premiere des zweiten Schwarzwald-TATORTs "Sonnenwende"

Am Abend des 2. Mai feierte der Südwestrundfunk (SWR) im Europapark Rust die Premiere des zweiten Schwarzwald-TATORTs für die ARD-Krimireihe.



Sonnenwende: Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner spielen die Kommissare Franziska Tobler und Friedemann Berg im Tatort Schwarzwald des SWR. An der Filmpremiere können auch exklsuiv Leser des TATORT-FUNDUS teilnehmen. Bild: © SWR/Benoît Linder

11 Tage vor der TV-Ausstrahlung des zweiten Schwarzwald-TATORTs Sonnenwende fand am 2. Mai die Premiere vor geladenen Gästen des SWR im Europapark in Rust im Magic Cinema 4D-Kino statt. Dr. Manfred Hattendorf, "Chef" des SWR-TATORTs, begrüßte die Gäste und gab selbst an, etwas nervös zu sein, wie der zweite Film der Schwarzwald-TATORT wohl ankomme. Hattendorf bedankte sich bei Fachberatern und echten Kriminalern aus Freiburg, die den Sender mit Rat und Tat unterstützten.

Im Publikum fanden sich an diesem Abend fast nur Gewinner von Ausschreibungen und Verlosungen regionaler Tageszeitungen aus dem süddeutschen Raum, einem privaten Hörfunksender aus Offenburg und TATORT-FUNDUS, der "besten Plattform im Internet für Fans", wie Hattendorf sagte.

Alle Gewinner hatten vorher die Möglichkeit gehabt, sich mit der Hauptdarstellerin Eva Löbau fotografieren zu lassen. Die noch junge TATORT-Darstellerin Löbau war augenscheinlich überwältigt von so vielen Fans und Gewinnern und versuchte, mit jedem ein freundliches Wort zu wechseln. Trotz des engen Zeittaktes bei den Gruppenfotos blieb für viele noch die Möglichkeit, mit Löbau im Kino-Foyer ein privates Selfie zu machen.  

TATORT: Hochschwarzwald

Dann startete die Filmpremiere, die alle Teilnehmer mit Spannung erwartet hatten. Der neueste Schwarzwald TATORT Sonnenwende führt die Kommissare Friedemann Berg und Franziska Tobler ins bäuerliche Milieu des Hochschwarzwalds, in dem Friedemann Berg verwurzelt ist. Es zeigt sich allerdings, dass sich dort einiges verändert hat…


Fotos aus dem zweiten Schwarzwald-TATORT "Sonnenwende"

Trotz ihres Trauerfalls helfen Jugendfreund Volkmar (Nicki von Tempelhoff) und dessen gesamte Familie Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) bei der Ernte auf seinem ererbten Hof. © SWR/ Benoît Linder
Franziska Tobler (Eva Löbau) macht sich Gedanken um Mechthild Böttger (Janina Fautz), die sich nach dem Tod ihrer älteren Schwester ganz auf die Arbeit auf dem Hof zurückzieht. © SWR/ Benoît Linder
Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) liegt am Herzen, dass seine Freunde ihre Tochter so bald wie möglich begraben können, deshalb bittet er Cornelia Harms (Steffi Kühnert), sich um eine schnelle Freigabe der Leiche zu kümmern. © SWR/ Benoît Linder

Umut Dağ inszenierte den zweiten Einsatz von Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner nach einem Drehbuch von Patrick Brunken. Sie blicken dabei hinter die ökologisch korrekte Fassade einer Gemeinschaft, die sich traditionellen bäuerlichen Werten verschrieben hat.

Filmgespräch nach der Premiere

Katharina Dufner, die SWR-Redakteurin des Schwarzwald-Beitrags, und die ausführende Produzentin Franziska Specht des Baden-Badener Senders baten nach der Filmpremiere die Hauptdarstellerin Eva Löbau, den Drehbuchautor Patrick Brunken und andere Gewerke auf die Bühne.

Löbau gab zu, den Film zum ersten Mal gesehen zu haben und ganz angetan gewesen zu sein. Sie hatte eigentlich vor gehabt, den zweiten Film schon vor den Dreharbeiten des dritten Beitrags, der gerade gedreht wird, zu sehen, doch das habe nicht geklappt.

Drehbuchautor Brunken erzählte, wie er auf das Thema des TATORTs aufmerksam wurde - durch eine Zeitungsmeldung und wie er dann den Stoff durch weitere Literaturrecherche vertieft hatte. Für die Entwicklung des Drehbuchs habe er etwa ein Jahr an dem Stoff gearbeitet.


Fotos von der Premiere im Europapark Rust

Diese Gewinner hatten beim TATORT-FUNDUS neben der Filmpremiere auch eine kurze Begegnung mit Hauptdarstellerin Eva Löbau gewonnen. Eine der Gewinnerinnen hat inSonnenwende einen Miniauftritt als Erntehelferin, Bild: SWR/Peter A. Schmidt
Vor dem Kino im Europapark - alles wartet gespannt auf die TATORT-Premiere
Manfred Hattendorf vom SWR eröffnete die Veranstaltung und begrüßte das Publikum
Beim abschließenden Filmgespräch kamen alle anwesenden Teammitglieder auf die Bühne
Eva Löbau (2 v.l.) spricht mit der Redakteurin Katharina Dufner (2.v.r.) über Sonnenwende, ganz rechts steht Franziska Specht, die ausführende Produzentin des Senders.
Auch Drehbuchautor Patrick Brunken berichtet über die Stoffentwicklung und seine Recherche. Ganz links steht die Cutterin des Films, die später auch von ihrer Arbeit erzählte.

Auch die Cutterin des Films kam zu Wort und berichtete von den Arbeiten am Schneidetisch mit dem Regisseur Umut Dag, der bei der Premiere nicht anwesend sein konnte. Da Dag langsam und ruhig inszeniere, habe der Film am Ende des Schnitts Überlänge gehabt. Für die beiden bestand die Herausforderung darin, das Erzähltempo nicht zu verändern und nichts Wesentliches aus dem im Film zu herauszuschneiden.

... und Fragen aus dem Publikum

Abschließend kamen Fragen aus dem Publikum, die vom Team beantwortet wurden. Nachdem Lokalpatrioten sich nach den konkreten Drehorten erkundigten, wollte ein Zuschauer wissen, warum im TATORT Sonnenwende der Schwarzwald immer in nebelverhangenen, düsteren Bildern gezeichnet werde, das würde doch keine Touristen anlocken.

Redakteurin Dufner störte sich am Wording "düster" und sagte, im Sender finde man das eher "stimmungsvoll", zudem kämen diese Bilder beim Fernsehpublikum sehr gut an. Zum Spannungsfeld Film und Tourismus äußerte sich Dufner nicht. Ebenso unkonkret blieb Dufner bei der Frage, ob der Sender plane, den Schwarzwald-TATORT zukünftig auch mal im Europapark Rust spielen zu lassen.

Fazit: Das Marketing des SWR hatte mit der Wahl des Europapark Rust als Veranstaltungsort eine hübsche Idee umgesetzt. Für Fans des Krimiklassikers war die Veranstaltung schon deshalb ein kleines Highlight, weil es kaum so gute Möglichkeiten gibt, in angenehmer und gelöster Atmosphäre mit den Schauspielern und Filmemachern ins Gespräch zu kommen - und den Film vor allen anderen Fernsehzuschauern zu sehen.  

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3