Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.04.2018.
 
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > 

Dreharbeiten in Köln

Ballauf, Schenk und die Russenmafia

Kurz nach Ostern 2018 starteten die Filmarbeiten für einen neuen TATORT mit Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär.  In "Tiefer Sturz" ermitteln die Kommissare in einem dubiosen Fall um einen jungen Drogendealer.



Freddy Schenk und Max Ballauf auf dem Weg ins Büro. Im Mai 2018 lösen sie ihren 73. Fall, zur Zeit entsteht in Köln ihr 75. Einsatz im TATORT "Tiefer Sturz". Bild: WDR/Thomas Kost

Es ist eine nächtliche Verkehrskontrolle mit weitreichenden Folgen. Als der Polizist Frank Lorenz den jungen Mann auffordert, aus seinem Auto auszusteigen, sieht der nur noch einen Ausweg: Pascal Pohl flieht. Er rennt auf die nahen Bahngleise. Nur wenige Sekunden später ist er tot – überfahren von einer Straßenbahn. Doch was auf den ersten Blick aussieht wie ein tragischer Unfall, weitet sich aus zu einem undurchsichtigen Rachefeldzug. Denn offensichtlich war die Russenmafia hinter dem jungen Drogendealer her, weiß der in der Szene gut vernetzte Lorenz. Max Ballauf und Freddy Schenk übernehmen die Ermittlungen …

Wieder mit dabei sind Joe Bausch als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth und Roland Riebeling als Kriminalassistent Norbert Jütte, der im TATORT Mitgehangen zum ersten Mal zu sehen war. Weiter spielen unter anderem Roeland Wiesnekker, Laina Schwarz, Vladimir Burlakov, Vincent Redetzki, Jevgenij Sitochin, Annette Paulmann und Katerina Medvedeva.

Für Regisseur Sebastian Ko ist Tiefer Sturz der vierte Kölner TATORT. Er inszeniert den Film bis zum 07. Mai 2018 nach einem Drehbuch von Arne Nolting und Jan Martin Scharf (Falke-TATORT Alles, was sie sagen - Erstausstrahlung: 22. April 2018). Der Krimi ist eine Produktion der Bavaria Fiction im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Die Redaktion besetzt Götz Bolten und die Erstausstrahlung wird 2019 erfolgen.

Fans von Ballauf und Schenk müssen selbstredend nicht so lange auf eine neue Folge warten. Bereits am 06. Mai lösen die beiden Ermittler ihren 73. Fall. Im TATORT Familien liegt ein junger Mann tot auf der Straße, neben ihm eine Reisetasche, gefüllt mit 500 000 Euro. Es stellt sich heraus, dass der Mann am Abend Junggesellenabschied gefeiert hat.

WDR Presseinformation / Rene Ploß


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3