Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.11.2018. --> Bis heute wurden 1085 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Medien > Bücher > Alma Mater > 

Alma Mater

Der TATORT als Gegenstand wissenschaftlicher Arbeiten- eine Auswahl.

"Der Fernsehkrimi, sein Autor und die jugendlichen Zuschauer": Am Beispiel des TATORT-Krimis "Kameraden" wird untersucht, wie sich die Bedeutung eines Spielfilms wandelt, je nach dem, ob man die Absichten des Autors, den Film als Produkt oder die Reaktionen jugendlicher Zuschauer beleuchtet. [mehr]

Internationale Studien zeigen: Menschen sehen sich lieber heimische Fernsehserien an als solche, die in der Fremde produziert wurden. Eine medienpsychologische Untersuchung am Beispiel der TATORTe Hamburg und Leipzig im Buch "Heimat im Fernsehen". [mehr]

"Hörfilm - Bildkompensation durch Sprache": Linguistisch-filmisch-semiotische Untersuchungen zur Leistung der Audiodeskription in Hörfilmen am Beispiel des Films "Laura, mein Engel" aus der TATORT-Reihe. Mehr zu diesem Buch finden Sie [hier].

"Die Dramaturgie des Frankfurter TATORT" wird in dieser Hauptseminararbeit aus dem Jahr 2009 anhand der Folgen "Oskar", "Herzversagen" und "Das letzte Rennen" näher beleuchtet. [mehr]

Die Konstituierung der Gesellschaft in "TATORT Kuscheltiere" (1982) im Spannungsgefüge zwischen menschlichen Regeln und juristischen Normen. Mehr über diese Studienarbeit aus dem Jahr 2007 finden Sie [hier].

"Gesellschaftskritik in der Fernsehserie TATORT zwischen 1970 und 2000": Es werden Beobachtungen und Antworten zu dieser Frage anhand folgender ausgewählten Tatort-Folgen vorgestellt: "Reifezeugnis" aus dem Jahr 1977, "Der Pott" aus dem Jahr 1989 und die Folge "Kinder der Gewalt" aus dem Jahr 1999. [mehr]

"Jetzt sei nicht schwierig!": Frauenbilder der 1970er zwischen soziologischer Sicht und medialer Aufbereitung. Im zweiten Teil dieser Hauptseminararbeit wird exemplarisch an der im Rahmen der Reihe TATORT erschienenen Fernsehproduktion "Wodka Bitter Lemon" untersucht, wie diese mit den in den Studien erarbeiteten Frauenbildern umgeht. [mehr]

"TATORT - Ein populäres Medium als kultureller Speicher": Dem Tatort wird wie keiner anderen Fernsehproduktion eine Funktion als ?Seismograph? bundesrepublikanischer Realität zugesprochen. Die Studie untersucht den Tatort von den 70er bis zu den 90er Jahren (mit einem Ausblick ins 21. Jahrhundert) unter mediensemiotischen Aspekten und rekonstruiert die zentralen inhaltlichen und ästhetischen Schwerpunkte der Serie: Welche Normen und Werte, welche Konstruktionen von ?Gesellschaft? werden im Tatort sukzessive vorgeführt? [mehr]

Das Andere im TATORT: Der TATORT am Sonntagabend gilt mit durchschnittlich acht Millionen Zuschauern inzwischen als moralische Schule der Nation. Über 800 Folgen der Krimi-Reihe wurden seit 1970 von den Anstalten der ARD produziert ? und fast immer spielt das Andere eine wichtige Rolle. Das Andere steckt in jedem von uns und es ist überall zu finden. Keineswegs können nur Menschen mit Migrationshintergrund das Andere personifizieren, sondern jedes Mitglied der Gesellschaft. [mehr]

Kommissare im Fadenkreuz: Die Ermittlerfiguren in der Fernsehreihe Tatort von 1972 bis 2007 - eine dramaturgische Analyse der Kommissare des Bayerischen Rundfunks. TATORT ist die am längsten existierende Reihe des deutschen Fernsehens. Ein Sonntag ohne TATORT ist fast so unvorstellbar wie ein Abend ohne "Tagesschau". TATORT ist für viele Menschen zum Ritual geworden. Die entscheidende Rolle hierbei spielt der Kommissar. Die in fünfzehn verschiedenen Städten ermittelnden Kommissare sind für den Zuschauer Vertraute geworden. Wie aber hat es der Kommissar geschafft, zu einer Orientierungsfigur zu werden? [mehr]



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3