Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Medien > Broschüren > Folge 700 (2008) > Vorwort > 

Vorwort


Der TATORT ist auch nach 700 Folgen nicht ?von gestern?, im Gegenteil: Seine Ermittler sind nach wie vor nah dran an der Wirklichkeit. Da kann es schon einmal passieren, dass sie mit ihren Fällen für Schlagzeilen sorgen, im vergangenen Jahr zum ersten Mal in der Geschichte des TATORTs sogar für Demonstrationen. Aber es ist selbstverständlich nicht unsere Absicht, die Menschen auf die Straße zu treiben; wir wollen sie vielmehr mit spannenden Kriminalgeschichten vor den Bildschirmen fesseln. Und das gelingt seit fast 38 Jahren Sonntag für Sonntag. Durchschnittlich 7,1 Millionen Zuschauer schalten den TATORT ein, weil sie dort gut gemachte Krimis geboten bekommen, die aktuelle, oft brisante Themen aufgreifen, manchmal provozieren und es dabei gelegentlich auch einmal wagen,?politically incorrect? zu sein.

Dieser Text stammt aus der Jubiläumsbroschüre der ARD zum 700.ten TATORT von 2008
Der TATORT lässt keinen kalt. Das war schon immer das Charakteristikum der Reihe, dass es ihr gelang, in unterhaltender und anspruchsvoller Weise den Nerv der Zeit zu treffen. Wer erinnert sich nicht an das legendäre ?Reifezeugnis? mit dem skandalösen Lehrer-Schülerin-Verhältnis in den 70er Jahren oder an den ?Schimanski-Schock? in den 80er Jahren, als der ruppige ?Schmuddelkommissar? mit seinen ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden die Gemüter erregte und später mit seiner berühmten Jacke sogar eine Mode kreierte ? eine Figur übrigens, die Götz George bis heute verkörpert und die sich außerhalb der TATORT-Reihe verselbständigt hat. Innerhalb der Reihe ermittelt die dienstälteste Kommissarin Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts für den SWR bereits seit 19 Jahren, und die Kollegen Batic und Leitmayer vom BR, Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl, sind schon seit 17 Jahren dabei. 49 Einsätze haben sie seither absolviert.

Neben der Aktualität ist die Kontinuität ein Markenzeichen des TATORTs, und natürlich seine Kraft zur ständigen Erneuerung, seine Fähigkeit, immer wieder überraschende, zeitgemäße Figuren und Charaktere hervorzubringen, die sich in die Tradition der Reihe einschreiben und sie stetig fortentwickeln. Auch in dieser Hinsicht ist der 700. TATORT ein nicht nur numerisch besonderer Fall, sondern setzt ein Zeichen für die Zukunft: Die Jubiläumsfolge ist zugleich der Einstiegsfilm für ein neues Team vom MDR, das im Mai seinen Dienst antritt. Simone Thomalla und Martin Wuttke werden dann als Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler auf den Straßen Leipzigs unterwegs sein.

Denn auch das ist eine Leistung der ältesten, nicht alternden und nach wie vor meistgesehenen Krimireihe im deutschen Fernsehen, dass sie im Sinne der föderalen Struktur der ARD Regionalität abbildet ? oder sollte man besser sagen ?konstruiert?? Zu diesem Thema haben sich in der Broschüre, die Sie in Händen halten, zwei junge Wissenschaftler aus Leipzig und Köln ihre Gedanken gemacht. Ich möchte dem nicht vorgreifen und wünsche dem TATORT alles Gute für die kommenden 700 Sonntagseinsätze im Ersten.

Dr. Günter Struve
Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3