Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Böser Boden

Nur keine Beißhemmungen!

Sie sehen wirklich nicht gesund aus, die Leute da draußen auf dem platten Land. Die Wangen eingefallen, die Augen blutunterlaufen. Und erst die Kinder! Wirken wie besessen und sind schockierend bissig! Julia Grosz, die norddeutsche Bundespolizistin, erkennt es viel schneller als ihr Kollege Thorsten Falke, mit dem sie in der niedersächsischen Pampa einen Mord aufklären soll: "Von irgendwas sind sie befallen."

Die Jugendlichen wirken wie besessen. © NDR / Christine Schroeder

Grundgütiger! Kommt jetzt die Zombiekalypse am TATORT-Sonntag? Und das nur vier Wochen nach dem kontrovers aufgenommenen Geisterhaus-TATORT aus Frankfurt? Beim Programmkoordinator steigt wieder die Bluthochdruckgefahr ...

Nach Zuschauerprotesten und erheblichen Quotenschwankungen haben die ARD-Oberen zuletzt verlauten lassen, es würden unter der TATORT-Dachmarke künftig nur noch zwei "experimentelle" Produktionen pro Jahr gestattet. Mal abgesehen von der Frage, was das für die berufliche Zukunft notorischer Grenzüberschreiter wie den Wiesbadener Felix Murot bedeutet: Nicht dass die ARD da einen lebenswichtigen Innovationsmotor abwürgt.

Der Fahrer eines Fracking-Unternehmens wurde ermordet. © NDR / Christine Schroeder

Wie belebend der Einfluss Krimi-fremder Genres sein kann, zeigt diese NDR-Folge mit dem Ermittler Falke musterhaft. Hier werden Mördersuche und Zombie-Motive nicht nur spannend, sondern auch ausnehmend klug zu einem mitreißenden Öko-Thriller verdichtet. Aus heiterem Himmel kommt das seltsame Verhalten der Dörfler nämlich nicht. Sondern vielmehr aus dem "Bösen Boden", wie der Episodentitel dieser furiosen "The Walking Dead"-Variation verrät. Ein Fracking-Konzern bohrt wahnsinnstiefe Löcher in die Erde. Womöglich hat es bei dieser umstrittenen Art der Energiegewinnung ein Leck giftiger Stoffe gegeben. Vor allem aber ist ein Fahrer des Unternehmens tot. Einer, der die Gift-Lkws provokant durchs Dorf gesteuert hat statt außen herum. Hat ihn eine militante Vereinigung regionaler Landwirte auf dem Gewissen?

Der Chemiker Fohlen präsentiert die Ergebnisse seiner Bodenproben. © NDR / Christine Schroeder

Falke und die neue Partnerin Grosz - von einem eingespielten Team sind sie noch weit entfernt - ermitteln mit wachsendem Unbehagen in einer bedrohlichen Gemengelage. Hier der Öko-Mob, dort ein wahnsinniger Eremit, da die Gierigen, die sich von den Frackingleuten die Bedenken abkaufen lassen. Würde Falke nicht ständig zum kriminellen Sohn nach Hamburg reisen, um über Umwege die gefühlige Rockband AnnenMayKantereit zu einem Cameo-Auftritt im Nachtklub zu treffen, der klaustrophobische Horror wäre perfekt.

Auch deshalb, weil die junge TATORT-Regiedebütantin Sabine Bernardi eindrucksvolle Bilder in den schmalen Budgetrahmen stellt. Es dampft und dröhnt im Wald und über den labyrinthischen Rohrleitungen der Frackinganlage. Die drohende Enthemmung ist überall mit Händen zu greifen, zielgenau platziert auf der Schwelle zwischen Wahn und Wirklichkeitsbeschreibung. Kannibalismus aus Angst vorm Gefressenwerden - die Ultima Ratio des Spätkapitalismus ist im deutschen Krimi selten trefflicher ins Bild gesetzt worden. Wäre doch schade, wenn den experimentierfreudigen TATORT-Machern dieser Zahn gezogen würde. Sie sollen ja auch morgen noch kräftig zubeißen können.



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3