Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.06.2018. --> Bis heute wurden 1074 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

TATORT: Schloßplatz Stuttgart

"Stau"-Premiere beim SWR-Sommerfestival

Am 2. Juni 2017 wurde der TATORT "Stau" auf dem SWR-Sommerfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz erstmals 5.000 gespannten Zuschauern vorab präsentiert. Mit großem Applaus goutierten die Besucher der Premiere den neuen TATORT von Dietrich Brüggemann. Eine Bildergalerie von der Veranstaltung.

Die Stimmung ist ausgelassen. Vor der Vorführung des mit Spannung erwarteten TATORTs beantworten die Hauptdarsteller Richy Müller und Felix Klare noch einige Fragen der SWR-Moderatorin vor 5.000 Zuschauern.
Auch der Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Brüggemann war in Stuttgart anwesend. Neben ihm der Co-Autor Daniel Bickermann. Beiden haben gemeinsam das Drehbuch zu Stau geschrieben. Für beide war der Rummel auf dem SWR-Sommerfestival auch eine Premiere, denn es war für beide ihr erster TATORT.
Die Hauptdarsteller treffen auf die Drehbuchautoren und den Regisseur. Richy Müller fand im Interview mit TATORT-FUNDUS für die Zusammenarbeit mit Regisseur Dietrich Brüggemann nur positive Worte.
Ebenfalls auf das Podium werden die SWR-Verantwortlichen gerufen: die Redakteurin Brigitte Dithard (3 v.r), die Produzentin Franziska Specht (2 v.r) und der kommissare SWR-Fernsehfilmchef Dr. Manfred Hattendorf (ganz rechts). Sie haben das Filmprojekt senderseitig ermöglicht.
Von links: der kommissarische SWR-Fernsehfilmchef Dr. Manfred Hattendorf, die Redakteurin Brigitte Dithard, der Regisseur Dietrich Brüggemann und der Kameramann Andreas Schäfauer
Unter großem Applaus verneigen sich die Filmemacher vor dem begeisterten Publikum des SWR-Sommerfestivals. Nicht zum ersten Mal hat eine TATORT-Premiere auf dem Stuttgarter Schloßplatz die Zuschauer überzeugt.
Gleich nach der Premiere auf dem Sommerfestival sind die Redakteure des TATORT-FUNDUS unter dem Eindruck der nachgestellten Weinsteige aus dem vorgeführten Film direkt an die Stelle der realen Weinsteige gefahren. An diesem warmen sommerlichen Abend zeigt sich: die Weinsteige im Film ist wirklich sehr genau nachgebildet worden. Verantwortlich dafür war der Szenenbildner Prof. Klaus-Peter Platten
Alle Bilder: Kai Tobie
Zusammenstellung/Texte: Francois Werner
TATORT: WEINSTEIGE STUTTGART

TATORT: Stau

Feierabendzeit an einem Herbsttag in Stuttgart. Die Stadt steht im Stau. Alle wollen nach Hause, keiner kommt voran. In einer Wohngegend liegt ein junges Mädchen tot am Rande der Fahrbahn. Schädelbasisbruch, das könnte ein Unfall mit Fahrerflucht sein, aber auch eine absichtliche Tötung. Der einzige Zeuge ist erst drei Jahre alt und entsprechend unzuverlässig. Also macht Thorsten Lannert sich auf zu der Wagenschlange, sichert Spuren, sammelt Aussagen und begegnet dabei der ganzen Bandbreite von zunehmend gereizten Heimkehrern.
TATORT-Erstsendung am Sonntag, 10. September 2017

TATORT: STAU

Nein, diesmal geht es nicht um Stickoxyde oder Feinstaub, wir sind nicht am Neckartor oder auf der Durchgangsader B 10, wo die deutschen Verschmutzungsrekorde gemessen werden. Aber die Weinsteige, die sich von der Stuttgarter Innenstadt hochschlängelt zum Fernsehturm und zur Autobahn, ist auch nicht schlecht. Dort sind die Staus programmiert. Wilfried Geldner über den neuen TATORT Stau

INTERVIEW MIT RICHY MÜLLER

Richy Müller spielte in „Stau“ zum 21. Mal den Hauptkommissar Thorsten Lannert. Welches Alleinstellungsmerkmal dieser Kommissar heute noch hat, was der Darsteller über das Privatleben der Ermittler denkt und wofür sich der Schauspieler immer wieder einsetzt, verrät er im Interview.

INTERVIEW MIT DIETRICH BRÜGGEMANN

Dietrich Brüggemann hat mit „Stau“ seinen ersten TATORT-Film inszeniert. Im Interview erklärt er, was die Besonderheiten seines Erstlingswerks sind, welchen logistischen Aufwand die Dreharbeiten erforderten und welche Bedeutung Filmmusik oder Autobatterien haben können. "Stau" läuft in Kürze als Premiere auf dem Filmfestival des Deutschen Films in Ludwigshafen und am 10. September 2017 in DasErste.

INTERVIEW MIT SZENENBILDNER PROF. KLAUS PETER PLATTEN

Prof. Klaus-Peter Platten hat über Jahre zahlreiche TATORTe aus Süddeutschland als Szenenbildner gestaltet. Im Interview erzählt er, wie bei der neuesten Stuttgarter-Folge Stau vorgegangen ist, um die Weinsteige möglichst realistisch nachzubilden.

FANS BEIM MEET & GREET

Am 2. Juni 2017 wurde der TATORT "Stau" auf dem SWR-Sommerfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz erstmals 5.000 gespannten Zuschauern vorab präsentiert. Vorher konnten ausgewählte TATORT-Fans an einem Meet & Greet teilnehmen und die Hauptdarsteller Richy Müller und Felix Klare hautnah miterleben. Einige Bilder von der Veranstaltung



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3