Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Virus

Bibi im Schneewittchensarg

Der ORF-TATORT mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser überzeugt meist durch eine gekonnte Mischung aus Krimi-Spannung, ernstem Hintergrund und durchaus auch einer Prise trockenem Humor. Dass dieses Rezept diesmal schwieriger umzusetzen war, liegt wohl auch am Thema: Es geht um nicht weniger als um die Seuche Ebola, diese in Afrika immer wieder ausbrechende tödliche Krankheit, gegen deren Erreger es noch immer kein Gegenmittel gibt.

Die Ermittler. © ARD Degeto / ORF / Epo Film / Hubert Mican

Da führt es natürlich etwas weit weg, wenn sich die Wiener Ermittler, hier einmal wieder im Sondereinsatz in der Steiermark, zu Beginn beim Fitnesstraining ringend in den Armen liegen - ein erstaunliches Gliederverrenken, allerdings nicht wenig auch einem erotischen Vorspiel gleich. Dieses Freizeitvergnügen währt nicht lange, weil im Tatort "Virus" im Steinbruch zu Pöllau in der Oststeiermark ein Toter der Identifizierung harrt.

Während Fellner und Eisner ermitteln, schwingen sich bald andere - Ärzte, Gesundheitsbeamte - zu ausufernd komischen Szenen auf. In einem "Fluchthof" (Asylheim) hat ein hilfreicher Arzt zahlreiche Flüchtlinge aus Afrika untergebracht. Der Bruder des Arztes, Manager eines der Familie gehörenden Steinbruchs, ließ dort anerkannte Asylbewerber, aber auch anonyme Flüchtlinge arbeiten. Der Tote aber, der nun unter Steinen entdeckt wurde, war keiner von ihnen, er ist auch den Asylanten fremd. Wer aber ist der Mann?

Steinbruch-Besitzer Reuss mit seiner Ehefrau und seinem Bruder. © ARD Degeto / ORF / Epo Film / Hubert Mican

Das alles reißt naturgemäß Bibi Fellner und Moritz Eisner aus ihrem beschaulichen Geburtstagstreff - Bibi hatte Moritz zum Verzehr eines Huhns zu sich gebeten. In der Steiermark grassieren derweil bereits die Vorurteile. Natürlich kann der Täter nur ein Schwarzer gewesen sein. An den Stammtischen werden erste Reden geschwungen. Erst recht, als der findige Gerichtsmediziner Kreindl entdeckt, dass der Tote mit dem Ebolavirus infiziert war - und obendrein wurde er bereits vor der Explosion tödlich verletzt.

Da hat nicht nur alles wortgewaltige Medizinerspreitzen ein Ende, da greift nun der Vertreter der übergeordneten Gesundheitsbehörde mit vielfachen Regularien ein. Endlich hat er sein organisatorisches Meisterstück vor Augen: Quarantäne für alle! - Am Ende wird es auch Bibi Fellner treffen, die dann in einem fahrbaren Schneewittchensarg liegen muss. Eisner, der sie bedauert, hat sich zu früh gefreut. Der Mann vom Gesundheitsamt verordnet zuletzt auch für ihn die Isolation.

Eisner und Fellner ermitteln in einer Asylunterkunft. © ARD Degeto / ORF / Epo Film / Hubert Mican

Afrika sei wohl weit, ist in diesem TATORT ein frommer Schlüsselsatz. Wir in Europa kümmerten uns zu wenig um die dortigen Menschen. Das Zitat fällt in einer Rückblende: Zwischen Albert, dem Arzt und Bruder des Steinbruchmanagers, und einem schwarzafrikanischen Mitstreiter aus den Krankenhaus-Tagen in Afrika, hatte es eine heftige Auseinandersetzung gegeben. Albert habe sein einst gegebenes ärztliches Versprechen ("Genfer Gelöbnis") gebrochen und seine Patienten im Stich gelassen.

Die tödliche Auseinandersetzung wird allerdings nur gestreift. Stattdessen gibt es die Botschaft, dass seit langem nicht genügend für die Vernichtung des Ebola-Virus und überhaupt den afrikanischen Kontinent getan worden sei. Die Botschaft hört man wohl. Doch es gelang nicht wirklich, sie auch in einen spannenden Krimi einzubinden.

Wilfried Geldner
Teleschau Mediendienst


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3