Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Amour fou

Zwischen Baudelaire und Beton

Mathe beherrscht er, der Rektor der Gesamtschule im Neuköllner Rollbergkiez. "80 Prozent unserer Schüler haben Migrationshintergrund", rechnet er den Berliner Kommissaren Nina Rubin und Robert Karow vor. "79 Prozent sind homophob." Lauter harte Jungs und Mädchen. Aber der Härteste, das ist der Lehrer Enno Schopper, der in diesem Umfeld offen schwul lebt und gemeinsam mit seinem Mann sogar einem geläuterten Problembengel vom Kiez eine Ersatzfamilie bietet.

Bizarre Leichenfunde haben beim Berliner TATORT Tradition. © RBB / Andrea Hansen

Oder besser gesagt: bot. Denn Enno Schopper ist tot, erschlagen und bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. "Fragen Sie mal die Kids im Kiez, was man am besten mit Schwulen macht", raunt sein hinterbliebener Lebenspartner Armin Berlow. Das ist aber nur eine Täterhypothese in einem wendungsreichen Wahnsinnskrimi, mit dem der 2015 neu aufgelegte Hauptstadt-TATORT endlich seine Möglichkeiten ausschöpft.

Was passiert, wenn extrem unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinanderprallen? Nirgendwo sonst könnte man davon besser erzählen als in Berlin. Wo sonst läge so etwas auf der Hand: dass zwei schwule Bohemiens den pubertierenden Sohn eines aus Kroatien stammenden Intensivstraftäters unter ihre Fittiche nehmen und ihm zwischen Schallplattensammlung und Bücherwand ein mit Parkett ausgelegtes Bildungsparadies bauen.

Armin Berlow hatte mit seinem Lebensgefährten einen Kiezjungen "adoptiert". © RBB / Andrea Hansen

Hier die präpotenten Gewächse der Betonwüste, dort die "Blumen des Bösen" im französischen Original: Duran Bolic hat die Chance beim Schopf gepackt und sogar von einem Auslandsstudium geträumt. Doch jetzt ist er verschwunden, da das eine Ersatzelternteil tot ist und das andere tatverdächtig. Hat die "Mutti" in dieser unorthodoxen Familienaufstellung vielleicht aus Eifersucht getötet? Armin Berlow, ein gescheitelter Dandy, der das geerbte Vermögen des Vaters im großstädtischen Ennui versenkt, ist für die Kommissare der Schlüssel zu diesem Fall. Ganz besonders für Robert Karow, der dem männlichen Geschlecht bekanntlich in Liebesdingen nicht abgeneigt ist. Berlow erkennt es gleich und säuselt dem Schutzanzug tragenden Ermittler zweideutig zu: "Wenn Sie die Kapuze aufsetzen, sehen Sie aus wie so'n Woody-Allen-Spermium."

Rubin und Karow sehen sich an einer Neuköllner Gesamtschule um. © RBB / Andrea Hansen

Jens Harzer ist als schwuler Westentaschenbaudelaire mit blasiert gelupfter Oberlippe eine ziemliche Sensation, man kann es schwer anders sagen. Erst unlängst geisterte dieser Ausnahmeschauspieler als sanfter Todesengel durch einen Tukur-TATORT. Wenn sich der eher film- und fernsehscheue Theatergigant im Sonntagskrimi jetzt regelmäßiger die Ehre gibt, wäre das gewiss nicht zum Nachteil der ARD-Reihe. Vor allem aber ist erfreulich, dass die Macher des Hauptstadtkrimis offenbar verstanden haben, dass es sich um genau das handelt: eine Einzelstückreihe.

Der Versuch, dem TATOR mit Gewalt eine moderne Serienkonfektion überzustülpen, versandete in der letzten Berliner Folge "Dunkelfeld" im Lachhaften. Gut, dass diese vielen "horizontal" gestreckten "Backstorys" um die dunkle Vergangenheit der imposanten Arroganzbestie Karow nun auserzählt sind. Der Autor Christoph Darnstädt (er schrieb mit zweifelhafterem Fortune sämtliche Til-Schweiger-TATORTe) und die Regisseurin Vanessa Jopp haben mit "Amour fou" einen Krimi hingestellt, der aus sich selbst heraus begeistert, weil an alles gedacht wurde: an eine überragende Besetzung, rasiermesserscharfe Dialoge, stimmige Milieus und einen kunstvoll verzwickten Fall, der einen bis zur letzten Sekunde in Atem hält. So einfach ist das nämlich. Und doch so schwer.

Jens Szameit
Teleschau Mediendienst
 
 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3