Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 27.05.2018. --> Bis heute wurden 1072 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wir - Ihr - Sie

Verdorbene Früchtchen

Gleiches Recht für alle - das ist nur fair so. Nachdem, man erinnert sich lebhaft, die Hauptstadtkommissarin Nina Rubin in ihrem Auftaktfall im März 2015 mit einem Innenhofquickie eingeführt wurde, darf man nun in Film Nummer drei ihren Partner Robert Karow in einem gleichfalls delikaten Moment beobachten.

 

Der erste offen schwule (oder doch bisexuelle?) Kommissar der TATORT-Geschichte, hat das Ganze sogar selbst heimlich aufgenommen, und so sehen nun er und die trefflich amüsierten Kollegen vom Revier am Computerbildschirm, dass ihm seine Diskobekanntschaft nach vollzogenem Liebesakt die Tatwaffe vom Mord an Karows Ex-Partner untergeschoben hat. Der Verdacht gegen den Ex-Drogenfahnder ist fürs Erste ausgeräumt, endlich raus aus der U-Haft, dann kann's ja weitergehen mit den Ermittlungen, auch in eigener Sache. Vorausgesetzt, man erinnert sich als Zuschauer noch in etwa an das, "was bisher geschah" ...

Dass die Macher nach dem Vorbild moderner Fernsehserien folgenübergreifende Handlungsstränge eingebaut haben, ist neben der ungezügelten Gewaltdarstellung sicher der gewagteste Aspekt am Projekt Hauptstadt-TATORT. Gerade mal zwei Fälle laufen pro Jahr - da kann es nicht schaden, dass eingangs noch mal das Geschehene in Rückblenden in Erinnerung gerufen wird. Dennoch: Bedeutsam ist bei einem TATORT schon auch der einzelne, der jeweils aktuelle Fall. Den zu vernachlässigen, wäre ganz schlecht. Nach zwei stilistisch interessanten, aber inhaltlich durchwachsenen Debütfolgen haben das die Autorin Dagmar Gabler und der Regisseur Torsten C. Fischer erkannt und beherzigt.

 

Die Episode "Wir - Ihr - Sie" gestaltet sich erst schockierend, dann ein bisschen wirr, aber spätestens ab der Filmhälfte rundheraus packend und aufwühlend. Eine junge Frau, Architektengattin und Mutter eines pubertierenden Sohnes, wird in der Tiefgarage einer dieser schrecklichen Shoppingmalls von einen Jeep angefahren, zerquetscht und schließlich überrollt. Anhand der Aufzeichnungen der Überwachungskameras lässt sich leicht herausfinden, wem der Wagen gehört: einer leicht verlebten Kneipenbedienung mit Drogenproblem, die auch noch ein Verhältnis mit dem Ehemann der Ermordeten hatte.

Während die Kneipenbedienung beteuert, ihr Auto sei geklaut worden, fällt die Aufmerksamkeit der Ermittler auf drei Mädchen aus der Nachbarschaft des Opfers, die zur Tatzeit im Mallinneren shoppen waren. Paula, Louisa und Charlotte sind der Girlie gewordene Albtraum jedes Kulturpessimisten. Die eine hat einen Anwalt als Vater, die anderen beiden kommen aus mehr oder minder prekären Verhältnissen.

 

Gemeinsam ist ihnen ein bis an die Schmerzgrenze an Konsumgeilheit, Oberflächlichkeit und Handyobsession ausgerichteter Lebensentwurf. Äußerlich würden die Schülerinnen in Heidi Klums alljährlichem Nachwuchsmodelhühnerstall nicht auffallen, sprachlich und empathisch sind sie aber unters menschenwürdige Minimum verkümmert. Die Nachbarin wurde totgefahren? Alter, nerv nicht. Wir wollen gerade Party machen!

Weil die getrennt lebende Kommissarin Rubin viel Stress daheim hat und weil Kollege Karow weiter die Arroganzbestie in Nadelstreifen spielt, zeigt sich Berlin zwischen sanierten und unsanierten Kiezimmobilien von seiner schroffsten Seite. Der klügste Kniff des Drehbuchs: dass die Frage "Wer war's" unüblich früh von interessanteren Fragen abgelöst wird - "Warum?" und "Wie lässt es sich nachweisen?" Dann kommt schon wieder der nächste Cliffhanger. Klar: Die pulsierende Hauptstadt kommt eben nie zur Ruhe. Der eher provinziell sozialisierte TATORT-Durchschnittsgucker hat hingegen bis zur Anschlussfolge wieder ein paar Monate Zeit, sich zu sammeln.



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3