Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.11.2018. --> Bis heute wurden 1084 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > ab 2010 > 2014 > 913 Freigang > 

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 913. Folge 

Freigang

Sendelänge: 89:00

Drehbuch:
Martin Eigler, Sönke Lars Neuwöhner
Regie:
Martin Eigler
Erstsendung:
9.6.2014
Produktions-
sender:
SWR
Produktionsfirma:
Maran Film
Drehort:
Stuttgart, Göttingen, Baden-Baden, Karlsruhe, JVA Rosdorf
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Brigitte Dithard, Manfred Hattendorf
Quote bei Erstsendung:
6.42 Mio. / 23.20%



Inhalt:


I.Ein besseres Alibi gibt es gar nicht: Holger Drake, der Hauptverdächtige im Mordfall Irina Meinert, saß zur Tatzeit im Gefängnis. Wie also konnte seine DNA an den Tatort gelangen? Thorsten Lannert und Sebastian Bootz ist klar: Entweder stimmt etwas nicht mit der Spurenlage - oder mit dem Gefängnis. Für Letztes spricht, dass zwei Jahre zuvor ein anderer Mordfall unaufgeklärt blieb, weil der Hauptverdächtige im selben Gefängnis einsaß. Von außen ist keine Lücke im Vollzugssystem nachweisbar. Deshalb bekommt Thorsten Lannert als Peter Seiler einen Job im Vollzug und soll nun undercover herausfinden, was in dem Knast nicht stimmt. Je mehr er dort akzeptiert wird, desto deutlicher wird, dass sich korrupte Strukturen ausgebildet haben. Von innen versucht Lannert, an Sicherheitschef Franke heranzukommen, von außen macht Bootz Druck auf Holger Drake. Und währenddessen wächst die Gefahr, dass Maulwurf Lannert enttarnt wird ...

II.Der Hauptverdächtige im Mordfall Irina Meinert steht schnell fest, denn am Tatort wurde männliche DNS gefunden, die sich dem geschiedenen Mann des Opfers zuordnen lässt, Holger Drake. Doch Drake kann ein felsenfestes Alibi vorweisen: Er sitzt seit Jahren in der JVA Zuffenhausen, weil er den Liebhaber seiner Exfrau zu Tode geprügelt hatte. Es sieht so aus, als müssten Sebastian Bootz und Thorsten Lannert sich einen anderen Verdächtigen suchen. Andererseits: Zwei Jahre vorher gab es einen ähnlichen Fall, auch damals saß der mutmaßliche Täter in der JVA ein. Die gilt eigentlich als modernes Vorzeigegefängnis. Aber das Misstrauen der Kommissare ist geweckt. Um hinter die Kulissen der JVA blicken zu können, wird Thorsten Lannert als Vollzugsbeamter in Zellentrakt 3, in dem auch Drake einsitzt, eingeschleust. Unter dem Namen Peter Seiler soll er undercover ermitteln und Unregelmäßigkeiten in dem Gefängnis auf die Spur kommen.

In seiner neuen Identität bekommt Thorsten Lannert tatsächlich interessante Einblicke in die Gefängniswelt, die das Bild vom Vorzeigeknast in Frage stellen. Einige Insassen scheinen ausgesprochen selbstbewusst auf Privilegien zu bauen, andere sind nicht nur für die Gefangenen, sondern auch für die Vollzugsmannschaft die Underdogs. Kollegen wie Schultz, Gellert, Scheffler vermitteln ,,Peter Seiler" das Bild eines familiären Zusammenhalts, aber handelt es sich dabei nur um verlässliche Arbeitsatmosphäre oder verbirgt sich mehr dahinter? Je stärker Peter Seiler integriert wird, desto öfter erlebt er, dass Trakt 3 sich durchaus eigene Regeln im Umgang zwischen Vollzugsbeamten und Insassen gegeben hat.

Sebastian Bootz versucht inzwischen auf offiziellem Weg herauszufinden, wie Drake das Gefängnis verlassen haben könnte. Vor allem Andreas Franke, der Leiter des allgemeinen Vollzugs, wiegelt ab: ,,Sein" Gefängnis ist sicher, alles überprüf- und beweisbar. Franke ist auch für Thorsten Lannert eine Schlüsselfigur. Denn es ist kaum vorstellbar, dass er nicht weiß oder zumindest ahnt, dass in Trakt 3 immer wieder Waren und Dienstleistungen zu den Gefangenen geschmuggelt werden. Zumal die Vollzugsbeamten großen Respekt vor Franke, dem ,,King", erkennen lassen. Unter ihnen scheint Carsten Scheffler am ehesten bereit, Peter Seiler sein Vertrauen zu schenken. Scheffler ist ganz offensichtlich bedrückt und verunsichert. Doch er steht unter dauernder Beobachtung von Schultz, der auch sein Schwiegervater ist. Noch bevor Thorsten Lannert zu ihm vordringen kann, bringt der junge Vollzugsbeamte sich um. Nun spitzt die Situation sich spürbar zu. Gleichzeitig sucht Andreas Franke die Nähe von Peter Seiler. Offensichtlich wird der Neue geprüft. Weil Franke etwas ahnt? Oder weil er ihn einbeziehen will? Ist also Andreas Franke der Kopf hinter den Deals im Gefängnis?

Sebastian Bootz versucht von Carsten Schefflers Witwe Barbara zu erfahren, ob dessen Selbstmord mit seinem Job und womöglich sogar mit dem Mord an Irina Meinert zu tun haben könnte. Doch Barbara hat Angst zu reden, macht nur Andeutungen. Ihre Angst ist durchaus berechtigt, nicht nur ihr Vater, sondern auch Andreas Franke beobachten genau, was Barbara der Polizei mitteilt. Thorsten Lannert und Sebastian Bootz beschließen, den Druck zu erhöhen. Damit erhöht sich die Gefahr nicht nur für den Maulwurf Lannert, sondern auch für Barbara Scheffler.


Besetzung:

Kriminalhauptkommissar Thorsten Lannert - Richy Müller
Kriminalhauptkommissar Sebastian Bootz - Felix Klare
Emilia Àlvarez [Staatsanwältin] - Carolina Vera
Nika Banovic [Kriminaltechnikerin] - Mimi Fiedler
Rechtsmediziner Dr. Daniel Vogt - Jürgen Hartmann
Andreas "King" Franke - Herbert Knaup
Alfons Schultz - Hans-Heinrich Hardt
Barbara Scheffler - Valerie Koch
Jaanus Drake - Tambet Tuisk
Armin "Jellybelly" Giese - Timo Dierkes
Stefan Gellert - Christian Koerner
Carsten Scheffler - Matthias Ziesing





Stab:

2nd Unit Kamera - Nikolai Herrmann
Außenrequisite - Markus Lorenz
Besetzung/Casting - Clemens Erbach
Besetzung/Casting - Antje Wetenkamp
Continuity - Anke Wagner
Erster Aufnahmeleiter - Birgit Simon
Herstellungsleitung - Michael Reusch
Kamera - Andreas Schäfauer
Kameraassistenz - Peter Sebera
Kameraassistenz - Mirjam Weisflog
Kameraassistenz - Fanny Dzierzon
Kameraassistenz - Holger Jung
Kamerabühne - Stefan Hübscher
Kostüme/Kostümbild - Stephanie Kühne
Maske/Maskenbildner - Thea Hanisch-Moll
Maske/Maskenbildner - Claudia Koch
Mischung - Marc Schmieder
Motivaufnahmeleitung - Ellen Sammet
Musik/Filmkompositionen - Johannes Kobilke
Oberbeleuchter - Volker Manz
Producer - Nils Reinhardt
Produktionsassistenz - Daniele Fritz
Produktionsleitung - Wolfgang Krenz
Produzent - Sabine Tettenborn
Regieassistenz - Axel Rottmann
Requisite - Helmut Lippmann
Requisite - Stephanie Brachmann
Requisite - Silke ten Hove
Schnitt - Martina Butz-Kofer
Set-Aufnahmeleitung - Daniel Stoll
Sounddesign - Jürgen Kramlofsky
Standfotografie - Johannes Krieg
Steadicam - Rafael Maria Müller
Stunt Koordination - Rainer Werner
Szenenbild - Andreas C. Schmid
Ton/Filmtonassistenz - Till Ortner
Ton/Filmtonmeister - Lutz Pape




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3