Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 07.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Frühstück für immer

Fast verblüht

Freche Frage, Herr Keppler! "Warst Du schon mal auf ner Ü-40-Party?" Die verblüffende Antwort seiner Kollegin und Ex-Frau: "Nein, da darf ich nämlich noch nicht rein." - Hätten wir das also auch noch geklärt. Jetzt, da sich die Amtszeit der Leipziger Mordermittler Keppler und Saalfeld dem Ende entgegenneigt. Die von der 48-jährigen Simone Thomalla gespielte Polizistin ist doch tatsächlich noch keine 40 - ein netteres Kompliment hätte ihr das Drehbuch kaum machen können.

Julia Marschner ist entsetzt, dass ihre beste Freundin ermordet wurde. © MDR / Steffen Junghans

Frühstück für immer ist der drittletzte Fall mit den ungleichen Partnern aus Sachsen, deren Verträge der MDR bekanntlich nicht verlängern will. Noch zwei weitere TATORTe wird es mit Martin Wuttke und Simone Thomalla geben, ab 2016 soll dann ein neues Revier in Sachsen aufmachen, über dessen genauen Standort und Personal derzeit noch beraten wird. Wird man die Glamouröse und den Grantler vermissen? Für Fälle wie diesen hier nur bedingt.

Wobei positiv festzuhalten ist: Thematisch hat man sich diesmal nicht wie schon so oft verhoben - auch gibt es kein überdrehtes Action-Finale. Die TATORT-erfahrene Regisseurin Claudia Garde drehte einen eher leisen Film über die Liebensnöte von Single-Frauen im so apostrophierten "besten Alter". Stichwort: Ü-40-Party.

Mike Sartorius empfängt die Kommissare Saalfeld und Keppler "oben ohne". © MDR / Steffen Junghans

Auf einer solchen wurde die amüsierfreudige Julia Marschner zuletzt in Begleitung ihrer beiden besten Freundinnen lebend gesehen. Am nächsten Morgen finden die Kriminaltechniker an ihrer Leiche Spuren von Fesselspielchen. Mit wem hatte sie die Party am Abend zuvor verlassen? Das ist einer der entscheidenden Sachverhalte, die Keppler und Saalfeld bei ihren ermüdend vielen Befragungen zu klären haben.

Ein irrelevanter Ansatz ist das auch für einen Krimi durchaus nicht: Wie gehen Frauen jenseits der 40 um mit ihren vermeintlich verblassenden Reizen, wenn sie keinen Mann an der Seite haben, aber so gerne einen hätten? Das Drehbuch von Katrin Bühlig kratzt keineswegs nur an der Oberfläche, legt aber den hadernden Damen bisweilen recht schwülstige Satzkonstrukte in den Mund, die wahrscheinlich niemand im Gespräch mit Polizisten so druckreif von sich geben würde.

Tom Römer ist eifersüchtig auf Peter Hauptmann. © MDR/Steffen Junghans

Eine Schau ist allerdings Franz Dinda als etwas dümmlicher Sachsencasanova mit großem Ego und putzigem Dialekt. Er spielt nachgerade furios Julia Marschners verflossenen Liebhaber, der inzwischen mit deren Tochter zusammen ist. Kann es etwas Demütigenderes geben für eine reife Klasse-Lady?

Doch genau so sehen sämtliche Liebes- und Abhängigkeitsbeziehungen in diesem TATORT nun mal aus, wohin man auch schaut. Männer, die die Haltlosigkeit der spätblühenden Schönheiten für schnellen Sex schamlos auszunützen wissen, und ihnen gegenüber gleich haufenweise unterwürfige Frauenfiguren, denen die Torschlusspanik jede Würde raubt. Abgesehen von der wieder mal taffen Hauptkommissarin natürlich. Aber die hat auch leicht reden - die ist ja noch keine 40.

Jens Szameit - Teleschau Mediendienst


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3