Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.11.2018. --> Bis heute wurden 1084 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > ab 2010 > 2014 > 900 Zirkuskind > 

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 900. Folge 

Zirkuskind

Sendelänge: 88:06

Drehbuch:
Harald Göckeritz
Regie:
Till Endemann
Erstsendung:
16.2.2014
Produktions-
sender:
SWR
Produktionsfirma:
Maran Film
Drehort:
Ludwigshafen, Baden-Baden und Umgebung, Rastatt
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Melanie Wolber, Manfred Hattendorf
Quote bei Erstsendung:
9.38 Mio. / 25.20%



Inhalt:


I.Clowns, Kamele, Seilakrobaten - im kleinen Wanderzirkus ,,Burani" genießen Lena Odenthal und Mario Kopper die Vorstellung und lassen sich verzaubern. Nur wenige Stunden später suchen sie die Manege erneut auf: Ein Mitglied der Zirkustruppe ist tot aufgefunden worden, Pit, ein Zirkus-Mitarbeiter, wurde erschlagen. Bei ersten Vernehmungen erzählt Robbi, der Bruder des Toten, von einem Streit in einer Kneipe und von einem Unbekannten, der sich am zirkuseigenen Unimog zu schaffen gemacht haben soll. Eine erste Spur? Die Kommissare finden noch andere Hinweise. So sind im Handy des Toten Anrufe aus Tunesien aufgezeichnet, dem Überwinterungsort des Zirkus´. Bilder zeigen Pit und Feli, die Tochter der Zirkusdirektorin, als Paar - war Eifersucht im Spiel? Und: Welche Rolle spielt die Patriarchin Louisiana, die offen zugibt, Pit nicht gemocht, ihn aber dennoch gebraucht zu haben? Die Ermittler gehen zahlreichen Spuren nach und kommen zunächst nicht weiter...

II.Zirkus Burani hat vielleicht kein üppiges Programm, aber in seinen Vorstellungen ist das Publikum begeistert bei der Sache. Mario Kopper sowieso, der zum Kind im Manne steht. Und auch Lena Odenthal ist als Zirkusbesucherin nicht unempfänglich für die besondere Atmosphäre der Manege. Am Morgen nach der Vorstellung allerdings ist die Magie dahin. Einer der Feuerschlucker liegt in der Manege - während der Nacht erschlagen von einem Unbekannten. Lena und Kopper kommen wieder, diesmal als Ermittler. Pit Sonner hieß der Tote, dessen Bruder Robbi ebenfalls beim Zirkus angeheuert hat. Dass er selbst momentan auf Bewährung ist, erzählt Robbi den Kommissaren ziemlich bald. Warum aber jemand seinen Bruder erschlagen haben könnte, davon hat er angeblich keine Ahnung. Mit einer Ausnahme: In einer Kneipe wurden die beiden von einem Unbekannten ziemlich heftig und anscheinend grundlos angegangen.

Die entscheidende Frau im Zirkus Burani ist Elisabeth Winkler, die Patriarchin, die Lousiana genannt wird. Wie ihr verstorbener Mann hat sie ein Zirkusleben geführt und auch ihre Tochter Feli ist in der Manege aufgewachsen. Der Erhalt des Zirkus', das macht Lousiana Lena Odenthal ziemlich schnell klar, ist ein von ihr geliebter, aber stets schwieriger Lebensinhalt. Zwischen altmodischer Ablehnung der ,,fahrenden Gesellen" und Konkurrenz durch aktuelle Freizeitvergnügen versucht die Patriarchin, das Überleben des Zirkus Burani zu sichern. Das Winterengagement in Tunesien war da ein wahrer Segen.

Weil Pit Sonner zahlreiche Anrufe von einem tunesischen Prepaidhandy erhalten hatte, fragen sich Lena und Kopper allerdings, ob er und sein Bruder Robbi dieses Winterquartier womöglich für illegale Aktivitäten nutzten. Viel Geld ist im Zirkus nicht zu verdienen, da würde es nicht erstaunen, wenn die Brüder, die ohnehin keine geborenen Zirkusleute sind, sich auf Nebengeschäfte verlegt hätten. Es könnte sogar sein, dass Feli darüber Bescheid wusste. Denn es gibt Fotos, die Pit und Feli als verliebtes Pärchen zeigen. Feli aber, so charmant sie als Akrobatin Miss Felicitas wirkt, ist als Zeugin überaus zurückhaltend. Liebe war nicht, sagt sie aus, höchstens ein Flirt. Und überhaupt hat sie eigentlich nichts zu sagen. Ein gewisses Unbehagen ist ihr trotzdem anzumerken. Wegen ihrer Beziehung zu Pit? Weil sie von krummen Geschäften wusste? Oder trifft doch eher Lenas Vermutung zu, dass Feli mit ihrer Bestimmung hadert, ihr Leben ganz und gar dem Zirkus weihen zu müssen? In jedem Fall schlummert unter der Oberfläche von Zauber der Manege und hartem Überlebenskampf viel Unausgesprochenes im Zirkus Burani.

Ohnehin fragen sich die Kommissare, um was es sich bei den krummen Geschäften gehandelt haben könnte. Drogenschmuggel liegt nahe. Aber es finden sich keinerlei Indizien dafür. Das Auffälligste am Tatort ist eine äußerst ungewöhnliche Glasperle. Und genau die bringt Lena und Kopper, mit Unterstützung einer Expertin des LKA, schließlich auf eine vielversprechende Spur: Möglicherweise haben die Brüder sich in Antiquitätenschmuggel verwickeln lassen. Ein Geschäft mit einer hohen Gewinnmarge, bei dem aber in diesem Fall etwas schiefgegangen zu sein scheint.

Was Kriminaltechniker Becker außerdem findet, sind Hinweise auf den Unbekannten, der die Brüder nach Robbis Aussage bedroht haben soll. Rauch heißt er und empfängt Mario Kopper äußerst angriffslustig. In Rauch schlummert ein Gefahrenpotential, das ist unübersehbar. Aber seine Wut auf die Zirkusleute scheint eher durchgeknallt und paranoid als zielgerichtet. Lena ist nicht überzeugt, dass er in die illegalen Aktivitäten der Sonner-Brüder verwickelt war. Zumal sie auf nächtlichem Beobachtungsposten im Zirkus einen Unbekannten beim Herumschleichen erwischt. Doch bevor sie diesen überwältigen kann, wird sie niedergeschlagen, der Mann verschwindet. Das ist zwar schlecht für das Selbstbewusstsein, aber es bestärkt Lena und Kopper in der Annahme, dem Mittelsmann auf der Spur zu sein.


Besetzung:

Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal - Ulrike Folkerts
Kriminalhauptkommissar Mario Kopper - Andreas Hoppe
Peter Becker [Kriminaltechniker] - Peter Espeloer
Edith Keller - Annalena Schmidt
Elisabeth "Louisiana" Winkler - Steffi Kühnert
Feli "Miss Felicitas" [Miss Felicitas] - Liv Lisa Fries
Robbi Sonner - Hanno Kofler
Serge Rusak - Carlo Ljubek
Ellen - Shannon Frank
Herbert Rauch - Fritz Roth





Stab:

Aufnahmeleitung - Birgit Simon
Außenrequisite - Silke ten Hove
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Martin Kraus
Besetzung/Casting - Birgit Geier
Continuity - Felix Triebel
Herstellungsleitung - Michael Reusch
Innenrequisite - Jutta Saas
Kamera - Andreas Schäfauer
Kameraassistenz - Oliver Haug
Kameraassistenz - Michael Ciesielski
Kameraassistenz - Holger Jung
Kamerabühne - Stefan Hübscher
Kostüme/Kostümbild - Stephanie Kühne
Location Scout - Pamela Schmidt
Maske/Maskenbildner - Martina Hartmann
Maske/Maskenbildner - Tony Longequeue
Mischung - Marc Schmieder
Musik/Filmkompositionen - Jens Grötzschel
Oberbeleuchter - Thomas Boos
Produktionsassistenz - Daniele Fritz
Produktionsleitung - Jürgen Weissenrieder
Produzent - Nils Reinhardt
Produzent - Sabine Tettenborn
Regieassistenz - Till Martinsen
Regieassistenz - Michel Dulisch




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3