Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Der Eskimo

Frankfurter Gefühls-Vereisung

Ein Kurzer, dann noch einer, kurz darauf füllt der Kneipenwirt dem einsamen Mann am Tresen schon wieder Schnaps nach: Ein TATORT, der damit beginnt, dass sich der Chefermittler heillos betrinkt, kann kaum gut aus gehen - wird aber auf jeden Fall spannend. Frank Steier ist Alkoholiker, Geheimniskrämer und ein übellauniger Zeitgenosse, dem es schwer fällt, seine Umgebung nicht permanent anzublaffen und zu demütigen.

Kriminalhauptkommissar Frank Steier. Bild: HR/Bettina Müller

Und doch ist auch der kaputte Kriminaler ein Mann, der zumindest früher mal Gefühle kannte. In seinem neuesten Fall Der Eskimo, einem grandiosen, auf irritierende Art lange äußerst rätselhaften Krimi der Frankfurter Eiseskälte-Schule, öffnet Steier diesmal ein kleines Fenster - mit dem er flüchtige Blicke zurück auf seine eigene Vergangenheit und seine tiefe Verletzlichkeit zulässt.

Noch ziemlich benebelt torkelt Steier im Morgengrauen durch die unwirtliche Kälte eines Frankfurter Stadtparks - und stolpert buchstäblich mitten hinein in den Schauplatz eines Verbrechens. Vor seinen Augen hält eine rot gekleidete Joggerin, die der schwer verkaterte Kommissar nur von hinten sieht, einen entgegenkommenden Läufer an. Der bleibt stehen - und sackt wenige Sekunden später zusammen. Blutüberströmt. Und tot. Steier versucht der brutalen Attentäterin noch nachzusetzen - vergeblich. Das macht seine Säufer-Pumpe nicht mit.

Kriminalhauptkommissar Frank Steier und Jutta Steier. Bild: HR/Bettina Müller

Zurück auf dem Präsidium muss sich der Einzelgänger Vorhaltungen machen lassen, dass er die Täterin entkommen ließ. Außerdem wird er sofort von "seinem" Fall abgezogen - weil Steier ja ein wichtiger Zeuge ist. Nur das Phantombild will er nicht zeichnen lassen. Den zuständigen Mitarbeiter vertröstet er genauso unfreundlich, wie er seine neue Kollegin, Kriminalkommissariarsanwärterin Linda Dräger, anschnauzt: "Was machen Sie hier eigentlich - Schülerpraktikum?", stänkert Steier. Trotzdem lässt er sich gerne von der Neuen herumkutschieren. Der einsame Wolf aus Frankfurt ermittelt weiter - wie so oft auf eigene Faust.

Der erste Weg führt ihn an die Schule seiner Ex-Gattin Julia, die den Nachnamen Steier noch trägt, mit Frank aber so wenig wie möglich zu tun haben möchte. Dennoch hilft sie aus - weil sie ohnehin beinahe unter Schock steht. Nicht nur, dass der Erstochene einer ihrer Lehrerkollegen war. Sie hat Frank, der in früheren Folgen nie etwas von seiner gescheiterten Ehe durchblicken ließ, etwas zu erzählen: Julia ist frisch in Lars verliebt. Sie steht vor einer zweiten Heirat.

Lars "Tony" Quinn. Bild: HR/Bettina Müller

Es liegt in der Natur der Nachtragenden, dass Frank Steier ihr den deutlich jüngeren Nachfolger so nicht einfach durchgehen lassen kann. Er beginnt damit, sich Lars ein wenig genauer anzusehen - und stößt rasch auf Verstörendes: Verbindungen ins Rotlichtmilieu. Doch bevor das neue Wider-Willen-Ermittlerpaar weiterbohren kann, fordert ein zweiter grausamer Todesfall die Aufmerksamkeit von Dräger und Steier: An einer Mainbrücke wird ein weiterer Erstochener aufgefunden.

Es ist ein Toter, der in seiner Wohnung keine Spuren hinterlassen hat - bis auf eine mysteriöse Computer-Festplatte. Darauf befindet sich das Foto einer Eislandschaft und der titelgebende "Eskimo"-Song "The Mighty Quinn", den Bob Dylan einst schrieb und Manfred Mann berühmt machte ...

Kriminalhauptkommissar Frank Steier und Kriminalkommissarsanwärterin Linda Dräger. Bild: HR/Bettina Müller

Es ist jammerschade, dass der TATORT Der Eskimo, eine eisige, ungeschliffene Perle in einer Reihe vieler beeindruckender Krimis aus Frankfurt, schon der vorletzte mit Joachim Król sein wird: Nachdem seine langjährige Film-Partnerin Nina Kunzendorf ausgestiegen war, kündigte er wenig später seinen eigenen TATORT-Abschied an. Alwara Höfels, die es in dem sehr stimmungsvollen, bis zum hochdramatischen Finale fast nicht vorhersagbaren und angenehm mysteriösen Meister-Fall, eine gute Figur abgibt, wird ebenfalls nicht auf dem neuen Revier heimisch werden. Bereits angekündigt ist, dass Margarita Broich und Wolfram Koch das neue Ermittlerpaar spielen werden. Ihr erster gemeinsamer Fall wird 2014 gedreht.

Mit dem TATORT Der Eskimo steuert der HR einen Film bei, der die ARD-Reihe - nach zuletzt einigen eher läppischen Neustarts - bereichert. Regisseur Achim von Borris und sein Co-Drehbuchautor Hendrik Handloegten haben ganze Arbeit geleistet. Fortgesetzt wird die ungewöhnliche ARD-Nacht mit dem auf den Spät-Sendeplatz verschobenen Kölner Krimi TATORT Franziska, der aus Jugendschutzgründen erst um 22.00 Uhr starten darf.

Rupert Sommer - Teleschau Mediendienst


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3