Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 888. Folge 

Happy Birthday, Sarah

Sendelänge: 88:13

Drehbuch:
Wolfgang Stauch
Regie:
Oliver Kienle
Erstsendung:
1.12.2013
Produktions-
sender:
SWR
Arbeitstitel:
Kindersoldaten
Produktionsfirma:
Maran Film
Drehort:
Stuttgart, Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Brigitte Dithard, Manfred Hattendorf
Quote bei Erstsendung:
9.34 Mio. / 26.00%



Inhalt:


I.Es geht um das "Klaus'Haus", ein Jugendhaus an einer der vernachlässigteren Ecken Stuttgarts. Die private Einrichtung ist engagiert und unauffällig - bis einer der Sozialarbeiter ermordet wird. Unter den Jugendlichen in "Klaus'Haus" fällt Thorsten Lannert und Sebastian Bootz vor allem Sarah Baumbach auf, frühreif, aufmüpfig, aus einer ziemlich kriminellen Familie und besonders eifrige Besucherin des Jugendhauses. Sarah könnte in den Mord verwickelt sein, darauf deuten Indizien. Unübersehbar ist jedenfalls, dass sie lieber in der Welt von Frank Schöllhammer lebte. Der Erbe des Gründers von "Klaus'Haus" lädt einmal in der Woche mit großer Geste Jugendliche und Betreuer an den Pool seiner Villa ein. Die Kommissare vermuten allerdings, dass Schöllhammer die für das Jugendhaus bestimmten Stiftungsgelder kreativ in andere Bahnen lenkt. Nicht unmöglich, dass Leiter Sven Vogel und der ermordete Sozialarbeiter davon erfuhren. Doch sie erleben eine Überraschung: Sarah Baumbach gesteht den Mord. Obwohl sich damit alles zu klären scheint, bleiben Lannert und Bootz skeptisch.

II.Der Sozialarbeiter Andreas Haber wird ermordet im Kinder- und Jugendhaus ,,Klaus´ Haus" aufgefunden. Die Ermittlungen von Lannert und Bootz gestalten sich schwierig, denn es gibt viele denkbare Tatabläufe - und zu viele Lügen. Die Kollegin des Toten, Kathi Dorst, sowie sein Vorgesetzter Sven Vogel sind wenig kooperativ und auch der Geldgeber und Förderer von ,,Klaus´ Haus", der Industriellen-Erbe Frank Schöllhammer, schweigt. Ein erster Verdacht fällt auf die 13-jährige Sarah Baumbach, die ständiger Gast im Jugendhaus war, und mit ihrer Schwester Jeanette bei deren Macho-Freund Ronald Prager wohnt. Doch welchen Grund sollte das frühreife Mädchen gehabt haben, Andreas Haber zu ermorden? Verdächtig macht sich auch Frank Schöllhammer. Denn obwohl das Jugendhaus durch die Schöllhammer-Stiftung finanziert wird, fehlt an allen Ecken und Enden Geld, die Zahlungen scheinen eingestellt zu sein. Eine überraschende Wendung nimmt der Fall, als Sarah die Tötung von Andreas Haber gesteht. Zwar passen die vorhandenen Spuren zu ihrer Aussage, aber Lannert und Bootz bleiben skeptisch. Und während Sebastian Bootz seine Ermittlungen kaum mit seinen familiären Verpflichtungen in Einklang bringen kann, gerät Thorsten Lannert unvermittelt in Lebensgefahr...

III.Klaus' Haus ist ein Jugendtreff an einer der vernachlässigteren Ecken Stuttgarts, gefördert von einem reichen Erben, der sich als cooler Wohltäter gibt. In Klaus' Haus wird der Sozialarbeiter Andreas Haber erschlagen aufgefunden. Einige der jungen Besucher, mit denen Thorsten Lannert und Sebastian Bootz es bei ihren Ermittlungen zu tun bekommen, sind aggressiv und problematisch. Aber keiner war in der Tatnacht in der Nähe des Hauses. Sarah Baumbach allerdings, frühreif, aufmüpfig, aus einer ziemlich kriminellen Familie und häufige Besucherin im Jugendtreff, verhält sich auffällig interessiert an den Ermittlungen. Jugendhausleiter Sven Vogel ist eine Vertrauensperson für sie, er hält sie im Großen und Ganzen für erfolgreich eingegliedert. Thorsten Lannert und Sebastian Bootz nehmen Sarah in näheren Augenschein, die darauf ziemlich renitent reagiert.

Das Interesse der Kommissare weckt aber auch Frank Schöllhammer, Sohn des verstorbenen Geschäftsmanns Klaus Schöllhammer, der mit seinem Stiftungsvermögen den Jugendtreff begründete. Der Sohn hat die väterliche Firma inzwischen verkauft und lebt ziemlich gut von seinem Erbe. Er macht sich ein Vergnügen daraus, den wohlhabenden Mäzen zu geben und öffnet einmal in der Woche mit großer Geste Haus und Pool für die Besucher ,,seines" Jugendtreffs. Diesmal kommt auch Thorsten Lannert mit. Denn er fragt sich, warum eine Einrichtung mit so großzügigem Spender neuerdings finanzielle Probleme hat. Schöllhammer präsentiert sich als Sammler und Händler zeitgenössischer Kunst, den finanzielle Fragen weder beschweren noch interessieren. Eine Haltung, mit der Thorsten Lannert sich nicht zufriedengeben kann. Zumal ihm auffällt, dass Schöllhammer zu Sarah Baumbach ein besonders freundschaftliches Verhältnis pflegt.

Auf Sarah deuten auch die Indizien vom Tatort. Als die Kommissare sie damit konfrontieren, gibt die Jugendliche dem Druck nach und gesteht freimütig die Tat. Der Sozialarbeiter habe sie sexuell bedrängt, da habe sie zugeschlagen. Mit diesem Geständnis löst Sarah erst einmal Unglauben aus. Vor allem Sebastian Bootz, der gerade so sehr bemüht ist, die Ansprüche seiner Kinder mit denen seines Jobs zu vereinbaren, leuchtet Sarahs Geständnis nicht ein. Erst als sie ihm beweist, wie sie einen erwachsenen Mann durch den Raum zerren kann, ist er bereit, der Jugendlichen diese Tat zuzutrauen. Doch Sarah, so erwachsen und abgebrüht sie auch wirkt, ist erst 13, also noch nicht strafmündig. Staatsanwältin Emilia Álvarez muss sie auf freien Fuß setzen.

Ohnehin sind die Kommissare auch weiterhin nicht völlig überzeugt von Sarahs Geständnis. Frank Schöllhammer und seine Transaktionen sind ihnen genauso verdächtig wie Sarahs Schwester Jeannette mit ihrem einfältigen, Rottweiler-begleiteten Freund Ronald. Ihre These ist, dass Sarah jemanden deckt, den der ermordete Andreas Haber bei etwas Illegalem erwischen wollte. Lannert und Bootz wollen Sarah, die sie für das eigentliche Opfer halten, dazu bewegen, ihnen die Wahrheit zu sagen. Doch Sarah, schnippisch wie eh und je, bleibt bei ihrer Aussage...


Besetzung:

Hauptkommissar Thorsten Lannert - Richy Müller
Kriminalhauptkommissar Sebastian Bootz - Felix Klare
Emilia Álvarez [Staatsanwältin] - Carolina Vera
Kriminaltechnikerin Nika Banovic - Mimi Fiedler
Daniel Vogt [Gerichtsmediziner] - Jürgen Hartmann
Sarah Baumbach - Ruby O. Fee
Sven Vogel - Tobias Oertel
Frank Schöllhammer - Patrick von Blume
Jeanette Baumbach - Britta Hammelstein
Ronald Prager - Antonio Wannek
Kathi Dorst - Maryam Zaree
Birgit Haber - Charlotte Bohning





Stab:

Außenrequisite - Andreas Fassongé
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Martin Kraus
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Dominic Moser
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Sascha Reinhardt
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Sven Willwersch
Besetzung/Casting - Birgit Geier
Besetzung/Casting - Tina Böckenhauer
Continuity - Patricia Teichert
Digital Colorist - Richard Gröhl
Erster Aufnahmeleiter - Thomas Ruschke
Herstellungsleitung - Michael Reusch
Innenrequisite - Silke ten Hove
Kamera - Jürgen Carle
Kameraassistenz - Andreas Schmidt
Kameraassistenz - Tobias M. Bartl
Kameraassistenz - Mirjam Weisflog
Kameraassistenz - Peter Sebera
Kamerabühne - Stefan Hübscher
Kostüme/Kostümbild - Barbara Fiona Schar
Maske/Maskenbildner - Thea Hanisch-Moll
Maske/Maskenbildner - Claudia Koch
Mischung - Marc Schmieder
Musik/Filmkompositionen - Heiko Maile
Oberbeleuchter - Gerd Walter
Producer - Nils Reinhardt
Produktionsassistenz - Prisca Feuerer
Produktionsleitung - Andrea Pfeifer
Produzent - Sabine Tettenborn
Regieassistenz - Frank Schneider
Regieassistenz - Meno Sellschopp
Requisite - Stephanie Brachmann
Schnitt - Barbara Brückner
Set-Aufnahmeleitung - Daniel Geier
Sounddesign - Julia Fonseca
Steadicam - Michael Ole Nielsen
Stunt Koordination - Steffen Jung
Synchronregie - Robert Klemm
Szenenbild - Andreas C. Schmid
Ton/Filmtonassistenz - Johannes Winkler
Ton/Filmtonmeister - Jörg Kidrowski
Ton/Filmtonmeister - Michael Diehl




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3