Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Die chinesische Prinzessin

Im Reich der Witze

Da hat sich der Chinesischkurs doch gelohnt. Ein paar simple Sätze in der hochkomplizierten Fremdsprache kriegt der Münsteraner TATORT-Forensiker Boerne ganz respektabel hin im Plausch mit der Installationskünstlerin aus dem Reich der Mitte. Die zeigt sich jedenfalls ganz angetan von dem schrulligen Verehrer.

Ihre Chefin Songma ist ermordet, ihr Verlobter Zhao Yu-Tang ist verschwunden: Nadeshda Krusenstern und Kommissar Thiel finden die eingeschüchterte Xia Miao. Bild: WDR/Willi Weber

Wo andere ihre Briefmarkensammlung vorführen, zeigt der schlagartig verliebte Rechtsmediziner seinem Gast aus dem Fernen Osten bald schon gekühlte Leichen und konservierte Organe - wie man kurz glauben möchte, mit amourösem Erfolg. Aber ach: Am nächsten Morgen wird Die chinesische Prinzessin erstochen auf Boernes Seziertisch gefunden - der Professor zugekokst bis zum Anschlag daneben. So kommt es, dass der Liebling des ARD-Krimipublikums unter Mordverdacht steht im ersten neuen Münster-Fall seit der Rekordepisode mit Roland Kaiser vergangenen März (12,81 Millionen Zuschauer). Man hätte sich vom Nachfolger etwas mehr Esprit erwartet.

Der slapstickhafte Humor wurde diesmal auf ein Minimum zurückgefahren, die Krimispannung aber nicht hochgeschraubt. Und dann wird einem mal wieder eine Geschichte aufgetischt von einer Bedeutsamkeit, als wäre in China der berühmte Sack Reis umgefallen. Plausiblilitätslücken, so groß wie die Mongolei.

Auf der Flucht: Zhao Yu-Tang ist untergetaucht. Bild: WDR/Willi Weber

Die titelgebende Prinzessin, tatsächlich Nachfahrin der chinesischen Kaiser, weilt in Münster, wo ihre weltberühmten Installationen in einer Vernissage ausgestellt werden. Songma gilt als Dissidentin, die in ihre künstlerische Arbeit auch immer ihre politische Kritik an den Machthabern der Volksrepublik einfließen lässt. Der Kurator des Westfälischen Landesmuseums ist sich deswegen sicher: Hinter ihrer Ermordung steckt der chinesische Geheimdienst. So weit, so abenteuerlich. Doch es wird immer wilder.

Kommissar Thiel versteht immer nur "Ching, Chang, Chong". Wie gut, dass seine aufgeweckte Assistentin Nadeshda Krusenstern ihm und dem Zuschauer mit Expertenwissen helfen kann - augenscheinlich kennt sie jede chinesische Provinzhauptstadt mit Namen. Bald schon kreuzen sich die Wege der wackeren Ermittler mit dem BKA und den Triaden. Es geht um ein geheimes Buch und einen USB-Stick mit brisantem Inhalt. "Chinesische Mafia, Geheimdienst, was denn noch?", wird Thiel der ganze Quatsch irgendwann zu bunt. "Was ist das hier? Versteckte Kamera? Verstehen Sie Spaß?" Den Eindruck hat er nicht exklusiv.

Durchbruch: Kommissar Thiel und Prof. Boerne jagen die chinesische Mafia in Münster. Bild: WDR/Thomas Kost

So geht es halt zu in Münster, dem Krimireich der Witze, die allerdings auch schon mal deutlich frischer kredenzt wurden als hier. Ausgedacht hat sich den äußerst belanglosen neuen Fall der befähigte Krimispezialist Orkun Ertener. In einer gerechteren Welt hätte er das deutsche Fernsehen mit seiner fabelhaften, aber untergegangenen "KDD"-Serie nachhaltig zum Besseren verändert. Hier liefert der offenbar Hochbegabte eine Auftragsarbeit ohne Ambition und ohne größeren Esprit, einen Krimi voller ausgelutschter Krimielemente, hübsch nacheinander angeordnet nach Schema F.

Einzig das Drama zweier alleinstehender Herren, die sich in der Liebe so schwertun, berührt am Ende doch. Wie sie da bedröppelt auf der durchgesessenen Junggesellencouch hocken vor abgestandenem Wein in Maßkrügen, da will man Boerne und Thiel am liebsten ganz feste drücken. Sollten die unangefochtenen Quotenkönige der TATORT-Reihe derlei Trost denn überhaupt nötig haben.

Jens Szameit - Teleschau Mediendienst


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3