Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Schmutziger Donnerstag

"Die Realität steht im Vordergrund"

"Schmutziger Donnerstag" ist der erste Film, den Dani Levy in der Schweiz dreht, und sein erster Fernsehfilm überhaupt. 1957 in Basel geboren und aufgewachsen lebt Levy seit 1980 in Berlin. Seine Filmografie umfasst Filme wie "Alles auf Zucker", "Mein Führer ? Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" und "Das Leben ist zu lang". Im folgenden Statement äußert er sich über Thematik, Dreh und Stil des neuen Luzerner TATORTs.

Regisseur Dani Levy. Bild: SWR/SRF/Nikkol Rot

Schmutziger Donnerstag ist meine erste Filmarbeit, die ich ganz in der Schweiz drehte und mein erster Film für die Reihe TATORT. Insofern war dies für mich eine aufregende Aufgabe und eine spannende Herausforderung.

Fürs Fernsehen zu drehen, bedeutet, für ein breites und sehr gemischtes Publikum zu drehen. In meinen Augen wird dieses komplexe Publikum manchmal sträflich unterschätzt. In der Geschichte, dem Plot und vor allem in den Figuren wird mehr auf Logik und Verständlichkeit gesetzt, denn auf psychische, emotionale und komplexe Wirklichkeit. Ich habe den Film Schmutziger Donnerstag so gedreht, dass die Figuren plastisch, authentisch und lebendig werden. Das bedeutete für uns, den Impulsen, der Spontanität und der Wahrheit des Momentes zu vertrauen. Wir haben deshalb entschieden, durch die gesamte Drehzeit mit zwei Kameras zu drehen. Dies erhöhte das Arbeitstempo, aber machte es vor allem auch einfacher, mit den Schauspielern flexibel zu arbeiten.

Spurensuche: Yvonne Veitli und Liz Ritschard untersuchen das Hotelzimmer des Ermordeten. Bild: SWR/SRF/Nikkol Rot

Dreh ohne Proben

Eine weitere Methode, die ich schon seit mehreren Filmen einsetze, war, ohne Proben und minutiöse Absprachen zu drehen. Die daraus entstehende Lebendigkeit und Wildheit ist für alle Beteiligten eine spannende Erfahrung. Es ist sozusagen ein kleiner Schritt, sich aus dem Korsett und den rituellen Zwängen eines Drehablaufs zu lösen.

Schmutziger Donnerstag spielt an der Luzerner Fasnacht. Es war vor allem dieser Umstand, der mich dazu bewegt hat, das Projekt anzunehmen. An der Fasnacht zu drehen, war eine logistische, aber auch eine sehr inhaltliche Aufgabe. Während weniger Tage werden einige der Gesetze unseres Zusammenlebens mächtig erweitert. Es wird tagelang gefeiert, wenig geschlafen, und viel getrunken. Dies fördert komplexe Wahrheiten zutage. Und da sich die Fasnacht auch mit alten mythischen Gestalten und Figuren abgibt, hat die Zeit auch mit dem Spiel der Energien zu tun.

Regisseur Dani Levy, Delia Mayer und Stefan Gubser. Bild: SWR/SRF/Nikkol Rot

Verbrechen im Ausnahmezustand

Aus Basel weiß ich, dass die Fasnacht in der Bevölkerung durchaus umstritten ist: Es gibt die "Angefressenen" und die "Fasnachtsflüchter", die ekstatisch Feiernden und die kühl Beobachtenden. Fasnacht ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Der Film hat somit die Chance, sich mit diesen verschiedenen Positionen auseinanderzusetzen. Es ist sozusagen ein Ausnahmezustand, in dem das Verbrechen passiert. Die Protagonisten sind übermüdet, verkatert, abweisend oder involviert. Ein Verbrechen würde die Fasnacht nie lahmlegen können, aber die Gefahr für die Beteiligten wird in diesem Chaos und dem wilden Treiben von Kostümierten und Maskierten erheblich erhöht. Dies ist die große erzählerische Chance, die diese Geschichte hat.

Stilistisch wollte ich an die große Zeit der amerikanischen Krimis anknüpfen, den 1960er-, 1970er-Jahren, in denen die Filme von Sydney Pollack, Sidney Lumet, Alan J. Pakula etc. gemacht wurden. Es sind Filme mit einer fast dokumentarischen Filmsprache, aber trotzdem rasant, cool und bewusst in ihren Bildern. Die Realität steht im Vordergrund. Die Abbildung der Realität muss somit glaubwürdig sein.

Dani Levy in der Pressemappe zu "Schmutziger Donnerstag"


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3