Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > ab 2010 > 2013 > 859 Kaltblütig > 

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 859. Folge 

Kaltblütig

Sendelänge: 88:34

Drehbuch:
Christoph Darnstädt
Regie:
Andreas Senn
Erstsendung:
13.1.2013
Produktions-
sender:
SWR
Produktionsfirma:
Maran Film
Drehort:
Ludwigshafen, Baden-Baden und Umgebung, Mannheim
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Melanie Wolber, Manfred Hattendorf
Quote bei Erstsendung:
10.02 Mio. / 26.10%



Inhalt:


I.Eine junge Frau stirbt an den Folgen eines Unfalls, weil die Bremsleitungen ihres Autos manipuliert wurden. Als Lena Odenthal und Mario Kopper mit den Ermittlungen beginnen, hören sie nur Liebenswertes über Roza, selbst Katharina Brenner, die Ex-Frau von Rozas Lebensgefährten Frank Brenner, mochte die junge Frau. Katharina wohnt und arbeitet im-mer noch gemeinsam mit ihrem geschiedenen Mann. Doch die schwangere Roza und Frank wollten heiraten und andernorts ein neues Leben beginnen. Sagen Rozas Freunde Claudia und Szymon und Franks ihm ergebene Schwester Anne. Katharina dagegen belas-tet ihren Ex-Mann: Frank wollte gar nicht heiraten, scheute die Verantwortung für ein Kind und wollte Roza loswerden, gibt sie beharrlich zu Protokoll. Frank Brenner wiederum sagt gar nichts, weigert sich rätselhafterweise auch nach seiner Verhaftung, sich zu verteidigen. Die Sache scheint klar, doch Lena kann nicht glauben, dass Frank Brenners Liebe nur vor-getäuscht war. Sie ermittelt weiter.

II.Bei einem Autounfall wird Roza Lanczek tödlich verletzt. Schon am Unfallort wird klar: Die Bremsschläuche des Wagens waren zerschnitten, ein Mörder hat das Leben von Roza auf dem Gewissen. Bei Ermittlungen im privaten Umfeld der Toten stoßen Lena Odenthal und Mario Kopper schnell auf Ungereimtheiten. Roza war von Frank Brenner schwanger. Die beiden wollten - so die Aussage der Freundin Claudia, zusammen ein neues Leben beginnen. Ganz anders die Aussage der Ex-Ehefrau Katharina Brenner, die scheinbar einvernehmlich immer noch mit ihrem Ex-Mann unter einem Dach lebt: Frank habe die Verantwortung für ein Kind gescheut, habe nur nach einem Grund gesucht, Roza loszuwerden. Nach einem vergeblichen Fluchtversuch wird Frank Brenner verhaftet, verweigert aber jede Aussage. Zwar deutet alles auf ihn als Täter - doch Lena Odenthal ist nicht zufrieden. Akribisch ermittelt sie weiter, denn neben Brenners Ex-Ehefrau scheint auch Anne Brenner, die Schwester des Verdächtigen, etwas zu verschweigen und auch Szymon, Angestellter des Brennerschen Bau-Unternehmens, sagt nicht die ganze Wahrheit. Nur langsam entschlüsselt Lena die privaten Verflechtungen und begreift, warum Roza sterben musste...

III.Der kleine rote Wagen suggeriert Lebensfreude und seine Fahrerin Roza Lanczek genießt ihre erste Fahrt mit dem reparierten Auto aus vollem Herzen. Aber die Fahrt endet tödlich. Die Bremsdichtungen wurden manipuliert, der Wagen rast ungebremst an einen Baum. Lena Odenthal und Mario Kopper übernehmen den Fall und erleben an Rozas Arbeitsplatz und in der Umgebung ihres Verlobten Frank Brenner große Trauer über den Tod der lebhaften jungen Frau. Sogar Katharina Brenner, seit sechs Jahren von Frank Brenner geschieden, mochte Roza. Ihr Exmann allerdings, gibt Katharina zu Protokoll, wollte Roza loswerden, trotz oder gerade wegen der Schwangerschaft der jungen Frau. Sie belastet ihn ziemlich unverhohlen, als sie den Kommissaren mitteilt, dass Frank Brenner es war, der den Wagen reparierte, bevor Roza die tödliche Fahrt unternahm. Gleichzeitig erzählt sie davon, wie nah sie und ihr Exmann einander immer noch sind, trotz der Scheidung und Franks neuer Freundin, nicht der ersten seit der Trennung.

Als Frank Brenner die Todesnachricht erhält, reagiert er schockiert. Er versucht zu fliehen, wird aber festgesetzt und in Untersuchungshaft gebracht. Frank leidet sichtlich, lässt sich aber von Lena nicht zu einer Aussage bewegen. Obwohl die Kommissarin ihn mit den Äußerungen seiner Exfrau konfrontiert, macht Frank keine Anstalten, sich zu verteidigen. All das gibt Lena zu denken. Zumal niemand sonst Katharina Brenners Aussage bestätigt. Im Gegenteil, Rozas Mitbewohnerin Claudia Miedel erzählt überzeugend von der Vorfreude des Paares auf das gemeinsame Kind, von der Lebensfreude, die Roza in Frank geweckt habe, von der großen Liebe der beiden zueinander. Mitarbeiter Szymon Pecht verehrte Roza geradezu und legt für Frank seine Hand ins Feuer. Und Franks Schwester Anne, eine Künstlerin, beschimpft vor allem Katharina. Sie sei besitzergreifend und wolle Frank nicht loslassen. Frank und Katharina gehört die Firma gemeinsam und sie wohnen sogar noch zusammen.

So viel Widersprüchliches in den Aussagen lässt Lena nicht ruhen. Sie ermittelt weiter und lässt sich auch nicht davon abhalten, als Frank Brenner plötzlich ein Geständnis ablegt. Seine Schilderung der Motive und des Vorgehens ähneln so sehr Katharinas Aussagen, dass Lena misstrauisch bleibt. Im Gegensatz zu Kopper akzeptiert sie nicht, dass Frank Brenners Liebe zu Roza nur gespielt gewesen sein könnte. Frank wirkt wie eine tragische Figur auf sie, zerrieben zwischen den Frauen in seinem Leben und der Firma, der es nicht gut ging und für deren Mitarbeiter er sich verantwortlich fühlte. Dann wird ihr klar, dass es jemanden gibt, dem Frank Brenner sich mehr und länger verbunden fühlt als seiner Exfrau: seiner Schwester Anne. Anne, die schon in Franks Ehe eine unrühmliche Rolle spielte, versuchte auch Roza bei ihm schlechtzumachen. Scheinbar erfolglos. Doch Franks und Annes schwierige Kindheit hat sie zusammengeschweißt. Würde Frank für Anne eine Gefängnisstrafe auf sich nehmen? Laut der Aussage von Szymon Pecht hatte Anne Brenner Zugang zu dem kleinen roten Wagen. Der Verdacht gegen Anne verdichtet sich, als das Messer, mit dem die Tat verübt wurde, in ihrem Atelier gefunden wird.


Besetzung:

Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal - Ulrike Folkerts
Kriminalhauptkommissar Mario Kopper - Andreas Hoppe
Peter Becker [Kriminaltechniker] - Peter Espeloer
Sekretärin Edith Keller - Annalena Schmidt
Katharina Brenner - Anna Loos
Frank Brenner - Götz Schubert
Anne Brenner - Sandra Borgmann
Claudia Miedel - Nadja Bobyleva
Szymon Pecht - Tomek Nowicki
Sekretärin Ines - Carmen Birk





Stab:

Außenrequisite - Andreas Fassonge
Besetzung/Casting - Birgit Geier
Continuity - Dagmar Zeisberg
Erster Aufnahmeleiter - Birgit Simon
Herstellungsleitung - Michael Reusch
Kamera - Jürgen Carle
Kameraassistenz - Lena Crecelius
Kameraassistenz - Michael Ciesielski
Kamerabühne - Matthias Schnetzer
Kostüme/Kostümbild - Majie Pötschke
Location Scout - Pamela Schmidt
Maske/Maskenbildner - Toni Longequeue
Maske/Maskenbildner - Martina Hartmann
Mischung - Marc Schmieder
Musik/Filmkompositionen - Johannes Kobilke
Oberbeleuchter - Gerd Walter
Producer - Nils Reinhardt
Produktionsassistenz - Daniele Fritz
Produktionsleitung - Jürgen Weissenrieder
Produktionsleitung - Daniele Fritz
Produzent - Sabine Tettenborn
Regieassistenz - Frank Schneider
Requisite - Stephanie Brachmann
Requisite - Silke Ten Hove
Schnitt - Sabine Garscha
Set-Aufnahmeleitung - Volker Stappenbeck
Sounddesign - Julia Fonseca
Szenenbild - Anke Osterloh
Ton/Filmtonassistenz - Tom Doepgen
Ton/Filmtonmeister - Peter Tielker




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3