Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.11.2018. --> Bis heute wurden 1085 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > ab 2010 > 2012 > 853 Wegwerfmädchen > 

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 853. Folge 

Wegwerfmädchen

Sendelänge: 87:27

Drehbuch:
Stefan Dähnert
Regie:
Franziska Meletzky
Erstsendung:
9.12.2012
Produktions-
sender:
NDR
Produktionsfirma:
Nordfilm GmbH
Drehort:
Hannover und Umgebung, Berlin, Polen
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Daniela Mussgiller, Christian Granderath
Quote bei Erstsendung:
10.67 Mio. / 28.40%



Inhalt:
Der umstrittene Staatsanwalt von Braun ruft Charlotte Lindholm zu einer Müllverbrennungsanlage in Hannover. Dort wurde die Leiche der 16-jährigen Gretchen Kubina gefunden, die scheinbar aus Osteuropa stammt und auf brutale Art und Weise sexuell missbraucht wurde. An ihrem Handgelenk ist ein rätselhaftes goldenes Band befestigt. Von Braun vermutet einen Fall von Zwangsprostitution und bittet die LKA-Polizistin deshalb, die Ermittlungen an sich zu ziehen: Offenbar misstraut er der Hannoveraner Polizei.

Eine Spur führt in den Fundus der Staatsoper Hannover, an der die gefeierte Inszenierung der Verdi-Oper ,,La Traviata" mit der Sängerin Nicole Chevalier auf dem Spielplan steht. Charlotte Lindholm, gehandicapt durch ihre unglückliche Liebesaffäre mit dem Journalisten Jan Liebermann, gerät bei ihren Ermittlungen schnell an Uwe Koschnick, den Chef der gefürchteten Rockergang der Hunnen. Die Gang kontrolliert das Rotlichtmilieu in Hannover und hat mächtige Freunde in der niedersächsischen Landeshauptstadt, darunter auch den Immobilien-Tycoon Hajo Kaiser. Währenddessen recherchiert Charlottes Freund einen Immobilienskandal und kommt dabei den Freunden der Hannoveraner Oper näher, als ihm lieb ist.

Kurze Zeit später wird Larissa Pantschuk aufgegriffen, die der Ermittlerin zunächst entscheidend weiterhilft. Die junge Frau wurde offenbar auch in der Müllverbrennungsanlage abgeladen, konnte aber schwer verletzt flüchten. Verzweifelt berichtet die Weißrussin, dass die Tote ihre Cousine war und beide zusammen mit acht weiteren Mädchen einen Modelwettbewerb in ihrer Heimat gewonnen hatten. Als Preis gab es eine Reise nach Hannover, die sich für die Mädchen jedoch zu einem Albtraum entwickeln sollte. Sie wurden unter Drogen gesetzt und landeten als willfähriges Spielzeug bei einem Herrenabend der feinen Hannoveraner Gesellschaft. Unter Hochdruck versucht Charlotte nun die unterschiedlichen Puzzleteile zusammenzusetzen - wo genau fand die Feier statt, wer war daran beteiligt und was ist mit den anderen acht Mädchen passiert? Eine zentrale Rolle bei der Lösung des Falls spielt offenbar der Rocker Klaus Littchen, der Verbindungen zu dem gefürchteten Uwe Koschnick hat und spurlos verschwunden ist. Charlotte schreibt ihn zur Fahndung aus. Doch dann trifft die Kommissarin in einem der Klubs des Rockerkönigs auf einen alten Bekannten: Staatsanwalt von Braun. Ist er selbst auch in diesem Fall involviert? Bevor die Kronzeugin Larissa Pantschuk der Kommissarin entscheidende Hinweise geben kann, verschwindet sie nach einem weiteren Anschlag spurlos ...


Besetzung:

Kriminalhauptkommissarin Charlotte Lindholm - Maria Furtwängler
Kriminaldirektor Stefan Bitomsky [Vorgesetzer von Lindholm] - Torsten Michaelis
Annemarie Lindholm [Mutter von Charlotte] - Katrin Ackermann
Jan Liebermann - Benjamin Sadler
Larissa Pantschuk - Emilia Schüle
Staatsanwalt von Braun - André M. Hennicke
Hajo Kaiser - Bernhard Schir
Gregor Claussen - Michael Mendl
Uwe Koschnik - Robert Gallinowski
Kommissar Michael Belz - Christoph Jacobi





Stab:

Assistent der Set-AL - Levy Spéder
Außenrequisite - Stefan Scheurich
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Dirk Henkel
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Renko Neubauer
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Hendrik Römer
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Niko Möller
Erster Aufnahmeleiter - Gernot Sprenger
Garderobe - Simone Kreska
Garderobe - Nana Seemann
Herstellungsleitung - Sibylle Maddauss
Innenrequisite - Andreas Huschke
Kamera - Eeva Fleig
Kameraassistenz - Florian Trautwein
Kamerabühne - Andreas Frey
Kostüme/Kostümbild - Ursula Gothe
Lichtassistenz - Henning Battenfeld
Location Scout - Marion Gerhardt
Location Scout - Nadine Freitag
Maske/Maskenbildner - Heiko Wengler-Rust
Maske/Maskenbildner - Fe Ferber
Maske/Maskenbildner - Meike Pitke
Motivaufnahmeleitung - Michael Otto
Musik/Filmkompositionen - Johannes Kobilke
Oberbeleuchter - Jürgen Tomadini
Produktionsfahrer - Danielo Gallone
Produktionsleitung - Dietmar Fischer
Produktionsleitung - Viola von Liebieg
Produzent - Heike Streich
Produzent - Kerstin Ramcke
Regieassistenz - Christine Rogoll
Requisitenfahrer - Björn Lupke
Schnitt - Jürgen Winkelblech
Set Runner - Niklas Dietz
Set-Aufnahmeleitung - Anika Dombrowsky
Steadicam - Holger Zechel
Stunt Koordination - Thomas Bloem
Stunts - Gertfried Reinitzhuber
Szenenbild - Wolfgang Baark
Szenenbildassistenz - Katharina Hafermaas
Ton/Filmtonassistenz - Max Schmeling
Ton/Filmtonmeister - Ben Krüger
Videooperator - Constantin Heller




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3