Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.03.2019. --> Bis heute wurden 1101 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Schmuggler

Keine Grenzüberschreitungen an der Grenze!

Der Zollbeamte Robert Riebsahl, der als besonders korrekter Beamte gilt, wird ermordet. Klara Blum und Kai Perlmann finden schnell heraus, dass Riebsahl auf der Spur von Unregelmäßigkeiten in der Zollstation war. Angesichts der regen Schmuggelaktivitäten an der Grenze liegt es nahe, dass der ein oder andere Kollege in dunkle Geschäfte verstrickt ist. Zum Beispiel die jungen Zöllner Marie Schreiber und Kevin Kümmerle, die Riebsahl kurz vor seinem Tod heimlich bei der Arbeit fotografierte. Die beiden Kommissare stoßen auf ein Geflecht aus Korruption und Begünstigung. Aber ist dies tatsächlich das Motiv für den Mord oder haben sie es mit einem ganz anderen Drama zu tun?

An ihrem Lieblingsplatz am Seeufer erzählt Zollbeamtin Marie Schreiber Hauptkommissarin Klara Blum von ihrer Beziehung mit dem ermordeten Kollegen. Bild: SWR/Peter Hollenbach

Um welches Drama es sich auch immer handeln mag, inszeniert wird klassisch! Es lohnt ein Blick ins Konzept des TATORTs. Als kleinsten gemeinsamen Nenner einigte man sich einst auf die folgenden Merkmale:

Entwicklung einer spannenden und überzeugenden Krimihandlung,...

Für den Regisseur Jürgen Bretzinger lag die Herausforderung bei der Inszenierung dieser TATORT-Folge - nach eigenen Angaben - darin, den Täter erst am Ende zu verraten, ohne den Zuschauer plump an der Nase herum zu führen. Eine wunderbare Erkenntnis für den Regisseur eines Krimis! Denn ganz Recht, dies ist das Erfolgsrezept eines klassischen ?whodunnit?-Schemas!
Die Umsetzung seines Wissens gelingt Bretzinger schließlich auch ganz gut! An Tatverdächtigen mit plausiblen Motiven mangelt es zu keinem Zeitpunkt und bei der Trockenlegung des Sumpfes aus Korruption und Bestechlichkeit fördert das Drehbuch so manche überraschende ? keinesfalls plumpe - Wendung zu Tage. Und selbst wenn man der Zollbeamtin Marie Schreiber ihren Heiligenschein nicht ganz abnehmen kann, so bleibt die Inszenierung dieser Rolle spannend bis zum Schluss! Und mehr noch: das überzeugende Spiel von Julia Koschitz verleiht dem Fall Authentizität und bietet dem Zuschauer Identifikationspotential und Projektionsfläche.

Klara Blum und Kai Perlmann befragen Zollamtsrat Wolfgang Neuerer , der um einen seiner pflichtbewusstesten Beamten trauert. Bild: SWR/Peter Hollenbach

?, Lokalkolorit, ...

Die Zollstation und die Grenze zum Schweizer Steuerparadies mit seinen viel beachteten Banken ist der Hintergrund vor dem Blum und Perlmann ihren Fall lösen müssen und zugleich  das Ass im Ärmel in Sachen Lokalkolorit. Ein paar Aufnahmen der, über dem Bodensee untergehenden Sonne - von denen der Regisseur Jürgen Bretzinger über die Maße schwärmt ? tun ihr Übriges.

?gesellschaftliche Relevanz bei der Themenwahl ...

In Zeiten knapper Staatskassen und weltweiter Krisen, so wird es dem Bundesbürger derzeit vermittelt, müssen alle den ?Gürtel enger schnallen?. So auch die Kriminalpolizei Konstanz.
Hier überwacht die neue Assistentin ? eine sparsam Schwäbin ? mit großem Ehrgeiz die Einsparmaßnahmen. Dass sie dabei ausgerechnet mit Perlmann in Konflikt gerät ist ein nicht gerade innovativer Gedanke der Drehbuchschreiber!

Die Ermittlungen führen Klara Blum und Kai Perlmann auch zum örtlichen Eislaufverein. Bild: SWR/Peter Hollenbach

? und der Bonus: Gesellschaftskritik!

Doch weg von den Ermittlern zum eigentlichen Thema: dem Fall! Während ein großer Teil der Bevölkerung unter Sparmaßnahmen zu leiden hat, scheint bei Anderen das Geld in Strömen zu fließen ? vorbei am Fiskus! Der Zoll zumindest hat auf diese Entwicklung reagiert. Die Hunde sind längst nicht mehr auf das Aufspüren von Drogen spezialisiert, sondern heißen ?Money? und wittern die ?Farbe des Geldes?. Ob eine TATORT-Folge ein tierisches Maskottchen braucht, ist fraglich,... Sicher ist jedoch, dass dieser Fall mit seiner Kritik an der Bestechlichkeit von Beamten und vor allem an der Vorteilsnahme im Amt eine unvorhersehbare (produziert wurde die Folge Anfang 2011) Aktualität entwickelt hat.

So unterschiedlich darf Krimi sein!

Das Konzept des TATORTs ist mittlerweile über 40 Jahre alt und vermag es noch immer, eine gewaltige Bandbreite an Beiträgen zu vereinen. Konventionelle Folgen stehen neben innovativen Beiträgen. --- Verschleppt neben Schmuggler --- Beide Geschichten haben ihre Berechtigung innerhalb ein und der selben Krimireihe!

Sicherlich schätzen nicht wenige Zuschauer die humorvollen Momente der Schmuggler, wenn etwa ein ?knallharter? Banker in der Arrestzelle den Putzfeudel schwingend ?weichgekocht? wird, die Kreativität der Schmuggler keine Grenzen kennt oder die Folge mit einem versöhnlichen? wenn auch etwas niveaulosen ? Scherz schließt. Warum auch nicht? Schließlich muss nicht jedes Wochenende mit Alpträumen enden!

Katharina Gamer


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3