Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.11.2018. --> Bis heute wurden 1085 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

 DATEN ZUR TATORT-FOLGE
 786. Folge 

Tödliche Ermittlungen

Sendelänge: 88:18

Drehbuch:
Andreas Schlüter
Regie:
Michael Schneider
Erstsendung:
2.1.2011
Produktions-
sender:
SWR
Produktionsfirma:
Maran Film
Drehort:
Ludwigshafen, Baden-Baden, Wittlich, Wittlich-Wengerohr
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Melanie Wolber
Quote bei Erstsendung:
9.55 Mio. / 24.70%



Inhalt:


I.Bettina Schnell ist eine hoch motivierte Polizeischülerin mit sicherem Instinkt und guter Beobachtungsgabe. Umso erschütternder ist es, als die junge Frau ermordet aufgefunden wird. Die Ermittlungen in dem Mordfall führen Lena Odenthal in ihre alte Polizeischule, die mittlerweile von ihrem früheren Ausbilder Robert Brandstetter geleitet wird. Eine besondere Situation für Lena: Ihm, den sie als Polizeischülerin immer sehr für seine klare Haltung bewundert hat, tritt sie nun als Ermittlerin gegenüber. Denn nicht nur war Bettina bei Brandstetter in der Ausbildung, sie war zudem mit dessen Sohn Torben befreundet.

Für die beiden Kommissare Lena Odenthal und Mario Kopper stellen sich viele Fragen: War der Mord an Bettina ein Racheakt eines Kriminellen? Ist die Polizeischülerin bei eigenen Ermittlungen in die Falle getappt oder musste sie sterben, weil sie zuviel wusste? Schritt für Schritt kommt Lena Odenthal dem Mörder näher - und lässt sich dabei auch nicht von Bettinas Mitschülern irritieren, die auf eigene Faust ermitteln wollen...

II.Die Ludwigshafenerin Bettina Schnell steht kurz vor ihrer Abschlussprüfung an der Polizeischule, als sie ermordet wird. Bei ihren Ausbildern war die junge Frau als besonders tüchtige und ehrgeizige Anwärterin bekannt. Auch beim Leiter der Schule, Robert Brandstetter, mit dessen Sohn Torben sie verlobt war. Für Lena ist die Begegnung mit Brandstetter ein Wiedersehen, in ihrer eigenen Ausbildung war er einer ihrer Mentoren. Der engagierte Dozent scheint allerdings nicht mitbekommen zu haben, dass Bettina in ihrer Freizeit eigenständige Ermittlungen in ihrem heimischen Viertel unternahm und sich damit alles andere als beliebt machte. Lena und Kopper finden Indizien, die auf einen florierenden Anabolika-Handel im Umkreis eines Fitnessstudios hinweisen. Während sie sich noch fragen, ob der Mord etwas mit Bettinas Ermittlungen zu tun hat, beschließen die Polizeischüler Torben und Heiner, die Sache selbst in die Hand zu nehmen ...

III.Auf einem Feld in der Nähe der Bayreuther Siedlung in Ludwigshafen wird die Leiche von Bettina Schnell gefunden. Bettina wuchs in dieser Gegend auf, lebte aber zurzeit wegen ihrer Ausbildung vorwiegend in der Polizeischule Hahn. Dort beginnt Lena mit ihren Ermittlungen, während Kopper Bettinas letzten Einsatz gegen den Kleinkriminellen Hasan Kiser recherchiert. Für Lena ist die Polizeischule vertrautes Terrain: In Hahn wurde auch sie selbst ausgebildet. Ihr ehemaliger Dozent Robert Brandstetter ist inzwischen Leiter der Schule, sein Sohn Torben war mit Bettina Schnell verlobt. Brandstetter gibt immer wieder seiner Wertschätzung für Lena Ausdruck, das nutzt ihr allerdings bei seinem Sohn wenig, der sich in seine Trauer zurückgezogen hat.

Das Bild, das Lena und Kopper bei ihren Ermittlungen von Bettina gewinnen, ist zwiespältig. Bettina Schnell war ehrgeizig, entschlossen, etwas aus sich und ihrem Leben zu machen - in dem Milieu, aus dem sie stammt, keine Selbstverständlichkeit. Dazu spornte sie auch ihre kleine Schwester Svenja an, und versuchte, ihr Halt zu geben. In der Polizeischule hatte die zielstrebige Bettina neben ihrem Verlobten Torben, dessen Kumpel Heiner Struck und ihrer Zimmernachbarin Sabine Erler nicht viele Freunde. Dass Bettina auch übereifrig sein konnte und gerade gegenüber Menschen aus ihrem Viertel eher unbarmherzig war, stellen Lena und Kopper fest, als sie rekonstruieren, womit die junge Polizistin sich zuletzt beschäftigte. Ihr Wissen über die Bayreuther Siedlung nutzte Bettina, um auf eigene Faust gegen alte Bekannte zu ermitteln. So beobachtete sie das Fitnessstudio von Malte Boller und hatte Bollers Kumpel Hasan Kiser nicht zufällig bei einer Verkehrskontrolle mit einer Waffe erwischt.

Aus Bettinas Aufzeichnungen und Fotos schließen die Kommissare, dass die junge Frau glaubte, einem schwunghaften Handel mit Dopingmitteln in der Siedlung auf der Spur zu sein. Der endgültige Beweis allerdings war ihr nicht gelungen, deshalb ging das Drogendezernat nicht auf ihre Hinweise ein. Von Lena und Kopper befragt, weist Malte Boller alle Verdächtigungen als haltlos zurück. Aber er und seine Jungs werden nervös und begehen Fehler, so dass Lena und Kopper an Bollers geheimen Geschäften dranbleiben.

Während sich die Verdachtsmomente in Richtung Malte Boller verdichten, ist Lena irritiert. Sie kann sich nicht vorstellen, warum Robert Brandstetter ihr nichts von Bettinas Ermittlungen und einer Beschwerde des Drogendezernates gegen die Polizeischülerin berichtete. Ohnehin hat sie zunehmend den Eindruck, dass Brandstetter trotz seiner wohlmeinenden Fassade Ermittlungen in der Polizeischule eher behindert als unterstützt. Dabei rückt diese immer stärker in den Fokus. Denn die kriminaltechnische Untersuchung Peter Beckers ergibt, dass Bettina erst nach ihrem Tod in die Siedlung gebracht wurde - getötet wurde sie auf einem Parkplatz ganz in der Nähe der Polizeischule. Bisher war Lena der Meinung, dass die Nerven von Torben Brandstetter und Heiner Struck so dünn sind, weil sie um eine Mitschülerin trauern. Aber was, wenn die beiden in den Anabolikahandel verwickelt sind und sie es waren, die Bettinas Gegner rechtzeitig vor ihren Observationen warnten? Doch als Lena und Kopper die Polizeischüler noch einmal verhören wollen, wird der ganze Jahrgang zum Einsatz abkommandiert ...


Besetzung:

Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal - Ulrike Folkerts
Kriminalhauptkommissar Mario Kopper - Andreas Hoppe
Sekretärin Edith Keller - Annalena Schmidt
Kriminaltechniker Peter Becker - Peter Espeloer
Heiner Struck - Adrian Topol
Sabine Erler - Britta Hammelstein
Torben Brandstetter - Matthias Ziesing
Robert Brandstetter - Christian Redl
Malte Boller - Ralph Herforth
Hasan Kiser - Fahri Yardim





Stab:

Außenrequisite - Michael Moll
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Martin Kraus
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Christoph Pusch
Beleuchter/Beleuchtungstechnik - Markus Störr
Continuity - Anke Teuber
Erster Aufnahmeleiter - Monika de Roche
Filmgeschäftsführung - Jan Kist
Garderobe - Thomas Follner
Garderobe - Elke Maier
Innenrequisite - Helmut Lippmann
Kamera - Ralf Nowak
Kameraassistenz - Michael Merkel
Kostüme/Kostümbild - Stephanie Kühne
Location Scout - Pamela Schmidt
Maske/Maskenbildner - Toni Longequeue
Maske/Maskenbildner - Martina Hartmann
Musik/Filmkompositionen - Dirk Leupolz
Oberbeleuchter - Marcel Albrecht
Produzent - Sabine Tettenborn
Produzent - Sebastian Hünerfeld
Regieassistenz - Connie Albert
Regieassistenz - Ramona Wolff
Schnitt - Angela Springmann
Set-Aufnahmeleitung - Rainer Sorg
Szenenbild - Anette Reuther
Ton/Filmtonmeister - Jochen Ress




Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite






BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3