Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

TATORT: Hauch des Todes

"Der Täter mags theatralisch, ist ne Riesenshow hier"

Am Hafen hängt - eingewickelt in Plastikfolie - eine Frauenleiche an einem Kran. Dies ist das Bild, das die Ermittler Odenthal und Kopper vorfinden. Die Inszenierung der Leiche und des Mordes lässt die Kommissare auf die Tat eines Serienmörders schließen. Auf der Suche nach vergleichbaren Fällen stoßen sie auf weitere ungeklärte Frauenmorde mit ähnlichem Tathergang.

Im Ludwigshafener Hafengebiet wird eine dramatisch inszenierte Leiche gefunden. © SWR/ Krause-Burberg

Doch nicht nur der Täter mag es theatralisch, auch der Regisseur Lars Montag hat einen gewissen Hang zum durch und durch mit Symbolen gespickten Pathos. Als Symbol zu deuten wäre da zum einen der Aal, der in der Handlung nicht nur als Überträger des Kratzwurms, sondern ganz bestimmt auch in dem sich windenden, "aalglatten" und kaum zu fassenden Mörder eine Entsprechung findet.

Allerlei Getier

Zum anderen darf natürlich der Kokon eines Schmetterlings nicht fehlen, der unweigerlich an die eingewickelten Frauenleichen erinnert. Dass auch das Bild der Wiederauferstehung des schlüpfenden Schmetterlings, der wiederum für die menschliche Seele steht, groß in Szene gesetzt wird, versteht sich von selbst.
Sicherlich hat auch all das andere Getier, das in diesem TATORT kreucht und fleucht eine tiefschürfende Bedeutung auf der Handlungsebene und lässt ganz bestimmt sehr tief in die Seele des Serienmörders blicken.

Gerichtsmedizinerin Sonja Römer (Brigitte Zeh) erklärt Becker (Peter Espeloer), Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Kopper (Andreas Hoppe), was aus ihrer Sicht die Todesursache war. © SWR/ Krause-Burberg

Auf musikalischer Ebene geben,so der Regisseur, die ständig wiederkehrenden Motive aus "Ein Deutsches Requiem" von Johannes Brahms Einblicke in die seelischen Abgründe des Täters.

Klare Sicht trotz trüben Wassers

Allerdings fragt man sich, was es dort noch zu sehen geben soll - alles Wissenswerte wird derartig offensichtlich inszeniert, dass der Fall mit dem Beginn des Vorspanns klar ist. Darüber können auch die stimmungsvollen Unterwasserbilder und die scheinbar vage andeutenden Szenen, die Lena im oder am Wasser zeigen nicht hinwegtäuschen.

Auch auf der Handlungsebene lässt Lena Odenthals 50. Einsatz wenig Fragen offen. Über Tatort und Tathergang klärt der Vorspann auf, den Täter erkennt selbst der Begriffsstutzigste unter den Zuschauern nach kurzer Zeit. So auch Lena, die dazu noch das Opferschema begreift. Aufhalten lässt sie sich bei ihren Ermittlungen jedoch nicht, obwohl sie weiß, dass ihr Name auf der Liste des Mörders steht.

Lenas Alleingänge werden dadurch nicht spannender, und die besorgten Ermahnungen zur Vorsicht von Frau Keller keine dramaturgischen Zuspitzungen. Der Plot ist einfach nur eines: absehbar! Sicherlich könnte durch die Vorhersehbarkeit wirklich spannender Nervenkitzel entstehen - allerdings gibt die Figur des Psychopaten dies nicht her.

Business as usual

Daniel Tretschok (Lars Eidinger) gibt sich Lena (Ulrike Folkerts) und Kopper (Andreas Hoppe) gegenüber sanft und überfreundlich. Aber gerade das wirkt auf die beiden provozierend. © SWR/ Krause-Burberg

Darüber hinaus hat der Fall nichts ungewöhnliches zu bieten: beide Ermittler haben ihre Theorie und Kopper mal wieder nicht Recht. Gesucht wird die Verbindung zwischen den Morden, festgenommen werden hier und da ein paar Verdächtige und nebenbei wird noch der eine Mord, der nicht ins Schema passt, aufgeklärt.

Tiefgang nur im Rhein

Dieser Jubiläums-TATORT vermag es kaum eine mitreißende Wirkung zu erzielen: Weder hinab in die Abgründe der menschlichen Seele noch in ein spannendes Ermittlungsgeschehen wird der Zuschauer mitgeführt. - eine Sogwirkung mit Tiefgang hat hier höchstens die Taucherglocke.

 

Katharina Gamer


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3