Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Die Figuren aus "Schweinegeld"

Bild: rbb

Kommissar Till Ritter

Ritter ist bei der Mordkommission, weil er einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat. Seiner zuverlässigen Intuition folgend, geht er direkte Wege, macht klare Ansagen. Beim Ermitteln hält er nicht immer die Vorschriften ein, was ihn in Schwierigkeiten mit Stark bringt. Ritter flirtet gern - leidenschaftlich und spontan. Jede Begegnung mit einer Frau ist für den Single ein neues Abenteuer, eine neue Variante des uralten Spiels. Bei seiner Kleidung mag Ritter den lässigunkonventionellen Stil, auch wenn er die Cowboystiefel kaum noch anzieht.  

Bild: rbb

Kommissar Felix Stark

Stark ist bei der Mordkommission, weil er es liebt, analytisch zu denken und einen Fall auch so zu lösen. Stark überzeugt durch eine gerissene geistige Schärfe. Er ist nur scheinbar unkompliziert, wirkt zunächst arglos, kann aber durchaus verschlagen argumentieren, wenn er einen Verdächtigen aus der Reserve locken will. Mit der Bürokratie des Polizeialltags hat er keine Probleme. Und gerät dadurch manchmal mit Ritter aneinander. Stark verbietet sich zu offensives Flirten, um seine Situation als allein erziehender Vater eines Sohnes nicht zu komplizieren. Er trägt gern bequeme Kleidung ? Kordhosen und Jacken mit Anklängen an den englischen Country-Stil.  

Bild: rbb

Kommissar Lutz Weber

Kommissar Weber glänzt als Assistent von Ritter und Stark mit gesundem Menschenverstand, trockenem Berliner Mutterwitz und fundierten Internetkenntnissen. Als Ritter niedergeschlagen wird, hegt Weber nach Jahren des Zuarbeitens die große Hoffnung, auch mal außerhalb seines Büros ermitteln zu dürfen. Stark ist skeptisch: Soll er dem Wunsch seines Kollegen nachgeben?  

Bild: rbb

Maximilian Merklinger,

der Juniorchef der Firma Merklinger Fleisch Der Sohn des toten Berliner Schnitzelkönigs Hans Merklinger stand immer im Schatten seines Vaters. Als der Senior verschwunden ist, wittert er seine Chance: Anders als es sein Vater gewollt hätte, nimmt Maximilian ukrainische Investoren in die Firma auf. Es wird sich zeigen, ob der junge Merklinger der riskanten Allianz gewachsen ist oder ob seine Partner einige Nummern zu groß für ihn sind.  

 

Bild: rbb

Merklingers Witwe Christa

Christa Merklinger stand kurz vor der Scheidung. Ihr Mann war bereits ausgezogen, um bei seiner jungen Geliebten zu leben. Christa hat resigniert und widmet sich dem Alkohol. Doch für ihren Sohn Maximilian und dessen Ambitionen in punkto Frauen und Geschäft behält sie einen klaren Blick. Maximilians Mitleid weist Christa Merklinger zurück und Ritters Verständnis für ihre Situation findet sie sentimental.  

Bild: WDR

Merklingers Sekretärin Frau Balthasar

Ritter und Stark erleben die blonde Frau als äußerst abweisend. Viele Jahre lang war sie Hans Merklingers rechte Hand und hat vollen Einblick in die Geschäfte der Firma. Dennoch ist das Verhältnis zwischen Chef und Sekretärin nicht ungetrübt. Wusste Merklinger Frau Balthasars Arbeit überhaupt zu schätzen? Und nicht zuletzt musste sie verkraften, dass ihre Tochter Kathi und ihr Chef ein Paar waren ?  

Bild: rbb

Subunternehmer Joachim Kahle

Kahle machte mit dem alten Merklinger gemeinsame Sache: Früher war Kahle selbst in der Firma angestellt, nun werden mit seiner Hilfe billige bulgarische Hilfskräfte angeheuert und als legale EU-Arbeiter beim Schlachten und Fleisch-Zerlegen beschäftigt. Kahles große Liebe ist die junge Bulgarin Liljana, mit der ihn ein trauriges Geheimnis verbindet.  

Bild: rbb

Liljana Selkova , die bulgarische Arbeiterin

Mit schönen Versprechungen haben skrupellose Subunternehmer Liljana aus der bulgarischen Provinz nach Berlin geholt. Hier arbeitet sie bei Merklinger Fleisch ? ebenso wie ihr Bruder Victor. Sie lebt mit Joachim Kahle zusammen, ihre kleine Tochter starb vor einiger Zeit. Zu ihrem Entsetzen muss die junge Frau erfahren, dass Joachim damit zu tun hat. Als die Lohnzahlungen ausbleiben, wollen Liljana und ihr Bruder Victor das nicht hinnehmen. Sie entwickeln einen Plan, damit die Arbeiter zu ihrem Recht kommen.  

RBB-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3