Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Lena und Ludwigshafen

Bild: SWR

Was macht einen idealen »Tat«-Ort aus? Auf alle Fälle sollte ein breiter Fluss, der auch Schifffahrtsweg ist, vorhanden sein, samt den dazugehörigen Brücken, ein riesiger Binnenhafen mit Containerumschlagplatz böte Raum für Verfolgungsjagden, ein riesiges Unternehmen aus der produzierenden Industrie, gerne petro-chemisch, ist gewünscht, dazu natürlich die entsprechenden Arbeiterwohngebiete, ein charakteristischer, in der deutschen Filmlandschaft nicht abgenutzter Dialekt wäre nett und eine schlagfertige Bevölkerung, die nicht zur Hysterie neigt. So um die 160.000 Einwohner müssten es schon sein und ein paar dörflich geprägte Stadtteile wären auch nicht schlecht. Für die großstädtisch-schnelle Anmutung braucht man Hochstraßen, die in Deutschland leider überaus selten zu finden sind.

»TATORT«-Konkurrenz im eigenen Bundesland möchte man selbstverständlich nicht gern haben. Und zu charakteristisch sollte der Ort nicht sein, um eine möglichst große erzählerische Freiheit zu gewährleisten, eine gewisse Neutralität ist durchaus willkommen. Kurzum: Der ideale Ort für einen SWR-TATORT ist: Ludwigshafen am Rhein.

Gut, dass es dort schon seit 20 Jahren einen »TATORT« gibt.

Zugegeben, »TATORT« kann auch rund um ein großes Binnenmeer, in der hügeligen Topographie einer Landeshauptstadt, eventuell sogar mit einem Banken- oder Rotlichtmilieu oder gar einem Regierungsviertel funktionieren.

Bild: SWR

Aber zu Lena Odenthal gehört Ludwigshafen.

Lena liebt ihre Stadt, und die Stadt hat ihre Kommissarin nach einigen Anläufen ebenfalls in ihr Herz geschlossen. Das Nicht-Verspielte, Schnörkellose, auch ein wenig Spröde von Ludwigshafen passt zu Lena, die sich nicht im Privaten verliert, sondern ihre Kraft als Ermittlerin voll entfaltet. In der Industriestadt weiß man, dass es nicht auf eine schöne Fassade ankommt, sondern auf Ehrlichkeit, Geradlinigkeit und Zuverlässigkeit. Ludwigshafen ist nicht schick und seine Internationalität ist nicht die der Touristen und Manager. Aber Kopper bekommt alle Zutaten, die er für die echte italienische Küche braucht. Und Autoren und Regisseure finden hier alle Zutaten für echte Lena-Odenthal-Krimis: eine Vielfalt an Milieus und Nationalitäten, eine Fülle von Dramen und Gefühlen ? eben einen schier unerschöpflichen Reichtum an erzählenswerten Geschichten.  

Melanie Wolber, SWR-TATORT-Redakteurin
MEHR ZUM TATORT
"Danke, Ulrike Folkerts" - SWR-Fernsehfilmchef Carl Bergengruen zum 20. Dienstjubiläum
SWR-Redakteurin Melanie Wolber über "Lena und Ludwigshafen"
Lena nachdenklich - Gespräch mit Autor Christoph Darnstädt


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3