Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 12.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Kultverdächtiger Tanzkurs im Kommissariat

Oh weh! "Rumba ist mein zweiter Vorname", prahlt Till Ritter unbedacht - was ihm zwar einerseits das erhoffte Date mit der leidenschaftlichen Hobbytänzerin Judith Wenger einbringt, andererseits aber auch zu einem wirklich kultverdächtigen TATORT-Moment führt. Der schlaksige Ritter hat nämlich selbstredend keine Ahnung vom Rumbatanzen, sein kongenialer Partner Felix Stark dagegen um so mehr.

Stark zeigt Ritter, wie man Rumba tanzt. Bild: rbb/Hardy Spitz
"In zwei Stunden muss ich das draufhaben", und schon sieht man vergnügt zu, wie die taffesten Ermittler der Berliner Mordkommission im Kommissariat die Rumba tanzen, die laut Lexikon immerhin als "erotischer Werbetanz" interpretiert werden will... Ein herrlicher Spaß, der freilich nur von kurzer Dauer ist. Denn, wie meistens, wenn Ritter im Begriff ist, sich zu verlieben: Die neue Flamme hat verdächtig viel mit einem Mordfall zu tun.

Tote Chefärztin einer Uni-Augenklinik

Die Chefärztin der Berliner Uni-Augenklinik wurde ermordet aufgefunden. Ritter und Stark ermitteln zunächst in der Cornea AG, einer Firma, die einen revolutionären Netzhaut-Chip entwickelt haben will, der Blinde wieder sehen lassen soll. Fürwahr ein starkes Stück.

Manfred Andresen spricht der blinden Patientin Kerstin Vonk vor der OP Mut zu. Bild: rbb/Hardy Spitz
In einer Versuchs-OP wurde ein solcher Chip erstmals einer blinden Patientin implantiert. Die letzte Hoffnung für das Mädchen. Doch die Operation hätte eigentlich die ermordete Chefärztin durchführen sollen, nun springt die Augenchirurgin Mareike Andresen ein. Hat sie für diesen gewaltigen Karriereschritt gemordet?

Verwirrspiel am neuesten Berliner TATORT

Doch die Karriere steht noch für weitere dubiose Akteure in diesem Verwirrspiel an erster Stelle. Die Ermordete - zu Lebzeiten immerhin vermeintlich treu sorgende Millionärs- und Chefarztgattin - hatte ein Verhältnis mit Tim Nicolai, dem Verlobten von Mareike Andresen und Leiter des Chip-Projektes bei der Cornea AG. Pikanterweise ist der Vorstandsvorsitzende der Cornea AG Mareikes Vater Manfred Andresen. Und dann ist da eben auch noch die von Gesine Cukrowski in einer für sie fast klassischen Rolle wunderbar gespielte attraktive wie undurchsichtige Ministeriumsmitarbeiterin Judith Wenger, die im Hintergrund bei der Bewilligung von Fördermitteln für das Chip-Projekt mit die Fäden zieht ...
Ritter erfährt Judith Wengers Verbindung zum Mordopfer. Bild: rbb/Hardy Spitz

Ein Geständnis reiht sich an das andere

Verdächtige Verbindungen und Verstrickungen karrieregeiler, eifersüchtiger oder liebestoller Yuppies allenthalben in diesem klassischen Whodunit. Doch recht zäh lassen sich die Ermittlungen an. Heißt vor allem: quälend viele Indoor-Dialoge. Am Ende wird sich dann wieder einmal unter mehr oder weniger dezentem Druck ein Geständnis an das andere reihen, werden Betrogene plaudern, die selbst betrogen wurden, bis schließlich einer sagt: "Ich habe das nicht gewollt ... - Aber es stand so viel auf dem Spiel." Ein bisschen langweilig ist das halt schon, so ganz ohne Action, Tempo und Drive.

Wären die außergewöhnlichen Tanzszenen nicht, dieser TATORT wäre kaum der Rede wert. Wahrscheinlich hat das aber nur mit dem Milieu, dem drögen Wohlstandsambiente zu tun: Schwerreiche Ärzte, Pharmamagnaten, irgendwie verstrickte Ministerialheinis, die erst mal allesamt natürlich das perfekte Alibi oder zumindest eine gute Ausrede haben - so etwas mag man doch schon seit "Derrick" kaum mehr sehen ... Was etwas zu kurz kommt, ist der medizinische Aspekt, der Anriss des Schicksals blinder Menschen, sind all die Fragen, die so ein "Wunderchip" aufwerfen würde.



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3