Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Historische und politische Hintergründe zur inhaltlichen Konzeption


Bild: SF/SWR/Peter Hollenbach und Stephanie Schweigert
Am Anfang der Koproduktionsidee stand die Einsicht, dass Klara Blum über kurz oder lang mit Fällen konfrontiert wird, in die jemand aus der Schweizer Nachbarschaft verwickelt ist - ja dramaturgisch gesehen konfrontiert werden muss. Die Realität zeigt nämlich jetzt schon, dass Kriminalität immer komplexere Formen annimmt und je länger desto weniger an Landesgrenzen haltmacht. In Randregionen wie dem Thurgau wird das immer noch ländlich geprägte Idyll indes von der Angst bedroht, eine weitere Lockerung der Grenzen im zusammenwachsenden Europa öffne erst recht allen Arten von Verbrechen Tür und Tor. Dazu kommt der steigende Siedlungsdruck auf die attraktiven Wohnlagen am See, der - Kehrseite des Fortschritts - mit der immer besseren Verkehrsanbindung der Region an die städtischen Zentren und mit der Zuwanderung aus dem Ausland einhergeht.

Am 28./29. April 2007 feiern die Städte Konstanz (D) und Kreuzlingen (CH) die Einweihung der gemeinsamen «Kunstgrenze»: 22 Skulpturen des Künstlers Johannes Dörflinger ersetzen den Grenzzaun, dessen Abbruch im August 2006 ein starkes Medienecho - weit über die Grenzen der beiden Nachbarländer hinaus bis nach Australien - hervorgerufen hatte. Die Öffnung und künstlerische Umgestaltung des Grenzabschnitts markiert nicht nur symbolisch und nicht nur für die beiden Nachbarstädte einen Meilenstein in der gemeinsamen Geschichte, sondern für die gesamte, über ihre nationalen Demarkationen hinaus boomende Region am Bodensee, einst «die Seele Europas» genannt.

Über Jahrhunderte hindurch, schon lange bevor es die Schweiz und Deutschland als Nationen gab, war die Grenze zwischen Konstanz und Kreuzlingen unbefestigt, der Thurgau das natürliche Hinterland von Konstanz. In kriegerischen Zeiten bot Konstanz, das im Mittelalter die Bedeutung einer Weltstadt hatte, der Thurgauer Bevölkerung Schutz; in friedlichen Jahrhunderten trugen Thurgauer Bauern Tag für Tag ihre Waren in Konstanz zu Markte. Lange Zeit waren lediglich an den Stadttoren Kontrollposten, vergleichbar mit den heutigen Zollübergängen, vorhanden. Mehrmals in der Geschichte stand Konstanz sogar als Hauptstadt des Kantons Thurgau zur Diskussion.

Die Situation veränderte sich erst 1939 grundlegend, als die Nationalsozialisten einen Grenzzaun hochzogen und Konstanz damit abtrennte von Kreuzlingen, seinem städtebaulich mit ihr zu einer Stadt zusammengewachsenen Schweizer Vorort. Diesem Beispiel folgend wurde auch das erst in den 1960er-Jahren zwischen den Städten aufgeschüttete Gebiet Klein-Venedig 1973 mit einem Maschendrahtzaun gesichert.

Per Volksabstimmung haben im Juni 2005 54,6 Prozent der Schweizer Bevölkerung dem Beitritt des Landes zum Justiz- und Polizeiabkommen von Schengen zugestimmt, das die Grenzkontrollen zu den anderen Vertrags-Staaten hinfällig machen soll, ebenso die Visumspflicht für Ausländer und Ausländerinnen aus nicht-EU- bzw. den meisten nicht-europäischen Staaten mit ständigem Wohnsitz in der Schweiz. Umgekehrt dürfen ab Inkrafttreten des Abkommens auch bisher visumspflichtige Ausländerinnen und Ausländer aus anderen Schengen-Staaten ohne Visum in die Schweiz einreisen. Bevor das Schengener Abkommen voraussichtlich 2008 in Kraft treten kann, müssen erst noch alle erforderlichen Sicherheitssysteme eingerichtet werden.

SF-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3