Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 2000 bis 2009 > 2008 > 687 Verdammt > 

Verdammt

DATEN
687. TATORT
Arbeitstitel: Schande / Hoppe, Hoppe Reiter
Drehbuch:
Jürgen Werner
Regie:
Maris Pfeiffer
Erstsendung:
27.01.2008
Produktions-
sender:
Westdeutscher Rundfunk
Quote:
7,33 Mio. / 19,6 % MA
Sendelänge:
88:32 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
11.04.2007 - 11.05.2007
Drehort:
Köln und Umgebung
Produktionsfirma:
Colonia Media
Redaktion:
Andrea Hanke

Inhalt:
I. Kurz nach seiner Haftentlassung wird der pädophil veranlagte Paul Keller tot in einem Müllcontainer gefunden. Zwölf Jahre lang saß er wegen Mordes an einem Jungen hinter Gittern - eine Tat, die er stets abgestritten hat. Sein mutmaßliches Opfer, der achtjährige Kevin Maywald, war ebenfalls im Müll abgelegt worden. Alles scheint also auf einen Racheakt hinzuweisen.

Die allgemeine Aversion gegenüber dem berüchtigten Kindermörder ist groß und entsprechend hoch die Zahl der Tatverdächtigen - zumal Kellers Identität vor seiner Entlassung von einer Gruppe mit dem programmatischen Titel ?Child Protection? öffentlich gemacht wurde. Die Vereinigung, die Pädophile nach amerikanischen Muster über das Internet und durch Flugblätter an den Pranger stellt, wurde von Kevins Vater gegründet, in der Hoffnung auf diese Weise mit dem Tod seines Kindes fertig zu werden. Doch ist er nicht der einzige, den die Vergangenheit nicht loszulassen scheint. Auch im familiären Umfeld von Keller haben die Vorkommnisse und die üble Nachrede der Nachbarn und Kollegen tiefe Spuren hinterlassen.

Während der aufreibenden Ermittlungen im Mordfall Keller tun sich in Bezug auf den Todschlag des kleinen Kevin schwerwiegende Zweifel auf. Hat Keller seinen ?Liebling? tatsächlich umgebracht? Der Psychologe, dessen positive Sozialprognose zu Kellers vorzeitiger Entlassung geführt hat, bezweifelt das. Er wehrt sich gegen die Schwarz-Weiß-Malerei, dass alle pädophil veranlagten Menschen zwangsläufig irgendwann zu Kindermördern würden. Schenk und Ballauf sind hin- und hergerissen. War Keller nun Täter oder Opfer? Die Fahndungsergebnisse machen deutlich, dass sich das nicht so einfach beantworten lässt.


II. Max Ballauf und Freddy Schenk müssen den Mord an einem pädophil veranlagten Ex-Häftling aufklären. Das Mitleid für Paul Keller hält sich in Grenzen: Nach zwölf Jahren in Haft war er, angeblich therapiert, nur wenige Stunden auf freiem Fuß. Jetzt wurde die Leiche des berüchtigten Kindermörders im Müllcontainer eines Wohngebiets gefunden ? genauso wie damals der achtjährige Kevin, sein mutmaßliches Opfer. Die Kommissare Ballauf und Schenk stehen vor einer schweren Aufgabe: Die Zahl der Tatverdächtigen ist groß, zumal die Bürgerinitiative »Child Protection « öffentlich Stimmung gegen die Freilassung Kellers gemacht hat. Nach amerikanischem Vorbild hatte die Organisation Kellers Identität und Wohnort im Internet veröffentlicht und überall in der Nachbarschaft Flugblätter mit seinem Foto verteilt. Treibende Kraft bei »Child Protection« ist Kevins Vater Stefan Maywald, ehemals ein sehr erfolgreicher Anwalt. Nach dem Tod seines Sohnes hat er sich ganz dem Kampf gegen die Pädophilen-Szene verschrieben. Doch Maywald ist nicht der einzige, den die Vergangenheit nicht los lässt. Auch bei Kellers Familie, seinen Eltern und seinem Stiefbruder haben die Vorkommnisse und die üble Nachrede der Nachbarn tiefe Spuren hinterlassen.

Besetzung:

Max Ballauf - Klaus J. Behrendt
Freddy Schenk - Dietmar Bär
Franziska Lüttgenjohann - Tessa Mittelstaedt
Dr. Joseph Roth - Joe Bausch
Staatsanwalt von Prinz - Christian Tasche
Melanie Schenk - Karoline Schuch
Stefan Maywald - Bernhard Schütz
Katharina Keller - Barbara Schnitzler
Roland Keller - Günter Junghans
Paul Keller - Thomas Arnold
Martin Keller - Matthias Koeberlin
Stephanie - Sandra Borgmann
Daniel Günter - Martin Kiefer
Jennifer - Jytte-Merle Böhrnsen
Dr. Strachov - Oliver Nägele
Klaus Stiegler - Timo Dierkes
Manfred Krüger - Hans-Jochen Wagner
Benjamin - Marlon Kittel


Stab:

Regie - Maris Pfeiffer
Drehbuch - Jürgen Werner
Kamera - Gunnar Fuß
Ausstattung - Frank Polosek
Musik - Jörg Lemberg
Kostüm - Elisabeth Kraus
Schnitt - Dora Vajda
Produktionsleitung - Jutta Bürsgens
Produzentin - Sonja Goslicki
Ton - Gunnar Voigt
Maske - Dorle Neft
Casting - Anja Dihrberg Casting



Bilder:WDR/Uwe Stratmann
BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3