Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Hintergrund

Kurzes und eher einseitiges Hintergrundgespräch am Rand zweier Bierdeckel

Bild: BR
Ist der Biertrinker ein glücklicher Mensch? Muss man sich den Biertrinker als ein in sich ruhendes, im tiefen Inneren mit der Welt im Einklang sich drehendes Wesen vorstellen, das Bier trinkt, weil es gern Bier trinkt?

Bitte?

Trinkt der Biertrinker Bier, weil er gern Bier trinkt? Oder trinkt er Bier, weil er lieber auf diese Weise betrunken wird als auf eine andere?

Entschuldigung?

Wovon ich spreche, ist: Wenn ein amerikanischer Biertrinker aus - zum Beispiel - Oklahoma brutalst bebiert auf dem Geländer der Münchner Hackerbrücke herumturnt und versucht, mit seiner Spucke die Zwanzigtausend-Volt-Oberleitung zu treffen, und bei seinen akrobatischen Übungen aus erfindlichen Gründen das Gleichgewicht verliert und auf die Zuggleise kracht, ohne von den beiden im selben Moment vorbeirauschenden S-Bahnen dabaatzt zu werden - ist das nicht ein wahres Glück? Und wäre dieses kosmische Glück ohne Bier überhaupt denkbar? Überhaupt MÖGLICH?

Was genau?

Wenn auf dem Oktoberfest jedes Jahr von ungefähr sieben Millionen Trinkern ungefähr siebzigtausend Hektoliter Bier getrunken werden, besteht dann nicht die Chance auf ein siebenmillionenfaches überirdisches Hackerbrückenglück?

Obacht:
Man hat auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen!


Aber nicht die Pferde von der Wiesn! Ohne die Pferde würde es die Wiesn nämlich gar nicht geben. Am Anfang waren die Pferde. Zuerst - 1810 - heiratete Ludwig I. seine Therese von Sachsen-Hildburghausen, dann lud er seine Untertanen zum Mitfeiern ein, dann veranstaltete er auf einer namenlosen Wiese vor der Stadt ein Pferderennen, und schon hieß die Wiese Theresienwiese. Und im nächsten Jahr fand wieder ein Pferderennen statt und im übernächsten auch. Irgendwann war halt kein Platz mehr wegen der Buden und Bierzelte und der vielen Leute.

Gibt's keine Apotheken auf der Wiesn?

Nein, aber dafür eintausendsechshundert Toiletten.

Das muss langen, für die Leut? und die Pferdln.

Genau. Bedienung!

Wollen Sie schon gehen?

Schau ich so aus?


PS: Alle genannten Fakten entsprechen der Wahrheit.

Friedrich Ani / BR-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3