Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 12.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Zwei Todesfälle und eine schwangere Kommissarin

Charlotte Lindholm stößt in ihrem neuesten Fall auf eine Familientragödie

Ehepaar Mende Bild:NDR
Nach Einsätzen in der Nordheide, in Hannover und Lüneburg ermittelt Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) in ihrem mittlerweile zehnten TATORT-Fall nun erstmals in Osnabrück und gerät dort mitten in eine Familientragödie im Arbeitermilieu. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Familie Mende, die laut Schauspieler Martin Brambach, der den Familienvater Jürgen Mende spielt, repräsentativ "für die Verlierer in der heutigen Zeit" steht: das Geld reicht hinten und vorne nicht, der vierjährige Sohn Frederik hat eine verstärkte Form von ADS, sein größerer Bruder Mika fühlt sich vernachlässigt und steckt mitten im Prüfungsstress, die Mutter ist mit der Doppelbelastung durch Familie und Beruf überfordert, der Vater schiebt Doppelschichten in einer Tankstelle und in einem Getränkemarkt. Eines Morgens stirbt Frederik bei einem Unfall, er ist an einem Stück Toastbrot erstickt, wie der Zuschauer nachträglich erfährt. Alle Reanimationsversuche der herbeigerufenen Notärzte sind gescheitert.

Die Mutter und ihr totes Kind Bild:NDR
Nur kurz darauf wird auf dem Betriebsgelände einer Osnabrücker Firma die Leiche eines unbekannten, jungen Mädchens aufgefunden und der gewiefte Krimizuschauer ahnt sofort, dass beide Todesfälle in irgendeinem Zusammenhang zueinander stehen müssen. Gemeinsam mit der ihr zugeteilten Kollegin Suzanne Krohn (Heinritte Heinze) nimmt Charlotte Lindholm die Ermittlungen auf und erfährt schließlich von dem Weblehrer Richard Voigt (Martin Feifel), dass es sich bei der Toten um die neunzehnjährige Carol Stern aus Irland handelt, die an der FH Osnabrück an einem seiner Webkurse teilgenommen hat. Der Fall wird zunehmend rätselhaft, als sich herausstellt, dass dies weder der richtige Name noch das tatsächliche Alter der Toten ist. Und an dieser Stelle kommt dann Familie Mende wieder mit ins Spiel: die vermeintliche Carol war nämlich als Babysitterin bei der Familie angestellt. Doch hat sie auch wirklich etwas mit Frederiks Tod zu tun?

Dezente Einflechtung der Schwangerschaft

Der Schwangerschaftstest fällt positiv aus: Bild: NDR
Doch noch etwas anderes beschäftigt Charlotte dieser Tage: sie ist schwanger und möchte ihr Kind auf alle Fälle zur Welt bringen, auch wenn der Vater nicht als Lebenspartner in Frage kommt (wer der Kindsvater ist, darüber gibt die Folge übrigens auch Aufschluss). Dafür schwebt Charlottes Mitbewohner Martin Felser (Ingo Naujoks) auf Wolke sieben. Er hat eine junge Dame kennen gelernt - "so eine findest du in ganz Niedersachsen nicht mehr" -, ahnt jedoch nicht, dass es sich dabei um Charlottes Kollegin Suzanne Krohn handelt. Humorvolle Verwicklungen sind also vorprogrammiert. "Na, dann können wir ja morgen gleich 'ne Fahrgemeinschaft nach Osnabrück bilden", schlägt Charlotte entnervt vor, als sie Suzanne in ihrem Bademantel in der heimischen Küche entdeckt.

Frau Kommissarin übt schon mal und nimmt das Kind der Mitbewohnerin des namenlosen Mädchens auf den Arm. Bild: NDR
"Das namenlose Mädchen" ist ein durchaus gelungener Krimi, der zum Nachdenken anregt und durch ausnahmslos gute Schauspielerleistungen überzeugt. Martin Brambach, Ulrike Krumbiegel, Martin Feifel und insbesondere Sergej Moya brillieren in ihren Rollen, was sicherlich auch der ruhigen und behutsamen Regie von Michael Gutmann zu verdanken ist. Zudem tut der Film wahrlich gut daran, dass das Autorenduo Khyana el Bitar und Matthias Keilich Charlottes Schwangerschaft nur am Rande thematisiert; außer Charlottes Freundin Belinda Uzmann (Catrin Striebeck) erfahren im Film nicht einmal Martin oder Charlottes Mutter (Kathrin Ackermann) davon. Dies sei von Anfang an so geplant gewesen, wie Maria Furtwängler in einem Interview versicherte: "Uns lag daran, diese Schwangerschaft nur dezent in diesen TATORT einzuflechten und diesen Erzählstrang auf keinen Fall breit zu treten. Lindholms Schwangerschaft hat in dieser Episode nur sehr indirekt Einfluss auf die Ermittlungen." Hoffen wir, dass dies auch auf die kommenden Lindholm-Folgen zutrifft. In ihrem nächsten TATORT werden wir Charlotte dann bereits mit Babybauch sehen können.

Christian Rohm


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3