Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Schwelbrand

Hungrige Herzen

Der neue Bremer-TATORT "Schwelbrand" ist ein weiteres Highlight in der beliebten Krimi-Reihe.

Schwelbrand ist der erste TATORT aus 2007, der wirklich intelligent unterhält und das Konzept der Krimireihe wieder belebt. Ein Film, der mehr erzählt als eine bloße Mordgeschichte und einer, in dem die Ermittler mal wieder nicht persönlich involviert sind - wie wohltuend. Natürlich bezieht die Kommissarin Lürsen hier Stellung zu den Nazis, doch sie ist nicht involviert in den Fall und wird beispielsweise nicht Ziel eines psychisch kranken Mörders (wie am Neujahrstag in Blume des Bösen zu sehen) oder hat Heiratsgelüste (wie Bienzle in seinem letzten TATORT vor zwei Wochen).

Schwelbrand erzählt die Geschichte der Popsängerin Dana, die sich bei einem Rockkonzert "gegen Rechts" mit ihrer Band bei einem Auftritt engagiert. Ein türkischer Plakatkleber für dieses Konzert wird jedoch Opfer eines Attentas von Rechtsradikalen, die im Zentrum Bremens ihr Unwesen treiben und zudem auch wegen des Konzerts aus ganz Deutschland zugereist sind. Inga Lürsen und ihr Kollege Stedefreund ermitteln. Dann wird Danas Assistentin ermordet in Bremen-Hemelingen aufgefunden. Als die Polizei merkt, dass die Assistentin Danas Mantel trug und auch sonst äußerliche Ähnlichkeiten mit dem Pop-Star aufweist, fragen sie sich: sollte Dana ermordet werden? Stecken Rechtsradikale dahinter, die Inga Lürsen unweit vom TATORT entdeckt?

Vielschichtiger TATORT

Thorsten Näter hat einen unterhaltsamen und spannenden TATORT produziert. Nicht nur die Ermittlungen im Nazi-Milieu und in der Pop-Szene schaffen einen unterhaltsamen Kontrast - wer ist der Mann in Portier-Kleidung, der Dana verfolgt? Und welche Rolle spielt der junge Mann im Rollstuhl, der mit den Nazis an der Wurstbude Bier trinkt? Der Film hat etliche überraschende Wendungen, die spannend ineinander verwoben sind und die Ermittlungen zielgenau bis 21.45 Uhr vorantreiben.


Amüsant sind auch die realen Musiker, die im Film immer wieder ihre Songs anbringen, in vielen Szenen zu sehen sind und den gesamten Film angenehm untermalen: Gedreht wurde dieser TATORT im Rahmen des Bremer Musikevents THE DOME, in dem zahlreiche Musiker wie MIA, Mattafix, Revolverheld, Fertig los!, Simon Webbem Die B.wegung, Mike Leon Grosch oder Stefan Gwildis auftreten. Natürlich kommt das Event im TATORT als "Konzert gegen Rechts" daher und die Musiker gegen Rechts sind immer wieder diejenigen, welche die Ermittler Inga Lürsen und Nils Stedefreund wegen ausbleibender Ermittlungsergebnisse unter Druck setzen.

Anliegen des TATORTS

Der TATORT verdeutlicht die Methoden der Rechtsradikalen von heute deutlich - und zeigt, wie gefährlich sie noch immer sind. Buddy Elias, Schauspieler und einzig noch lebender Verwandter von Anne Frank, bringt es im TATORT in seinen zwei Szenen auf den Punkt: "Das Gedächtnis schwindet" - und so auch die Menschen, die das Dritte Reich und den Holocaust erlebt haben. Es werde wieder möglich, Dinge denken und auszusprechen, die ehemals unztrennbar mit Menschenverachtung und der organisierten Vernichtung von Leben verbunden sind. Die Nazis wollen die Intellektuellen, die Angst vor der Zukunft haben, die unzufriedenen Geschäftsleute, die Angst um Ihren Besit haben - und die Jugend. Nazis geben sich sozial, greifen Theman auf, die sonst nur von den Linken besetzt waren, reden von "nationaler Identität" und "Ende der Schuld", sind quasi Wölfe, die Kreide gefressen haben. Die ganze "Rechts"-Lage: Verwirrend und immer schwerer zu identifizieren.

Es ist Elias, der den Titel der Folge eindrucksvoll begründet: "Es ist wie ein Schwelbrand: Die Leute sehen kein Feuer und glauben, es ist vorbei!". Diese "neue" Gefährlichkeit der Nazis bringt der Film eindrücklich auf den Punkt. Die Botschaft - eingebettet in einen TATORT, noch immer ein Unterhaltungs-Genre -, möchte Näter durch die Musikszene an Jugendlichen transportieren, um sie so auch zu warnen, zu sensiblisieren. Damit würde der TATORT viel leisten, mehr als die Kritiker dieser TATORT-Folge anzuerkennen bereit waren...

Fazit: Radio Bremen ist ein unterhaltsames, facettenreiches und zeitweise auch witziges TATORT-Highlight geglückt, von denen es in der TATORT-Reihe in den letzten Wochen und Monaten leider zu wenige gab. Damit wird der Sender auch wieder seinem Ruf nach einem Feinkostladen unter den ARD-Sendern gerecht: die guten und dabei unterhaltsamen "Themen"-TATORTe kommen immer auch aus Bremen.

Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3