Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Speed-Dating - Flirten im Minutentakt

Wer kennt das nicht? Man hat sich wochenlang E-Mails geschickt, dann stundenlang telefoniert, konnte das erste Treffen gar nicht abwarten und dann dies: Mr. Right hatte weder einen Sixpack, noch war er merklich über 165 cm groß. Und dann muss man auch noch höflich bleiben und kann nicht sofort wieder gehen. Da hilft nur eins: Speed-Dating.

Dr. Eric Mohr und Cora Hellmich, Bild: RBB/Anngret Plehn
Seinen Ursprung fand Speed-Dating bereits vor langer Zeit in den USA vor allem in assimilierten Gruppen, die als kleine Minderheit in einer großen Religion verstreut lebten und daher im Alltag wenig Kontakt zueinander hatten. Heute sind Speed-Dating-Events in der Regel kommerziell ausgerichtete Veranstaltungen ohne religiöse Vorgabe, an denen weibliche und männliche Singles in gleicher Anzahl teilnehmen, wobei die maximale Teilnehmerzahl pro Geschlecht auf sieben bis zehn Personen beschränkt ist.

Während des gesamten Events wird nun jeder männliche Single jeden weiblichen Single kennenlernen und umgekehrt. Hierzu wird die Veranstaltung in Runden aufgeteilt, die jeweils circa sieben bis acht Minuten andauern.

In dieser eng bemessenen Zeit haben die Singles nun die Gelegenheit, sich gegenseitig ein wenig kennenzulernen, gemeinsame Interessen und Hobbys und eventuelle Kinderwünsche abzufragen. Genau nach den sieben Minuten ertönt ein Gong, als Zeichen dafür, dass die Runde zu Ende ist. Gleichzeitig notieren die Singles auf ihnen vorher ausgehändigten Zetteln, ob sie ihr Gegenüber gerne wiedersehen würden oder nicht. Nun wird aufgerückt, so dass sich männliche Singles und weibliche Singles in neuer Konstellation gegenübersitzen. Die oben beschriebene Prozedur wiederholt sich nun solange, bis jeder Single einmal mit jedem Single des anderen Geschlechts reden konnte; anschließend werden von den Veranstaltern die Karten eingesammelt und ausgewertet. Am nächsten Tag erhält jeder der Teilnehmer eine Mail darüber, wer von seinen genannten möglichen "Kandidaten" auch ihn gerne näher kennenlernen würde.

Speed Dating stand auch schon im Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen. Hierbei kam heraus, dass die vielbeschworenen "inneren" Werte bei beiden Geschlechtern bei beiden Geschlechtern völlig auf der Strecke blieben. Es zählte nur das äußere Erscheinungsbild. Fazit: Entweder ist es die bekannte Liebe auf den ersten Blick oder so ziemlich das Unromantischste, was man sich vorstellen kann. Denn wer will später seinen Kindern mal erzählen: "Du, den Papi, den hab ich damals beim Speed-Dating kennen gelernt."

RBB-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3