Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

?Sie hat nie über ihren Tellerrand geguckt?

Interview mit Karoline Eichhorn

Bild: RB
Sie spielen im Tatort ?Stille Tage? die Rolle der Barbara Scheuven. Was ist Barbara Scheuven für ein Typ Frau?
Ich glaube, sie hat ein ganz großes Defizit ? das ist Liebe. Sie hat immer mit ihren Eltern zusammen gelebt und war quasi nie allein. Als die Eltern gestorben waren, wusste sie nicht wohin mit sich und auch nicht, was für ein Leben sie führen sollte und sie war auch nicht fähig zu einer Beziehung. Ich glaube, dieser Mensch ist komplett einsam und hat sich ? das ist oft bei solchen Menschen so ? eine eigene innere Welt aufgebaut und glaubt daran. Das ist ihre Realität. Barbara ist so ein Mensch und sie glaubt, der Manfred würde ihr gehören. Und nach dem Tod seiner Frau glaubt sie das umso mehr. Sie hat sich komplett in diese Welt hinein fantasiert und liebt den Manfred total. Ich weiß gar nicht, ob sie ihn liebt, sie will ihn einfach nur haben ? weil sie nicht allein sein möchte. Sie hat nie über ihren Tellerrand geguckt, sondern sich auf den nächst Besten fixiert, und das ist ihr Nachbar. Sie hätte ja vielleicht auch irgendjemand anderen finden können.

Barbara Scheuven kennt beide ? sowohl den Manfred als auch seine Frau Anne ? als Nachbarin. Wie ist ihr Verhältnis zu Anne, sieht sie sich als Rivalin?
Nein, ich glaube als Rivalin sieht sie sich nicht. So weit hat sie sich gar nicht vor gewagt. Man hört aus Erzählungen, dass sie der Anne geholfen hat, wo die sich nicht so gut auskannte ? bei der Gartenarbeit zum Beispiel. Sie hat sich da in eine Beobachter-Rolle begeben: sie hat mal beobachtet, dass bei Anne ein-, zweimal irgendwelche Typen zu Hause waren ? sie sieht in der Außenwelt Dinge, in die sie dann etwas hineinprojiziert und in die sie sich dann komplett verliert. Sie reflektiert das gar nicht, sondern ist einfach nur da draußen und sieht ?da kommt wieder jemand? oder ?da gibt es Streit?. Ich glaube nicht, dass sie groß eifersüchtig war, sie hatte ja gar keine Chance ? das hatte sie dann schon begriffen. Aber in dem Moment, als Anne nicht mehr da ist, kommt sie plötzlich das erste Mal in deren Laden, das hätte sie auch schon viel früher tun können. Sie geht quasi auf Angriff über, als diese Frau tot ist.

Das Ganze kommt für Manfred also auch eher überraschend?
Ja. Der denkt: ?Was will die denn jetzt von mir?? Er ist auch nicht so angetan davon, dass jetzt plötzlich so eine Frau an ihm klebt. Aber, wie wir dann im weiteren Verlauf des Films auch merken, sind die beiden irgendwie auch ein bisschen voneinander abhängig.

Manfred ist ja trotz der Einsamkeit da draußen auf einmal umgeben von drei Frauen ? seine Anne hat er ja immer noch im Kopf und Inga Lürsen quasi vor der Haustür. Aber ein Womanizer ist er eher nicht. Was macht ihn für Barbara so attraktiv?
Bei der Barbara kommen mehrere Dinge zusammen. Wie vorher schon gesagt, sie nimmt den erstbesten und steigert sich da rein. Dazu kommt das typische Frauensyndrom: Helfen. Sie denkt, sie müsse ihm jetzt ganz dringend helfen, weil er ihrer Meinung nach so schlecht von seiner Frau behandelt wurde. Und dann die ganze Situation, in der diese Frau sich befindet ? alle drei Figuren sich gerade befinden ? sie sind alle in einem ähnlichen Gemütszustand, schwach und verletzlich. Darum konnten sich Manfred und die Kommissarin so nahe kommen. Wenn sie innerlich stark gewesen wäre, hätte ihr wahrscheinlich nicht passieren können, dass sie sich mit einem Verdächtigen einlässt.

Ist die triste, düstere Szenerie, in der der Film spielt, auch ein Symbol dafür, wie Barbara sich fühlt?
Wie sich alle fühlen! Diese graue Jahreszeit unterstützt das natürlich, und dass es da spielt, wo es spielt - da im Irgendwo, im Niemandsland.

Nimmt man trotz aller Professionalität so eine traurige Figur wie Barbara Scheuven nach dem Dreh mit nach Hause?
Nein. Ich mag diese Figur richtig gern ? es ist auch eher eine für mich untypische Figur. Oder untypisch, dass ich so eine Figur angeboten bekommen habe.

Warum?
Weil ich immer eher die toughen, die starken Rollen angeboten bekomme. Die Frauen, die sich durchsetzen, die ihr Schicksal in die Hand nehmen, die durch Tiefen und Höhen gehen und es immer schaffen. Bei der Barbara bin ich mir nicht so sicher, ob die es schafft. Insofern ist sie ein schwächerer Charakter. Und deswegen hab ich mich so gefreut, dass ich die Rolle bekommen habe. Weil es mir unheimlich Spaß gemacht hat, diese Frau zu spielen. Wenn man das Gefühl für eine Rolle gefunden hat, dann muss man das nicht unbedingt abends mit nach Hause nehmen.

Die Frauen, die Sie spielen, bleiben einem im Gedächtnis ? zum Beispiel dadurch, dass sie ihr Schicksal in die Hand nehmen. Wie bleibt einem Barbara im Gedächtnis?
Durch ein Gefühl, glaube ich. Sie steht ganz allein da. Nicht wie ein Fels in der Brandung, sondern wie eine Espe, die so rumzittert ? sie ist ein ganz zarter Mensch.

Zum Regisseur Thomas Jauch ? haben Sie schon einmal mit ihm zusammen gearbeitet?
Wir haben vor circa sieben Jahren schon mal einen Film zusammen gedreht, ?Der blonde Affe?. Er ist jemand, der keine großen Worte macht. Er ist beim Arbeiten sehr präzise und sehr konzentriert auf das, was er möchte und das wird in wenigen Sätzen klar. Das ist sehr angenehm.

Unterscheidet sich der Tatort von anderen Krimi-Produktionen?
Der Tatort, den wir jetzt gerade gemacht haben, ist sehr auf die Schauspieler konzentriert. Wie der Titel schon sagt: ?Stille Tage?. Da passiert letztendlich fast gar nichts, alles ist sehr psychologisch aufgebaut. Der Tatort gibt Filmschaffenden ein Forum, auch mal andere als klassische Fernseh-Filme zu machen ? insofern ist er eine absolut wichtige Institution. Und er findet ja auch großen Zuspruch beim Publikum, eben weil er immer anders ist und Themen bearbeitet werden, die nicht fernsehüblich sind.


RB-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3