Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Sonntag, 25. Dezember 2005

Erstsendung gegen Wiederholung?

Beinahe hätte die ARD am ersten Weihnachtsfeiertag eine Erstsendung gegen zwei Wiederholungen laufen lassen. Die Sender haben es aber gerade noch rechtzeitig gemerkt - und verhindert ...

Klara Blum hat am ersten Weihnachtstag keine Konkurrenz auf dem anderen Kanal....(Bild:SWR/Schweigert)
Die vorgezogene Ausstrahlung des neuen TATORTs "Das Lächeln der Madonna" wurde zu einem Zeitpunkt entschieden, als die ARD-Planung eigentlich schon im Januar des Folgejahres war. Kurzfristig fiel die für den ersten Weihnachtsfeiertag angedachte Unterhaltungssendung aus - so kam man innerhalb der ARD erstmals in 35 Jahren TATORT-Gemeinschaftsproduktion auf die Idee, an einem Weihnachtsfeiertag einen Mordfall lösen zu lassen.

Gleiches dachte man schon die vergangenen Jahre bei der Programmplanung in den Dritten Programmen - hier durften an den Weihnachtsfeiertagen schon mehrfach Mordfälle gelöst werden, bis auf zwei Ausnahmen aber immer alte Fälle, also Wiederholungen. Auch für 2005 waren zwei zeitgleiche Wiederholungen geplant. Der WDR ("Erfroren") und HR ("Nach eigenen Gesetzen")programmierten zwei alte TATORT-Folgen. Erstmals sollte es in der ARD-Geschichte also heissen: Erstausstrahlung gegen Wiederholung(en).

Wer die Wahl hat....

So hätte Zuschauer vor der Wahl gestanden, sich zwischen drei TATORTen zu unterscheiden. Unweigerlich wäre die maximale Quote für die Erstsendung nicht erreicht worden, auch wenn die Programmverantwortlichen am ersten Weihnachtsfeiertag sicherlich keine Top-Quote erwarten können. Zudem wäre es sicher ärgerlich für den Zuschauer gewesen, der vielleicht alle Folgen gerne gesehen hätte und über derartige Wahnsinnsideen der Programmverantwortlichen beim Blick in die Fernsehzeitschrift nur mit dem Kopf geschüttelt hätte. Immerhin merkt der Zuschauer von dieser "Doppelprogrammierung" nicht viel, denn auch wenn die Programmänderung nachträglich erfolgte: sie erfolgte rechtzeitig vor Druck der Fernsehprogrammzeitschriften mit den Weihnachtsprogrammen.

Unnötige Konkurrenzsituation

Grundsätzlich hätte sich die Frage gestellt, wie klug eine solche Konstellation von der ARD gewesen wäre, die potentielle Zuschauer verliert und eine unnötige Konkurrenzsituation innerhalb der eigenen Krimi-Reihe kreiert und im Endeffekt ihre Zuschauer in zwei mehr oder weniger große Grüppchen splittet.

Aber es löste sich alles in Wohlgefallen aus. Nachdem der tatort-fundus diese Doppelprogrammierung feststellte, fragte er bei den Sendern WDR und HR sofort an, was es damit auf sich habe. Schon am gleichen Tag erfuhr man vom HR, dass die Sendung "selbstverständlich" nicht gegen eine Erstsendung programmiert werde; der WDR zog diese Programmierung am nächsten Tag ebenfalls zurück.

Vieles ist den ARD-Sendern ja heutzutage nicht mehr heilig - man denke nur an die zunehmende Abspannverstümmelung oder die Nicht-Ausstrahlung älterer Klassiker-Folgen - aber wenn es um die Quote geht, da ist auf den Senderverbund Verlass...


Tobias Goltz / Francois Werner


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3