Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 2000 bis 2009 > 2002 > 519 Time-Out > 

Time-Out

DATEN
519. TATORT
Drehbuch:
Peter Purtschert / Stefan Witschi
Regie:
Bernhard Giger
Erstsendung:
22.12.2002
Produktions-
sender:
Schweizer Fernsehen
Quote:
5,41 Mio. / 15,30 % MA
Sendelänge:
86:08 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
Drehort:
Produktionsfirma:
Redaktion:

Inhalt:
Fredi Cortesi hatte als Eishockey-Spieler beim renommierten Berner Stadtclub SCB große Zeiten gehabt, bevor er am Ende seiner Karriere als Sportinvalide den Drogen verfiel und in der Anonymität verschwand. Jetzt ist er definitiv zurück: Seit er als Coach mit jungen und erfolgshungrigen Spielern ein schlagkräftiges Team aufgebaut hat, geht es aufwärts mit dem Provinzclub EHC Biel.

Doch dann wird Cortesi erschlagen in der Garderobe des Stadions aufgefunden. In seinem Schrankfach findet man eine größere Menge Kokain. Kommissar Philipp von Burg und sein eishockeybegeisterter Kollege Markus Gertsch nehmen die Ermittlungen auf.

Hat der jähzornige Spieler Reto Knop zugeschlagen? Ihm wird eine Affäre mit Alberta Cerda, der Freundin des Trainers, nachgesagt. Doch auch Alberta hätte ein Motiv: Sie hat es nie ganz geschafft, auf den Kokainkonsum zu verzichten. Zudem müssen die Drogen durch die Hände von Retos Bruder Herbie, dem Junkie und Gelegenheitsdealer, gegangen sein. Dann gibt es noch Arsène Renweg, den ehrgeizigen Manager des SCB und ehemaligen Spielerkollegen Cortesis, stets bemüht dem kleineren Club die besten Talente abzuwerben. Verdächtig ist auch der einflussreiche Präsident des Stadtclubs, Alex Kerger, dem die drohende Konkurrenz des aufsteigenden Provinzvereins ein Dorn im Auge ist.

Die beiden Kriminalisten müssen sich zusammenraufen, um den Fall zu lösen. Dabei kommen ihnen die unermüdliche Mithilfe von Max Münger, dem Spurenspezialisten des kriminaltechnischen Dienstes, und die umfassenden Kenntnisse des alten Eishockeyfans Jakob ?Jimmy' Leutenegger zugute.

Kommissar von Burg wird nach zehn Jahren Arbeit bei der Mordkommission in Bern nach London in die internationale Abteilung von Scotland Yard zurückkehren. Er ist sich ziemlich sicher, dass es sich bei seinem letzten Fall um ein Beziehungsdelikt handelt. Doch Gertsch will dies nicht glauben. Er stellt eigene Ermittlungen an. Frau Schwab, die Vorgesetzte der beiden, ist ihrerseits daran interessiert, zum scheidenden von Burg in einem guten Verhältnis für die berufliche Zukunft zu stehen.



PRODUKTIONSNOTIZ
"Time-Out" war in der ARD ursprünglich für den 23.9.2001 vorgesehen, wurde aber wegen den aktuellen Geschehnissen in New York kurzfristig aus dem Programm genommen. In der Schweiz und in Österreich wurde dieser TATORT jedoch zum geplanten Termin gesendet. Ein neuer Sendetermin für Deutschland ist für 22.12.2002 vorgesehen


Besetzung:

Kommissar Philipp von Burg - László I. Kish
Kommissar Markus Gertsch - Ernst C. Sigrist
Hauptkommisssarin Eva Schwab - Sabina Schneebeli
Albert Cerda - Andrea Bürgin
Arséne Renweg - Stefan Gubser
Alex Kerg - Mathias Gnädinger
und andere


Stab:

Musik - Peter von Siebenthal
Kamera - Edwin Horak
Buch - Peter Purtschert
Buch - Stefan Witschi
Regie - Bernhard Giger



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3