Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 1990 bis 1999 > 1999 > 406 Restrisiko > 

Restrisiko

DATEN
406. TATORT
Drehbuch:
Peter Zingler
Regie:
Claus-Michael Rohne
Erstsendung:
14.02.1999
Produktions-
sender:
WDR
Quote:
8,09 Mio. / 22,02 % MA
Sendelänge:
88:18 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
24.2.98 – 1.04.98,
andere Angabe: 22.2.98 - 27.3.98
Drehort:
Köln, Düren
Produktionsfirma:
Colonia Media
Redaktion:
Heidi Steinhaus

Inhalt:
Freddy Schenk von der Kripo Köln versucht vergeblich, seinen Kollegen Max Ballauf für den Karneval zu begeistern. Aber schon bald ist Schluß mit lustig: Birgit Lagerhoff, das Tanzmariechen aus Freddys Karnevalsverein, wird ermordet aufgefunden. Der Tatort befindet sich in unmittelbarer Nähe einer psychiatrischen Klinik, und der Täter hat offensichtlich ein Anstaltsfahrrad benutzt. Der Verdacht fällt auf den Häftling Harald Berger, der auf Betreiben seiner Anwältin Ellen Strohmeier aus dem Gefängnis in die Anstalt verlegt worden war.

Berger hatte eine Frau im Affekt getötet, steht aber nun kurz vor seiner Entlassung. Am Tag der Tat hatte er Urlaub. Professor Konski, der Leiter der Anstalt, glaubt nicht daran, daß Berger ein Wiederholungstäter ist - aber da bleibt immer ein Restrisiko. Ballauf und Schenk sind überrascht zu hören, daß Berger ein Verhältnis mit seiner Anwältin hat. Deren Mann, Jürgen Strohmeier, mit dem sie in Scheidung lebt, versucht Ellen davon zu überzeugen, sich von Berger zurückzuziehen. Sie weist dieses Ansinnen empört zurück, obwohl ihr inzwischen Zweifel an der Unschuld ihres Geliebten gekommen sind.

Aber auch Willi Klemm, Ratsmitglied und Präsident des Karnevalsvereins, muß zu Freddys Unbehagen in den Kreis der Verdächtigen einbezogen werden, denn er hatte ein Verhältnis mit Birgit Lagerhoff. Für Freddy steht allerdings so gut wie fest, daß Berger der Täter ist, zumal er für die Mordnacht kein Alibi hat und zu allem Überfluß von einem "Filmriß" faselt. Freddy treibt Berger in die Enge und fast zu einer Verzweiflungstat. Die Situation ändert sich jedoch, als Ballaufs hartnäckige Recherchen andere Möglichkeiten eröffnen. Ist Harald Berger in Wirklichkeit nur die Marionette in einem teuflischen Spiel?

Besetzung:

Max Ballauf - Klaus J. Behrendt
Freddy Schenk - Dietmar Bär
Ellen Strohmeier - Marie Lou Sellem
Harald Berger - Alexander Radszun
Jürgen Strohmeier - Robert Giggenbach
Professor Konski - Siegfried W. Kernen
Lissy - Anna Loos
Staatsanwalt - Christian Tasche
Willi Klemm - Peter Millowitsch

Als Gast: Lotti Krekel
und andere


Stab:

Musik - Eckes Malz
Musik - Biber Gullatz
Kamera - Johannes Hollmann
Szenenbild - Frank Polosek
Buch - Peter Zingler
Regie - Claus-Michael Rohne



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3