Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 12.11.2018. --> Bis heute wurden 1084 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Folgen > Folgen chronologisch > 1990 bis 1999 > 1997 > 370 Eiskalt > 

Eiskalt

DATEN
370. TATORT
Drehbuch:
Henning Borgelt / Lienhard Wawrzyn
Regie:
Kurt Ockermüller
Erstsendung:
28.9.1997
Produktions-
sender:
Sender Freies Berlin
Quote:
7,08 Mio. / 23,01 % MA
Sendelänge:
89:30 Minuten
Bildformat:
16:9
Drehtermin:
Drehort:
Produktionsfirma:
Redaktion:

Inhalt:
Eiskalter Mord in einem Berliner Nobelhotel: Gerade als sich seine Geliebte Petra Schächter, Ehefrau des Kantors seiner Gemeinde, für ein Schäferstündchen im Bad frisch macht, wird Religionslehrer Grün im Hotelzimmer ins Jenseits befördert.

Während Roiter und Zorro zunächst den eifersüchtigen, gehörnten Ehegatten Sebastian Schächter ins Visier nehmen, ergibt sich bald eine zweite, heiße Spur: Weil die Klimaanlage ihres Liebesnestes ausgefallen war, hatte das Paar gleich nach dem Einchecken im Hotel mit einem zuvorkommenden, freundlichen Herrn die Hotelzimmer getauscht. Der entpuppt sich als Professor Jasper Conrad, Fachmann für Müllrecycling, und ist in Berlin, um bei einem Hearing vor hochgradigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft sein neues Verfahren des Kryorecyclings vorzustellen. Die neue Kaltmahltechnik, bei der Müll vereist und dann zerkleinert wird, macht Verbrennungsanlagen und Mülldeponien überflüssig. Das Berliner Müll-Kartell ist aufgeschreckt und fürchtet um seine lukrativen Geschäfte. Ist Grün lediglich das Opfer einer Verwechslung und starb im falschen Zimmer für den Professor, dem der Anschlag eigentlich galt? Roiter und Zorro fragen sich: Mord aus Eifersucht oder aus Geschäftsinteresse? Nach einem weiteren Anschlag auf den Professor ist klar, daß dieser in höchster Gefahr schwebt. Roiter und Zorro nehmen sich nun verstärkt die Herren des Berliner Müll-Kartells vor, die nach außen hin als geschäftliche Konkurrenten auftreten, sich zu internen Absprachen aber in der Eissporthalle eines Berliner Eishockey-Vereins treffen. Dessen Sponsoren sie alle sind. Währenddessen bereitet der umtriebige Professor den Coup seines Lebens vor: in den Laborräumen seines Kooperationspartners International Freeze, einem Hersteller von Kältemittel, kann er nach einer geglückten Demonstration des Kryorecyclings einen Scheich als Geldgeber für eine Pilotanlage gewinnen - höchste Zeit für seine Widersacher, ihn aus dem Verkehr zu ziehen. Sie schicken ihm den Eishocheyspieler Igor als gedungenen Killer ins Labor.

Dorthin ist auch Sebastian Schächter unterwegs, der herausgefunden hat, daß sich seine Frau Petra gleich nach dem Verlust ihres Geliebten Grün von dem Professor trösten ließ und nun eine ernsthaft Liaison mit diesem eingegangen ist. Blind vor Wut will er den Rivalen im Labor zur Rede stellen...


Besetzung:

Hauptkommissar Roiter - Winfried Glatzeder
Kommissar Zorowski - Robinson Reichel
Petra Schächter - Nadja Uhl
Sebastian Schächter - Hans Uwe Bauer
Professor Jasper Conrad - Martin Huber
Conrad Grün - Alexander Pelz
Frau Grün - Ilona Schulz
Dr. Adler - Andreas Schmidt-Schaller
und andere


Stab:

Musik - Hans Zinkl
Kamera - Jürgen Heimlich
Szenenbild - Klaus Winter
Buch - Hans-Henning Borgelt
Buch - Lienhard Wawrzyn
Regie - Kurt Ockermüller



BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3